Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Beamte
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 21

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
05.09.1985 Schweiz
Gewerkschaften
Personen
François Höpflinger
Adrian Knoepfli
Mario König
Hans Siegrist
Rudolf Vetterli
Angestellte und Beamte
Beamte
Volltext

Warten und Aufrücken. Die Angestellten in der Schweiz 1870-1950; eine Studie von Mario König, Hannes Siegrist, Ruedi Vetterli. Über die Angestellten wird seit einigen Jahren auch in den Schweizer Gewerkschaften wieder intensiver diskutiert. Dies geschieht im Zeichen eines beschleunigten Strukturwandeis hin zu den Dienstleistungs- und Angestelltenberufen. Nun liefert eine breitangelegte Studie über Lage, Bewusstsein, gesellschaftliches Verhalten und Verbände erstmals umfangreiches Material zur Sozialgeschichte der Angestellten in der Schweiz. Die Angestellten entwickelten sich in der Schweiz von einer eher kleinen Gruppe um 1880 bereits vor 1914 zu einer gewichtigen Sozialgruppe, und ihre Bedeutung nahm bis zur Gegenwart ständig weiter zu. Der Anteil der Angestellten an der erwerbstätigen Bevölkerung stieg von 8,6 Prozent im Jahre 1900 auf 35,1 Prozent 1970. Diese Expansion, welche vor allem „auf Kosten“ der Selbständigen und der Arbeiter erfolgte, hatte ihre Ursache einerseits im starken Wachstum des Dienstleistungssektors, andererseits nahm auch die Zahl der technischen und kaufmännischen Angestellten in der Industrie zu. (...). Mit Foto. Adrian Knöpfli.

Die Gewerkschaft, 5.9.1985.
Gewerkschaften > Angestellte. 5.9.1985.doc.

Ganzer Text

25.11.1927 Frankreich
CGT
Gewerkschaften
IGB Internationaler Gewerkschaftsbund

Angestellte
Arbeiterbewegung
Beamte
Service public
Volltext

Ein zentrales Kartell der Arbeiter und Angestellten in öffentlichen Diensten. I.G.B. Vor einigen Monaten beschloss der französische Gewerkschaftsbund (C.G.T.), dass die Föderationen der in Staatsdiensten und öffentlichen Diensten beschäftigten Arbeiter und Angestellten ein zentrales Gewerkschaftskartell der öffentlichen Dienste bilden sollen. (...).

Der öffentliche Dienst, 1927-11-25.
IGB >  Gewerkschaften Frankreich. 1927-11-25.doc.

Ganzer Text

12.08.1927 Schweiz
IGB Internationaler Gewerkschaftsbund
Öffentlicher Dienst
VPOD Schweiz

Angestellte
Beamte
Volltext

Der Internationale Gewerkschaftskongress 1927 in Paris zum Problem der Angestellten, Beamten und freien Berufe in der Gewerkschaftsbewegung. Allgesichts der Verschärfung der Klassengegensätze und angesichts der wachsenden Bedeutung der Angestellten und Beamten in Wirtschaft und Staat gilt es, diese Schichten des arbeitenden Volkes für die internationale Gewerkschaftsbewegung zu gewinnen und zur innigen Zusammenarbeit mit den Handarbeitern zu befähigen. (...).

Der öffentliche Dienst, 1927-08-12.
IGB > Beamte. 1927-08-12.doc.

Ganzer Text

17.06.1927 Schweiz
Personen
Sozialismus
VPOD Schweiz
Eduard Meyerhofer
Beamte
Verstaatlichung
Volltext

Ausbildung der Beamten In Theorie und Praxis. Mein an den Verbandstag gestellter Antrag wird bei jedem überzeugten Verbandskollegen bei einiger Vertiefung in diese Materie als berechtigt und notwendig erscheinen. In der Zweckumschreibung unseres Verbandes heisst es: „die geistigen und materiellen Interessen der Mitglieder zu wahren und zu fördern, insbesondere die Übernahme der Produktion in die Hände der Arbeitenden vorzubereiten und in Verbindung mit (...). Eduard Meyerhofer, Bern.

Der öffentliche Dienst, 17.6.1927.
Personen > Meyerhofer Eduard. Beamte. 1927-06-17.doc.

Ganzer Text

29.04.1927 Schweiz
1. Mai Schweiz
Personen
Ed. Meyerhofer
Beamte
Gemeindearbeiter
Staatsarbeiter
Staatspersonal
Volltext

Die Beamten, Angestellten und Arbeiter der Öffentlichen Verwaltungen am 1. Mai. Von Eduard Meyerhofer, BernDer Frühling hat den Winter bezwungen! Die Natur erwacht vom tiefen Winterschlafe. Der 1. Mai rückt in die nächste Nähe. Der 1. Mai, der Weltfeiertag des Proletariats, das heisst: Unser Feiertag ist da!  Der Tag, an dem die Massen der arbeitenden Bevölkerung zusammenströmen, um sich ihren Idealen hinzugeben, um sich zu freuen über das bisher Errungene, Erstrebte und Erkämpfte. Auch die Funktionäre der öffentlichen Verwaltungen sollen und werden heute dabei sein, diesen Festtag feierlich zu begehen. Sie ganz besonders. (...). Der öffentliche Dienst, 29.4.1927.

Meyerhofer Eduard. Beamte. 29.4.1927.pdf

29.04.1927 Bern
Biel
Personen
VPOD Biel
Rudolf Küenzi
Hans Stettler
Beamte
Todesfall
Volltext

Rudolf Küenzi. Wie ein Blitz aus heiterem Himmel wirkte auf uns die Nachricht des unerwarteten Todes des Genossen Rudolf Küenzi, Notar in Biel. Genosse Küenzi hat in unserer Organisation, speziell in der Sektion Bern und vorab in der gewerkschaftlichen Beamtenbewegung, Grosses geleistet Er war ein Mitbegründer und Verankerer der Beamtengewerkschaft. Diese Tätigkeit und treue Aufopferung für seine Kollegen und hauptsächlich für seine  Untergebenen haben ihm viel Ungemach bereitet. Seine Stellung als Abteilungschef in der städtischen Polizeidirektion wurde ihm sehr erschwert. (...). Der öffentliche Dienst, 29.4.1927.

Küenzi Rudolf. 29.4.1927.pdf

28.01.1927 Schweiz
Föderativverband
Personen
VPOD Bundespersonal
Viktor Schidl
Beamte
Staatsarbeiter
Volltext

Alte und neue Beamtenbewegung. Über dieses Thema hat im österreichischen „Bund“, dem offiziellen Organ des Bundes der öffentlichen Angestellten Österreichs, Kollege Viktor Schidl, ehemaliger Hauptmann der k.k. Armee, einen interessanten Aufsatz geschrieben, der auch auf unsere Verhältnisse ausgezeichnet passt, da ja kein Tag vergeht, ohne dass irgendwo im Schweizerlande vom „roten“ Föderativverbänd, von den „roten“ Gewerkschaftssekretären ein Spruch zu lesen ist, der der Bevölkerung, aber auch einem Teil der Mitgliedschaft der Personalorganisation das Gruseln beibringen soIl. Redakteur Schidl schreibt: (...).

Der öffentliche Dienst, 28.1.1927.

Ganzer Text

25.01.1927 Bern
Gaswerk
Personen
VPOD Bern Stadt
Ed. Meyerhofer
Angestellte und Beamte
Beamte
Dienst- und Besoldungsordnung
Volltext

VPOD Bern. Gruppe Gemeindebeamte. Siebenundtünfzig Mann stark hatten sich die Gemeindebeamten Dienstag,  25. Januar 1927, zur  Generalversammlung eingefunden, die demnach als sehr gut besucht bezeichnet werden darf, und die auch einen ruhigen, sachlichen Verlauf nahm. Von vier Austritten musste Kenntnis genommen werden, doch stehen diesen sieben Neueintritte gegenüber. Von den hängigen Bewegungen, über die Gruppenpräsident Jenzer und Sekretär Eduard Meyerhofer referierten, ist zu erwähnen, dass im Beschwerdefall gegen den Chefbuchhalter Jordi vom Gaswerk die Direktion der industriellen Betriebe ein salomonisches Urteil fällte, indem sie sowohl vom betreffenden Beamten wie auch von den Beschwerdeführern grössere Rücksichtnahme verlangte. (...). Der öffentliche Dienst, 4.2.1927.

Gemeindebeamte. GV 25.1.1927.pdf

26.06.1925 Italien
Schweiz
Faschismus
Personen
Ernst Eichenberger
Beamte
Entlassungen
Volltext

Herr Mussolini und die Staatsbeamten. Wenn man die faszistischen Reden hört, die in Italien selbst und im Ausland gehalten werden, oder auch hört, wie Herr Bundespräsident Motta die Regierung von Mussolinien rühmt, dann steht die grosse Mehrheit des Landes begeistert hinter den Schwarzhemden. Merkwürdigerweise bedarf es aber eines besonderen Gesetzes, um den Beamtenkörper zu „reinigen", obgleich dieser jedenfalls nicht im Geruch steh!, umstürzlerisch zu denken. Der Justizminister – Justiz heisst eigentlich Gerechtigkeit - hat kürzlich einen Gesetzesantrag eingebracht, der folgendermassen lautet: (...). Ernst Eichenberger.

Der öffentliche Dienst,26.6.1925.
Personen > Beamte. Italien. Mussolini. 26.6.1925.

Ganzer Text

 

31.08.1923 BS Kanton
Gemeinde- und Staatsarbeiter Basel
Staatspersonalverband

Beamte
Gelbe Gewerkschaften
Jahresbericht
Volltext

Die Beamtenbewegung des Platzes Basel. Die hauptsächlichste Beamtenorganisation des hiesigen Platzes, der Verein der Angestellten und Beamten des Kantons Basel-Stadt, gibt mit Ende Juni 1923 ihren Jahresbericht pro 1922 heraus. Danach zählt dieser Verein zur Zeit rund 400 Mitglieder. Im Laufe des Berichtsjahres sind 17 Mitglieder ausgetreten und acht mussten wegen Nichtbezahlung der Beiträge gestrichen werden. Infolge Todes und Austrittes aus dem Staatsdienst gingen dem Verein 8 Mitglieder verloren. (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter-Verband, 1923-08-31.
Gemeinde- und Staatsarbeiter Basel > Beamtenbewegung. 1923-08-31.doc.

Ganzer Text

18.05.1923 Bulgarien
Polen
Schweiz
Gemeinde- und Staatsarbeiter, Der
ILO

Angestellte
Beamte
Volltext

Gründung eines internationalen Bundes der intellektuellen Arbeiter. Zu Anfang April 1923 tagte an Paris der erste Kongress von Vertretern der Zentralorganisationen der intellektuellen Arbeiter, über welchen die vom internationalen Arbeitsamt herausgegeben Zeitschrift „Informations sociales" berichtet. Dem Bericht ist zu entnehmen, dass Organisationen zur Förderung der Interessen der intellektuellen Arbeiter schon seit langem bestehen. Seit dem Krieg trat jedoch eine Tendenz zur Zentralisation dieser Organisationen hervor, und in verschiedenen Staaten wurden Spitzenverbände geschaffen, (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-05-18.
Der Gemeinde- und Staatsarbeiter > Angestellte. 1923-05-18.doc.

Ganzer Text

28.04.1923 Bern
Bolligen
1. Mai Bern
Gemeinde- und Staatsarbeiter Bern
Inselspital
Personen
Waldau
Eduard Meyerhofer
Hans Stettler
Beamte
Pferdewärter
Volltext
Zeughaus

Gemeinde- und Staatsarbeiter Bern. Sektionsversammlung. Die Sektionsversammlung vom 28. April 1923, die im Unionsaal des Volkshauses abgehalten und vom Präsidenten, Genosse Hans Stettler, geleitet wurde, hatte folgende Geschäfte zu erledigen: 1. Protokoll und Appell, 2. Mitteilungen des Vorstandes, 3. Abnahme der Quartalsrechnung, 4. 1. Mai, 5. Verbandstagstraktanden und  Statutenrevision, 6. Wahl der Delegierten an den Verbandstag, 7. Verschiedenes. Unter Mitteilungen des Vorstandes gibt der Präsident einige Schreiben bekannt, von denen gebührend Notiz genommen wird, und in bezug auf das Wartpersonal der Waldau wurde folgende Resolution einstimmig gefasst: (...).

Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-05-04.
Gemeinde- und Staatsarbeiter Bern > Versammlung 1923-04-28.doc.

Ganzer Text

30.03.1923 Deutschland
Italien
Jugoslawien
Polen
DFGB
IGB Internationaler Gewerkschaftsbund

Beamte
Beamtengesetz
Mitsprache
Versammlungsfreiheit
Volltext

Die Beamtenbewegung der Welt. Das vergangene Jahr hat die Beamten aller Länder vor entscheidende Fragen gestellt. Während in den Ländern der fortschreitenden oder wieder einsetzenden Teuerung - Deutschland, Polen, Frankreich! - die seit Kriegsbeginn wirksame Tendenz zur Verschlechterung der Besoldungsverhältnisse andauert, ist auch in den Ländern mit gefestigter Währung, z.B. England, Japan, Italien, Tschecho-Slowakei, neuerdings auch Österreich, die Beamtenlage keineswegs eine gesicherte, denn dort handelt es sich nunmehr um die Herabsetzung der Gehälter. Diese Tatsachen allein würden schon genügen, um die noch nicht organisierten Beamtenkreise zum Zweck wirtschaftlichen Selbstschutzes in die Verbände förmlich hineinzutreiben: (...). Weltwirtschaftliche Korrespondenz.

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-03-30.
IGB > Beamte. 1923-03-30.doc.

Ganzer Text

14.04.1922 Biel
Gemeinde- und Staatsarbeiter Biel
Personen
Verwaltung Biel
Verwaltungsreform
Alfred Bernhard
Beamte
Verwaltung
Verwaltungsreform
Volltext
Etwas über die Reorganisation der Gemeinde-Verwaltung und –Betriebe der Stadt Biel. Jedenfalls wird es interessieren zu erfahren, dass auch das Disziplinarverfahren gegen einen öffentlichen Beamten bei weitem nicht so einfach ist, wie etwa bei einem Arbeiter, den gewöhnliche Sterbliche verknurren und entlassen können, was sofort auffällt, wenn man die bezüglichen Gesetze zur Hand nimmt. Da stellt z.B. der Art. 362 des Obligationenrechts die öffentlichen Beamten unter das öffentliche Recht des Bundes und der Kantone. Art. 74, al. 6 der Gemeindeordnung und Art. 42 des Gemeindegesetzes verweisen bezüglich der Abberufung von öffentlichen Beamten auf das „Gesetz über die Abberufung der Beamten“. (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 14.4.1922.
Biel > Verwaltung > Verwaltung Biel. Reorganisation. 1922-04-14.doc.

Ganzer Text


07.04.1922 Biel
Gemeinde- und Staatsarbeiter Biel
Personen
Verwaltung Biel
Verwaltungsreform
Alfred Bernhard
Angestellte und Beamte
Beamte
Verwaltung
Verwaltungsreform
Volltext

Etwas über die Reorganisation der Gemeinde-Verwaltung und -Betriebe der Stadt Biel. Als im Frühling 1921 die Gemeindewahlen angesetzt wurden, zogen alle politischen Parteien mit der Parole: „Reorganisation der Gemeindeverwaltung und -betriebe!" in den Wahlkampf. Alles wollte reorganisieren! Die einen hatten es mehr auf die „Unteren", die andern mehr auf die „Oberen" und wieder andere überhaupt aufs Ganze abgesehen, welch letzteres wohl allein eine Reorganisation im eigentlichen Sinne des Wortes bringen kann. Nur ist es auch eher gesagt als getan. (...). Schluss folgt. Alfred Bernhard.

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 7.4.1922.
Biel > Verwaltung > Verwaltung Biel. Reorganisation. 7.4.1922.doc.

Ganzer Text

03.03.1922 BS Kanton
Gemeinde- und Staatsarbeiter Basel
Gemeinde- und Staatsarbeiter, Der
Personen
Johann Hänggi
Angestellte
Beamte
Gelbe Gewerkschaften
Staatspersonalverband
Volltext

Noch eine Antwort an die Neutralen. is.  Es ist  sonst nicht meine  Gewohnheit,  mich in der Presse mit diesen Auchkollegen auseinanderzusetzen, da ja das, was sie mit ihrer sogenannten neutralen Organisation bezwecken - Schwächung der Stosskraft der Kampfesorganisation ihrer Berufskollegen - so in die Augen springend ist,  dass auch  der Gutgläubigste unter uns die wahren Absichten dieser Leute erkennt, ohne dass man besonders darauf aufmerksam zu machen braucht. (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 3.3.1922.
Gemeinde- und Staatsarbeiter Basel > Gelbe Gewerkschaften. 3.3.1922.doc.

Ganzer Text

18.02.1922 St. Gallen
Strassenbahner

Beamte
Statuten
Teuerungsausgleich
Versammlung
Volltext
Strassenbahner St. Gallen. Die ordentliche Mitgliederversammlung vom 18. Februar 1922 wurde lediglich nur einberufen, um unseren Kollegen Bericht in Sachen Teuerungszulagen erstatten zu können, und so wurde denn die Traktandenliste sehr rasch erledigt. Einleitend gibt Präsident Müller bekannt, dass laut Äusserungen des Stadtrates anlässlich einer Konferenz, sich die städtischen Funktionäre nicht unter die Zeitungsnotiz in Sachen Steuer-Zwischenrevision zu stellen haben. (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 10.3.1922.
Gemeinde- und Staatsarbeiter St. Gallen > Versammlung 1922-02-18.doc.

Ganzer Text

03.02.1922 Biel
Gemeinde- und Staatsarbeiter Biel

Angestellte
Angestellte und Beamte
Beamte
Gelbe Gewerkschaften
Volltext

Gemeinde- und Staatsarbeiter Biel. Die Sache marschiert doch. Bekanntlich hat der mehrheitlich bürgerliche Angestelltenverein den Austritt aus dem städtischen Kartell genommen, sowie aus der Arbeiterunion. Im September 1919 haben die Maschinisten, den Grundstein gesetzt zu einer neuen Gruppe, die sich dem Gemeinde- und Staatsarbeiterverband anschloss. Die nur 7 Mann zählende Gruppe (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 03-02-1922.
Gemeinde- und Staatsarbeiter Biel > Angestellte. 1922-02-03.doc.

Ganzer Text

06.01.1922 Schweiz
Gemeinde- und Staatsarbeiter, Der
Gewerkschaften

Angestellte
Beamte
Gelbe Gewerkschaften
Volltext

Wesen und Zweck des Kartells der gewerkschaftlich orientierten Beamten- und Angestelltenverbände. Die wissenschaftliche Zauberformel vom neuen Mittelstand, womit man die Beamten und Angestellten über ihre wahre Klassenlage hinwegzutäuschen versuchte, dieser letzte Versuch, eine grosse und wirtschaftlich bedeutungsvolle Kategorie unselbständig Erwerbender von ihrer geschichtlichen Bahn abzudrängen, verliert zusehends an Wirkung und kann als gescheitert betrachtet werden. Der Kapitalismus wird (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 6.1.1922.
Gemeinde- und Staatsarbeiter, Der > VPOD Schweiz. 6.1.1922.doc.

Ganzer Text

06.01.1922 LU Kanton
Gemeinde- und Staatsarbeiter Luzern
Grosser Rat
Löhne
SP

Beamte
Gelbe Gewerkschaften
Lohnabbau
Teuerungsausgleich
Volltext

Die Schrittmacher der Reaktion. Der luzernische Grosse Rat, der sonst nicht im Geruche steht, besondere angriffig zu sein, sondern mit Recht als willfähriges Instrument einer reaktionären Bauern- und Bürgerregierung galt, ist plötzlich aus der Rolle gefallen. Wenn in andern Fragen immer erst die Mehrzahl der übrigen Kantone vorangehen musste, bis auch der Kanton Luzern nachkam, so steht er nun plötzlich an der Spitze. (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 6.1.1922.
Gemeinde- und Staatsarbeiter Luzern > Lohnabbau. Grosser Rat. 6.1.1922.doc.

Ganzer Text

30.11.1917 Bern
Beamtenverband
Strassenbahner Bern

Beamte
Dienst- und Besoldungsordnung
Löhne
Teuerungsausgleich
Volltext

Ein neues Glied In der Kette der Lohnkämpfe. Im Verlaufe des letzten Jahres hat der Verbandsvorstand seinen Sektionen den Auftrag erteilt, überall das menschenmöglichste zu tun, um eine den Verhältnissen entsprechende Revision der bestehenden Besoldungsregulative herbeizuführen. Ein solcher Rat ist natürlich leichter zu erteilen, als auszuführen, weil ein solches Beginnen je nach den Umständen auf verschiedene ungeahnte Hindernisse stossen  kann, ja sogar stossen muss, wenn durch ein steckköpfiges Drauflosrennen gewisse nun einmal nicht zu  ändernde Faktoren blindlings ausser acht gelassen werden. Solche Schwierigkeiten bestehen nun auch in Bern, und Schreiber dieser Zeilen hat noch vor kurzem in unserem Organ darauf hingewiesen, warum unser neue Arbeitsvertrag, wie wir unsere Lohnforderungen getauft haben, nicht wie verlangt wurde, schon auf den 1. Januar 1918 in Kraft  treten  könne. Wir müssen darauf verzichten, diese Gründe an dieser Stelle zu wiederholen. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1917-11-30.
Strassenbahner Bern > Beamtenverband. Löhne. 1917-11-30.doc.

Ganzer Text

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden