Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Eduard Meyerhofer
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 42

1 2
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
11.12.1927 Bern
Arbeiterbewegung
Öffentlicher Dienst
Personen
SP Bern Stadt
Eduard Meyerhofer
Gemeinderatswahlen
Sozialismus
Stadtratswahlen
Volltext

Sozialdemokratische Gemeindepolitik in Bern. Warum ist die stadtbernische Arbeiterschaft bestrebt, Sozialdemokraten in die Gemeindebehörden zu wählen? Bloss um des demokratischen Rechtes einer gerechten Vertretung willen, um einem lieben Freund, der gerne einen Titel hätte, mehr zu einem Pöstchen zu verhelfen, wie es so viel und so oft bei den Bürgerlichen der Fall ist, oder gar, um (...). Eduard Meyerhofer.

Der öffentliche Dienst, 1927-11-25.
SP Bern > Sozialismus. Gemeinderatswahlen 1927-12-11.doc.

Ganzer Text

11.12.1927 Bern
Öffentlicher Dienst
Personen
VPOD Bern Stadt
Eduard Meyerhofer
Gemeinderatswahlen
Sozialdemokratie
Stadtratswahlen
Volltext

Unsere Aussichten im Kampfe. Der Kampf der Sozialdemokratie dauert bereits ein Menschenalter. Aus kleinen Scharen verspotteter und verachteter Gesellen sind Millionenheere geworden, die heute gehasst und gefürchtet werden. Es hat in der Menschengeschichte noch nie eine Massenbewegung gegeben, die in einem solch kurzen Zeitraum zu so gewaltiger Bedeutung gelangt wäre wie die Sozialdemokratie. (...). Eduard Meyerhofer.

Der öffentliche Dienst, 9.12.1927.
Personen > Meyerhofer Eduard. Sozialdemokratie. OeD 9.12.1927.doc.

Meyerhofer Eduard. Sozialdemokratie. OeD 9.12.1927.doc.

02.12.1927 Schweiz
Gewerkschaften
Personen
SP Schweiz
Eduard Meyerhofer
Gewerkschaftspresse
KPS
SP-Presse
Volltext

Die Gewerkschaften und die politische Arbeiterbewegung. Seit Bestehen von Gewerkschaften und der politischen Arbeiterpartei war eine enge Fühlungnahme zwischen den beiden Organisationen immer vorhanden. Es war von jeher immer selbstverständlich, dass die freien Gewerkschaften ihre politische Vertretung in der Sozialdemokratie sahen, dass Mitglieder der freien Gewerkschaften, die durch das Vertrauen der Wähler in das Parlament berufen wurden, (...). Eduard Meyerhofer, Bern.

Der öffentliche Dienst, 1927-12-02.
Personen > Meyerhofer Eduard. Gewerkschaften und politische Arbeiterbewegung.doc.

Meyerhofer Eduard. Gewerkschaften und politische Arbeiterbewegung.doc

17.06.1927 Bern
Gemeinde- und Staatsarbeiter Bern
Personen
VPOD Bern Stadt
Eduard Meyerhofer
Fusion
Geschichte
Gründung
Volltext

Die Entwicklung der Sektion Bern. Die Sektion Bern des Schweiz. Verbandes des Personals öffentlicher Dienste ist heute eine Organisation von achtunggebietender Stärke und Vielseitigkeit. Auf die Initiative von einigen mutigen und weitsichtigen Männern, die von gleichgesinnten Kollegen aus verschiedenen Gruppen des eidgenössischen, kantonalen und städtischen Personals unterstützt wurden, haben sich in der zweiten Hälfte des Jahres 1919 die verschiedenen Sektionen (...). Eduard Meyerhofer.

Der öffentliche Dienst, 17.6.1927.
VPOD Bern > Geschichte. VPOD Bern. 17.6.1927.doc.

Ganzer Text

17.06.1927 Schweiz
Personen
Sozialismus
VPOD Schweiz
Eduard Meyerhofer
Beamte
Verstaatlichung
Volltext

Ausbildung der Beamten In Theorie und Praxis. Mein an den Verbandstag gestellter Antrag wird bei jedem überzeugten Verbandskollegen bei einiger Vertiefung in diese Materie als berechtigt und notwendig erscheinen. In der Zweckumschreibung unseres Verbandes heisst es: „die geistigen und materiellen Interessen der Mitglieder zu wahren und zu fördern, insbesondere die Übernahme der Produktion in die Hände der Arbeitenden vorzubereiten und in Verbindung mit (...). Eduard Meyerhofer, Bern.

Der öffentliche Dienst, 17.6.1927.
Personen > Meyerhofer Eduard. Beamte. 1927-06-17.doc.

Ganzer Text

29.04.1927 Schweiz
1. Mai Schweiz
Personen
Ed. Meyerhofer
Beamte
Gemeindearbeiter
Staatsarbeiter
Staatspersonal
Volltext

Die Beamten, Angestellten und Arbeiter der Öffentlichen Verwaltungen am 1. Mai. Von Eduard Meyerhofer, BernDer Frühling hat den Winter bezwungen! Die Natur erwacht vom tiefen Winterschlafe. Der 1. Mai rückt in die nächste Nähe. Der 1. Mai, der Weltfeiertag des Proletariats, das heisst: Unser Feiertag ist da!  Der Tag, an dem die Massen der arbeitenden Bevölkerung zusammenströmen, um sich ihren Idealen hinzugeben, um sich zu freuen über das bisher Errungene, Erstrebte und Erkämpfte. Auch die Funktionäre der öffentlichen Verwaltungen sollen und werden heute dabei sein, diesen Festtag feierlich zu begehen. Sie ganz besonders. (...). Der öffentliche Dienst, 29.4.1927.

Meyerhofer Eduard. Beamte. 29.4.1927.pdf

29.04.1927 Schweiz
Arbeiterpresse
Gewerkschaftspresse
Personen
SGB
VPOD Schweiz
Karl Dürr
Martin Meister
Ed. Meyerhofer
Hans Oprecht
Volltext
Zentralvorstand

VPOD Schweiz. Vergangenen Samstag und Sonntag tagte im Volkshaus Zürich unter dem Vorsitz des Genossen Hans Oprecht der Zentralvorstand des Verbandes. Nach einigen Mitteilungen von Zentral-sekretär Martin Meiste über die Agitation des Verbandes im 1. Quartal 1927, die einen erfreulichen Erfolg zeitigte, bezog der Zentralvorstand Stellung zu den Geschäften des Verbandstages vom 17. bis 19. Juni in St. Gallen. Seine Anträge dazu sind andernorts in der heutigen Nummer der Verbandszeitung veröffentlicht. Der Zentralvorstand genehmigte ferner das Budget des Verbandes für 1927. (...).

Der Öffentliche Dienst, 29.4.1927.

Ganzer Text

22.04.1927 Bern
1. Mai Bern
Personen
VPOD Bern Stadt
Ed. Meyerhofer
Ludwig Schmid
Mietverträge
Teuerungsausgleich
Volltext
Zeughaus

VPOD Bern. Gruppe eidg. Zeughaus. Unsere Monatsversammlung vom 22. April 1927, abgehalten sofort nach Arbeitsschluss im Restaurant „Bellevue“, war recht gut besucht. Es fehlten nur die ebenfalls eingeladenen Mitglieder der Gruppe Armeemagazin, von denen  d«B0B nur ein einziger anwesend war. Genosse Fürsprecher Ludwig Schmid hielt in einstündigem Vortrage sein Referat über „Rechtsfragen aus dem Arbeiterleben.“ Es waren die Gebiete Mietvertrag, Unfallwesen und Betreibungswesen, die er an diesem zweiten Vortrage behandelte. Der Vortrag war ausserordentlich instruktiv und beIehrend. Es zeigte sich hier, solche Vorträge innerhalb der Arbeiterschaft wirklich nottun, und es wäre deshalb angezeigt, wenn die Partei und andere Gewerkschaften ebenfalls dazu übergingen, innerhalb ihrer Reihen solche Vorträge zu arrangieren. (...). Der öffentliche Dienst, 29.4.1927.

Gruppe eidg. Zeughaus. Versammlung 22.4.1927.pdf

11.04.1927 Bern
Personen
VPOD Bern Stadt
Eduard Meyerhofer
1. Mai
Gemeindearbeiter
Statuten
Versammlung
Volltext

VPOD Bern Stadt. Gruppe Gemeindebeamte. Monatsversammlung vom 11. April 1927. Eine stattliche Anzahl Gemeindebeamte hatte sich zu vorerwähnten Versammlung eingefunden. Einleitend gedenkt der Vorsitzende des verstorbenen Genossen Oskar Läuffer, Sekundarlehrer und Mitglied unserer Gruppe. Zu Ehren des leider allzu früh Verblichenen erheben sich die Anwesenden von den Sitzen. Nach Bekanntgabe der Konstituierung des Vorstandes wurde das Protokoll der Jahreshauptversammlung verlesen und genehmigt. (...).

Der öffentliche Dienst, 1927-04-22.
VPOD Bern Stadt >Versammlung 1927-04-11.doc.

Ganzer Text

11.02.1927 Bern
Hilfskassen
Personen
VPOD BE Kanton
Ed. Meyerhofer
Volltext
Vorstand
Zeughaus

VPOD BE Kanton. Gruppe Eigen. Zeughaus. Generalversammlung. Ein Wort von Anziehungskraft, eine Versammlung mit Generalaufmarsch der Mitglieder. Wichtige Traktanden! Gilt es doch, den Vorstand für ein neues Jahr zu wählen oder ihn wieder zu gewinnen. Abstimmung über Weiterverbleiben der Sektion als Kollektivmitglied  der  Hilfskasse  des  Personals  der allgemeinen Bundesverwaltung und der damit bedingten Beitragserhöhung. Ein drohender Sturm innerhalb der Schneiderei wird nach anfänglichen Schwierigkeiten kunstgerecht behandelt und ebenso von Genosse Sekretär Eduard Meyerhofer beigelegt.  Beide Parteien haben versprochen, wieder Vertrauen zu einander zu haben und männiglich war froh über dieses Resultat. (...). Der öffentliche Dienst, 11.2.1927.

Ganzer Text

08.02.1927 Bern
Arbeiterchor
Personen
VPOD Bundespersonal
Ernst Hölzer
Eduard Meyerhofer
Pferdewärter
Volltext

VPOD Bundespersonal. Pferdewärter. Hauptversammlung den 8. Februar 1927 im Volkshaus. Wie bei den früheren Hauptversammlungen, so war auch diesmal eine reichhaltige Traktandenliste zu erledigen. An Aufnahmen hatten wir eine zu verzeichnen. Hier sollte etwas mehr gearbeitet werden!  Ein jeder organisierte Pferdewärter sollte  es  sich zur  Pflicht  machen,  die  Unorganisierten  in  der freien Zeit über unsere Organisation aufzuklären, ihnen den richtigen Weg zur Organisation zeigen, sie zu orientieren über den Wert der Gewerkschaft für uns Pferdewärter. Unser Sekretär Eduard Meyerhofer gibt kurz Auskunft über die letzten Geschäfte, die für uns auf dem Sekretariat ihre Erledigung fänden. Es sei hier nur ganz kurz bemerkt, dass wohl selten oder gar nie einem der Unsrigen, der auf dem Sekretariat vorsprach, nicht auf die eine oder andere Art geholfen werden konnte. (...). Der öffentliche Dienst, 18.2.1927.

Pferdewärter. GV 8.2.1927.pdf

25.01.1927 Bern
Gaswerk
Personen
VPOD Bern Stadt
Ed. Meyerhofer
Angestellte und Beamte
Beamte
Dienst- und Besoldungsordnung
Volltext

VPOD Bern. Gruppe Gemeindebeamte. Siebenundtünfzig Mann stark hatten sich die Gemeindebeamten Dienstag,  25. Januar 1927, zur  Generalversammlung eingefunden, die demnach als sehr gut besucht bezeichnet werden darf, und die auch einen ruhigen, sachlichen Verlauf nahm. Von vier Austritten musste Kenntnis genommen werden, doch stehen diesen sieben Neueintritte gegenüber. Von den hängigen Bewegungen, über die Gruppenpräsident Jenzer und Sekretär Eduard Meyerhofer referierten, ist zu erwähnen, dass im Beschwerdefall gegen den Chefbuchhalter Jordi vom Gaswerk die Direktion der industriellen Betriebe ein salomonisches Urteil fällte, indem sie sowohl vom betreffenden Beamten wie auch von den Beschwerdeführern grössere Rücksichtnahme verlangte. (...). Der öffentliche Dienst, 4.2.1927.

Gemeindebeamte. GV 25.1.1927.pdf

24.01.1927 Ostermundigen
Arbeiterunion
Personen
VPOD Bundespersonal
Otto Huber
Ed. Meyerhofer
Hans Wüthrich
Kleiderreglement
Volltext

VPOD Bundespersonal. Gruppe Armeemagazin Ostermundigen. Unsere Gruppe hielt am Montag, den 24. Januar 1927  ihre ordentliche diesjährige Jahresgeneralversammlung ab, an welcher der Vorstand bestellt wurde aus folgenden Genossen: Präsident Eduard Meyerhofer, Sekretär Otto Huber, Einzügerin Frau Lina Wyss, Vertrauensmann Gottfried Beyeler, Unionsdelegierter Hans Wüthrich, Ordner für den Bildungsausschuss Paul Scherrer. Von der Verwaltung liegt die schriftliche Mitteilung vor, dass infolge Verwerfung des Getreidemonopols eine Versetzung der Spareinleger zu den ordentlichen Mitgliedern der Versicherungskasse nicht erfolgen könne. (...). Der öffentliche Dienst, 4.2.1927.

Armeemagazin Ostermundigen. GV 24.1.1927.pdf

08.10.1926 Bern
Personen
VPOD Schweiz
Eduard Meyerhofer
Geschichte
Volltext
VPOD Schweiz

Warum organisieren wir uns? Es herrscht vielerorts die Auffassung, dass das Personal, das in öffentlichen Verwaltungen beschäftigt ist, gar keine Veranlassung habe, sich irgendwie gewerkschaftlich zu organisieren. Namentlich bei den jüngeren Elementen, die heute auf den Lorbeeren ihrer Väter auszuruhen pflegen, und gar nicht gewillt sind, daran zu denken, wie die Verhältnisse in den öffentlichen Verwaltungen vor dem Bestehen einer kräftigen Organisation waren, herrscht die Meinung, es müsse einfach so sein, dass das Personal in den öffentlichen Verwaltungen vorbildlichen Arbeitsbedingungen untersteilt sei. Sie pflegen nicht zu denken, was für gewerkschaftliche und politische Kämpfe zu bestehen waren, bis die heutigen Verhältnisse geschaffen waren. (...). Eduard Meyerhofer, Bern.

Der öffentliche Dienst, 8.10.1926.
Personen > Meyerhofer Eduard. VPOD Geschichte. 1.10.1926.

Ganzer Text

18.12.1925 Schweiz
Öffentlicher Dienst
Personen
Eduard Meyerhofer
Arbeiterklasse
Arbeiterschaft
Klassenbewusstsein
Volltext

Die Arbeiter öffentlicher Dienste und die Privatindustriearbeiterschaft. Noch in den 80er und 90er Jahren des letzten Jahrhunderts, ja sogar im ersten Dezennium des heutigen Jahrhunderts war der Andrang zu Gemeinde- und Staatsstellen in der Schweiz kein übermässiger, ja es gab sogar Zeiten, wo die betreffenden Verwaltungen Mühe hatten, die Stellen durch entsprechende Arbeitskräfte besetzen zu können. Es gibt heute noch Arbeiter in den Gemeindewesen, welche die Frage, warum sich beinahe niemand um solche Steilen interessierte, rasch und gut beantworten können, weil sie die damaligen Verhältnisse miterlebten und deshalb wissen, wie kummer- und sorgenvoll ihr Dasein war. (...). Eduard Meyerhofer, Bern.

Der öffentliche Dienst, 18.12.1925.
Personen > Meyerhofer Eduard. Arbeiterschaft. 18.12.1925.

Ganzer Text

 

28.08.1925 Schweiz
Frauen
Jugend
Ed. Meyerhofer
Arbeitszeitverkürzung
Der Siegeszug des freien Samstagnachmittags. Wie so manche politische und wirtschaftliche Idee - beispielsweise der Parlamentarismus, das Genossenschaftswesen, das Gewerkschaftswesen, das Versicherungswesen usw. - kam die Idee des freien Samstagnachmittags von England. Dort existiert der freie Samstagnachmittag seit Jahrzehnten für Arbeiter und Angestellte. Den weiblichen und jugendlichen Arbeitern garantierte ihn das Gesetz, den männlichen Arbeitern hat ihn der gewerkschaftliche Kampf errungen. Während in anderen Ländern, so auch in der Schweiz, die Bewegung für das Recht auf Ferien und die Einführung des freien Samstagnachmittags erst so recht in den Kriegs- und Nachkriegsjahren einsetzte, ist man in England schon zur fünftägigen Arbeitswoche übergegangen. (…). Ed. Meyerhofer. OeD 28.8.1925
01.05.1925 Arbon
BE Kanton
Winterthur
Zürich
1. Mai
Personen
Eduard Meyerhofer
1. Mai
Imperialismus
Kapitalismus
Militarismus
Volltext
Der erste Mai. In der ganzen Welt marschiert heute das Proletariat unter roten Fahnen, den 1. Mai zu feiern. Im werktätigen Volke schlingt sich heute ein einheitliches Gefühl von Herz zu Herz, ein einheitliches Wollen von Hirn zu Hirn: 1. Mai, Tag des Erwachens, Tag des Aufbruchs zum Siege, zur Verbrüderung der Arbeit, zur Befreiung der Welt von allen Vorurteilen der Philister, von allen Vergewaltigungen des Kapitalismus, des Militarismus, des Imperialismus, der Reaktion, des Missbrauchs der Menschheit. Das Proletariat der Welt marschiert. Wir wissen es! (...). Eduard Meyerhofer.

 

Der öffentliche Dienst, 17.4.1925.
Personen > Meyerhofer Eduard. 1. Mai 1925. OeD 17.4.1925.doc.

Ganzer Text

17.04.1925 Schweiz
1. Mai Schweiz
Öffentlicher Dienst, Der
Personen
Eduard Meyerhofer
1. Mai Schweiz
Volltext
Der erste Mai. In der ganzen Welt marschiert heute das Proletariat unter Toten Fahnen, den 1. Mai zu feiern. Im werktätigen Volke schlingt sich heute ein einheitliches Gefühl von Herz zu Herz, ein einheitliches Wollen von Hirn zu Hirn: 1. Mai, Tag des Erwachens, Tag des Aufbruchs zum Siege, zur Verbrüderung der Arbeit, zur Befreiung der Welt von allen Vorurteilen der Philister, von allen Vergewaltigungen des Kapitalismus, des Militarismus, des Imperialismus, der Reaktion, des Missbrauchs der Menschheit. Das Proletariat der Welt marschiert. Wir wissen es; wenn es uns in all den Wechselfällen des Lebens oft schwer fällt, an den Marsch der Arbeiterbataillone zu glauben. Wir wissen es, dass überall dort, wo die Arbeiterschaft sich zur Erkenntnis ihrer Macht durchrang, dass überall dort, wo sie sich in Organisationen zusammenfand, die Anfänge für alles das geschaffen worden sind, was der Gedanke vom 1. Mai meint und was er dem Proletariat als letztes Marschziel vor Augen stellen will. Wir wissen aber auch nicht minder, dass immer noch nicht überall in der Welt das Proletariat hinreichend Macht gewann, dem Ideal des 1. Mai Sicherung oder auch zum Durchbruch zu verschaffen. Dennoch: Wir glauben an den 1. Mai! Wir glauben an uns selbst, an die Maienkraft, die in uns lebt und die uns antreibt zu wirken, auf dass die Nacht der Völkerverfeindung endlich vergehe und der Tag der Völkerversöhnung anbreche. (…). Eduard Meyerhofer.
Der öffentliche Dienst, 17.4.1925.
Personen > Meyerhofer Eduard. 1i. Mai 1925. OeD, 1925-04-17.
Ganzer Text
17.04.1925 Schweiz
1. Mai Schweiz
Personen
Ed. Meyerhofer

Der 1. Mai. In der ganzen Welt marschiert heute das Proletariat unter roten Fahnen, den 1. Mai zu feiern. Im werktätigen Volke schlingt sich heute ein einheitliches Gefühl von Herz zu Herz, ein einheitliches Wollen, von Hirn zu Hirn: 1. Mai, Tag es Erwachens. Tag des Aufbruchs zum Siege, zur Verbrüderung der Arbeit, zur Befreiung der Welt von allen Vorurteilen der Philister, von allen Vergewaltigungen des Kapitalismus, des Militarismus, des Imperialismus, der Reaktion, des Missbrauchs der Menschheit. (…). Ed. Meyerhofer. OeD 17.4.1925
25.04.1924 Schweiz
1. Mai Schweiz
Personen
Eduard Meyerhofer
Max Porzig
1. Mai Schweiz
Gedichte
Volltext

Mai-Ideale. Am 1. Mai gedenken wir unserer unerfüllten Forderungen. Deren sind es noch viele. Die letzten Jahre haben uns gezeigt, wie steinig der Weg ist, der uns im demokratischen Staat über die Sozialialisierung zum Sozialismus führen soll. Manch einer ist müde geworden und ging zurück, weil er glaubte, nimmer ans. Ziel zu kommen. Ist solcher Zweifel begründet? Die Zeit seit Einsetzung des Maifeiertages zeigt uns wahrlich, dass wir vorwärts gekommen sind auf dem Wege zu unseren Idealen. (...). Eduard Meyerhofer.

Der öffentliche Dienst, 25.4.1924.
Personen > Porzig Max. Gedicht. 1. Mai 1924.doc.

Ganzer Text

 

28.09.1923 Bern
Gemeinde- und Staatsarbeiter Bern
Grosser Rat BE Kanton
Inselspital
Personen
Eduard Meyerhofer
Hilfskasse
Inselspital
Pensionskasse
Volltext

Die Geschichte der bernischen Hilfskasse für die Beamten, Angestellten und Arbeiter der Staatsverwaltung und die Subsumtion des Personals des lnselspitals in Bern. Von Eduard Meyerhofer. (Schluss.) Der Titel des Dekrets erwähnt kurz eine „Hilfskasse" für die Beamten usw. Der Ausdruck:. Pensionskasse fehlt somit. Es erfolgte die Fassung im Interesse der Einfachheit und entspricht überdies derjenigen des Art. 53 des Dekrets vom 15. Januar 1919. (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-09-28.
Gemeinde- und Staatsarbeiter Bern > Insel. Pensionskasse. 1923-09-28.doc.

Ganzer Text

21.09.1923 Bern
Gemeinde- und Staatsarbeiter Bern
Inselspital
Personen
Eduard Meyerhofer
Hilfskasse
Inselspital
Pensionskasse
Volltext

Die Geschichte der bernischen Hilfskasse für die Beamten, Angestellten und Arbeiter der Staatsverwaltung und die Subsumtion des Personals des Inselspitals in Bern. Von Eduard Meyerhofer. Der Gedanke der Errichtung einer Pensions- und Hilfskasse für die Beamten und Angestellten des Staates Bern wurde schon seit Jahrzehnten mehr oder weniger diskutiert. Ohne auf die ganze Vorgeschichte zurückgehen zu wollen, sei immerhin folgendes in Erinnerung gerufen: (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-09-21.
Gemeinde- und Staatsarbeiter Bern > Insel. Pensionskasse. 1923-09-21.doc.

Ganzer Text

14.09.1923 BE Kanton
Bellelay
Bern
Münsingen
Irrenanstalt Münsingen
Irrenanstalten
Personen
Psychiatrische Klinik Bellelay
Waldau
Eduard Meyerhofer
Jahresbericht
Pflegepersonal
Volltext

Die kantonal-bernischen Irrenanstalten. Ed.M. Die bernischen Irrenanstalten versenden soeben ihren Jahresbericht. Die Aufsichtskommission erklärt, dass das Haupttraktandum ihrer Sitzungen stets der immer ärger werdende Platzmangel bildete. Die Notwendigkeit einer vierten Anstalt wurde aufs neue betont, bis dahin aber als Notbehelf beantragt, mit gewissen Anstalten Verträge zur Unterbringung bernischer Kranker abzuschliessen. (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-09-07.
Gemeinde- und Staatsarbeiter Bern > Waldau. Jahresbericht. 1923-09-14.doc.

Ganzer Text

14.09.1923 Avenches
Bern
Schönbühl
Thun
Arbeit
Gemeinde- und Staatsarbeiter Bern
Personen
Eduard Meyerhofer
Arbeitsbedingungen
Pferdewärter
Volltext

Gemeinde- und Staatsarbeiter Bern. Der Pferdewärter. Ed.M. In den Pferderegieanstalten und Remontendepots Thun, Bern, Schönbühl und Avenches scheint man von der Notwendigkeit des militärischen Drills der Mannschaft auszugehen. Man scheint Wert darauf zu legen, die Pferdewärter unzufrieden zu halten durch Nichterfüllung ihres Freiheitspostulates: (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-09-07.
Gemeinde- und Staatsarbeiter Bern > Pferdewärter. Arbeitsbedingungen. 1923-09-07.doc.

Ganzer Text

10.08.1923 Bern
Biel
Burgdorf
Schweiz
Gemeinde- und Staatsarbeiter-Verband
Personen
Eduard Meyerhofer
Agitation
Mitgliederwerbung
Trittbrettfahrer
Volltext
Werbung

Verbandsmitglieder aller Kategorien! Heute gelangen wir mit einem Appell an die Verbandsmitglieder aller Kategorien, an die Beamten, Angestellten und Arbeiter der kommunalen, staatlichen und Bundesverwaltungen, an die Strassenbahner, an das Anstaltspersonal, an die Pferdewärter usw., der nicht ungehört und ungelesen bleiben darf. Ein Appell an die Pflichterfüllung der Mitglieder dem Verband gegenüber und zur Sammlung des gesamten Personals in den öffentlichen Verwaltungen und Betrieben! (...). Eduard Meyerhofer.

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-08-10.
Gemeinde- und Staatsarbeiter-Verband > Mitgliederwerbung. 1923-08-10.doc.

Ganzer Text

1 2


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden