Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Ort > Landquart
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 21

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
13.03.2015 Landquart
Bundesgericht
Designer Outlet
Unia Ostschweiz-Graubünden

Designer Outlet
Ladenöffnungszeiten
Volltext
Durchsetzung des Bundesgerichtsurteils gegen Sonntagsverkauf in Landquart. Bundesrat rechtfertigt Nichtstun mit juristischen Spitzfindigkeiten. Die Gewerkschaft Unia ist erstaunt, über eine Medienmitteilung zu erfahren, dass der Bundesrat ihre Beschwerde abgelehnt hat. Die Unia hatte den Bundesrat aufgefordert, das Bundesgerichtsurteil gegen die Sonntagsarbeit im Outlet Center Landquart durchzusetzen. Jetzt begründet der Bundesrat sein Nichtstun gegenüber dem Gesetzesbruch mit juristischen Spitzfindigkeiten und schiebt die Verantwortung auf Dritte. Nach einem fünfjährigen Verfahren erhielt die Gewerkschaft Unia im Februar 2014 vor Bundesgericht Recht: Der Sonntagsverkauf im Outlet-Center in Landquart verstösst gegen das Arbeitsgesetz. Denn Landquart ist kein Tourismusort und kann deshalb nicht von den im Gesetz vorgesehenen Sonderbewilligungen profitieren. Weil die Bündner Behörden das Urteil ignorierten und auch das Seco sich nicht bemühte, es durchzusetzen, gelangte die Unia an den Bundesrat. Dieser ist gemäss Gesetz für die Durchsetzung der Bundesgerichtsurteile verantwortlich. Der Bundesrat hat diese Beschwerde jetzt abgelehnt. Sein Vorgehen irritiert doppelt: Formal gesehen ist es erstaunlich, dass die Unia als Beschwerdeführerin über eine Medienmitteilung vom Entscheid erfährt. (…).
Unia Schweiz, Medienmitteilung, 13.3.2015.
Unia Graubünden > Designer Outlet. Ladenöffnungszeiten. Unia. 2015-03-13.
Ganzer Text
04.01.2015 Landquart
Designer Outlet
Unia Ostschweiz-Graubünden

Designer Outlet
Ladenöffnungszeiten
Volltext
Illegale Sonntagsarbeit im Outlet Center Landquart. „Schweiz aktuell“ zu Sonntagsarbeit in Landquart. Weil es am Sonntag geöffnet hat, verletzt das Outlet Center Landquart seit 2009 das Arbeitsgesetz. Die Unia weist seit Jahren auf diesen Rechtsbruch hin. Im August 2014 hat sie Beschwerde eingereicht. Während die Outlet-Leitung behauptet, dass die Mitarbeitenden für die Sonntagsarbeit seien, sieht die Realität nicht so rosig aus. Ein Bericht der Sendung „Schweiz aktuell“ am 2. Januar 2015 zeigt: Längst nicht alle Angestellten befürworten die Arbeit am Sonntag. Zudem gibt der Bericht der Unia Recht: Die Bündner Behörden weigern sich weiterhin, das Bundesgerichtsurteil umzusetzen, welches die Sonntagsarbeit im Outlet Center Landquart als nicht zulässig bezeichnet, und missachten damit geltendes Recht. Rechtsprofessor Rainer Schweizer bestätigt, dass „die Rechtslage völlig klar“ und „das, was dort läuft, ungesetzlich“ sei. (…).
Unia Schweiz, 4.1.2015.
Unia Ostschweiz > Designer Outlet. Ladenöffnungszeiten. Unia. 2015-01-04.
Ganzer Text
23.10.2014 Chur
Domat/Ems
Landquart
Dino's Pizzakurier GmbH
Personen
Work
Marco Geissbühler
Dino's Pizzakurier GmbH
Lohndumping
Volltext
Fertig mit Lohnbschiss bei Dino’s. Die Bündner Pizzakette prellte Kurier M.B. um 10‘000 Franken Lohn. Und nicht nur ihn. Jetzt muss sie nachzahlen. Ex-Pizzakurier M. B. ist froh, dass er sich gewehrt hat: „Endlich bekommen meine Kollegen und ich die Löhne, die uns zustehen!“ B. arbeitete von 2010 bis 2013 für Dino’s Pizza, zuerst als Pizzakurier in Chur, dann als Interims-Filialleiter in Domat/Ems und Landquart. Während der ganzen Zeit zahlte ihm Dino’s einen zu tiefen Lohn: 16,25 Franken Stundenlohn brutto als Kurier und 18.36 Franken als Filialleiter. Diese Löhne sind verboten tief. Das zeigt der Vergleich mit dem Gesamtarbeitsvertrag (Landes-GAV). Dieser gilt für alle Gastroangestellten in der Schweiz, auch für Pizzakuriere. Der Mindestlohn für Ungelernte liegt dort bei 3407 Franken brutto im Monat und 18,70 Franken pro Stunde. Auch den 13. Monatslohn erhielt B. nicht. Und die Ferien- und Feiertagszulagen verrechnete die Firma nicht immer sauber. Über die Jahre haben die Chefs dem Pizzakurier so fast 10‘000 Franken vorenthalten. B. dazu: „Mein Lohn wanderte in die Taschen der Dino’s-Chefs.“ Als Interims-Filialleiter durfte B. auch seinen Angestellten nur einen viel zu tiefen Lohn zahlen. Kaum ein Pizzakurier in den Filialen Landquart und Domat/Ems bekam mehr als die 16,25 Franken. B. ärgert sich über den Lohnbschiss: (…). Marco Geissbühler.
Work online, 23.10.2014.
Personen > Geissbühler Marco. Dino’s Pizzakurier GmbH. Löhne. Work, 23.10.2014.
Ganzer Text
21.08.2014 Landquart
Designer Outlet
Personen
Work
Ralph Hug
Designer Outlet
Sonntagsarbeit
Volltext
Legal, illegal: Scheissegal! Mit allen Mitteln kämpfen die Behörden in Graubünden um ihr Designer-Outlet in Landquart. Auch mit einem ganz speziellen Rechtsverständnis. Die Lausanner Richter beugen sich über eine Beschwerde der Unia im Fall Landquart. Sie kommen zum Schluss: „Die Betriebe des Einkaufszentrums liegen nicht in einem Fremdenverkehrsgebiet.“ Daher dürften sonntags keine Arbeitnehmenden ohne Bewilligung beschäftigt werden. Das war im Februar. Ein Sieg für die Unia. Und eine Schlappe für den holländischen Finanzkonzern ING. Er betreibt das Outlet. Vor allem aber kommt das Urteil einer Ohrfeige für die Bündner Behörden gleich. Diese hatten steif und fest behauptet, das Designerdorf liege in einem „Touristengebiet“. Wahr ist: Das Ladenkonglomerat im Alpenchalet-Stil befindet sich in einem der grössten Industriegebiete des Kantons, eingeklemmt zwischen Autobahn und Gleisanlagen und dazu auch noch in der Nähe der Kehrichtverbrennungsanlage Trimmis. Die Schlaumeierei. Doch das Outlet ist sonntags immer noch offen. (…).
Ralph Hug.
Work online, 21.8.2014.
Personen > Hug Ralph. Designer Outlet. Sonntagsarbeit. Work, 21.8.2014.
Ganzer Text
14.08.2014 Landquart
Designer Outlet
Regierungsrat
Unia Ostschweiz-Graubünden

Beschwerderecht
Designer Outlet
Sonntagsarbeit
Volltext
Unia bereitet Beschwerden gegen Bündner Behörden vor. Seit fünf Jahren lässt der Kanton Graubünden im Outlet Center in Landquart illegal Sonntagsarbeit zu und setzt sich jetzt sogar über ein Bundesgerichtsurteil hinweg. Die Gewerkschaft Unia wird sich weiterhin gegen diese krasse Missachtung des Arbeitsgesetzes wehren und Beschwerde gegen das Bündner Kantonale Amt für Arbeit (Kiga) und an den Bundesrat einreichen. Dieser ist gesetzlich verpflichtet, für die Umsetzung von Bundesgerichtsurteilen zu sorgen. Seit 2009 lässt der Kanton Graubünden im Outlet Center Landquart missbräuchlich Sonntagsarbeit zu. Um sich Standortvorteile zu verschaffen, missachten die Behörden klare Bestimmungen des Arbeitsgesetzes. Zum Schutz der Arbeitnehmenden hält dieses Gesetz unmissverständlich fest, wann Sonntagsarbeit erlaubt ist und wann nicht. Das vom holländischen Banken- und Versicherungskonzern ING betriebene Outlet Center erfüllt keine dieser Bestimmungen. Die Unia weist seit Jahren auf diesen Rechtsbruch hin. In letzter Instanz hat dies Anfang 2014 auch das Bundesgericht bestätigt. Rechtsfreier Raum Graubünden. (…).
Unia Schweiz, 14.8.2014.
Unia Ostschweiz > Designer Outlet. Ladenöffnungszeiten. Unia. 14.8.2014.
Ganzer Text
05.08.2014 Landquart
Bundesgericht
Designer Outlet
Unia Ostschweiz-Graubünden

Designer Outlet
Ladenöffnungszeiten
Volltext
Starkes Stück: Graubünden missachtet Bundesgericht! Das Bundesgericht hat die Sonntagsarbeit im Designer Outlet Landquart für illegal erklärt. Der Kanton Graubünden ignoriert diesen Entscheid und bewilligt die Öffnung weiterhin. In den Augen der Gewerkschaft Unia ein Skandal. Was sich der Kanton Graubünden im Fall Designer Outlet leistet, ist in rechtsstaatlicher Hinsicht nichts als skandalös. Obwohl das Bundesgericht mit Entscheid vom 12. Februar 2014 klar und zu Recht festgestellt hat, dass Landquart kein Touristengebiet und daher Sonntagsarbeit illegal ist, foutiert sich der Kanton Graubünden darum. Statt das Urteil aus Lausanne umzusetzen, versucht er mit allen politischen und juristischen Tricks, es zu umgehen. Zuerst wurde dem Outlet Center eine Frist bis August eingeräumt. Jetzt toleriert der Kanton die illegale Öffnung weiterhin. Die Begründung schlägt dem Fass den Boden aus. (…).
Unia Schweiz, 5.8.2014.
Unia Ostschweiz-Graubünden > Designer Outlet. Ladenöffnungszeiten. Unia. 5.8.2014
Ganzer Text
21.02.2014 Landquart
St. Gallen
Arbeitszeit
Bundesgericht
Migros
Personen
Work
Matthias Preisser
Bundesgericht
Migros
Sonntagsarbeit
Volltext

Sonntagsarbeit: Zwei Riesenerfolge für die Unia. Bundesgericht sagt Stopp zu Landquart und Rapperswil. Das Bundesgericht gibt der Unia recht Es schützt die Interessen der Arbeitnehmenden und die Sonntagsruhe. Das Designer Outlet in Landquart GR und die Migros-Filiale M-Express in Rapperswil SG dürfen nicht bewilligungsfrei am Sonntag öffnen. In der Auseinandersetzung um die Ladenöffnung am Sonntag werden die jüngsten Bundesgerichtsurteile eine entscheidende Rolle spielen. Damit erteilt das Gericht den Rufen der Turbolädeler nach Sonntagsarbeit eine Abfuhr. Konkret hatte die Bündner Verwaltung dem Designer Outlet Landquart von Juni bis Oktober und Dezember bis April Sonntagsarbeit erlaubt. Der ganze Kanton sei Fremdenverkehrsgebiet, das Angebot auf Touristen zugeschnitten, und das Geschäft unterliege erheblichen saisonalen Schwankungen, lautete die Begründung. Das Bundesgericht hält nun fest: „Ausnahmen vom Verbot der Sonntagsarbeit sind im Interesse eines wirksamen Arbeitnehmerschutzes eng auszulegen.“ Ein ganzer Kanton könne nicht Fremdenverkehrsgebiet sein. Zudem dürfe Einkaufstourismus, also „das blosse Einkaufserlebnis“, nicht zu den „spezifischen Bedürfnissen der Touristen“ gezählt werden. „,Ansonsten würde das Kriterium weitgehend leer laufen“, heisst es im Urteil. Ähnlich im Fall Rapperswil: Es sei offen, ob Rapperswil überhaupt Fremdenverkehrsgebiet sei. Vor allem aber sei nicht bewiesen, dass die M-Express-Filiale „der Befriedigung spezifischer Bedürfnisse der Touristen dient“. Matthias Preisser.

Work, 21.2.2014.
Personen > Preisser Matthias. Sonntagsarbeit. Bundesgericht. Work. 2014-02-21-

Ganzer Text

20.02.2014 Landquart
St. Gallen
Bundesgericht
Migros
Unia Schweiz

Bundesgericht
Sonntagsarbeit
Volltext

Die Unia setzt sich vor Bundesgericht gegen illegale Sonntagsarbeit durch. Die Gewerkschaft Unia hat zwei wichtige Beschwerden gegen missbräuchliche Sonntagsverkäufe gewonnen. Unter dem Vorwand, in einem Tourismusgebiet zu liegen, öffneten eine Migros-Filiale in Rapperswil (SG) und das Outlet-Village in Landquart (GR) auch sonntags und wurden dabei von kantonalen Behörden gedeckt. Das Bundesgericht gab jetzt der Unia Recht: In beiden Fällen entspreche der Sonntagsverkauf nicht touristischen Bedürfnissen – der Schutz der Arbeitnehmenden gehe vor. Vor fünf Jahren eröffnete das „Outlet Village“ in Lanquart seine Tore – auch sonntags. Begründung: Landquart liege in der Tourismusregion Graubünden, deshalb sei die Sonntagsarbeit ohne Bewilligung zulässig. Die Unia reichte gegen diese Aufweichung des Arbeitnehmerschutzes Beschwerde ein. Sie blitzte beim Verwaltungsgericht Graubünden ab und gelangte schliesslich ans Bundesgericht. Ähnlich der Fall bei einer Migros-Filiale in Rapperswil (SG).

Unia Schweiz. 20.2.2014.
Unia Schweiz > Sonntagsarbeit. Bundesgericht. Unia. 2014-02-20

Ganzer Text

05.04.2013 Landquart
Rapperswil SG
Migros
Personen
Tourismus
Unia
Work
Marco Geissbühler
Ladenöffnungszeiten
Sonntagsarbeit
Volltext

Sonntagsarbeit: Neues Urteil in Sachen „Tourismusklausel“. Was, Herr Richter, ist ein Tourist? Ist Rapperswil-Jona ein Tourismusort? Selbst die Richter schwanken. Seit 1997 ist die Migros an der Bahnhofstrasse Rapperswil SG auch am Sonntag offen. 2010 intervenierte die Unia beim kantonalen Amt für Arbeit wegen widerrechtlicher Sonntagsarbeit. Darauf entbrannte ein jahrelanger Rechtsstreit. Als Reaktion auf die Unia-Intervention reichte die Migros beim Kanton ein Gesuch für Sonntagsarbeit ein. Dieser bewilligte es teilweise : Für den Tourismus während der Schifffahrtssaison dürfe die Migros im Sommer sonntags öffnen. Das ging der Migros zu wenig weit, der Unia zu weit. Beide rekurrierten. (...). Marco Geissbühler.

Work, 5.4.2013.
Personen > Geissbühler Marco. Tourismus. Sonntagsarbeit. 2013-04-05.

Ganzer Text

20.01.2012 Landquart
Rapperswil SG
Migros
Personen
Work
Ralph Hug
Sonntagsarbeit
Volltext

Unia stoppt die Migros-Tricks in Rapperswil SG: M-Express muss sonntags schliessen. Dreizehn Jahre lang mussten Migros-Angestellte in Rapperswil auch am Sonntag WC-Papier, Turnschuhe oder Hi-Fi-Anlagen verkaufen. Doch bald ist Schluss damit. Ein starkes Stück hat sich die Zürcher Migros-Genossenschaft in Rapperswil SG geleistet. Mit Foto. (...). Ralph Hug.

Work. Freitag, 2012-01-20.
Unia Schweiz > Migros Sonntagsarbeit. 2012-01-20.doc.

Ganzer Text

03.01.2012 Landquart
Rapperswil SG
St. Gallen
Migros
Unia

Sonntagsarbeit
Volltext

Migros muss Sonntag respektieren: Unia setzt Schutz der Arbeitnehmerrechte durch. Der Migros-Express in Rapperswil muss in Zukunft die Sonntagsruhe wieder respektieren. Dies verfügte die Verwaltungsrekurskommission des Kantons St. Gallen in einem wegweisenden Entscheid. Er ist ein wichtiges Signal gegen eine weitere Aufweichung des Arbeitnehmerschutzes im Detailhandel. (...).

 

Medienmitteilung, Unia Ostschweiz-Graubünden, 2012-01-03.
Unia > Sonntagsarbeit. Migros. 2012-01-05..doc.

 

Sonntagsarbeit. Migros. 2012-01-05.doc

26.05.2011 Landquart
Papierfabrik Landquart AG
Personen
Unia
Virtus Locher
Thomas Wepf
Entlassungen
Volltext

Entlassungen statt Kurzarbeit in der Papierfabrik Landqart AG. Die dem kanadischen Konzern Fortress Paper gehörende Papierfabrik Landquart AG will die aktuellen konjunkturellen Probleme nicht mit Kurzarbeit überbrücken. Sie beharrt auf der Entlassung von 41 der gegenwärtig 232 Angestellten. Die Gewerkschaften kritisieren diesen Entscheid. Am 10. Mai kündete die Papierfabrik Landqart AG in Landquart (GR) einen massiven Stellenabbau an. Im Rahmen des Konsultationsverfahrens erarbeiteten darauf die Gewerkschaften zusammen mit der Belegschaft praktikable Alternativvorschläge um Entlassungen zu vermeiden. Sogar das Unternehmen selber spricht in seiner Medienmitteilung von gestern Abend von «vielen guten Vorschlägen», welche auch umgesetzt werden sollen. (...).

Medienmitteilung Unia Ostschweiz-Graubünden 26.5.2011.
Landquart > Papierfabrik Landquart. Entlassungen,. 26.5.2011.doc.

Papierfabrik Landqart AG. Entlassungen. 26.5.2011.pdf

 

27.08.2010 Bern
Landquart
Personen
Sonntagsarbeit
Unia
Work
Vania Alleva
Christine Michel
Michael Stötzel
Ladenöffnungszeiten
Volltext

Mehr Sonntagsverkauf, keine Bewilligungspflicht: Jetzt versuchen es die Ladenbesitzer mit dem Killer-Argument „Tourismus-Region“. Das Einfallstor Landquart. Am liebsten hätten die Sonntagsverkäufer überall  in der Schweiz Shopping rund um die Uhr. Sie lassen sogar eine teure Zürcher Anwaltskanzlei für sich arbeiten. (...). Mit Foto. Michael Stötzel. Work. Freitag, 27.8.2010

Ganzer Text

04.12.2009 Landquart
Unia
Work

Ladenöffnungszeiten
Sonntagsarbeit
Protest gegen Sonntagsverkauf. An der Eröffnung des Outlet.Centers Alpenrhein Village in Landquart war auch die Unia anwesend. Unter dem Motte: "Ein Herz für die Verkäuferinnen" verteilte sie Schoggiherzen und Flugblätter an Kundschaft und Personal und protestierte gegen die umstrittenen Sonntagsverkäufe. Laut Unia verletzten diese das Arbeitsgesetzt und gefährden den Gesundheitsschutz der Arbeitnehmenden. Die Unia will einen rekursfähigen Behördenentscheid, um klagen zu können. Work 4.12.2009
29.01.2004 Landquart
Demonstration
WEF


"Allez hop!". Landquart. Um die Personalien von 1082 DemonstrantInnen zu erhalten, inszenierte die Bündner Polizei am Samstag einen der brutalsten Einsätze der jüngeren Geschichte. Bettina Dyttrich. WOZ 29.1.2004
01.05.1927 Chur
Landquart
1. Mai
Gewerkschaftskartell
Personen
VPOD Chur
Kurt Liessem
Jacques Schmid
Volkshaus
Volltext

Gewerkschaftskartell Chur. Jeder Gewerkschaftskollege mache es sich zur Pflicht, am 1. Mai mit der Gesamtarbeiterschaft den Weltfeiertag zu begehen. Es gibt keine Entschuldigungen für das Fernbleiben vom Demonstrationszug. Es ist nachstehendes Programm vorgesehen: (...).

 

Der öffentliche Dienst, 29.4.1927.

 

Ganzer Text

08.04.1927 Dänemark
England
Landquart
Schweiz
Personen
VPOD Schweiz
Hermann Muggler
Arbeitslosenunterstützung
Finanzen
Kampffonds
Sterbekasse
Volltext

Der Verband und seine Leistungen. Nach den Verbandsstatuten bezweckt der Verband die ideelle und materielle Hebung der in ihm zusammengeschlossenen Mitglieder. Ideell wirkt der Verband auf die Mitglieder, indem er sie zur Solidarität mit der gesamten Arbeiterklasse der Schweiz und des Auslandes anhält und ihre berufliche, volkswirtschaftliche  und  sozialistische  Bildung wesentlich beeinflusst. (...).
Hermann Muggler, Zentralsekretär.

Der öffentliche Dienst, 1927-04-08.
VPOD Schweiz > Finanzen. 1927-04-08.doc.

Ganzer Text

05.08.1925 Landquart
Öffentlicher Dienst
Papierfabrik Landquart AG
Streik

Einigungsämter
Papierfabrik Landquart AG
Volltext

Der Landquarter Papierarbeiterstreik beendigt. Nachdem die Firma an 27. Juti den Einigungsamtsvorschlag abgelehnt hatte, versuchte die Arbeiterschaft durch direkte Verhandlungen ein bestimmtes Resultat zu erreichen. Die Zugeständnisse der Firma gehen dahin, dass den unteren und mittleren Kategorien der Lohn erhöht wird bis zu einer Gesamtjahresausgabe von 25‘000 Franken. In bezug auf den Akkord, dem die Arbeiterschaft durch Annahme des Einigungsamtsvorschlages zustimmte, erklärte die Firma schriftlich und mündlich, dass die Arbeiter, resp. der Durchschnittsarbeiter, bestimmt mehr verdienen werde als im Stundenlohn. (...). Bern, den 6. August 1925.
Verband der Papier- und grafischen Hilfsarbeiter der Schweiz.

Der öffentliche Dienst, 14.8.1925.
Dokumente > Streik. Papierfabrik Landquart. 5.8.1925.

Ganzer Text

 

24.07.1925 Landquart
VBLA

Streik
Nach 6 Wochen Kampf in Landquart. Die Landquarter Papierarbeiter und -arbeiterinnen haben in diesen Tagen die sechste Streikwoche hinter sich. Wenn die Direktion glaubte, es gebe mit der Zeit des Streiks Abtrünnige, so hat sie sich bitter getäuscht. Geschlossen wie am ersten Tage stehen sie zu Beginn der siebenten Woche da. Alle Zersplitterungsmanöver der Firma waren vergebens. Typisch für die Mentalität der Direktion ist der Umstand, dass vor kurzer Zeit eine Arbeiterin, Fr. Buser mit Namen, welche 1905 von einem Moment auf den andern wegen "übermässigem Geschäftsinteresse" entlassen wurde, als Streikbrecherin eingestellt wurde. Diese entblödete sich nicht, als man ihr Vorwürfe machte, zu sagen, "die Gewerkschaft habe ihr damals auch nicht geholfen". Da hätte man sich schön die Finger verbrannt. (…). OeD 24.7.1925
16.07.1925 Chur
Landquart
Graphischer Bund
Papierfabrik Landquart AG
Streik
Textiilarbeiterverband

Einigungsämter
Papierfabrik Landquart AG
Streik
Volltext

Zu Beginn des dritten Monats des Landquarter Papierarbeiterstreiks. Die Einigungsverhandlungen vom 16. Juli zeitigten insofern ein für die Landquarter Papierarbeiter günstiges Resultat, ,als dass die Berechtigung einer Lohnerhöhung vom Einigungsamt selbst anerkannt werden musste. Selbstverständlich spielte die Kampfentschlossenheit und Ausdauer der Papierarbeiter auch eine grosse Rolle. Der Umstand, dass die Firma nachträglich, als die Arbeiter schon entschieden haben, eine Verlängerung der Bedenkzeit auf zehn Tage verlangte, beweist, wie verschroben gegen die Arbeiter operiert wird. (...).

Der öffentliche Dienst, 31.7.1925.
Textilarbeiterverband > Papierfabrik Landquart. Streik. OeD 31.7.2012.

Ganzer Text

02.07.1925 Landquart
Ragaz
Öffentlicher Dienst
Papierfabrik Landquart AG
Streik

Lebenshaltungskosten
Papierfabrik Landquart AG
Streik
Verpflegung
Volltext

Ein Besuch bei den Landquarter Streikenden. Die Arbeiterschaft der Papierfabrik Landquart steht seit dem 2. Juni im Streik. Beteiligt sind ungefähr 250 Arbeiter und Arbeiterinnen. Bis auf ein halbes Dutzend Streikbrecher hat das ganze Personal die Arbeit verlassen. Die Ursache dieser Bewegung liegt in den schlechten Lohnverhältnissen. Nur 17 Arbeiter haben einen Lohn von über Fr.1.20 die Stunde. Von Fr. 1.- bis Fr. 1.20 verdienen 63 Personen. Alle übrigen weisen einen geringeren Verdienst auf. (...).

Der öffentliche Dienst, 3.7.1925.
Öffentlicher Dienst, Der > Streik Papierfabrik Landquart. 2.7.1925.

Ganzer Text

 

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden