Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Fahrpersonal
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 12

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
01.03.2016 Genf
Lausanne
Léman-Express
Personen
SEV Schweiz
Vivian Bologna
Markus Fischer
Fahrpersonal
Léman-Express
Lokomotivführer
Volltext
Treffen zum Projekt „Léman Express“, der grenzüberschreitenden S-Bahn zwischen Frankreich, Genf und Waadt. Die Mauer SBB/SNCF hat Risse. Am 16. Februar diskutierten Vertreter/innen der französischen und Schweizer Gewerkschaften, der SBB und der SNCF über das Projekt „Léman Express“. Das Gespräch drehte sich vor allem um das künftige Betriebsmodell. Zu den Gewerkschaften SEV und LPV Genf, CGT, VSLF und Sud Rail, die dieses Dossier seit Monaten genau verfolgen, gesellten sich beim Treffen die französischen Gewerkschaften CDFT und UNSA (Kader). Laurence Eymieu, Leiterin SNCF-Region Rhône-Alpes, und Barbara Remund, Leiterin Regionalverkehr SBB, stellten insbesondere den Zeitplan für die Umsetzung des Léman Express vor. Bis zur Inbetriebnahme des grenzüberschreitenden, 230km langen S-Bahn-Netzes müssen verschiedene Punkte geklärt werden, angefangen beim Betriebsmodell - siehe Grafik. Diese Frage ist brandaktuell, wollen die SBB und die SNCF dazu doch bis Ende August einen Entscheid treffen. „Wir Gewerkschaften halten zusammen wie die Finger einer Hand“, sagt Gewerkschaftssekretärin Valérie Solano, die beim SEV für das Dossier verantwortlich ist. „Wir wollen uns an der Ausarbeitung dieses Projekts beteiligen.“ SEV und LPV Genf, VSLF, CGT und Sud Rail haben im Februar den Behörden, die für den Léman Express zuständig sind, einen offenen Brief geschrieben, in dem sie betonen, dass «die Leitung dieses Projekts nicht nur eine Sache (...). Vivian Bologna, Markus Fischer.
SEV, kontakt.sev, 1.3.2016.
Personen > Fischer Markus. Léman Express. Lokomotivführer. SEV, 2016-03-01.
Ganzer Text
20.05.2011 Zürich
Stadtrat Zürich
VBZ
VPOD

Fahrpersonal
Streik
Der Stadtrat über die Streikdrohung. "Kein Mensch versteht, weshalb der VPOD streiken will". (...). Interview. Mit Andreas Türler sprach Janine Hosp. Tages-Anzeiger. Freitag, 20.5.2011.
17.11.1990 Bern
Rassismus
Verkehrsbetriebe Bern
VPOD Bern Stadt

Fahrpersonal
Migranten

Keine Ausländer fürs "Aushängeschild"? Bus- und Tramfahrer wehren sich gegen die Anstellung von Ausländern bei den Städtischen Verkehrsbetrieben. Die Städtischen Verkehrsbetriebe (SVB) möchten künftig auch Ausländerinnen und Ausländer als Tram- und Buschauffeure

21.01.1927 BS Kanton
Personen
Strassenbahner Basel
Albert Bohny
Dienst- und Besoldungsordnung
Fahrpersonal
Volltext

Strassenbahner Basel. Gruppe Fahrpersonal. Generalversammlung vom 21. Januar im  Volkshaus. Präsident  Albert Bohny eröffnet die Sitzung 20.40 Uhr mit den zugestellten Traktanden. Mitteilungen waren vom Präsidenten folgende zu machen: Umbau der Sommerwagen, welche Forderung dem Vorstand zu weiteren Unterhandlungen mit der Verwaltung überwiesen wurde. Ein Antwortschreiben vom Eisenbahndepartement betr. An- und Abtretenszeiten ausser Stadtrayon, das nicht nach unserm Wunsche ausgefallen ist. (...). Der öffentliche Dienst, 28.1.1927.

 

Ganzer Text

14.01.1927 BS Kanton
Ferien
Strassenbahner Basel

Fahrpersonal
Volltext

Fahrpersonal. (Ferienverteiler 1927.) Wir sehen uns veranlasst, dem Personal bekannt zu geben, aus welchem Anlass die jährliche Verschiebung der Ferien um 5 Monate dieses Jahr nicht überall eingehalten werden konnte. Vor allem ist zu bemerken, dass letztes Jahr kolossale Schwankungen von einer Feriengruppe in die andere zu verzeichnen waren. Einmal waren nur zwei Mann in den Ferien, während das andere mal 10, 15, ja sogar 19 Mann eingeteilt waren. Dazu ist es vorgekommen, dass das eine mal aus dem Depot Dreispitz acht Mann Ferien hatten und im Wiesenplatz oder Allschwiler Depot niemand. (...).

Der öffentliche Dienst, 14.1.1927.

Fahrpersonal. Ferien. 14.1.1927.pdf

23.11.1918 BS Kanton
Generalstreik
Strassenbahner Basel
Vorwärts

Abonnemente
Fahrpersonal
Vorwärts
Sitzungsbericht der Gruppe Fahrpersonal vom 23.11.1918. Obmann Schnyder eröffnete die Sitzung um 1/2 9 Uhr. Die Traktanden waren: 1. Protokoll, 2. Mitteilungen und Anträge, 3. Referat über Generalstreik von Genosse Redakteur Schneider, 4. Interne Angelegenheiten, 5. Verschiedenes. Unter Punkt 2 berichtet der Obmann über die laufenden Geschäfte, speziell über den Vorschlag der Materialverwaltung über Abänderung der Uniform nach bekanntem "Muster". Punkt 3: In 1/2 stündigem Referat schilderte Genosse Schneider die Gründe, warum das Aktionskomitee gezwungen war, Gefechtsabbruch zu blasen. Das Referat sei auch hier bestens verdankt. Anschliessend beschloss die Gruppe, dem Verein B.St.B. den Antrag einzureichen, das Abonnement für den "Basler Vorwärts" als obligatorisch zu erklären. (…). Strassenbahner-Zeitung 6.12.1918
13.07.1918 BS Kanton
Arbeitszeit
Personen
Strassenbahner Basel
Albert Belmont
Arbeitsgesetz
Fahrpersonal
Mützen-Nummern
Volltext

Strassenbahner Basel. Gruppe Fahrpersonal. In ihrer ungewöhnlich stark besuchten Versammlung vom 13. Juli 1918 erstattete der Obmann Bericht über die Abschaffung der  Mützennummern und forderte gleichzeitig die Billetteure auf, abgenutzte Billettzangen umzutauschen. Hierauf referierte unser Präsident, Dr. Albert Belmont, über den Stand der Nachteuerungszulage. Das Haupttraktandum galt der Einführung der 8 ¼ stündigen Arbeitszeit. Einstimmig und in fester Entschlossenheit kam der Wille zum Ausdruck, an den sowohl von der Regierung als vom Herrn Betriebsinspektor gemachten Zusicherungen nichts markten zu lassen. (...).

 

Strassenbahner-Zeitung, 2.8.1918. Standort: Sozialarchiv.
Strassenbahner Basel > Fahrpersonal.doc.

Fahrpersonal. Versammlung. 13.7.1918.pdf

15.06.1918 BS Kanton
Arbeitszeit
Personen
Strassenbahner Basel
Johann Siegenthaler
Karl Witt
Fahrpersonal
Teuerungsausgleich
Volltext

Strassenbahner Basel. Gruppensitzung des Fahrpersonals vom 15. Juni 1918. Die ausserordentlich stark besuchte Sitzung wurde vom Obmann Schnyder um 8 Uhr 40 eröffnet. Unter Mitteilungen verlas der Obmann die Eingabe an die Regierung betreffend verschiedene Forderungen, ebenso die Antwort derselben über die Eingabe  betreffend Verköstigungszulage. Als Delegierte, welche unsere  Forderungen begründen sollen, wurden gewählt die Kollegen Johann Siegenthaler, Karl Witt und Schnyder. Ein Antrag von einem Kollegen der Linie 8 wurde entgegengenommen. Die Gruppe beschloss, einer Beitragserhöhung im Prinzip zuzustimmen. Über das Haupttraktandum „Verkürzung der Arbeitszeit“, wird an anderer Stelle  berichtet. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 21.6.1918. Standort: Sozialarchiv.

Ganzer Text

02.02.1918 BS Kanton
Strassenbahner Basel

Dienstpläne
Fahrpersonal
Fahrplan
Volltext
Zulagen

Strassenbahner Basel. Sitzungsbericht der Gruppe Fahrpersonal vom 2. Februar 1918. Um ½ 9 Uhr erklärt der Obmann die Sitzung für eröffne!. Er gab bekannt,  dass es sein innigstes Bestreben sein wird, den Anträgen und Begehren der Mitglieder voll und ganz entgegenzukommen. Er teilte mit, dass in Zukunft jede Sitzung um ½ 9 Uhr beginnt und es mit Aufstellung einer kleineren Traktandenliste den Mitgliedern möglich  gemacht wird, die Sitzungen besser zu besuchen. Bei jeder Sitzung wird eine Präsenzliste zirkulieren und  darüber Kontrolle geführt. Die Traktandenliste lautete: (...). Strassenbahner-Zeitung, 15.2.1918.

 

Ganzer Text

30.05.1914 BS Kanton
Strassenbahner

Fahrpersonal
Gruppe Fahrpersonal Strassenbahner Basel. Am 30.5.1914 hielt die Gruppe Fahrpersonal eine Versammlung ab. Obmann Furrer eröffnete die Sitzung um 9 1/2 Uhr. Der Obmann teilt mit, dass unser Vereinspräsident Kollege Senn im Spital ist. Von einem Antwortschreiben der Betriebsinspektion betreffend Fahrplaneingabe wird Notiz genommen. Aus der Mitte der Versammlung wird auf die "Sondersitzungen" aufmerksam gemacht. Es sei ein Fall vorgekommen, wo linienweise Versammlungen abgehalten wurden. Es sei gewiss im Interesse der Gruppe besser, wenn zukünftig solches unterbleibt. Der Obmann teilt ferner mit, dass eine Delegation im Falle eines entlassenen Kollegen zum Finanzdepartment abgeordnet wurde. (…). Strassenbahner-Zeitung 19.6.1914
07.03.1914 BS Kanton
Strassenbahner

Fahrpersonal
Gruppe Fahrpersonal. Am 7.3.1914 hielt die Gruppe Fahrpersonal ihre ordentliche Sitzung ab. Obmann Furrer eröffnete die Sitzung um 9 1/2 Uhr mit Bekanntgabe der Traktandenliste. Das Protokoll der letzten _Sitzung wird verlesen und genehmigt. Unter Mitteilungen gibt der Obmann bekannt, dass 50 Lose vom Volkshaus Luzern gekauft wurden. Des weiteren wird Mitteilung gemacht über das Verhalten einiger Kollegen bezüglich der Vereinigung der Sterbekasse mit der Gewerkschaftsorganisation. Ein Mitglied hat bereits die Zahlung der Beiträge verweigert und müsste somit statutengemäss gestrichen werden. Weiter macht der Obmann Mitteilung über den Bezug von Urlaub nach Art. 45 der Allgemeinen Dienstordnung. Dieser Paragraph ist immer noch nicht klar interpretiert. (…). Strassenbahner-Zeitung 13.3.1914
17.01.1914 BS Kanton
Strassenbahner Basel

Direktion
Fahrpersonal
Gruppe Fahrpersonal. Am 17.1.1914 hielt die Gruppe Fahrpersonal ihre GV ab, welche besser hätte besucht sein sollen. Obmann Furrer eröffnete die Sitzung um 9 1/4 Uhr mit gleichzeitiger Bekanntgabe der Traktandenliste. Sodann wurde unseren verstorbenen Kollegen Th. Gassler und Ed. Wermuth von der Versammlung die übliche Ehrung erwiesen. Das Protokoll der letzten Sitzung wurde verlesen und genehmigt, ebenso wurde ein Protokoll der Sondersitzung des Personals der Linien 3, 6, und 7 vom 15.10.1913 im Lokal Hartmann verlesen und genehmigt. In jener Versammlung hatte das Personal Begehren für bessere Verhältnisse im Depot Allschwil aufgestellt. Ein Austrittsgesuch von Kollege Hochstrasser, Wagenführer, wird an den Verbandsvorstand zurückgewiesen. Der Obmann erstattet Bericht über die Audienz bei der Betriebsinspektion. Es wurde die ungehörige Schreibweise in den von der Verwaltung angeschlagenen Zirkularen und sonstigen Anschlägen getadelt und es ist nur zu wünschen, dass davon gebührend Notiz genommen werde. (…). Strassenbahner-Zeitung 13.2.1914
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden