Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Johann Siegenthaler
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 26

1 2
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
22.12.1918 Schweiz
Oltener Aktionskomitee
Personen
SGB
Strassenbahner-Zeitung
Johann Siegenthaler
Arbeiterkongress
Generalstreik
Opportunismus
Volltext

Zum Arbeiterkongress. Wohl die bedeutendste Tagung, die je von der schweizerischen Arbeiterschaft abgehalten wurde, wird der am 22. und 23. Dezember in Bern stattfindende Arbeiterkongress sein. Dem hinter uns liegenden Generalstreik entsprungen, soll er in erster Linie die Lehren aus letzterer Aktion zusammenfassen, um kommenden neuen Kämpfen gerüsteter  gegenüberzustehen. Im besonderen wird der Kongress die Aufgabe haben, die der Neuzeit entsprungene, aber noch in der Luft hängende Kampfesorganisation, welche durch das sogenannte Oltener Aktionskomitee verkörpert wird, feste Gestalt zu geben. Sodann wird sich der Kongress darüber auszusprechen haben, ob die schweizerische Arbeiterschaft ihre bisherigen Kampfesmethoden, das heisst unablässiges Organisieren der Massen und  das systematische Kämpfen auf politischem und gewerkschaftlichem Gebiet, um so durch das Mittel des Stimmzettels und des disziplinierten Streiks den Sozialismus zu erringen, weiter beibehalten will, oder ob dieses Ziel durch die Empörung der Massen, die zur Gewalt greifen, erreicht werden soll. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1918-12-20. Standort: Sozialarchiv.
Arbeiterkongress > Generalstreik. 1918-12-22.doc.

 

Ganzer Text

06.12.1918 Schweiz
Personen
Strassenbahner-Verband
Strassenbahner-Zeitung
Karl Marx
Johann Siegenthaler
Armee-Einsätze
Generalstreik
Volltext

Zum Generalstreik. Obwohl der Landesstreik schon in der letzten Nummer unseres Organs besprochen wurde, erscheint uns die Angelegenheit wichtig genug, um unsere Auffassung über die Aktion an dieser Stelle ebenfalls zum Ausdruck zu bringen. Als vor einiger Zeit die Frage des Generalstreiks akut wurde, haben wir dazu ebenfalls Stellung bezogen. Wir sagten damals, Massenaktionen seien ein durchaus legales gewerkschaftliches Kampfmittel und können angewendet werden, sobald in unserem Lande die Vorbedingungen dafür geschaffen seien. Die Frage, ob diese  Vorbedingungen schon damals vorhanden, wurde von uns verneint, und zwar in der Hauptsache, weil wir die Zahl der organisierten Arbeiter als noch zu klein betrachteten. Dieser Übelstand hätte zur Folge, dass bei einer Massenaktion die organisierten Arbeiter die vielen unorganisierten mit Gewalt von der Arbeit abhalten müssten, was der bewaffneten Staatsgewalt den Vorwand liefern würde, die Aktion  mit Waffengewalt zu unterdrücken. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1918-12-06. Standort: Sozialarchiv.
Strassenbahner-Verband > Generalstreik. 1918-12-06.doc.

Strassenbahner-Verband. Generalstreik. 1918-12-06.pdf

13.09.1918 BS Kanton
Arbeiterpresse
Gewerkschaftskartell
Personen
SP BS Kanton
Strassenbahner-Verband
Johann Siegenthaler
Agitation
Arbeiterbewegung
Volltext

Ein Mahnwort an die Basler Kollegen. Wir leben in einer Zeit, die einem Teil der Menschheit alle erdenklichen Leiden auferlegt, wo Not und Entbehrungen zur Gewohnheit geworden sind. Wir sehen aber auch, dass gerade das arbeitende Volk, welches ja am meisten unter diesen Zustanden zu leiden hat, zu erkennen beginnt, dass diese Leiden nicht umsonst getragen werden, weil gerade aus ihnen eine bessere Zeit herauswachsen muss. Diese Erkenntnis ist ganz besonders aus der Tatsache ersichtlich, dass der organisatorische Zusammenschluss des  arbeitenden Volkes noch zu keiner Zeit den Umfang angenommen hat, wie das heute der Fall ist. Da, wo man von der Organisation nichts wissen wollte, sind Vereinigungen entstanden, dort, wo man sich für etwas Besseres hielt, hat man den Anschluss an die Arbeiterschaft gesucht. (...). Johann Siegenthaler.

Strassenbahner-Zeitung, 13.9.1918. Standort: Sozialarchiv.
Personen > Siegenthaler Johann. Arbeiterbewegung. 13.9.1918.doc.

Siegenthaler Johann. Arbeiterbewegung. 13.9.1918.pdf

30.08.1918 Schweiz
Personen
Strassenbahner-Verband
Strassenbahner-Zeitung
Johann Siegenthaler
Antikapitalismus
Generalstreik
Teuerungsausgleich

Was lernen wir aus der nun abgeschlossenen Bewegung der schweiz. Arbeiterschaft? Die nun abgeschlossene Bewegung der schweizerischen Arbeiterschaft ist sowohl von der Partei- als Gewerkschaftspresse verschiedentlich kommentiert worden. Während der eine Teil mit dem Resultat zufrieden ist, wird anderseits der Missstimmung, dass es nicht zum offenen Kampfe gekommen ist, Ausdruck gegeben. Wir beabsichtigen nun nicht, auf diese oder jene Art über die Ergebnisse zu urteilen, sondern Zweck unserer Ausführungen soll sein, auf die Mängel hinzuweisen, die bei diesem Anlass sich gezeigt haben. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 30.8.1918. Standort: Sozialarchiv.

Personen > Siegenthaler Johann. 30.8.1918.doc.

 

Siegenthaler Johann. Teuerungszulage. 30.8.1918.pdf

24.08.1918 Altstätten
Arlesheim
Schaffhausen
Zug
Personen
Strassenbahner-Verband
Strassenbahner-Zeitung
Jakob Münch
Johann Siegenthaler
Arbeiterkongress
Verbandsvorstand
Volltext

Strassenbahner-Verband. Auszug aus den Verhandlungen des Verbandsvorstandes vom 24. August 1918. Präsident Johann Siegenthaler erstattet Bericht über die Bewegung in der Sektion Arlesheim, die nun zum Abschluss gelangt ist. Die Leitung der dortigen Sektion hat Kollege Hofmeier übernommen. Ferner teilt der Präsident mit, dass die Kollegen von Schwyz sich ebenfalls in einer Lohnbewegung befinden und die A.U.S.T. beauftragt wurde, die Sache an die Hand zu nehmen. Am Arbeiterkongress hat als Vertreter der A.U.S.T. der Verbandspräsident teilgenommen. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 30.8.1918. Standort: Sozialarchiv.
Strassenbahner-Verband > Verbandsvorstand 30.8.1918.doc.

Verbandsvorstand 24.8.1918.pdf

16.08.1918 Schweiz
Personen
PTT-Union Schweiz
SEV Schweiz
Johann Siegenthaler
SGB
Volltext

Eidgenössisches Personal und moderne Gewerkschaftsbewegung. Es ist noch gar nicht lange hier, als das eidgenössische Personal zum Grossteil in schroffstem Gegensatz zur modernen Gewerkschaftsbewegung stand. Wohl war dieses Personal in Verbänden zusammengeschlossen, welche den Zweck hatten, ihre beruflichen und materiellen Interessen zu wahren. Dagegen wurde ängstlich darauf geachtet, dass das Prinzip der politischen Neutralität ja nicht verletzt werde. So wurde jahrelang jedem engeren Zusammenschluss mit der auf dem Klassenstandpunkt stehenden Arbeiterschaft ausgewichen unter dem Vorwand, dieses Neutralitätsprinzip verbiete den Zusammenschluss, da bekanntlich die moderne Gewerkschaftsbewegung politisch der sozialistischen Weltanschauung huldige. (...). Johann Siegenthaler.

Strassenbahner-Zeitung, 16.8.1918. Standort: Sozialarchiv.
SEV > SGB-Beitritt. 16.8.1918.doc.

 

Ganzer Text

26.07.1918 Schweiz
Brotamt
Personen
Strassenbahner-Verband
Johann Siegenthaler
Brotkarte
Lebensmitteleinkauf
Nahrungsmittel
Volltext

Strassenbahner-Verband. Zusatzbrotkarten für das Fahrpersonal der Strassenbahnen vom eidg. Brotamt neuerdings abgelehnt. Auf die dritte Eingabe an das eidg. Brotamt betreffend Verabfolgung von Zusatzrationen für das Fahrpersonal der Strassenbahnen ist folgende Antwort eingetroffen: Bern, den 26., Juli 1918. An den Schweiz. Strassenbahner-Verband, Präsident: Herrn J. Siegenthaler in Basel. Wir empfingen seinerzeit Ihre Zuschrift vom 15. Juli, womit Sie an uns das Wiedererwägungsgesuch um  Aufnahme Ihrer Mitglieder in die Kategorie der Schwerarbeiter stellen. (...). Johann Siegenthaler.

 

Strassenbahner-Zeitung, 16.8.1918. Standort. Sozialarchiv.
Strassenbahner-Verband > Brotkarte 26.7.1918.doc.

 

Ganzer Text

21.06.1918 Winterthur
Gewerkschaftskartell
Personen
Stadtrat
Strassenbahner
Johann Siegenthaler
Arbeitszeit
Dienst- und Besoldungsordnung
Teuerungsausgleich
Volltext

Der Streik in Winterthur. Dass auch die Arbeiter der Gemeinde und des Staates gezwungen sind, zur Erzwingung  menschenwürdiger Lohn- und Arbeitsverhältnisse zum äussersten Kampfmittel  zu  greifen, beweist auch der Streik der Gemeindearbeiter in Winterthur. Im Herbst letzten Jahres hat die Gemeindeversammlung den Stadtrat beauftragt, bis zum 1. Mai 1918 ein neues Lohnregulativ fertigzustellen. Der 1. Mai kam, ohne dass von der letztgenannten Behörde etwas getan wurde. Diese Verschleppungstaktik veranlasste das städtische Kartell, dem auch unsere dortigen Verbandskollegen angehören, zur Sache Stellung zu nehmen. In einer Versammlung vom 15. Juni wurde beschlossen, dem Stadtrate ein Ultimatum zu stellen mit der Forderung, es seien bis Donnerstag den 20. Juni folgende Begehren zu erfüllen: (...).

 

Strassenbahner-Zeitung, 5.7.1918. Standort: Sozialarchiv.

 

Gewerkschaftskartell Winterthur > Streik 21.6.1918.doc

 

Ganzer Text

15.06.1918 Schweiz
Brotamt
Nahrungsmittel
Personen
Strassenbahner-Verband
Johann Siegenthaler
Brotkarte
Rationierung
Volltext

Für die Zusatzbrotkarte. Für die Zusatzbrotkarte wurde folgende neue Eingabe an die kompetente Amtsstelle gerichtet: Basel, den 15. Juni 1918. An das eidgenössische Brotamt in Bern. Sehr geehrter Herr Vorsteher! Unterzeichneter Verband hat bei Einführung der Brotkarte an Ihre Amtsstelle das Gesuch gerichtet, es möchte das Fahrpersonal der Städtischen Strassenbahnen bei der Zuteilung der Brotrationen unter die Kategorie der Schwerarbeiter eingereiht werden. Das Gesuch wurde damals von Ihnen mit der Begründung abgelehnt, dieses Personal falle nicht unter den Begriff Schwerarbeiter. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 21.6.1918. Standort: Sozialarchiv.

Ganzer Text

15.06.1918 BS Kanton
Arbeitszeit
Personen
Strassenbahner Basel
Johann Siegenthaler
Karl Witt
Fahrpersonal
Teuerungsausgleich
Volltext

Strassenbahner Basel. Gruppensitzung des Fahrpersonals vom 15. Juni 1918. Die ausserordentlich stark besuchte Sitzung wurde vom Obmann Schnyder um 8 Uhr 40 eröffnet. Unter Mitteilungen verlas der Obmann die Eingabe an die Regierung betreffend verschiedene Forderungen, ebenso die Antwort derselben über die Eingabe  betreffend Verköstigungszulage. Als Delegierte, welche unsere  Forderungen begründen sollen, wurden gewählt die Kollegen Johann Siegenthaler, Karl Witt und Schnyder. Ein Antrag von einem Kollegen der Linie 8 wurde entgegengenommen. Die Gruppe beschloss, einer Beitragserhöhung im Prinzip zuzustimmen. Über das Haupttraktandum „Verkürzung der Arbeitszeit“, wird an anderer Stelle  berichtet. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 21.6.1918. Standort: Sozialarchiv.

Ganzer Text

07.06.1918 Schweiz
Armut
Basler Nachrichten
Föderativverband
Personen
Strassenbahner-Zeitung
Johann Siegenthaler
Lebenshaltungskosten
Preise
Teuerungsausgleich
Volltext

Föderativverband. Nachteuerungszulagen. Allüberall erhebt sich heute der Ruf nach Lohnerhöhungen resp. Teuerungszulagen. So hat das eidgenössische  Personal die Forderung einer Nachteuerungszulage im Betrage von 600 Franken erhoben. Aber auch das Personal der Kantone und der Kommunen sieht sich genötigt, die gleiche Forderung zu  erheben, da die Lebensverhältnisse mit jedem Tag drückender werden. Selbst die „Basler Nachrichten", ein Kapitalistenblatt vom reinsten Wasser, hat zugeben müssen, dass die Teuerung einen Grad erreicht hat, der es der Gesellschaft zur Pflicht macht, die Einkommen speziell der unteren Schichten der Arbeiterklasse ganz bedeutend zu erhöhen. Das gleiche Blatt hat statistisch nachgewiesen, dass die Schichten mit kleinen und kleinsten Einkommen viel stärker von der Teuerung betroffen werden, als diejenigen mit höheren Einkommen. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 7.6.1918. Standort: Sozialarchiv.

Teuerungszulage. 7.6.1918.pdf

07.06.1918 Schweiz
Gemeinde- und Staatsarbeiter-Verband
Personen
Strassenbahner-Verband
Hermann Greulich
Johann Siegenthaler
Fusion
Kongress
Volltext

Gemeinde- und Staatsarbeiter-Verband. Der Schweizerische Gemeinde- und Staatsarbeiterverband hat seinen diesjährigen Verbandstag über Pfingsten in Basel  abgehalten. Es waren 28 Sektionen durch 21 Delegierte vertreten. Aus den Begrüssungsansprachen erwähnen wir diejenige des Zentralpräsidenten des Strassenbahnerverbandes. Genosse Johann Siegenthaler überbrachte die Grüsse der Strassenbahnerkollegen, wobei er die Vereinigung der beiden Verbände (der  Gemeinde- und Staatsarbeiter sowie der Strassenbahner) als eine Aufgabe bezeichnete, die in nicht allzuferner Zeit verwirklicht werden sollte. (...).

 

Strassenbahner-Zeitung, 7.6.1918. Standort: Sozialarchiv.

 

Ganzer Text

04.06.1918 Oerlikon
Arbeiterunion
Personen
Strassenbahner
Strassenbahner-Verband
Allgöwer
Heinrich Schellenberg
Johann Siegenthaler
Adolf Werder
Disziplinarverfahren
Entlassung
Kündigung
Volltext

Strassenbahner Oerlikon. Die ordentliche Monatsversammlung vom 4. Juni 1918 war sehr gut besucht. Es hatten sich 65 Mitglieder eingefunden. 9 Uhr 50 konnte mit der Behandlung der Traktandenliste begonnen werden. Eintrittsgesuche lagen vier vor, welchen einstimmig entsprochen wurde. Das Haupttraktandum,  welches  zu  einer grossen und lebharten Diskussion Veranlassung gab, war die Massregelung des Präsidenten Adolf Werder. In Anbetracht dieser Aktion sind erschienen:  Genosse Johann Siegenthaler, Verbandspräsident; Genosse Allgöwer, Zentralpräsident der A.U.S.T., und die Genossen Barth und Oswald, Vorstandsmitglieder der Arbeiterunion Oerlikon-Seebach-Schwamendingen. Wir sprechen an dieser Stelle den Referenten für ihre Bemühungen und Wegleitungen den besten Dank aus.  Das Resultat dieser Diskussion war, dass die Versammlung geschlossen den Beschluss fasste, an die Direktion bzw. an den  Verwaltungsrat eine Delegation von drei Mann abzusenden, die die Aufgabe hat, dahin zu wirken, dass die Kündigung an den Kollegen Adolf Werder wieder rückgängig gemacht wird. Zur Unterstützung dieser Aktion wurde  folgende Resolution einstimmig genehmigt: (...).

Strassenbahner-Zeitung, 21.6.1918. Standort: Sozialarchiv.

Ganzer Text

01.06.1918 St. Gallen
Arbeiterunion
Personen
Strassenbahner
Johann Siegenthaler
Feuerwehrersatzabgaben
Mützen-Nummern
Volltext

Strassenbahner St. Gallen. Die gut besuchte  Monatsversammlung vom 1. Juni 1918 konnte von Präsident A. Bauer um 9 Uhr 30 eröffnet werden. Nach einem Willkommensgrusse und Bekanntgabe der Traktandenliste wurde von Kollege St. ein Rückkommensantrag eingereicht betreffend die Wahlen der Ersatzkandidaten für die Arbeiterkommission IV. Er wurde von der Versammlung gutgeheissen. Das erregte Ende dieser Versammlung zeitigte wieder einmal, wie notwendig es ist, die Versammlungen frühzeitig beginnen zu können. Gegenseitige Privatangelegenheiten sollten ausserhalb der Organisation bleiben, denn solche „Sachen" könnten dem einzelnen wie dem Gesamten nur zum Schaden gereichen. Ich nehme an, mit dieser Rüge nicht mehr kommen zu müssen. Unter Mitteilungen wurde der Versammlung bekannt gemacht, dass das Zirkular des Fixbesoldeten-Verbandes  am  Anschlagbrett  zur Einsicht gebracht wird. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 21.6.1918. Standort: Sozialarchiv.

Ganzer Text

25.05.1918 Oerlikon
Schwyz
Zürich
Abstimmungen Schweiz
AUST
Personen
Strassenbahner-Verband
Johann Siegenthaler
Bundessteuer
Verbandsvorstand
Volltext

Strassenbahner-Verband. Auszug aus den Verhandlungen des Verbandsvorstandes vom 25. Mai 1918. Präsident Johann Siegenthaler, sowie der Kassier und der Sekretär geben Bericht über ihre Tätigkeit ab. Die A.U.S.T. gibt Kenntnis über die Neuregelung der Beitragsfrage. An die Kosten der Abstimmung über die Bundessteuer werden der A.U.S.T. Fr. 100.- bewilligt. Wir möchten die Sektionen ersuchen, das Ihrige ebenfalls zu tun. Beiträge hierfür sind an unseren Verbandskassier zu senden. Auch für die Sektion Oerlikon konnte in der Angelegenheit Promesse Comtesse eine völlige Einigung erzielt werden. Die gleiche Sektion gibt Kenntnis von einer Massregelung und werden die notwendigen Schritte sofort eingeleitet werden. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 7.6.1918. Standort: Sozialarchiv.

Ganzer Text

24.05.1918 Bern
BS Kanton
Zürich
Personen
Sterbekasse
Strassenbahner-Verband
Strassenbahner-Zeitung
Johann Siegenthaler
DV
Redaktion
Volltext

Strassenbahner-Verband. Nach der Delegiertenversammlung. Schwül war es in der Natur, als die Delegierten unseres Verbundes Sonntag morgens in Bern zusammentraten,  um über die Zukunft unserer Landesorganisation zu beraten. Schwül war auch die Stimmung in der Versammlung. Man merkte es den Delegierten an, dass sie nicht vom gewohnten ruhigen Geist des Zusammenwirkens beherrscht waren, sondern es machte sich schon zu Anfang eine gewisse Erregtheit bemerkbar. War es das Wetter, waren es Not und Entbehrungen, unter denen gegenwärtig grosse Teile der  Menschheit zu leiden haben, oder war es die unglückliche Abstimmung der Basler betr. Verschmelzung der Sterbekasse, was diese unheilvolle Stimmung verschuldete? (...). Johann Siegenthaler.

Strassenbahner-Zeitung, 24.5.1918. Standort: Sozialarchiv.

DV Strassenbahner-Verband. 24.5.1918.pdf

11.05.1918 Bern
BS Kanton
Schweiz
Personen
Sterbekasse
Strassenbahner-Verband
Strassenbahner-Zeitung
Johann Siegenthaler
Klassenkampf
Redaktion
Verbandsvorstand
Volltext

Zur Delegiertenversammlung. Unter ganz aussergewöhnlichen Verhältnissen werden die Delegierten am 11. Mai in Bern zusammentreten, um   einerseits, über die Tätigkeit des Verbandsvorstandes zu Gericht zu sitzen, anderseits aber die Richtlinien festzulegen, nach welchen unsere Verbandspolitik in der Zukunft einzustellen  ist.

Wenn wir von aussergewöhnlichen Verhältnissen reden, so meinen wir damit die unsichere Lage, in welcher sich unser Land gegenwärtig befindet. Die fortschreitende Teuerung und Lebensmittelknappheit haben für die Arbeiterklasse eine derart unhaltbare Lage geschaffen, dass zu den schärfsten Kampfmitteln gegriffen werden muss, um den Behörden begreiflich zu machen, dass in unser Wirtschaftsleben andere Grundsätze hineinkommen müssen, wenn nicht eine ganze Klasse zugrunde gehen soll. (...).

 

Strassenbahner-Zeitung, 26.4.1918. Standort: Sozialarchiv.

 

Siegenthaler Johann. DV Strassenbahner. 12.5.1918..pdf

10.05.1918 Schweiz
Gewerkschaften
Personen
Strassenbahner-Zeitung
Johann Siegenthaler
Generalstreik
Volltext

Mehr Grundsätzlichkeit. Mit Bedauern muss man immer wieder konstatieren, dass in der Tätigkeit unserer Gewerkschaften und deren Mitglieder zu wenig Grundsätzlichkeit, dafür aber umso mehr Materialismus, ja Egoismus zum Ausdruck kommt. Geht man den Ursachen nach, so stösst man auf die leidige Tatsache, dass die Gewerkschaften aus Gründen, die wohl verständlich, aber nicht immer im Interesse der Grundsätzlichkeit liegen, glauben, ihre Mitgliederzahl durch Förderung aller eigennützigen Bestrebungen zu erhöhen. So sehen wir denn überall bei den Gewerkschaften alle möglichen Unterstützungseinrichtungen entstehen, die wohl auch sozialen Charakter haben, deren Hauptzweck aber ist, die Mitglieder an die Gewerkschaften zu fesseln. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 10.5.1918. Standort: Sozialarchiv.

Siegenthaler Johann. Gewerkschaften. 10.5.1918.pdf

18.04.1918 Bern
Oerlikon
Winterthur
AIK Alters- und Invalidenkasse
Gemeinde- und Staatsarbeiter-Verband
Personen
SGB
Strassenbahner-Verband
Jakob Münch
Johann Siegenthaler
Generalstreik
Sterbekasse
Verbandsvorstand
Volltext

Schweizer. Strassenbahner-Verband. Auszug aus den Verhandlungen des Verbandsvorstandes. Sitzung vom 18. April 1918. Der Verbandspräsident erstattet Bericht über die stattgefundene Geschäftsprüfung vom 6. April. Er teilt ferner mit, dass die notwendigen Vorarbeiten für die Delegiertenversammlung erledigt seien. Kassier Münch macht Mitteilung über den Eingang der Sektionsbeiträge, wonach diese seit der Einführung der Alters- und Invalidenzuschusskasse  in bedeutend prompterer Weise einlaufen. Die Sektion Oerlikon macht Mitteilung über die Neuwahlen. Ferner ist daselbst eine Eingabe betr. Lohnerhöhung lanciert worden. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 26.4.1918. Standort: Sozialarchiv.

Ganzer Text

14.03.1918 Altstätten
BS Kanton
Schwyz
Zürich
AUST
Oltener Aktionskomitee
Personen
Strassenbahner-Verband
Johann Siegenthaler
Generalstreik
Sterbekasse
Verbandsvorstand
Volltext

Auszug aus den Verhandlungen des Verbandsvorstandes. Sitzung vom 14. März 1918. Präsident Johann Siegenthaler berichtet über die erfolgte Ausschreibung der Redakteur-Sekretärenstelle der A.U.S.T., für  welche 11 Anmeldungen eingegangen sind, wovon eine wieder zurückgezogen wurde. Von den Sektionen Altstätten, Oerlikon und Biel werden verschiedene Neuanmeldungen bekanntgegeben. Von dem Verein der Angestellten der Schwyzer Strassenbahnen ist ein Schreiben eingelaufen betreffend eventuellen Anschluss an den Verband. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 29.3.1918. Standort: Sozialarchiv.

Ganzer Text

01.03.1918 Bern
St. Gallen
Zürich
AUST
Personen
Strassenbahner-Verband
Albisser
Allgöwer
Johann Siegenthaler
Drucksachen
Verbandsvorstand
Volltext

Schweiz. Strassenbahner-Verband. Auszug aus den Verhandlungen des Verbandsvorstandes. Präsident Johann Siegenthaler berichtet über die erledigten Geschäfte und über eine Verbandsvorstandssitzung der A.U.S.T. in Luzern. Der Delegiertentag der A.U.S.T. wird also definitiv am 11. und 12. Mai 1918 in Bern stattfinden. Durch den Rücktritt des Genossen Albisser als Zentralpräsident ist eine Vermehrung der Ausgaben unumgänglich und wird der Beitrag unseres Verbandes an die A.U.S.T. sich verdoppeln. Johann Siegenthaler gab in Luzern das Versprechen, für eine Erhöhung der Beiträge unseres Verbandes einzutreten, wenn sich die A.U.S.T. verpflichtet, den vollen Beitrag an den Gewerkschaftsbund zu leisten. Der Sekretärposten für den Genossen Allgöwer wird durch Ausschreibung besetzt werden. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1.3.1918.

Ganzer Text

31.12.1917 Schweiz
Personen
Strassenbahner-Verband
Johann Siegenthaler
AIK Alters- und Invalidenkasse
Jahresbericht
Rechtsschutz

Jahresbericht des Schweizerischen Strassenbahner-Verbandes pro 1917. Allgemeines, Verwaltung, Rechtsschutz,Unterstützungskasse, Alter- und Invalidenzuschusskasse, Sektionen, Schlussbemerkungen. Für den Verbandsvorstand: Johann Siegenthaler, Präsident. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1.3.1918. Standort: Sozialarchiv.

11.10.1917 Schweiz
Brotamt
Personen
Strassenbahner-Verband
Strassenbahner-Zeitung
Albisser
Johann Frei
Jakob Münch
Adolf Portmann
Johann Siegenthaler
Brotkarte
Redaktion
Teuerungsausgleich
Volltext

Schweizerischer Strassenbahner-Verband. Auszug aus den Verhandlungen des Verbandsvorstandes vom 11. Oktober 1917. Präsident Johann Siegenthaler eröffnete die Sitzung und begrüsste den Genossen Johann Frei, Redakteur, indem er auf ein gedeihliches Zusammenwirken zwischen Verbandsvorstand und der Redaktion hofft. Diverse Schreiben sind vom Präsidenten erledigt worden. Von der Sektion Zürich sind 77 neue Mitglieder angemeldet worden, so dass diese Sektion nun rund 1000 Mitglieder zählt. Die Administration und Redaktion unseres Organs gibt bekannt, dass wegen Einschränkung des Zugsverkehrs Adressenänderungen für die Zustellung des Organs bis Samstag früh und Einsendungen für den Textteil bis Dienstag früh, ferner Inserate bis spätestens Mittwoch früh vor dem. Erscheinen des Blattes in deren Besitz sein müssen. Für die Adressenänderungen wird ein neues Formular hergestellt werden, das den Sektionen zugestellt wird. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1917-10-19.
Strassenbahner-Verband > Verbandsvorstand 1917-10-11.

Ganzer Text

27.07.1917 BS Kanton
Schaffhausen
Zürich
Genossenschaftsdruckerei
Grütliverein
Personen
Strassenbahner-Verband
Strassenbahner-Zeitung
W. Allgöwer
Johann Hänggi
Johann Siegenthaler
Rechtsschutz
Unterstützungskasse
Verbandsvorstand
Volltext

Schweizerischer Strassenbahner-Verband. Auszug aus den Verhandlungen des Verbandsvorstandes. Sitzung vom 27. Juli 1917. Abwesend: Johann Hänggi. Traktanden: 1. Protokoll, 2. Tätigkeitsberichte, 3. Korrespondenzen, 4. Rechtsschutzgesuche, 5. Unterstützungsgesuche, 6. Anfälliges. 1. Das Protokoll wird verlesen, genehmigt und verdankt. 2.  Der Präsident berichtet über die erledigten Korrespondenzen.
Der Kassier macht Mitteilung über das Schema zum neuen Druckvertrag für das Organ, welches an die Genossenschaftsdruckereien in Zürich,  Bern und Basel versandt  wurde. Er berichtet ferner über die Anlage von disponiblen Geldern bei der Basler Kantonalbank, sowie beim V.S.K. Die neuen Mitgliederbücher sind versandbereit und teilweise bereits im Besitz der Sektionen. Die Abrechnung über das Organ soll mit der Schlussabrechnung vorgenommen werden. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1917-08-10.
Strassenbahner-Verband > Verbandsvorstand 1917-07-27.doc.

Ganzer Text

28.06.1917 Schweiz
Personen
Strassenbahner-Verband
Strassenbahner-Zeitung
August Kiefer
Jakob Münch
Adolf Portmann
Johann Siegenthaler
Karl Spengler
Kassier
Präsident
Sekretäre
Verbandsvorstand
Volltext

Auszug aus den Verhandlungen des Verbandsvorstandes. Sitzung vom 28. Juni 1917. Das verlesene Protokoll wird genehmigt. Präsident Johann Siegenthaler begrüsst das neue Mitglied Karl Spengler im Verbandsvorstand. Die neue Konstituierung ergab folgendes Resultat: (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1917-07-13.
Strassenbahner-Verband > Verbandsvorstand 1917-06-28.doc.

Ganzer Text

1 2


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden