Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Johann Weber
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 29

1 2
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
07.12.1918 Biel
Bieler Tagblatt
Biel-Meinisberg-Bahn
Personen
Strassenbahner Biel
Franz Ernst
Johann Weber
Generalstreik
Lohnkürzungen
Teuerungsausgleich
Volltext

Strassenbahner Biel. Nach dem Generalstreik. Die vage Behauptung des bürgerlichen Pressgelichters, der Generalstreik habe auf die Arbeiterschaft deprimierend gewirkt, wird täglich durch die Tatsachen widerlegt. Auch unsere Sektion hat dadurch nur gewonnen, wenn auch der einzelne finanzielle Opfer bringen musste. Dass wir ziemlich gerupft wurden, beweist  ein neues Mal die „arbeiterfreundliche" freisinnige Fürsorge für uns „Städtische", denn die Finanzdirektion gab sich mit dem Lohnabzug nicht zufrieden: auch die Teuerungszulage wurde uns für die vier Streiktage vorenthalten. Die Stadt hat also damit ein finanzielles Geschäft gemacht, dass wir die Tramwagen vier Tage remisierten! Nun, wir haben die Überzeugung, dass den Indifferenten unter uns damit die Augen geöffnet wurden. Die Versammlung vom 7. Dezember 1918,  die von 46 Mitgliedern besucht war, erledigte nach Verlesen von  zwei Protokollen verschiedene Korrespondenzen. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1918-12-07. Standort: Sozialarchiv.
Strassenbahner Biel > Versammlung 1918-12-07.doc.

Ganzer Text

22.11.1918 Biel
Bieler Tagblatt
Oltener Aktionskomitee
Personen
Strassenbahner Biel
Franz Ernst
Johann Weber
Ausschluss
Generalstreik
Volltext

Strassenbahner Biel. Rück- und Ausblick. Ohne Zweifel, auch die Bieler Strassenbahner sind unter die Rebellen gegangen. Das beweist doch zur Evidenz ihre Anteilnahme am Protest- und Generalstreik. Die satten Bourgeois der Zukunftsstadt können aber ihre geheuchelte Entrüstung einstecken, nicht bei ihnen holt sich die Bieler Arbeiterschaft den Solidaritätsgedanken. Das Klassenbewusstsein wurzelt beim überaus grössten Teil so tief, dass dem Rufe unserer Führer Folge geleistet wird, sobald es sich erweist, dass die Rechte der Arbeiter bedroht sind. Sowohl der Proteststreik, wie der Generalstreik fand die Strassenbahner Biels gerüstet. In flotter Disziplin und Ruhe schritten wir Seite an Seite mit dem übrigen Proletariat. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1918-11-22. Standort: Sozialarchiv.
Strassenbahner Biel > Generalstreik. 1918-11-22.doc.

Strassenbahner Biel. Generalstreik. 1918-11-22.pdf

07.09.1918 Biel
Personen
Platzunion Biel
Strassenbahner Biel
Paul Chappaz
Franz Ernst
Walter Müller
Johann Weber
Liniennetz
Sekretär
Volltext
Vorstand

Strassenbahner Biel. Versammlungsbericht. Nach einem unfreiwilligen, durch die Verhältnisse bedingten Unterbruch von zwei Monaten, hielt  unsere Sektion am 7. September 1918 eine gutbesuchte Versammlung ab. Vor Behandlung der reichhaltigen Traktandenliste erwähnte  Genosse Präsident Johann Weber die Ereignisse seit unserer Sitzung vom 6. Juli 1918, die tiefe Spuren in unseren Reihen hinterliessen, hat doch die Grippe drei Männer hinweg gerissen, die uns in steter Erinnerung bleiben werden: Alfred Walther, gest. 20. Juli; Emil Hedinger, gest. 26. Juli; Paul Briner, gest. 7. August. Ihre Verdienste um die Organisation werden vom Präsidenten nochmals gebührend hervorgehoben. Zu Ehren der Verstorbenen erheben sich die Kollegen von ihren Sitzen. (...).

 

Strassenbahner-Zeitung, 27.9.1918. Standort: Sozialarchiv.
Strassenbahner Biel > Versammlung 7.9.1918.doc.

Strassenbahner Biel. Versammlung 7.9.1918.pdf

06.07.1918 Biel
Gewerkschaftskartell Biel
Personen
SP Biel
Strassenbahner Biel
Johann Weber
Aushilfspersonal
Teuerungsausgleich
Volltext

Strassenbahner Biel. Unsere Monatsversammlung vom 6. Juli 1918 wurde um 11 Uhr 15 durch Präsident Johann Weber eröffnet.  Unter Korrespondenzen wurden folgende Schreiben verlesen: Eine Eingabe an die Betriebsleitung betreffs  einer Lohnerhöhung des  Aushilfspersonals, ein Antwortschreiben des Milchamtes und Gemeinderates auf unsere Eingabe vom 23. Januar, ferner ein Einladungsschreiben der sozialdemokratischen Partei für den Spieltag in Magglingen. (...).

 

Strassenbahner-Zeitung, 19.7.1918. Standort: Sozialarchiv.
Strassenbahner Biel > Versammlung 6.7.1918.doc.

Strassenbahner Biel. Versammlung 6.7.1918.pdf

27.06.1918 Biel
Gemeinde- und Staatsarbeiter-Verband
Gewerkschaftskartell Biel
Personen
Strassenbahner Biel
Ernst Bütikofer
S. Gusset
Ernst Hügli
Johann Weber
Armee-Einsätze
Disziplinarverfahren
Streik
Volltext

Der Gemeindearbeiterstreik in Biel. Es war ein Freitag hell und klar, ein selten schöner Tag im Jahr, als sämtliche Gemeindebetriebe der  Zukunftsstadt stillgelegt wurden. Die Kartellversammlung von Donnerstag den 27. Juni 1918 nahm den Bericht des Vorstandes entgegen, wonach die Behörden die letzte Frist von 24 Stunden verstreichen liessen, ohne unseren Forderungen gerecht zu werden. Mit 212 gegen 2 Stimmen wurde hierauf beschlossen, Freitagmorgen in Streik zu treten. „Alle  Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will!" Das bewies am auffälligsten die gänzliche Stilllegung  des Trambetriebes. (...). Strassenbahner-Zeitung. 5.7.1918. Standort: Sozialarchiv.

Gewerkschaftskartell Biel Vorstand > Streik 27.6.1918.doc

Streik 27.6.1918.pdf

08.06.1918 Biel
Personen
Platzunion Biel
SEV Biel
SP Biel
Strassenbahner Biel
Johann Weber
Dienstpläne
Teuerungsausgleich
Volltext

Strassenbahner Biel. Unter dem Vorsitz unseres wackeren Präsidenten, des  Genossen  Grossrat Johann Weber, wurde die ordentliche Monatsversammlung vom 8. Juni 1918 bei nahezu vollzähliger Beteiligung punkt 11 Uhr eröffnet.  An Korrespondenzen wurde ein Schreiben der sozialdemokratischen Partei Biel verlesen, worin sie um Zeichnung eines Beitrages an die enormen Kosten der verflossenen und bevorstehenden Wahlen ersucht. Nach kurzer Diskussion, in der uns der Säckelmeister die prekäre Lage unserer Kasse recht eindringlich vor Augen rührte, wurde ein Beitrag von 10 Fr. beschlossen. Gerne hätten wir diesen Betrag verdoppelt gesehen, fügen uns aber ins Unvermeidliche. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 21.6.1918. Standort: Sozialarchiv.

Ganzer Text

20.04.1918 Biel
Winterthur
Arbeitszeit
Personen
SP Biel
Strassenbahner Biel
Strassenbahner-Zeitung
Heinrich Hafner
Johann Weber
Dienstpläne
Grossratswahlen
Versammlungslokal
Volltext

Strassenbahner Biel. Die am 20. April 1918  stattgefundene Versammlung im Lokal Etter war schwach besucht. Bezugnehmend auf die Traktandenliste erwartete der Vorstand eine bessere Beteiligung. Um 11 ½ Uhr eröffnete der Präsident die Versammlung. Das Protokoll wurde verlesen und unter bester Verdankung genehmigt. Unter Korrespondenzen verlas der Präsident ein Schreiben an den Gemeinderat betreffs den Neunstundentag für das Fahrpersonal. Darauffolgend verlas er das Antwortschreiben des Gemeinderates vom 13. April, in welchem die Zusicherung gegeben wurde, dass der Neunstundentag auf 1. Mai bewilligt ist. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 26.4.1918. Standort: Sozialarchiv.

Ganzer Text

06.04.1918 Bern
Biel
AIK Alters- und Invalidenkasse
AUST
Personen
Strassenbahner-Verband
Heinrich Hafner
Johann Hartmann
Johann Leu
Jakob Münch
Johann Weber
Jahresrechnung
Revisoren
Volltext

Strassenbahner-Verband. Bericht der Rechnungsrevisoren des Schweiz. Strassenbahnerverbandes pro 1917. Am 6. April 1918 haben die unterzeichneten Revisoren in der Wohnung des Verbandskassiers Kollege Jakob Münch sämtliche Rechnungen sowohl der Verbands- als auch der Unterstützungs- und der Alters- und Invalidenzuschusskasse geprüft, bis in alle Details die vorhandenen Belege und Quittungen mit den Eintragungen in den Büchern auf das Gewissenhafteste verglichen und dabei alles in peinlichst genauer Ordnung befunden. Vide (Siehe) Jahresbericht und Jahresrechnung in Nr. 5 unserer Strassenbahnerzeitung, woraus ja schon mit aller Deutlichkeit hervorgeht, welche gewaltige Arbeit  unser Verbandskassier zu bewältigen hat. Wie sehr sich das seiner gewissenhaften Obhut unterstellte Inventar vermehrt hat, speziell infolge des äusserst übersichtlich angeordneten Mitglieder und Bezugsverzeichnisses derselben, konnten wir nur lobend feststellen. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 26.4.1918. Standort: Sozialarchiv.

Jahresrechnung 1917. 26.4.1918.pdf

05.04.1918 Biel
Arbeitszeit
Personen
SP Biel
Strassenbahner Biel
Johann Weber
Generalstreik
Grossratswahlen
Sterbekasse
Volltext

Strassenbahner Biel. Um 11 ½ Uhr eröffnete der Präsident d|e sehr gut besuchte ausserordentliche GV mit folgenden Traktanden: Protokoll, Korrespondenzen, Stellungnahme zum Beschluss des Gemeinderates betreffs Neunstundentag des Fahrpersonals, Mutationen, Stellungnahme zu einem Landesgeneralstreik. 1. Das Protokoll wurde verlesen und genehmigt. 2. Hier wurde ein Schreiben verlesen an den Verwaltungsrat der L.T.B. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 12.4.1918. Standort: Sozialarchiv.

Ganzer Text

09.02.1918 Biel
St. Gallen
Personen
SGB
SP Schweiz
Strassenbahner Biel
Robert Lanz
Johann Weber
Nahrungsmittel
Rationierung
Volltext
Zivildienst

Strassenbahner Biel. Die ordentliche Monatsversammlung vom 9. Februar 1918 wurde um 11 ½ Uhr vom Präsidenten Johann Weber mit folgenden Traktanden eröffnet: 1. Protokoll, 2. Korrespondenzen, 3. Mutationen, 4. Mitteilungen, 5. Zivildienstpflicht, 6. Verschiedenes. Das Protokoll wurde verlesen und genehmigt. Im weiteren wurde ein Sehreiben an den Gemeinderat verlesen betreffs Milchrationierung. Unter Korrespondenzen wurde ein Schreiben der Sektion St Gallen verlesen, die unsere Sektion um Auskunft hinsichtlich unseres Lohnregulativs anfragt. (...). Strassenbahner-Zeitung, 15.2.1918.

Ganzer Text

01.02.1918 Biel
Personen
Strassenbahner Biel
Paul Chappaz
Emil Hedinger
Johann Weber
Sekretär
Jahresbericht der Sektion Biel über das Vereinsjahr 1917. An unserer GV vom 20. Januar 1918 wurde der Vorstand aus folgenden Kollegen bestellt: Präsident Johann Weber, Vizepräsident Robert Lanz, Kassier Emil Hedinger, 1. Sekretär Ernst Franz, 2. Sekretär Paul Chappaz, Beisitzer Fritz Zbinden und Alphonse Racine. Rechnungsrevisoren George Wäffler, Otto Hachen und Paul Wittwer. Das Jahr 1917 war für unsere Organisation ein ziemlich bewegtes und arbeitsreiches. Die Geschäfte wurde in 12 Versammlungen und 11 Vorstandssitzungen erledigt. Audienzen bei der Betriebsleitung und der Finanzdirektion haben 13 stattgefunden. Ferner hat der Vorsitzende 17 Sitzungen und Versammlungen im Interesse der Organisation und ihrer Mitglieder besucht. Mit Ausnahme der Monatsversammlung vom 5. Mai, welche durch den Vizepräsidenten geleitet worden ist, wurden alle Versammlungen und Sitzungen durch den Vorsitzenden präsidiert. (…). Johann Weber. Strassenbahner-Zeitung 1.2.1918
20.01.1918 Biel
Ligerz-Tessenberg-Bahn
Personen
Strassenbahner Biel
Paul Chappaz
Robert Lanz
Johann Weber
Jahresbericht
Löhne
Mitglieder
Volltext

Strassenbahner Biel. Jahresbericht der Sektion Biel über das Vereinsjahr 1917. An unserer GV vom 20. Januar 1918 wurde der Vorstand aus folgenden Kollegen bestellt: Präsident:  Lanz  Robert, Kassier:  Hedinger Emil, 1. Sekretär: Ernst Franz, 2. Sekretär: Chappaz Paul, Beisitzer: Zbinden Fritz und Racine Alphonse. Rechnungsrevisoren: Wäffler Georges, Hachen Otto und Wittwer Paul. Sitzungen und Versammlungen.  Das  Jahr 1917 war für unsere Organisation ein ziemlich bewegtes und arbeitsreiches. Die Geschäfte wurden in 12 Versammlungen  und 11 Vorstandssitzungen erledigt. (...). Johann Weber.

Strassenbahner-Zeitung, 1.2.1918.

Ganzer Text

19.01.1918 Biel
Ligerz
Bildungsausschuss
Ligerz-Tessenberg-Bahn
Personen
Strassenbahner Biel
Paul Chappaz
Robert Lanz
Johann Weber
Wüst E.
Beiträge
Volltext
Vorstand

Strassenbahner Biel. Am 19. Januar 1918 hielt unsere Sektion die von 53 Mitgliedern besuchte  GV ab. Unter Korrespondenzen wurde ein Schreiben verlesen an den Verwaltungsrat der L.T.B. Genosse Zigerli (Ligerz) begrüsste dieses Vorgehen und gab uns Aufschluss über die Stellungnahme des Verwaltungsrates der L.T.B. über dieses Schreiben. Im weiteren lag ein Schreiben des Bildungsausschusses auf. Unter Mutationen sind zwei Austrittsgesuche von Ernst Wüest und Ernst Hotz zu verzeichnen. Beide wurden  genehmigt. Aufnahmegesuche waren 3 eingegangen: Lirgg Fritz, Lüthi Heinrich und Glauser Rudolf. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1.2.1918.

Ganzer Text

08.12.1917 Biel
Ligerz
Ligerz-Tessenberg-Bahn
Personen
Strassenbahner Biel
Robert Lanz
Walter Müller
Johann Weber
Arbeitszeit
Ferien
Löhne
Teuerungsausgleich
Volltext

Strassenbahner Biel. Am 8. Dezember hielt unser Verein im Lokal Etter die ordentliche Monatsversammlung ab, die von 37 Kollegen besucht war. Um 11 ½ Uhr eröffnete unser bewährter Präsident Johann Weber die Versammlung mit der Bekanntgabe folgender Traktanden: 1. Protokoll, 2. Korrespondenzen, 3. Mutationen, 4. Bericht über den Stand der Lohnbewegung, 5. Verschiedenes. Das Protokoll wurde verlesen und nach einer Bemerkung von Genosse Hedinger genehmigt. Unter Korrespondenzen lag ein Schreiben der Jugendorganisation vor. Auf den Antrag des Vorstandes wird ein Beitrag von Fr. 10.- bewilligt. Unter Mutation liegt ein Schreiben des Personals der Ligerz-Tessenbergbahn vor, worin um ihre Aufnahme in den Verband des S.St.V.S.B. ersucht  wird. (...). Walter. Müller.

Strassenbahner-Zeitung, 1917-12-14.
Strassenbahner Biel > Versammlung. 1917-12-08.doc.

Ganzer Text

02.11.1917 Biel
Personen
Strassenbahner Biel
Verkehrsbetriebe Biel
Johann Weber
Arbeitsbedingungen
Repression
Volltext

Strassenbahner Biel. Dies und das vom Strassenbahnbetrieb. Gewisse Vorgesetzte der Städtischen Strassen bahn Biel sorgen auch in der jetzigen Zeit dafür, dass ihr Tun und Treiben an die breite Öffentlichkeit gebracht werden muss.  Diesmal ist es ein kleiner Gernegross, seines Zeichens „hochwohllöblicher' Kontrolleur, namens Matile. Zwar ist es nicht etwa Intelligenz oder besondere Eignung, die ihm seinerzeit zu diesem Amt verhalfen. Nein, sein kriecherisches und ohrenträgerisches Wesen liessen ihn den „Thron" besteigen. Die gelben Knöpfe und dito Flügelräder verursachten ihm vor seiner Ernennung manch schlaflose Nacht. Doch endlich war der grosse, längst ersehnte Tag angebrochen, an dem er die Tasche endgültig mit dem Stempfeli vertauschen konnte. Welche Wonne! Diejenigen aber, die ihn damals ernannten, vergassen aber sehr wahrscheinlich, ihn einer pädagogischen Prüfung zu unterziehen, ansonst sie hätten gewahr werden müssen, dass  der Erkorene mit der Orthographie auf sehr gespanntem Fusse steht, oder aber waren sie dann der Meinung, dass es genüge, wenn M. seine Qualifikation damit beweise, dass er das ihm unterstellte Personal, namentlich das jüngere, so recht auf alle mögliche Art und Weise schikaniere, (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1917-11-02.
Strassenbahner Biel > Repression. Matile. 1917-11-02.doc.

 

Ganzer Text

 

06.10.1917 Biel
Personen
Strassenbahner Biel
Verkehrsbetriebe Biel
Walter Müller
Johann Weber
Direktion
Teuerungsausgleich
Volltext

Strassenbahner Biel. Die ordentliche Monatsversammlung vom 6. Oktober 1917 wurde um 11 ½ Uhr durch den Präsidenten Johann Weber mit der Bekanntgabe der Traktandenliste eröffnet. Die Präsenzliste weist die Anwesenheit von 37 Mitgliedern auf. Das Protokoll wird verlesen und unter bester Verdankung genehmigt. Unter Korrespondenzen wurde ein Austrittsgesuch von Alexander Stähli verlesen und genehmigt. Im weitere verlas der Präsident zwei Antwortschreiben der Direktion vom 26. Sept. und 2. Oktober. Die Genossen Fischer und Hafner geben Aufklärung über die Audienz bei der Direktion über unsere Beschwerdeschreiben vom 23. Und 27. September. Die Versammlung empfand, das Antwortschreiben der Direktion vom 2. Oktober sei zu unbegründet und die Untersuchung gegen Kontrolleur Matile sei noch nicht als erledigt zu betrachten, da dem Begehren des Personals in keiner Weise entsprochen worden ist.  Die Versammlung beauftragte den Vorstand, mit einem weiteren Schreiben an die Direktion zu gelangen, die Direktion möchte die Angelegenheit gründlicher untersuchen und  nicht nur den Angeklagten einvernehmen, sondern auch die Kläger. (...). Walter Müller.

Strassenbahner-Zeitung, 1917-10-19.
Strassenbahner Biel > Versammlung 1917-10-06.doc.

Ganzer Text

22.09.1917 Biel
Personen
Strassenbahner Biel
Verkehrsbetriebe Biel
Johann Weber
Freitage
GV
Kleiderreglement
Volltext

Ausserordentliche Generalversammlung vom 22. September 1917. Um 11 ½ Uhr eröffnete Präsident Johann Weber die sehr gut besuchte Versammlung. Nach Verlesen des Protokolls, das unter bester Verdankung genehmigt wurde, ging der Präsident zu den Mutationen über. Es wurden drei Mitglieder aufgenommen: Dübi Jakob, Stucky Marcel und Schenkel Fritz. Austritte sind zwei zu verzeichnen. Im weiteren folgte nun eine rege Diskussion über die Verspätungen, über die sonntäglichen Ruhetage und über Kontrolleur Matile, der das jüngere Personal schon seit einigen Jahren auf schikanöse Art und Weise behandelt, so dass nun die Geduld des gesamten Personals bald erschöpft ist. Die Versammlung beauftragte den Vorstand, er möchte mit einer Beschwerde, unterzeichnet von sämtlichen Mitgliedern, an die Direktion gelangen wegen Verspätungen, der sistierten sonntäglichen Ruhetage und des „humanen“ Herr Kontrolleur Matile. Es wurde eine Kommission von fünf Mitgliedern bestimmt, die mit der Direktion zu unterhandeln hat. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1917-10-05.
Strassenbahner Biel > GV 1917-09-22.doc.

Ganzer Text

07.09.1917 Biel
Demonstrationen Bern
Gewerkschaftskartell Biel
Personen
Strassenbahner Biel
Fritz Hedinger
Johann Weber
Teuerungsausgleich
Volltext

Die  ausserordentliche  Monatsversammlung vom 25. August 1917 war von 44 Mitgliedern besucht, eine Präsenzzahl, die seit der Generalversammlung nie erreicht wurde. Der Schreibende möchte  die Mitglieder ermuntern,  in Zukunft immer so zahlreich zu erscheinen, wie es diesmal der Fall war.  Speziell möchte ich dies einigen Kollegen ans Herz legen, damit sie sich an den Versammlungen aussprechen können, und nicht hinterm Rücken des Vorstandes unwahre Gerüchte ausstreuen, und  die Arbeit  des Vorstandes  erschweren. In erster Linie wurde das Protokoll verlesen und genehmigt. Nach Abwicklung des Traktandums Mutationen kam die Teuerungsdemonstration vom 30. August 1917 zur Sprache. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1917-09-07.
Strassenbahner Biel > Versammlung 1917-08-25.doc.

Ganzer Text

07.06.1917 Biel
Gewerkschaftskartell Biel
Personen
Strassenbahner Biel
Franz Ernst
Alfred Walther
Johann Weber
5-Tage-Woche
Arbeitszeit
Präsident
Volltext

Gewerkschaftskartell Biel. Die Kartellversammlung vom 7. Juni 1917 war sehr stark besucht, zwar nicht gerade von den Strassenbahnern. Sie hatte Stellung zu nehmen zum freien Samstagnachmittag, sowie eine neungliedrige Besoldungsrevisions-Kommission zu bestellen. Über den ersten Punkt entspann sich eine sehr lebhafte, teilweise erregte Diskussion. Bekanntlich hatte der Gemeinderat in einer ersten Sitzung beschlossen, für alle in Betracht fallenden Beamten, Angestellten und Arbeiter den freien Samstagnachmittag ohne Nachholung der Zeit einzuführen. Einige Tage später wurde dieser Beschluss in Wiedererwägung gezogen, so dass danach die Zeit sollte nachgeholt werden, wogegen sich die Arbeiter natürlich auflehnten und beschlossen, lieber auf den Samstagnachmittag zu verzichten. (...). Franz Ernst.

Strassenbahner-Zeitung, 1917-06-15.
Gewerkschaftskartell Biel > Versammlung 1917-06-07.doc.

Ganzer Text

20.04.1917 Biel
1. Mai Biel
Personen
SP BE Kanton
Strassenbahner Biel
Franz Ernst
Johann Weber
Bundessteuer
GV
Steuer-Initiative
Volltext

Strassenbahner Biel. Die sehr erfreulich hohe Präsenzziffer der Generalversammlung ist seither von keiner Monatsvorsammlung auch nur annähernd erreicht worden, sind es doch jedesmal genau 31 Mitglieder, die dem Ruf gefolgt sind, also genau die Hälfte des Mitgliederbestandes. Wenn auch in letzter Zeit etliche Kollegen wegen Krankheit und Militärdienst verhindert waren, den Sitzungen beizuwohnen, wäre es dennoch möglich, dass die Lücken ausgefällt werden könnten. Sollten diese Zeilen dazu beitragen, den Versammlungsbesuch zu heben, so haben sie ihren Zweck erfüllt. Der Schlendrian ist eine bemühende Erscheinung und nicht gerade ermutigend für die Vereinsleitung. Mag man es dem Berichterstatter auch als Nörgelei auslegen, dass fast in jeder Nummer die Schlafmützen aufgerüttelt werden, so Ist und bleibt es halt auch bei den Bieler Strassenbahnern Tatsache, dass viele unter uns ans rein materiellen Interesse, und nicht, wie es eben sein sollte, aus voller Überzeugung Gewerkschafter sind. Oder sollte das mangelnde Interesse anderswo zu suchen sein, so soll es uns freuen, wenn aus der Mitte der Mitglieder diskutierbare, positive Anregungen gemacht werden, die geeignet sind, dem Übel abzuhelfen. (...).

 

Strassenbahner-Zeitung, 1917.04.20. Standort: Sozialarchiv.
Strassenbahner Biel > GV. 1917-04-20.doc.

 

Ganzer Text

26.01.1917 Biel
AIK Alters- und Invalidenkasse
Arbeiterunion Biel
Personen
Strassenbahner Biel
Paul Chappaz
Franz Ernst
Emil Hedinger
Johann Weber
Präsident
Protokoll
Sekretär
Volltext
Vorstand

Strassenbahner Biel. Fast  glaubten wir uns im Versammlungslokal getäuscht zu haben, als wir am Samstagabend dasselbe betraten, denn eine solch grosse Anzahl Kollegen haben wir an unseren VersammIungen noch nie gesehen, auch an  Jahreshauptversammlungen nicht. Beim Zählen der Häupter waren es deren 58, die diesmal dem Ruf des Vorstandes Folge leisteten. Um 11 ½ Uhr Uhr konnte Präsident Johann Weber die Sitzung eröffnen. Er gab einleitend der Genugtuung Ausdruck über den zahlreichen Aufmarsch, den Wunsch äussernd, dass dies auch in Zukunft so gehalten werde. Das Protokoll wurde verlesen und genehmigt. An Korrespondenzen wurden verlesen: 1. Das Schreiben der Direktion auf unsere Eingabe vom 29. Dezember 1916 betreffend bessere Beleuchtung im Dorf Mett sowie über zwei weitere Punkte. Mit der Antwort gab sich die Versammlung zufrieden, da unseren Wünschen und Begehren Rechnung getragen wird. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1917-01-26. Standort: Sozialarchiv.
Strassenbahner Biel > GV. 1917-01-26.doc.

Ganzer Text

31.12.1916 Biel
Arbeiterunion Biel
Personen
Strassenbahner Biel
Verkehrsbetriebe Biel
Volkshaus Biel
Paul Chappaz
Franz Ernst
Emil Hedinger
Johann Weber
Aushilfspersonal
Jahresbericht
Kleiderreglement
Toilettenanlagen
Volltext

Strassenbahner Biel. Jahresbericht der Sektion Biel des Schweizerischen Strassenbahnerverbandes über das Vereinsjahr 1916. Mit nur geringer Lust und Freude unterwerfen wir uns der statutarischen Pflicht, den geschätzten Vereinskollegen das verflossene Vereinsjahr in kurzen  Zügen vor Augen zu führen und einigen allzu vergesslichen Kollegen in Erinnerung zu rufen, was in einer Gewerkschaftsorganisation in der kurzen Spanne Zeit des Jahres den Vorstand und mit ihm mehr oder weniger auch die Mitglieder in eine kleinere oder grössere Spannung versetzt. Haben wir im zurückgelegten Vereinsjahr auch keine Aktionen zu verzeichnen, die uns einen grossen materiellen Gewinn einbrachten, so dürfen und können wir gleichwohl auf unsere kleinen Erfolge zurückblicken. (...). Biel, Januar 1917. Namens des Vorstandes, der Präsident: Johann Weber.

Strassenbahner-Zeitung, 1917-02-23.
Strassenbahner Biel > Jahresbericht 1916..doc.

Ganzer Text

08.01.1916 Biel
Arbeiterbewegung
Personen
Strassenbahner Biel
Johann Weber
GV
Trittbrettfahrer
Volltext

 

Strassenbahner Biel. Die  Generalversammlung  findet, wie schon mitgeteilt, am 8. Januar 1916, abends 11 Uhr, im Lokal Etter, statt. Der Vorstand ladet in Anbetracht des periodisch wiederkehrenden, wichtigen Traktandums: Neuwahl der Vereinsleitung, zu vollzähligem Aufmarsch aller Mitglieder ein. Kollegen!  Entschuldigt  euch nicht immer mit der Phrase: „Ich habe jetzt Spätdienst gehabt", oder „Ich habe morgen Frühdienst." Mit etwas gutem Willen kann sich  jeder einmal einer Ausnahme unterwerfen; genügt eurer Pflicht als Mitglied auch in dieser Hinsicht, und darum: Alle Mann auf Deck! (...).

Schweizerische Strassenbahner-Zeitung, 31.12.1915.

GV 8.1.1916.pdf

04.12.1915 Biel
Arbeitersekretariat
Arbeiterunion Biel
Personen
Strassenbahner Biel
Werner Chappaz
Johann Flückiger
Johann Weber
Arbeitsbedingungen
Teuerungsausgleich
Volltext

Strassenbahner Biel. Die Monatsversammlung vom 4. Dezember 1915 war etwas besser besucht und wies 32 Anwesende auf. Es ist zu hoffen, dass sich die Zahl der aktiven Interessenten stetsfort vermehre,  denn  es  weht  durch eine gut besuchte Sitzung ein viel stärkerer, tatkräftigerer Geist. Nach Abwicklung der üblichen einleitenden Traktanden wurde dem Zirkular des Zentralvorstandes betr. das Verlangen um Teuerungszulage noch einige Aufmerksamkeit geschenkt. In der Diskussion war ein Teil der Ansicht, dass wir vorerst danach zu trachten hätten, die uns in Abzug gebrachte gesetzliche Gehaltszulage wieder zu erlangen, bevor wir noch um Teuerungszulage anklopfen.  Der andere Teil vertrat den Standpunkt, „das eine zu tun und das andere nicht zu lassen“, und beantragte solidarisches Vorgehen mit den anderen Sektionen, den Versuch zu wagen. (...).

Schweizerische Strassenbahner-Zeitung, 17.12.1915.

Versammlung 4.12.1915.pdf

06.11.1915 Biel
Personen
Strassenbahner Biel
Johann Weber
Ausschluss
Austritte
Volltext

Strassenbahner Biel. Am 28. Oktober hatten die Vorstandsmitglieder eine Zusammenkunft, an welcher sie über ein Schreiben orientiert wurden, das als Einladung an die der Organisation fernstehenden Angestellten unseres Betriebes abgesandt werden sollte. Am 6. November 1915 fand dann bei mässiger Beteiligung unsere ordentliche Versammlung statt, wo den Hauptverhandlungsgegenstand der Wiedereintritt dieser Unorganisierten bildete. Der Präsident Johann Weber stellte aber fest, dass keiner der sechs Eingeladenen unserem Rufe gefolgt war. (Hilfskontrolleur Plüss wurde grundsätzlich nicht eingeladen, ebenso Armand Gerber, Billeteur, letzterer wegen Dienstentlassung auf 10. November. Es scheint, dass die sechs auf der „Schwarzen Liste" bleiben wollen. Diese zeigt jetzt folgende „Kollegen": (...). Schweizerische Strassenbahner-Zeitung, 19.11.1915.

 

Ganzer Text

1 2


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden