Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Arbeiterkongress
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 7

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
22.12.1918 Bern
Schweiz
Oltener Aktionskomitee
SGB
SP Schweiz

Arbeiterkongress
Volltext

Schweizerischer Arbeiterkongress. Infolge der Fahrplaneinschränkung musste der  Arbeiterkongress um einen Tag verschoben werden und findet nunmehr Sonntag und Montag, den 22. und 23. Dezember im Volkshaus in Bern statt. Die Verhandlungen beginnen Sonntag vormittags punkt 9 Uhr. Die Delegierten sind ersucht, so rechtzeitig abzureisen, dass sie zu dem angegebenen Zeitpunkt in Bern sind. Anträge von Gewerkschafts- und Parteiorganisationen müssen bis längstens 15. Dezember an das Aktionskomitee, Bern, Kapellenstrasse 8 eingeschickt werden. Später einlaufende Anträge können nicht mehr berücksichtigt und auf die Traktandenliste gesetzt werden. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1918-12-06. Standort: Sozialarchiv.
Oltener Aktionskomitee > Arbeiterkongress 1918-12-22.doc.

Ganzer Text

22.12.1918 Schweiz
Oltener Aktionskomitee
Personen
SGB
Strassenbahner-Zeitung
Johann Siegenthaler
Arbeiterkongress
Generalstreik
Opportunismus
Volltext

Zum Arbeiterkongress. Wohl die bedeutendste Tagung, die je von der schweizerischen Arbeiterschaft abgehalten wurde, wird der am 22. und 23. Dezember in Bern stattfindende Arbeiterkongress sein. Dem hinter uns liegenden Generalstreik entsprungen, soll er in erster Linie die Lehren aus letzterer Aktion zusammenfassen, um kommenden neuen Kämpfen gerüsteter  gegenüberzustehen. Im besonderen wird der Kongress die Aufgabe haben, die der Neuzeit entsprungene, aber noch in der Luft hängende Kampfesorganisation, welche durch das sogenannte Oltener Aktionskomitee verkörpert wird, feste Gestalt zu geben. Sodann wird sich der Kongress darüber auszusprechen haben, ob die schweizerische Arbeiterschaft ihre bisherigen Kampfesmethoden, das heisst unablässiges Organisieren der Massen und  das systematische Kämpfen auf politischem und gewerkschaftlichem Gebiet, um so durch das Mittel des Stimmzettels und des disziplinierten Streiks den Sozialismus zu erringen, weiter beibehalten will, oder ob dieses Ziel durch die Empörung der Massen, die zur Gewalt greifen, erreicht werden soll. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1918-12-20. Standort: Sozialarchiv.
Arbeiterkongress > Generalstreik. 1918-12-22.doc.

 

Ganzer Text

30.08.1918 Schweiz
Oltener Aktionskomitee
Personen
Robert Grimm
Friedrich Heeb
August Huggler
Fritz Platten
Arbeiterkongress
Ernährungsamt
Landwirtschaft
Volltext

Oltener Aktionskomitee. Das Oltener Aktionskomitee ist am Donnerstag zusammengetreten, um zu verschiedenen Fragen Stellung zu nehmen. In den Beirat zum eidg. Enährungsamt werden dem Bundesrat als Vertreter  der Arbeiterschaft vorgeschlagen die Genossen Schürch, französischer Sekretär des Gewerkschaftsbundes, F. Schneider, Redakteur in Basei und Nationalrat Robert Grimm. Die Vertreter im Ernährungsbeirat sind dem Aktionskomitee für ihre Tätigkeit verantwortlich. (...).

 

Strassenbahner-Zeitung, 30.8.1918. Standort: Sozialarchiv.
Oltener Aktionskomitee > Ernährungsamt. 30.8.1918.doc.

Ernährungsamt. 30.8.1918.pdf

24.08.1918 Altstätten
Arlesheim
Schaffhausen
Zug
Personen
Strassenbahner-Verband
Strassenbahner-Zeitung
Jakob Münch
Johann Siegenthaler
Arbeiterkongress
Verbandsvorstand
Volltext

Strassenbahner-Verband. Auszug aus den Verhandlungen des Verbandsvorstandes vom 24. August 1918. Präsident Johann Siegenthaler erstattet Bericht über die Bewegung in der Sektion Arlesheim, die nun zum Abschluss gelangt ist. Die Leitung der dortigen Sektion hat Kollege Hofmeier übernommen. Ferner teilt der Präsident mit, dass die Kollegen von Schwyz sich ebenfalls in einer Lohnbewegung befinden und die A.U.S.T. beauftragt wurde, die Sache an die Hand zu nehmen. Am Arbeiterkongress hat als Vertreter der A.U.S.T. der Verbandspräsident teilgenommen. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 30.8.1918. Standort: Sozialarchiv.
Strassenbahner-Verband > Verbandsvorstand 30.8.1918.doc.

Verbandsvorstand 24.8.1918.pdf

09.08.1918 Schweiz
Föderativverband
Oltener Aktionskomitee
SGB
SP Schweiz

Arbeiterkongress
Generalstreik
Volltext

An die Arbeiterschaft! Durch den allgemeinen schweizerischen Arbeiterkongress zu Basel ist das unterzeichnete Aktionskomitee beauftragt worden, die bekannten 11 Forderungen vor dem Bundesrat zu vertreten und für den Fall ungenügender Zugeständnisse den allgemeinen Landesstreik zu verhängen. Über den Verlauf der Verhandlungen haben wir in der Presse Bericht erstattet. Durch die Veröffentlichung der zweiten Antwort des Bundesrates an uns sind die Arbeiter über das Mass des Entgegenkommens unterrichtet. Der heutigen Kundgebung vorgängig haben wir die Beschlüsse der vom Basler Kongress als endgültig über die eventuelle Anwendung des Landesstreiks entscheidend bezeichnete Instanz mitgeteilt. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 16.8.1918. Standort: Sozialarchiv.
Oltener Aktionskomitee > Forderungskatalog 9.8.1918.doc.

Ganzer Text

02.08.1918 Schweiz
Oltener Aktionskomitee
Personen
SGB
SP Schweiz
Düby
Hermann Greulich
Arbeiterkongress
Gewerkschaftsrechte
Pressefreiheit
Volltext

Der Arbeiterkongress in Basel. G.K. Die wirtschaftliche Lage der Arbeiterschaft verschlechtert sich immer mehr. Versteht es die Bourgeoisie, aus den durch den Krieg geschaffenen Verhältnissen Riesengewinne zu ziehen, versteht sie es, durch „Extrarationen" aller Art die Lebensmittelknappheit auf ein recht erträgliches Mass zu reduzieren, ist es auf der anderen Seite das Proletariat, auf welches alle Lasten der Zeit rücksichtslos abgewälzt werden. Zum geringsten Teil nur und in harten Kämpfen vermag es einigermassen die unheimlich steigende Teuerung auszugleichen, dabei weit mehr unter dem Lebensmittelmangel, leidend als unter der Teuerung selbst. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 2. August 1918. Standort: Sozialarchiv.
SGB > Arbeiterkongress > Forderungskatalog.doc.

Forderungskatalog.pdf

23.07.1918 Schweiz
Föderativverband
Personen
SEV Schweiz
August Huggler
Arbeiterkongress
Teuerungsausgleich
Volltext

Ein Ultimatum des Föderativverbandes. Da der Bundesrat das Gesuch des Föderativverbandes um Gewährung eines Vorschusses auf Rechnung der zu bewilligenden Nachteuerungszulage abgelehnt hat, beschloss der Vorstand des Verbandes die Einberufung einer Delegiertenversammlung, die dann am 23. Juli 1918 in Zürich tagte. Die Verhandlungen waren sehr gereizt. Einzelne Delegierte verlangten, dass die Forderung der Nachteuerungszulage von 600 auf 900 Franken erhöht werde. Nationalrat Huggler trat diesem Antrag entgegen, weil er glaubte, es wäre im Verhandlungsstadium verfehlt, die Forderung abzuändern. Mit 45 gegen 9 Stimmen wurde beschlossen, an der Forderung von 600 Franken festzuhalten. (...).

 

Strassenbahner-Zeitung , 2.8.1918. Standort: Sozialarchiv.
Föderativverband > Teuerungsausgleich.ch.

Teuerungszulage. 23.7.1918.pdf

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden