Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Lex Häberlin
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 15

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
29.09.1922 Schweiz
Abstimmungen Schweiz
Gemeinde- und Staatsarbeiter-Verband
Personen
Ernst Eichenberger
Gewerkschaftsrechte
Lex Häberlin
Maulkrattengesetz
Reaktion
Volltext
Ein Sieg der Einheitsfront. Die Tageszeitungen haben unseren Genossen bereits das Ergebnis des Referendumskampfes gegen die Ergänzung des Bundesstrafrechts bekanntgegeben. Aber es lohnt sich wohl trotzdem, dass wir mit einigen Worten des Erfolges gedenken, der ja in erster Linie den Beamten und Arbeitern der öffentlichen Betriebe zugute kommt. Während noch bis kurz vor der Abstimmung der Ausgang unentschieden war und mancher, der sonst nicht zum Pessimismus neigt, mit einer Annahme der Lex Häberlin rechnete, hat uns der Sonntag einen Erfolg gebracht, an dem es nichts zu deuteln gibt. Das Maulkrattengesetz ist glänzend verworfen worden, (...). Eb. (Ernst Eichenberger).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 29.9.1922.
Personen > Eichenberger Ernst. Lex Häberlin. Abstimmung 29.9.1922.

Ganzer Text

24.09.1922 Schweiz
Abstimmungen Schweiz
Gemeinde- und Staatsarbeiter Zürich
Personen
Staatsschutz
Ernst Eichenberger
Lex Häberlin
Staatsschutz
Volltext

… wird mit Zuchthaus nicht unter drei Monaten bestraft. Art. 45 der Lex Häberlin lautet: Wer es unternimmt, allein oder gemeinsam mit anderen durch eine rechtswidrige Handlung, insbesondere durch Androhung oder Anwendung von Gewalt gegen Personen oder Sachen, oder durch Anstiftung zur Stilllegung öffentlicher Verwaltungen oder lebenswichtiger Einrichtungen und Betriebe, (...). Mit Illustration.
Ernst Eichenberger.

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 15.9.1922.
Staatsschutz >Lex Häberlin. Abstimmung 24.9.1922.doc.

Ganzer Text

 

24.09.1922 Münsingen
Schweiz
Stäfa
Weinfelden
Abstimmungen Schweiz
Gemeinde- und Staatsarbeiter, Der
Gemeinde- und Staatsarbeiter-Verband
Ernst Eichenberger
Robert Grimm
Gewerkschaftsrechte
Gewerkschaftsverbot
Illustrationen
Lex Häberlin
Reaktion
Volltext
Vor der Abstimmung. „Wenn der Gedrückte nirgends Recht kann finden, wenn unerträglich wird die Last, greift er hinauf getrosten Mutes nach dem Himmel und holt herunter seine ewigen Rechte." 'Wie hat man uns doch in der Schule den Kopf gefüllt mit den Freiheitstaten unserer Vorfahren und wem ist nicht der in allen Schulen auswendig gelernte „Wilhelm Tell" noch geläufig? Nun wohl, hätte Schiller, dem die Urkantone den mitten im See gelegenen Felsblock weihten, unter der Lex Häberlin gedichtet, sein Buch wäre eingezogen, er selbst auf Grund des Art. 47 der Lex verurteilt worden. Denn in den weiten Maschen dieses Gesetzes, (...).
Ernst Eichenberger.

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 22.9.1922.
Personen > Eichenberger Ernst. Lex Häberlin. Abstimmung 24.9.1922.

Ganzer Text


24.09.1922 Frankreich
Schweiz
Abstimmungen Schweiz
Gemeinde- und Staatsarbeiter, Der
Gewerkschaften
Personen
Hans Oprecht
Gewerkschaftsrechte
Lehrkräfte
Lex Häberlin
Staatsschutz
Volltext
Wenn die Lex Häberlin Gesetzeskraft erhält! Frankreich führt gegenwärtig uns vor Augen, welche Kontrolle und Beaufsichtigung des politischen Denkens und Handelns unter einer Lex Häberlin durch die im Staat herrschende Kaste möglich wird. Die französischen Lehrer kämpfen seit Jahrzehnten schon um das durch den Staat ihnen immer wieder bestrittene Koalitionsrecht. Wiederholt haben Kammer und Senat auch den staatlichen Funktionären das Recht gewährleistet, ihre beruflichen und ökonomischen Interessen durch den Zusammenschluss in gewerkschaftlichen Organisation zu wahren. Die französische Staatsverwaltung aber hat es von jeher verstanden, (...). Hans Oprecht.

Der Gemeinde- und Staatsangestellte, 22.9.1922.
Personen > Oprecht Hans. Lex Häberlin. Abstimmung 24.9.1922.

Ganzer Text

24.09.1922 BS Kanton
Abstimmungen Schweiz
Arbeiterunion
Gewerkschaftskartell Basel

Gewerkschaftsrechte
Gewerkschaftsverbot
Lex Häberlin
Staatsschutz
Volltext

An die Basler Gewerkschaftsmitglieder! Werte Genossen! Am Samstag, den 23. September, nachmittags von 3 Uhr an bis abends 8 Uhr, und Sonntag, den 24. September, von morgens 10 Uhr bis 1 Uhr mittags findet die Abstimmung statt über die Lex Häberlin. Über den Geist dieses Gesetzes seid ihr genügend orientiert wie über die Notwendigkeit, dasselbe mit wuchtigem Mehr bachab zu schicken. Wir ersuchen euch nun, folgendes zu beachten, um die Wahlkontrolle der Arbeiterunion zu erleichtern: (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 22.9.1922.
BS Kanton > Arbeiterunion > Lex Häberlin. Abstimmung 24.9.1922.

Ganzer Text

24.09.1922 Schweiz
Abstimmungen Schweiz
Gemeinde- und Staatsarbeiter-Verband
Personen
Ernst Eichenberger
Gewerkschaftsrechte
Lex Häberlin
Reaktion
Volltext
Ein Sieg der Einheitsfront. Die Tageszeitungen haben unseren Genossen bereits das Ergebnis des Referendumskampfes gegen die Ergänzung des Bundesstrafrechts bekanntgegeben. Aber es lohnt sich wohl trotzdem, dass wir mit einigen Worten des Erfolges gedenken, der ja in erster Linie den Beamten und Arbeitern der öffentlichen Betriebe zugute kommt. Während noch bis kurz vor der Abstimmung der Ausgang unentschieden war und mancher, der sonst nicht zum Pessimismus neigt, mit einer Annahme der Lex Häberlin rechnete, hat uns der Sonntag einen Erfolg gebracht, an dem es nichts zu deuteln gibt. Das Maulkrattengesetz ist glänzend verworfen worden, (...). Eb. (Ernst Eichenberger).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 29.9.1922.
Personen > Eichenberger Ernst. Lex Häberlin. Abstimmung 29.9.1922.

Ganzer Text

24.09.1922 Schweiz
Abstimmungen Schweiz
Gemeinde- und Staatsarbeiter Zürich
Personen
Staatsschutz
Ernst Eichenberger
Illustrationen
Lex Häberlin
Staatschutz
Volltext

… wird mit Zuchthaus nicht unter drei Monaten bestraft. Art. 45 der Lex Häberlin lautet: Wer es unternimmt, allein oder gemeinsam mit anderen durch eine rechtswidrige Handlung, insbesondere durch Androhung oder Anwendung von Gewalt gegen Personen oder Sachen, oder durch Anstiftung zur Stilllegung öffentlicher Verwaltungen oder lebenswichtiger Einrichtungen und Betriebe, (...). Mit Illustration.
Ernst Eichenberger.

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 15.9.1922.
Staatsschutz >Lex Häberlin. Abstimmung 24.9.1922.doc.

Ganzer Text

 

24.09.1922 Schweiz
Abstimmungen Schweiz
Demonstrationen Zürich
Gemeinde- und Staatsarbeiter-Verband

Gewerkschaftsrechte
Gewerkschaftsverbot
Lex Häberlin
Reaktion
Volltext
Welche Stellung haben die Beamten und Angestellten zu der Lex Häberlin einzunehmen? (Eingesandt) Nach Art.45 wird mit mehr als drei Monaten Gefängnis bestraft, wer zur Stilllegung von Betrieben auffordert, auch der Versuch ist strafbar. Wir fragen: Werden bei Annahme des Gesetzes die Bankdirektoren bestraft, die 1918 die Angestellten auf die Strasse trieben? Oder werden nur die rechtswidrigen Handlungen der gequälten Angestellten erfasst? Nach Art. 46 werden die an einer .Zusammenrottung oder an einem anderen Unternehmen Beteiligten mit Gefängnis nicht unter drei Monaten bestraft. Wir fragen: Werden die Maschinenindustriellen bestraft, die (...). Mit Illustration.

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 15.9.1922.
Gemeinde- und Staatsarbeiterverband > Lex Häberlin. Abstimmung 24.9.1922.doc.

Ganzer Text

16.09.1922 Zürich
Abstimmungen Schweiz
Arbeiterunion Zürich
Demonstrationen Zürich
Gewerkschaftskartell Zürich
Personen
Platzunion
Hermann Greulich
Franz Welti
Gewerkschaftsrechte
Gewerkschaftsverbot
Lex Häberlin
Staatsschutz
Volltext

An die Gewerkschafter der Stadt Zürich und Umgebung. Das lokale Aktionskomitee gegen die Lex Häberlin, bestehend aus Vertretern der drei proletarischen Parteien, sowie der Platzunion des eidg. Personals, des Gewerkschaftskartells und der Arbeiterunion, beruft auf Samstag, den 16. September 1922, nachmittags 5 Uhr auf dem Fraumünsterplatz eine Massenkundgebung ein. Ais Referenten werden sprechen die Genossen Herman Greulich, Nationalrat, und Franz Welti, Basel. (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 15.9.1922.
Arbeiterunion Zürich > Lex Häberlin. Abstimmung 24.9.1922.doc.

Ganzer Text

01.05.1922 Schweiz
Sowjetunion
1. Mai Schweiz
Gemeinde- und Staatsarbeiter, Der
Personen
Ernst Eichenberger
1. Mai Schweiz
Arbeitslosenunterstützung
Arbeitszeit
Lex Häberlin
Militarismus
Volltext

Auf zur Demonstration am 1. Mai! Gegen die Lex Häberlin, die jede freie Meinung mit Zuchthaus bedroht, die uns unsere letzte und beste Waffe, das Streikrecht rauben will. Gegen den schamlosen Lohnabbau in Bund, Kantonen und Gemeinden. Für die Gleichberechtigung des eidgenössischen Arbeiterpersonals mit den übrigen Kategorien. Für den Achtstundentag, für den die Arbeiterschaft 30 Jahre lang geworben und gekämpft hat, und der uns endlich als Frucht der Revolutionen im Ausland und unseres eigenen Generalstreiks von 1918 zuteil geworden ist. (...). Ernst Eichenberger.

Gemeinde- und Staatsarbeiter, Der, 26.4.1922.
Gemeinde- und Staatsarbeiter, Der > 1. Mai 1922.doc.

Ganzer Text

01.05.1922 Schweiz
1. Mai Schweiz
SGB

1. Mai Schweiz
Arbeitslosigkeit
Fabrikgesetz
Lex Häberlin
Volltext
An die Arbeiterschaft der Schweiz. Bern, den 18. April 1922. Der 1. Mai des Jahres 1922 unter dem Zeichen der Wirtschaftskrise und der Reaktion. Das gesamte wirtschaftliche Leben des Landes liegt darnieder. 150‘000 Ganz- und Teilweisearbeitslose bevölkern die Strassen der Städte und Industrieorte. Viele von ihnen sind heute schon aller Mittel entblösst. Die Not wächst täglich. Auf den noch Arbeitenden lastet ein unerträglicher Lohndruck. Unter der Parole der Wiederherstellung der Konkurrenzfähigkeit mit dem Ausland wird die NotIage der Arbeiter zu immer stärkeren Lohnreduktionen ausgenützt. (...).
Bundeskomitee des Schweiz. Gewerkschaftsbundes.

 

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 28.4.1922.
SGB > 1.-Mai-Aufruf. 1.5.1922.doc.

Ganzer Text


24.03.1922 Rorschach
Arbeitszeit
Gemeinde- und Staatsarbeiter Rorschach
Löhne

Arbeitszeitverlängerung
Lex Häberlin
Lohnkürzungen
Mietzinse
Volltext
Gemeinde- und Staatsarbeiter Rorschach. Vorgängig unserer demnächst stattfindenden Versammlung möchte ich mit diesen Zeilen unseren Mitgliedern, die in Sachen Lohnabbau, Entlassungen etc. mit berechtigtem Interesse nachfragen, mitteilen, dass uns offiziell über diese oder jene Frage noch nichts bekannt ist. .Dass unsere Gemeindebehörden in dieser Beziehung wohl eine Ausnahme machen werden, ist kaum denkbar, ganz besonders, wenn schon ein „guter Freund und Gönner" des Gemeindepersonals unseren Stadtrat in der „Rorschacher Zeitung" hierzu aufforderte. (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 24.3.1922.
Gemeinde- und Staatsarbeiter Rorschach > Arbeitszeitverlängerung Rorschach. 24.3.1922.doc.

Ganzer Text


17.03.1922 Schweiz
Gemeinde- und Staatsarbeiter, Der
Grütliverein
KPS
Personen
SP Schweiz
Ernst Eichenberger
Demonstrationsverbot
Lex Häberlin
Staatsschutz
Unterschriftensammlung
Volltext
Das Schandgesetz. Wir haben in der letzten Nummer namentlich auf die Art. 45 und 46 der Lex Häberlin hingewiesen und möchten heute kurz noch einige der schönsten Stellen streifen. So bestimmt Art. 47: Wer im In- oder Ausland öffentlich in Wort, Schrift oder Bild zu einer gewaltsamen Störung der verfassungsmässigen Ordnung oder der inneren Sicherheit der Eidgenossenschaft oder der Kantone auffordert oder solche Handlungen androht, (...). Eb. (Ernst Eichenberger).

 

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 17.3.1922.
Gemeinde- und Staatsarbeiter, Der >  Lex Häberlin. Unterschriftensammlung. 17.3.1922.doc.

Ganzer Text
22.02.1922 Schweiz
KPS
Referendum
SGB
SP Schweiz

Lex Häberlin
Referendum
Unterschriftensammlung
Volltext

Aktionskomitee gegen die Lex Häberlin. An die angeschlossenen Verbände und Parteiorganisationen! Werte Genossen! Mit Ausnahme der italienischen Bogen, die in den nächsten Tagen zum Versand gelangen, sind nun alle Sektionen der Sozialdemokratischen Partei, der Kommunistischen Partei und des Grütlivereins mit Referendumsbogen versorgt worden. Die Unterschriftensammlung kann also sofort an die Hand genommen werden. Dass sie im Volk guten Anklang finden wird, zeigen uns Unterschriftenbogen, die wir wenige Tage nach dem Versand mit begeisterten Schreiben zurückerhalten. (...). Bern, den 22. Februar 1922. Für das Aktionskomitee: Der Präsident.

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 3.3.1922.
SGB > Lex Häberlin. Referendum. 22.2.1922.doc.

Ganzer Text

21.02.1922 Burgdorf
Arbeiterunion

Arbeitslosenunterstützung
Grossratswahlen
GV
Lex Häberlin
Volltext
Arbeiterunion Burgdorf. Werte Genossen! Die auf den 11. Februar 1922 anberaumte Hauptversammlung der Arbeiterunion Burgdorf musste leider des schlechten Besuchs wegen verschoben werden. Mit Bedauern musste ich feststellen, dass auch unsere Gewerkschaft wieder nur mit fünf Mann vertreten war. Es wäre in Zukunft zu wünschen, dass unsere Mitglieder auch den Unionsversammlungen mehr Aufmerksamkeit schenken würden, namentlich wenn Traktanden von solch einschneidender Bedeutung für unser Gewerkschaftsleben, wie z.B. (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 17.2.1922.
Arbeiterunion Burgdorf > GV Arbeiterunion Burgdorf 1922-02-21.doc.

Ganzer Text

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden