Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Ort > Emmen
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 14

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
01.07.2010 Emmen
Secondas
Secondos
SGB

Berufsbildung
Einbürgerung
Integration
Gebremste Secondos. Dank staatlichen Hilfsmassnahmen finden junge auslädische Erwachsene heute zwar vermehrt Lehrstellen und Arbeitsplätze, freilich oft unten in der sozialen Hierarchie und nicht in Übereinstimmung mit ihrem Berufswunsch. Auch aufstiegswillige Secondas und Secondos ziehen sich in der Folge ernüchtert in ihre private Lebenswelt zurück und wenden sich von der Schweiz ab. Sonstige Demütigung im Alltag wird auf diese Weise bestätigt, etwa das lange Warten auf die Einbürgerung oder der verwehrte Zutritt zur Diskothek. Zu diesem Ergebnis kommt eine vom Schweizerischen Nationalfonds unterstützte Längsschnittstudie, die in Emmen durchgeführt wurde. Der SGB fordert, dass es mehr Lehrstellen braucht - und einen Kampf gegen die Klischees geografischer Herkunft. SGB/Christoph Schlatter. VPOD-Magazin, Juli 2010
14.01.2009 Emmen
Personen
Personenfreizügigkeit
Christoph Blocher

Personenfreizügigkeit. Blocher spricht von "Angstmacherei". Für Blocher ist klar: Die Sozialwerke werden bei einem Ja einer Belastungsprobe ausgesetzt. Und der Bundesrat habe auch den Kopf von Felix Müri vernebelt. 50 Anfragen sind ins Büro Blocher geflattert. Für 10 Anlässe sagte der alt Bundesrat zu - auch für das Referat von gestern Abend im Gersag in Emmenbrücke. "Ich bin sehr stolz, dass er zugesagt hat", sagte Werner Gloggner, Vorstandsmitglied der SVP Emmen. (...). Mit Foto. Kari Kälin. Neue Luzerner Zeitung 14.1.2009
18.12.2008 Emmen
Einbürgerung

Sprache
Emmen führt Deutschtest für Ausländer ab Neujahr ein. Die Gemeinde Emmen führt per Anfang 2009 einen obligatorischen Deutschtest für Einbürgerungswillige ein. Geprüft werden sowohl mündliche wie schriftliche Kenntnisse. Die Prüfung müssen alle Ausländer ablegen und bestehen, bevor das Einbügerungsverfahren eingeleitet wird. Gesuchstellende müssen über mittlere umgangssprachliche Deutschkenntnisse verfügen. Das heisst, sie müssen kurze und einfache Gespräche in Alltagssituationen führen und kurze Notizen und Mitteilunge schreiben können. Sie zahlen für den Test 70 Franken. Durchgeführt werden die Tests von der ECAP Zentralschweiz. (...). Martin Merki. NZZ 18.12.2008
20.06.2008 Emmen
Kilchberg ZH
Langnau
Ostermundigen
Suhr AG
Unia
Work

Emmi
GAV
Kein GAV bei den Emmi-Betrieben. Anders als in anderen Unternehmen der Lebensmittelbranche unterstehen die 3000 Mitarbeitenden von Emmi keinem Gesamtarbeitsvertrag. Die Unia hat festgestellt, dass die Anstellungsbedingungen des grössten schweizerischen Milchverarbeiters in vielen Bereichen schlechter sind als in den wichtigsten GAVs der Lebensmittelbranche. Mit Flugblättern und einem Schoggitaler "Unia lohnt sich" haben Unia-Mitarbeiter vor den Emmi-Betrieben in Emmen LU, Ostermundigen, Kilchberg, Langnau BE und Suhr AG auf diesen Missstand aufmerksam gemacht. Work 20.6.2008
25.03.2008 Emmen
Abstimmung
Bundesgericht
SVP

Einbürgerung
Wieder an die Urne? Mit der Einbürgerungsinitiative, die am 1. Juni vors Volk kommt, zielt die SVP auf das Bundesgericht. Die Einbürgerungsinitiative will das Beschwerderecht wieder abschaffen, das vom Bundesgericht anerkannt worden ist. Der SVP ist die Initiative darüber hinaus Mittel, die Ausländerdebatte anzuheizen. Die Initiative "für demokratische Einbürgerungen" ist die Antwort der SVP auf ein Bundesgerichtsurteil vom Juli 2003, das hohe Wellen geworfen hat. Das Bundesgericht hob damals Entscheide der Gemeinde Emmen auf, wo an der Urne mehrere Personen aus dem ehemaligen Jugoslawien die Einbürgerung verwehrt worden war. (…). Mit Foto. Jürg Sohm. Bund 25.3.2008
10.05.2007 Emmen
Antirassismus
Freiheitspartei


Lumengo kämpft weiter gegen Scherrer. Jürg Scherrer wird wegen der Karikatur mit den "Schokoladenköpfen" nicht angeklagt. Der Webmaster der Partei hat ein Geständnis abgelegt. Scherrer greift im Gegenzug seinen Gegner Lumengo an. Polizeidirektor Jürg Scherrer muss nicht vor Gericht. Dies hat das Untersuchungsrichteramt Emmental-Oberaargau entschieden. Privatkläger Ricardo Lumengo, Stadtrat der PSR und Grossrat, reichte im Oktober 2006 gegen Scherrer eine Anzeige wegen Rassendiskriminierung ein. Mit Foto. Ricardo Tarli. BT 10.5.2007
20.02.2007 Emmen
Einbürgerung
SP
Ständerat
SVP


Einbürgerungen: Kein Kompromiss. Der Versuch des Ständerates, bei der Einbürgerung die direkte Demokratie mit dem Rechtsstaat zu versöhnen, droht zu scheitern. Die Staatspolitische Kommission (SPK) des Nationalrates beantragt mit 10:9 Stimmen Nichteintreten auf die Vorlage. Die Gesetzesvorlage scheiterte an einer "unheiligen Allianz", wie die Parlamentsdienste mitteilten. Während die SVP die vorgeschlagene Beschwerdemöglichkeit gegen negative Entscheide ablehnte, will die Linke von Einbürgerungen an Gemeindeversammlungen oder an der Urne nichts wissen. Entbrannt war die Debatte, nachdem das Bundesgericht im Juli 203 negative Einbürgerungsentscheide der Luzerner Gemeinde Emmen als diskriminierend aufgehoben hatte. TA 20.2.2007
28.10.2003 Emmen
Mobilmachungsplatz 211


Eine präzise Kommandozentrale wird liquidiert. Mit einem Zapfenstreich wurde der Mobilmachungsplatz 211 aufgelöst. Damit endet eine Ära, von der nur wenige Genaues wissen. Walter Schnieper. NLZ 28.10.2003
21.10.2003 Emmen
Sozialdirektion
Demokratisches Emmen

Sozialgelder
Sozialamt
Sozialamt wieder in der Kritik. Zahlt Emmen zu Unrecht Sozialgelder aus? Nein, sagt der Sozialdirektor. Das Demokratische Emmen fordert aber eine parlamentarische Untersuchungskommission. Roland Stirnimann. NLZ 21.10.2003
20.10.2003 Emmen
Nationalratswahlen

Stimmbeteiligung
42,66% der Stimmberechtigten beteiligten sich an den Nationalratswahlen vom 19.10.2003. NLZ 20.10.2003
20.10.2003 Emmen
Ständeratswahlen

Stimmbeteiligung
44,47% der Stimmberechtigten beteiligten sich an den Ständeratswahlen vom 19.10.2003. NLZ 20.10.2003
25.08.2003 Emmen
Einbürgerung


Emmer Gemeinderat weist Vorwürfe zurück. Weshalb braucht Emmen ein Rechtsgutachten? In Antworten auf Interpellationen begründet der Gemeinderat sein Handeln. Inge Staub. LNN 25.8.2003
20.08.2003 Emmen
Grüne

Gemeinderatswahlen
Hafen tritt gegen Rogger an. Ersatzwahl in Emmen. Die CP nominierte Walter Rogger für die Ersatzwahl. Ihm steht ein harter Wahlkampf bevor. Die Linken wollen wieder mitmischen im Emmer Gemeinderat. Mit Fotos. Inge Staub. (...). Luzerner Neue Nachrichten  20.8.2003
10.06.1988 Emmen
Personen
VPOD BAMF
Rudolf Steiger
Datenschutz
GV
Pensionierte
Rentenalter
Volltext

BAMF Emmen Generalversammlung am 24. Mai 1988. Nach dem wir die letzten zehn Jahre im Restaurant Kreuz in Emmen zu Gast waren, fand die GV, verschiedener Umstände halber, im Restaurant Sternen in Emmen statt. Jürg Looser begrüsst unter den 45 Anwesenden stolze 11 Pensionierte sowie Verbandssekretär Ruedi Steiger, Zürich. Nicht ganz ususgemäss wurde die GV zwischen Suppe und Salat um ca. 20.15 Uhr eröffnet. Aus dem Jahresbericht des Präsidenten: Betriebsfeuerwehr, Soldlösung nach Arbeitsende, Verletzung des Datenschutzes durch das Personalamt der Militärverwaltung, Verwirklichung des flexiblen Altersrücktrittes, Anpassungen für die Verfügung bei Morgenessen sowie das Beüben von Zivilpersonen und Militär ohne Aufgebot. (...).

Der öffentliche Dienst, 1988-06-10.
VPOD BAMF Emmen > GV 1988-06-10-doc.

Ganzer Text

1


    
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch     anmelden