Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Ort > Ostermundigen
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 60

1 2 3
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
05.11.2015 Ostermundigen
Post
Syndicom

Ausgliederung
Protestversammlung
Transport
Volltext
„Stopp Auslagerung“ der LKW-Flotte der Post: Protestpause im regionalen Logistikzentrum in Ostermundigen. Heute hat die Post bekannt gegeben, dass sie den internen Postsachen-Transport und damit ihre LKW-Flotte definitiv vollständig auslagern wird. Von dieser Massnahme sind 187 Angestellte der Post betroffen, welche als sogenannte „Wagenführer“ mit den gelben Lastwagen unterwegs sind. Die Vorschläge der Angestellten und der Gewerkschaft Syndicom, die im Rahmen des Konsultationsverfahrens gemacht wurden, hätten keine „strategiekonformen und wirtschaftlich vertretbaren Möglichkeiten“ aufgezeigt, um die Chauffeure in ihrer bisherigen Funktion weiterzubeschäftigen, teilt die Post heute mit. Die betroffenen Chauffeure haben schon im September ihren Widerstand gegen die geplante Auslagerung angekündigt. Als erste Reaktion nehmen heute die Wagenführer des Logistikzentrums in Ostermundigen (BE) um 11.00 Uhr an einer Protestpause teil, zu welcher die Gewerkschaft Syndicom aufgerufen hat. Die Wagenführer kritisieren den Entscheid der Postleitung in vier Punkten: (…).
Syndicom, Medienmitteilung, 5.11.2015.
Syndicom > Post. Transport. Protestversammlung. Syndicom 5.11.2015.
Ganzer Text
21.10.2011 Ostermundigen
Baumeisterverband
EWB Bern
Personen
Unia Region Bern
Work
Roland Herzog
Matthias Preisser
Carmen Rocha
Entsendegesetz
Lohndumping
Schwarzarbeit
Solidarhaftung
Volltext

60-Stunden-Woche, Lohndumping, Schlamperei bei der Sicherheit. Berner Schweisserskandal zieht Kreise. Nach Work-Enthüllung: Neue Fälle von Lohnbschiss. Jetzt wollen die Berner Elektrizitätswerke endlich den Hinweisen auf Lohndumping auf ihrer KVA-Baustelle nachgehen. Doch es gibt schon wieder neue Fälle. Freitag, 7. Oktober, 10 Uhr morgens. Vor der Baustelle der Berner Kehrichtverbrennungsanlage (KVA) fahren Unia-Autos vor. Im Handumdrehen ist die Baustellenzufahrt blockiert. Mit der Blockade protestiert die Unia gegen die miserablen Bedingungen, unter denen rund 40 bosnische Schweisser und Schlosser der Firma RM-LH auf der Baustelle des öffentlich-rechtlichen Elektrizitätswerks EWB arbeiten müssen: 60-Stunden-Woche, Lohndumping, Schlamperei bei der Sicherheit. Work hat in seiner am selben Tag erschienenen Ausgabe über  den Skandal berichtet, der nun Kreise zieht. Mit dem „Blick“ empört sich die ganze Schweiz über „amtlich bewilligtes Lohndumping“. Und vor allem über die üblen Bedingungen, unter denen die RM-LH-Büezer im Berner Vorort Ostermundigen wohnen müssen. Work hatte das exklusiv mit Fotos dokumentiert: (...). Matthias Preisser.

Work. Freitag, 2011-10-21.
Uni8a Region Bern > EWB Bern. Lohndumping. 2011-10-21.doc.

Ganzer Text

20.10.2011 Amriswil
Arbon
Ostermundigen
St. Gallen
Baumeisterverband
Personen
Unia Schweiz
WOZ
Ralph Hug
Paul Rechsteiner
Carmen Rocha
Hansueli Scheidegger
Lohndumping
Personenfreizügigkeit
Schwarzarbeit
Volltext

Lohndumping. Ich wars nicht, der andere wars. Zwei krasse Fälle von Lohndumping in Bern und St. Gallen lassen ahnen, wie es auf vielen Baustellen abgeht: Aufträge an Scheinfirmen, der Einsatz von Temporärkräften und die mangelhafte Kontrolle der Behörden führen zu einem System organisierter Verantwortungslosigkeit. Zwei Stunden lang blockierte die Gewerkschaft Unia am 7. Oktober die Zufahrt zur Grossbaustelle der neuen Berner Kehrichtverbrennungsanlage. Grund: krasses Lohndumping. Vierzig Schweisser aus Bosnien, alles qualifizierte Fachleute, schuften für gut fünfzehn Franken Stundenlohn sechzig Stunden die Woche. Angestellt waren sie von einer bosnisch-slowenischen Firma. Als Unia-Mitarbeiterin Carmen Rocha die Leute nach Feierabend aufsuchen wollte, musste sie nach Ostermundigen in ein Abbruchhaus fahren. Dort waren die Arbeiter, wie Fotos in der Gewerkschaftszeitung „Work“ zeigen, in miesen Dreizimmerwohnungen untergebracht: fünf Personen in zwei Zimmern mit Matratzenlager, umgeben von löchrigem Parkett und mit Klebeband geflickten Stühlen. Für die miserablen Löhne will niemand die Verantwortung übernehmen, weder die Bauherrin, das bernische Energiewerk, noch die beteiligten Unternehmer. (...). Ralph Hug.

WOZ. Donnerstag, 2011-10-20.
WOZ > Lohndumping. 2011-10-20.doc.

Ganzer Text

07.10.2011 Ostermundigen
EWB Bern
Personen
Unia Region Bern
Work
Matthias Preisser
Carmen Rocha
Arbeitsbedingungen
Gesundheitsschutz
Löhne
Schweisser
Volltext

Baustelle Kehrichtverbrennungs-Anlage Bern: So müssen die Schweisser chrampfen. 60-Stunden Woche, Lohndumping, Schlamperei bei der Sicherheit. Eigentlich dürfte der bosnische Schweisser Kristijan Osmanagic* (25) nur 40 Stunden arbeiten. Er chrampft aber 60 Stunden. Und wenn er in grosser Höhe schweisst, ist Akrobatik gefragt. Sie ist ein Pilotprojekt: die neue Berner Kehrichtverbrennungsanlage (KVA), kombiniert mit einem Holzheiz- und einem Gas- und Dampf-Kombikraftwerk. Sie soll ab 2012 umweltfreundlich Strom, Fernwärme und Dampf erzeugen. Und einen Grossteil des Energiebedarfs der ganzen Stadt Bern decken. Bauherrin ist das öffentlich-rechtliche Elektrizitätswerk Energie Wasser Bern (EWB). GAV verletzt. Auf der riesigen Baustelle arbeiten auch rund 40 Schweisser und Schlosser der bosnisch-slowenischen Firma  RM-LH. Die Metallbaufirma hat den Auftrag als Unterakkordantin von der Münchner Kraftanlagen GmbH erhalten. (...).
Matthias Preisser.

Work. Freitag, 2011-10-07.
Unia Region Bern > Baustelle Kehrichtverbrennungs.doc.

Ganzer Text

07.10.2011 Ostermundigen
EWB Bern
Grüne
Personen
Work
Matthias Preisser
Franziska Teuscher
Arbeitsbedingungen
Gesundheitsschutz
Lohndumping
Volltext

Jetzt schaltet sich Politikerin Franziska Teuscher in den Schweisser-Skandal ein. „Ich werde sofort intervenieren“. Die grüne Nationalrätin und EWB-Verwaltungsrätin Franziska Teuscher fordert: Das EWB muss handeln, auch wenn es rechtlich nicht verantwortlich ist. Zu fünft in einer abbruchreifen Dreizimmerwohnung. Dumpinglöhne und eine 60-Stunden-Woche. Schlamperei bei der Arbeitssicherheit und beim Gesundheitsschutz: Work hat Nationalrätin Franziska Teuscher mit dem Schweisser-Skandal auf der Baustelle der Berner Kehrichtverbrennungsanlage konfrontiert. Denn die grüne Berner Politikerin ist auch Verwaltungsrätin bei der Bauherrin EWB, dem Berner Elektrizitätswerk. (...). Matthias Preisser.

Work. Freitag, 2011-10-07.
Personen > Teuscher Franziska. EWB Bern. Arbeitsbedingungen.doc.

Ganzer Text

19.11.2010 Ostermundigen
Coop
Frauen
Personen
Unia Region Bern
Work
Judith Stofer
Frühpensionierung
Volltext

«Tausend Dank an die Unia!“. Coop-Angestellte Zorka Marrelli hat mit Unterstützung der Unia eine gute Lösung gefunden. Jahrelang arbeitete Zorka Marrelli an der Kasse bei Coop in Ostermundigen BE. Dann wurde sie krank. Coop drängte sie, sich früher pensionieren zu lassen. Die Zügelkisten sind gepackt. Fein säuberlich der Stubenwand entlang gestapelt, warten sie auf den Abtransport nach Italien. Nach Martirano Lombardei in Kalabrien, der Heimat von Zorka Marrellis Mann Dario. Das Paar, das seit 1970 in der Schweiz lebt  und arbeitet, hat beschlossen, Ende November nach Italien zurückzukehren. (...). Mit Foto von Zorka Marrelli.  

Judith Stofer. Work. Freitag, 19.11.2010. Standort: Sozialarchiv.

 

Ganzer Text

01.07.2010 Ostermundigen
Sozialdienst

Leitung
Neuer Chef für den Sozialdienst in Ostermundigen. Seit über einem Jahr wird der Sozialdienst von einem Krisenmanager geführt, nun wird ein EVP-Politiker neuer Abteilungsleiter.Philippe Gerber übernimmt ab Oktober 2010 die Leitung der Abteilung Soziales. Der Sozialpädagoge ist in Ostermundigen kein Unbekannter. Er politisierte für die EVP während Jahren im Grossen Gemeinderat. Erst kürzlich gab er seinen Abschied aus dem Parlament bekannt. Ab Ende Mai 2009 wurde die Abteilung Soziales interimistisch von Krisenmanager Kurt Jaggi geführt. Sein Mandat wurde Ende 2009 verlängert, weil in einem ersten Auswahlverfahren kein Nachfolger gefunden werden konnte. (...). Simon Wälti. Bund. Donnerstag, 1.7.2010
29.04.2010 Ostermundigen
Personen
Endo Anaconda
Carlos Hanimann

Liebe, Tod - und Revolution. Endo Anaconda. Letztes Jahr hielt er in Zürich eine 1.-Mai-Rede, heute bleibt er in Bern - bei Risotto, Weisswein und Alexander Tschäppät. Die WOZ sprach mit dem Berner Musiker über den 1. Mai und die Leidenschaft. Seine Stimme tönt wie ein altes Whyskifass. Oder wie ein Aschenbecher. Als wir ihn in seiner Wohnung in Ostermundigen besuchen, raucht er Kette: Endo Anaconda. (...). Mit Foto von Endo Anaconda. Carlos Hanimann. WOZ. Donnerstag, 29.4.2010

09.06.2009 Ostermundigen
Sozialdienst

Entlassung
Borer: "Ich wurde diskreditiert". Sozialdienst Ostermundigen: Ehemaliger Abteilungsleiter Marcel Borer erhebt Vorwürfe gegen Gemeinderat. Vor knapp zwei Wochen wurde er vom Gemeinderat "per sofort freigestellt". Nun nimmt der ehemalige Abteilungsleiter des Sozialdienstes, Marcel Borer, in einem Brief an den "Bund" zu seiner Kündigung Stellung. "Die Gemeinde Ostermundigen wollte mit meiner Wahl als Leiter des Sozialdienstes Anfang 2009 einen Neubeginn starten, nachdem es zuvor schon jahrelang in der Abteilung rumorte". Mit diesen Worten eröffnet Marcel Borer, ehemaliger Abteilungsleiter des Ostermundiger Sozialdienstes, seine Stellungnahme. (...). Lisa Stalder. Bund 9.6.2009
20.05.2009 Ostermundigen
Sozialdienst

Direktion
Es brodelt im Sozialdienst. Seit die Abteilung Soziales in Ostermundigen einen neuen Chef hat, hat rund die Hälfte der Angestellten gekündigt. Er fälle willkürliche Entscheide, handle intransparent und sei als Führungsperson ungeeignet, lauten die Vorwürfe. Die beiden Sozialarbeiterinnen haben ihre Arbeit auf dem Ostermundiger Sozialdienst geliebt. Sie loben die Gemeinde für ihre innovativen Projekte und finden nur gute Worte für den Teamgeist, der ihre Abteilung prägte. Prägte. Denn im Departement Soziales ist Feuer im Dach. Was lange schwelte, lodert nun. Bereits vor einem Jahr wurden "Differenzen mit den Personalverantwortlichen" in der Abteilung Soziales laut: Der langjährige Abteilungsleiter Kurt Weyermann trat zurück, gleichzeitig schmiss auch die zuständige Gemeinderätin Annagreth Friedli (SVP) den Bettel hin. Die Vorwürfe der beiden Abgänger richteten sich namentlich an die Personalchefin Brigitte Rösti Forrer und an Gemeindepräsident Christian Zahler (SP), welcher ihr übergeordnet ist. Aliki Panaydes (SVP) übernahm Friedlis Amt als Sozialvorsteherin, Weyermanns Stelle wurde ad interim besetzt. (...). Mit Foto. Samira Zingaro. BZ 20.5.2009
17.03.2009 Ostermundigen
Personen
SP
Christoph Lerch
Regierungsstatthalterwahlen
Statthalter heisst Lerch oder Vicari. Die beiden Juristen Christoph Lerch (SP) und Jean-Pierre Vicari (SVP) kandidieren  für das Amt des Regierungsstatthalters Bern-Mittelland. Im neuen Verwaltungskreis Bern-Mittelland - dem grössten im Kanton Bern - kommt es am 17. Mai zu einer Kampfwahl ums Regierungsstatthalteramt.- Die beiden Juristen Christoph Lerch (SP) und Jean-Pierre Vicari (SVP) treten das Rennen an. Sitz des Regierungsstatthalteramtes ist ab Anfang nächsten Jahres nicht mehr das Amthaus Bern, sondern das ehemalige Swisscom-Gebäude an der Poststrasse in Ostermundigen. (...). Mit Foto. Daniel Vonlanthen. Bund 17.3.2009
06.03.2009 Ostermundigen
Post

Poststelle
Schanzenpost
Post bleibt an Schanzenstrasse. Am Sonntag nimmt das neue Post-Subzentrum in Ostermundigen den Betrieb auf. Die Schanzenpost kann dann abgerissen und bis 2013 für bis zu 300 Millionen Franken neu gebaut werden. Die Baubewilligung fehlt noch. Bereits vor einigen Jahren reorganisierte die Schweizerische Post die Paketpost. Seit einiger Zeit wird nun auch die Neukonzeption der Briefpost umgesetzt. (...). Bund 6.3.2009
25.02.2009 Ostermundigen
SP

Regierungsstatthalterwahlen
SP eröffnet Kandidatenreigen. Die Bürgerlichen wollen der Linken den Berner Statthaltersitz nach 8 Jahren wieder abjagen. Das Statthalteramt Bern-Mittelland zieht nach Ostermundigen um. Zudem wird es am 17. Mai personell neu besetzt. Nach der rot-grünen Ära Regula Mader (SP)/Alec von Graffenried (Grüne) bis 2007, wollen die Bürgerlichen das Amt zurückerobern. Der künftige Statthalter residiert in Ostermundigen und steht einem vergrösserten Mitarbeiterstab mit 50 Vollzeitstellen vor. (...). Markus Dütschler. Bund 25.2.2009
24.09.2008 Ostermundigen
Gemeinderatswahlen
Grüne
SP

Gemeinderatswahlen
Grüne Partei
SP
SP ist bereit für die Wahlen. Die Ostermundiger SP haben ihre Liste für die Gemeindewahlen vom 30. November beisammen. Die Partei tritt gemeinsam mit der Grünen Partei Ostermundigen auf der Liste "P-Grüne-Gewerkschaften" an. Zusammen stellen die beiden Parteien 7 Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat und 20 für das Gemeindeparlament. Von den amtierenden Exekutivmitgliedern tritt Thomas Werner wegen Amtszeitbeschränkung nicht mehr an. Von den Parlamentsmitgliedern stellen sich 4 nicht zur Wiederwahl. (…). Bund 24.9.2008
20.06.2008 Emmen
Kilchberg ZH
Langnau
Ostermundigen
Suhr AG
Unia
Work

Emmi
GAV
Kein GAV bei den Emmi-Betrieben. Anders als in anderen Unternehmen der Lebensmittelbranche unterstehen die 3000 Mitarbeitenden von Emmi keinem Gesamtarbeitsvertrag. Die Unia hat festgestellt, dass die Anstellungsbedingungen des grössten schweizerischen Milchverarbeiters in vielen Bereichen schlechter sind als in den wichtigsten GAVs der Lebensmittelbranche. Mit Flugblättern und einem Schoggitaler "Unia lohnt sich" haben Unia-Mitarbeiter vor den Emmi-Betrieben in Emmen LU, Ostermundigen, Kilchberg, Langnau BE und Suhr AG auf diesen Missstand aufmerksam gemacht. Work 20.6.2008
17.04.2008 Ostermundigen
SP

Gemeindepräsidium
SP stärkt Zahler den Rücken. Weder die Ostermundiger SP noch die FdP haben davon gehört, dass der Gemeindepräsident in 2 Jahren zurücktreten wolle. Die SVP Ostermundigen will vernommen haben, dass SP-Gemeindepräsident Christian Zahler nur noch 2 Jahre amten wolle. Doch weder die Vertreter der grossen Ortsparteien SP und FdP noch Gemeindeschreiberin Marianne Meyer haben je von solchen Rücktrittsideen gehört, bekräftigen sie. Regula Unteregger ist Co-Präsidentin der SP Ostermundigen. Dass Zahlers Führungsstil im Kreuzfeuer der Kritik steht, ärgert sie. "Unser Gemeindepräsident ist politisch glaubwürdig und dossiersicher". Zahlers Verdienst sei unter anderem die momentan rege Bautätigkeit. "Das fördert die Entwicklung von Ostermundigen". (…). Mit Foto. Samira Zingaro. BZ 17.4.2008
12.04.2008 Ostermundigen
SP

Gemeindepräsidium
"Ich kann sehr wohl anführen". Ostermundigens Gemeindepräsident Christian Zahler über Kritik an seiner Person und Geburtstagsgeschenke. In Ostermundigen ist viel los: Allein im April wurden 4 Grossprojekte angekündigt, eine Gemeinderätin und ein hoher Beamter traten zurück, der Gemeindepräsident wurde von mehreren Seiten als führungsschwach betitelt. Christian Zahler (SP) bezieht Stellung. (…). Interview. Mit Foto. Lisa Stalder, Christoph Bussard. Bund 12.4.2008
03.04.2008 Ostermundigen
Gemeindepräsident


Querelen im Wahljahr. Nach dem Rücktritt einer Gemeinderätin in Ostermundigen wird Kritik an Gemeindepräsident Christian Zahler laut. Gemeindepräsident Christian Zahler gerät nach dem Abgang von Gemeinderätin Annagreth Friedli unter Beschuss. Er könne nicht führen, heisst es. Zahler weist die Kritik zurück. Obwohl in diesem Jahr in Ostermundigen gewählt wird, scheint sich Zahler um seine Wiederwahl nicht Sorgen machen zu müssen. (…). Mit Foto. Simon Wälti. Bund 3.4.2008
14.12.2007 Ostermundigen
Kommunikation

Swisscom
Für Swisscom-Angestellte gibt’s 2,7% mehr Lohn. Firmenkonferenz Swisscom vom 7. Dezember in Ostermundigen. Die Swisscom-Angestellten erhalten per 1.1.2008 eine Lohnerhöhung von bis zu 2,7%: ein guter Lohnabschluss. Bei der ausserordentlichen Firmenkonferenz Swisscom vom 7. Dezember in Ostermundigen wurde das Resultat denn auch angenommen und mit Applaus verdankt. Foto Alexander Egger. Gabriele Brodrecht. Comtext 14.12.2007
31.01.2007 Ostermundigen
SP

Gemeindepräsidium
"Wir wollen ein positives Bild vermitteln". Legislaturhalbzeit in Ostermundigen: Gemeindepräsident Christian Zahler (SP) über die Vorzüge und Probleme seiner Gemeinde. Trotz Bauboom: will Ostermundigen zurück zur alten Grösse, sind Einzonungen nötig, sagt Christian Zahler. Er spricht von Problemen des Wirtschaftsstandortes Ostermundigen und einer "solidarischen Konkurrenz" zu Bern. Interview. Mit Foto. Ivo Gehriger. Bund 31.1.2007
14.12.2006 Bern
Ostermundigen
Personen
Putzfee GmbH
Work
Matthias Preisser
Putzfee GmbH
Reinigung
Volltext

Aus für den Putzfee-Bschiss: Wenige Tage nach Erscheinen des Work-Artikels hat die Firma Putzfee Bern ihre Tätigkeit eingestellt. Jetzt drohen Besitzer Sven Grünig happige Bussen. 30 Franken pro Monat knöpfte der Ostermundiger Sven Grünig Arbeitssuchenden mit seiner Firma Putzfee Bern ab. Dies, ohne einen Finger dafür krumm zu machen, dass seine Kundinnen und Kunden wirklich Arbeit bekämen. Monatelang lief der Putzfee-Bschiss. Doch als Work über Grünigs Machenschaften berichtete, ging plötzlich alles schnell: (...).
Matthias Preisser.

Work, 14.12.2006.
Personen > Preisser Matthias. Reinigung Putzfee. 14.12.2006.

Ganzer Text

 

10.02.2005 Ostermundigen
Historisches Museum


Zwei Ja, zwei Nein. Die Grüne Partei Bern (GPB) hat die Parolen für die Abstimmung vom 27.2.2005 gefasst. Zum Kredit für die Planungsmehrwertentschädigung Oberfeld Ostermundigen sagt die Partei Ja. Als "schönes Projekt" hingegen wird der Erweiterungsbau des Historischen Museums bezeichnet: den Stimmberechtigten wird die Genehmigung empfohlen. Bund 10.2.2005
23.08.2004 Ostermundigen
Einbürgerung


Fall Ostermundigen wirft Fragen auf. Wie schwierig darf ein Sprachtest vor der Einbürgerung sein? Die Experten der Migros kommen ins Schwitzen. Die Migros-Klubschule fürchtet, mit der Festlegung des Sprachniveaus für ihren Deutschtest ein Präjudiz für die ganze Schweiz zu schaffen. Christian von Burg. Bund 24.8.2004
05.07.2004 Ostermundigen
Gemeindeversammlung

Gemeinderat
Gemeidneversammlungauf 2008. Vor einem Jahr hat das Parlament den Gemeinderat beauftragt, seine eigene Verkleinerung zu überprüfen. Bis jetzt zählt der Gemeinderat 9 Mitglieder. Künftig sollen 7, 5 oder sogar nur noch 3 Gemeinderäte Ostermundigen regieren. Der Gemeinderat liess sich mit dieser Arbeti jedoch Zeit. Norbert Reisen (SP) forderte am vergangenen Donnerstag im Parlament mit einer weiteren Motion eine verbindliche Terminplanung - nicht nur für die Verkleinerung des Gemeinderates, sondern auch für die Überprüfung der Verwaltungsstrukturen und eines möglichen Neubaus für die Verwaltung. Bund 5.7.2004
05.07.2004 Ostermundigen
SP

Regierungsreform
Gemeindeversammlung auf 2008. Vor einem Jahr hat das Parlament den Gemeinderat beauftragt, seine eigene Verkleinerung zu überprüfen. Bis jetzt zählt der Gemeinderat 9 Mitglieder. Künftig sollen 7, 5 oder sogar nur noch 3 Gemeinderäte Ostermundigen regieren. Der Gemeinderat liess sich mit dieser Arbeit jedoch Zeit. Norbert Reisen (SP) forderte am vergangenen Donnerstag im Parlament mit einer weiteren Motion eine verbindliche Terminplanung - nicht nur für die Verkleinerung des Gemeinderates, sondern auch für die Überprüfung der Verwaltungsstrukturen und eines möglichen Neubaus für die Verwaltung. Bund 5.7.2004
1 2 3


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden