Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Friedensabkommen
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 83

1 2 3 4
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
10.05.2013 Breitenbach
Choindex
Gerlafingen
Olten
Friedensabkommen
Historisches Museum
Von Roll
Work

Ausstellung
Friedensabkommen
Volltext

Olten und die Von Roll. Das Historische Museum Olten stellt in einer Sonderausstellung die wechselhafte Geschichte, der Von Roll von den Anfängen bis heute dar. Eines der Herzstücke der Ausstellung stammt aus dem Unia-Archiv: Das Original des Friedensabkommens, ausgehandelt 1937 in Gerlafingen, ist zum ersten Mal öffentlich ausgestellt. (...).

Work, 10.5.2013.
Friedensabkommen > Ausstellung. Von Roll. Friedensabkommen. 2013-05-10.

Ganzer Text

 

15.05.2012 Schweiz
Arbeitsfriede
Personen
SMUV Biel
SMUV Schweiz
Unia Schweiz
Jean-Claude Rennwald
Arbeitsfriede
Friedensabkommen
Geschichte
Jubiläum
Volltext
Die Uhrenindustrie feiert 75 Jahre sozialer Friede. Gewerkschaft und Arbeitgeber der Uhrenindustrie feiern heute ihre Sozialpartnerschaft, die seit nunmehr 75 Jahren ununterbrochen Bestand hat. An die 200 Gäste der Gewerkschaft Unia und des Arbeitgeberverbands der Schweizer Uhrenindustrie (CP) nahmen an den Festlichkeiten in Neuchâtel teil. Im offiziellen Teil, an dem auch Bundesrat Johann Schneider-Ammann anwesend war, wurde unter anderem an die Pionierrolle erinnert, (...). Jean-Claude Rennwald.

Unia Schweiz, Homepage, 15.5.2012.
Unia Schweiz > GAV. Geschichte. 15.5.2012.doc.

Ganzer Text
01.05.2012 BS Kanton
Schweiz
Friedensabkommen
Funke, Der
Juso
Personen
SMUV Schweiz
Renatus Galatti
Miguel Godoy
Konrad Ilg
Arbeitsfriede
Friedensabkommen
Opportunismus
Volltext
75 Jahre Arbeitsfrieden - und nun? Am 19. Juli 2012 wird der Arbeitsfrieden 75 Jahre alt. Ihm wird unter anderem das wirtschaftliche Gelingen der Schweiz, wie auch die guten Arbeitsumstände der Schweizer Arbeiterinnen zugeschrieben. Der Arbeitsfrieden soll Sinnbild dafür sein, dass es in der Schweiz keine Klassen gäbe, sondern nur „Partner", welche die Bedingungen für ihre Zusammenarbeit bei Tee und Kuchen regeln. Kritisiert man ihn, wird man bezichtigt, diese Idylle (...). Miguel Godoy.

Der Funke, Nr. 21, Mai 2012.
Funke, Der > Arbeitsfriede. 75 Jahre.doc.

Ganzer Text
02.10.2003 Schweiz
Personen
SMUV
André Daguet
Johannes Wartenweiler
Friedensabkommen
Streikfähig? Der Präsident der Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie und der Vizepräsident des SMUV über Steuern, Massenentlassungen und die Friedenspflicht. Foto Yoshiko Kusano. Interview. Sina Bühler/Johannes Wartenweiler. WOZ 2.10.2003
01.12.1998 Schweiz
Friedensabkommen
GBI
Streik

Streik
Friedensabkommen
Der Arbeitsfrieden hat sich überlebt. Wenn ein Arbeitgeber sich nicht an den GAV hält, sollten auch wir uns um die Friedenspflicht foutieren. Diskussionsbeitrag. GBI 1.12.1998
08.07.1990 Schweiz
Friedensabkommen
GAV

GAV
Friedensabkommen
Angriff auf Friedensabkommen. „Die Arbeitgeber wollen den GAV beseitigen“, klagen die Gewerkschafter. Harald Fritschi. Sonntags-Zeitung 8.7.1990
27.04.1989 Schweiz
Friedensabkommen
SMUV

Ausstellung
Friedensabkommen
Fünfzig Jahre Friedensabkommen. SMUV-Wanderausstellung. BZ 20.10.1988
05.11.1988 Schweiz
SMUV

Friedensabkommen
Die Friedenspflicht kommt nicht ins Wanken. Die Delegierten des SMUV verzichten auf spektakuläre Forderungen. Bund 5.11.1988
08.07.1988 Schweiz
Friedensabkommen
Streik

Streik
Friedensabkommen
Härtere Gangart der Sozialpartner. Arbeitskonflikte häufen sich im Jahr nach Friedensjubiläum. BT 8.7.1988
05.07.1988 Schweiz
Friedensabkommen
SMUV

SMUV
Friedensabkommen
SMUV und CMV für Erneuerung des Friedensabkommens in der Maschinenindustrie. Zustimmung zum Verhandlungsergebnis ohne Begeisterung. NZZ 5.7.1988
12.02.1988 Schweiz
Friedensabkommen
Streik

Streik
Friedensabkommen
Viel Ideologie dahinter. Arbeitsfrieden – Friedenspflicht – Treuepflicht. Adrian Knöpfli. OeD 12.2.1988
12.02.1988 Schweiz
Öffentlicher Dienst
Personen
VPOD Bildung
Bernhard Degen
Adrian Knoepfli
Thomas Meury
Arbeitsfriede
Friedensabkommen
Streik
Volltext

Arbeitsfrieden - Friedenspflicht – Treuepflicht. Viel Ideologie dahinter. Dank dem typisch schweizerischen Arbeitsfrieden herrschen in unserem Land, bei kleiner Arbeitslosigkeit, grosser Wohlstand und politische Stabilität: So lautet eine weit verbreitete Meinung, und sie wurde letztes Jahr anlässlich der an die erstmalige Unterzeichnung des Friedensabkommens vor 50 Jahren erinnernden Feiern ausgiebig zelebriert. Was aber steckt dahinter? Dieser Frage gingen kürzlich Kolleginnen und Kollegen an einem VPOD-Bildungskurs zum Thema „Arbeitsfrieden - Friedenspflicht – Treuepflicht“ nach. Mit dem sorgsam gepflegten angeblichen „Sonderfall Schweiz“ setzte sich - an dem von Verbandssekretär Thomas Meury geleiteten und von 20 Kolleginnen und Kollegen besuchten Kurs - der Basier Historiker Bernard Degen kritisch auseinander. (...). Mit Fotos. Adrian Knoepfli.

Der öffentliche Dienst, 1988-02-12.
Friedensabkommen > Knoepfli Adrian. Arbeitsfreide. 1988-02-12.doc.

Knoepfli Adrian. Arbeitsfriede. 1988-02-12.pdf

16.12.1987 Schweiz
Gewerkschaften
Personen
VHTL Schweiz
Ruedi Jost
Friedensabkommen
Sozialpartnerschaft
Streik
Volltext

Kein fauler Friede. Ruedi Jost über den Arbeitsfrieden. Gute Zusammenarbeit mit den Arbeitskollegen und -kolleginnen, ein gutes Verhältnis mit dem Vorgesetzten, sauberes Arbeitsmaterial ohne Gift, arbeiten bei angenehmen Temperaturen und im Trockenen, eine gute zumindest angemessene Entlöhnung. Das nenne ich ein gutes Arbeitsklima oder mehr noch: Frieden am Arbeitsplatz. Darum geben bei Umfragen so viele ein Bekenntnis zum Arbeitsfrieden ab. Darum ist Arbeitsfrieden so populär. Ich höre schon die Einwände: Arbeitsfriede heisse kein Streik, keine Aussperrung und Lösung der Konflikte in Verhandlungen. Ich weiss schon: Arbeitsfriede ist nicht nur ein schönes, gutes Wort. Der Begriff ist zumindest in Gewerkschaftskreisen höchst umstritten. (...).

VHTL-Zeitung, 1987-12-16.
VHTL-Zeitung > Friedensabkommen. 1987-12.16.doc.

Friedensabkommen. 1987-12-16.pdf

06.11.1987 Schweiz
Gewerkschaften
SGB

DV
Friedensabkommen
Sozialpartnerschaft
Volltext

Friedensregelungen dürfen Präsenz der Gewerkschaften in den Betrieben nicht beschneiden. Arbeitsfriede – Arbeitskonflikte. In Thun diskutierten rund 80 Delegierte aus den dem Schweizerischen Gewerkschaftsbund (SGB) angeschlossenen Verbänden und kantonalen Gewerkschaftsbünden Fragen des Arbeitsfriedens und der Regelung von Arbeitskonflikten. Die Tagung diente dem internen Erfahrungsaustausch und der Diskussion der Meinungsverschiedenheiten, wie sie sich innerhalb der Gewerkschaften im Zeichen des fünfzigjährigen Bestehens der Vereinbarung in der Maschinen- und Metallindustrie, dem sogenannten „Friedensabkommen“, gezeigt haben. (...).

Der öffentliche Dienst, 1-11-6.
SGB > Friedensabkommen. DV. 198-11-06.doc.

SGB. Friedensabkommen. DV 1987.pdf

04.11.1987 Schweiz
Medien

Friedensabkommen
Medien gefährden Friedensabkommen. SGB-Präsident Reimann und Arbeitgebervertreter Allenspach zum Friedensabkommen. Bund 4.11.1987
04.11.1987 Schweiz
Friedensabkommen
SGB

SGB
Friedensabkommen
Meinungsverschiedenheiten diskutiert. Tagung des SGB zum Arbeitsfrieden in Thun. VHTL 4.11.1987
04.11.1987 Schweiz
Friedensabkommen
SGB

Friedensabkommen
Medien
Medien gefährden Friedensabkommen. SGB-Präsident Reimann und Arbeitgebervertreter Allenspach zum Friedensabkommen. Bund 4.11.1987
30.10.1987 Genf
Schweiz
Thun
Zürich
GBH
GDP
Personen
SGB
SMUV
WOZ
Fredi Aeberli
Pepo Hofstetter
Roland Kreuzer
Vasco Pedrina
Hans Schäppi
Friedensabkommen
Opportunismus
Sozialpartnerschaft
Volltext

Interne Tagung des Gewerkschaftsbundes zum Thema Arbeitsfrieden. Schweigen statt diskutieren. In der konservativen SMUV-Hochburg Thun diskutierten am vergangenen Dienstag hinter verschlossenen Türen GewerkschafterInnen über die Bilanz von 50 Jahren Arbeitsfrieden und die Zukunftsperspektiven. Die Befürworter der Sozialpartnerschaft entzogen sich weitgehend der Diskussion. Anlass für die Tagung des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes (SGB) war die Absicht linker Zürcher Sektionen, im Tages-Anzeiger ein ganzseitiges Inserat gegen den Arbeitsfrieden zu veröffentlichen (vgl. WOZ, Nr. 37/87). In einem geharnischten Brief hatte der SGB damals das Vorgehen der ZürcherInnen kritisiert und sie aufgefordert, die Diskussion um den Arbeitsfrieden nicht öffentlich zu führen, sondern „unter den im SGB zusammengeschlossenen Gewerkschaften innerhalb des SGB“. Dazu sollte die Tagung vom 27. Oktober zum Thema „Arbeitsfrieden Arbeitskonflikte“ dienen. (...). Pepo Hofstetter.

WOZ, 1987-10-30.
WOZ > Friedensabkommen. Pepo Hofstetter.doc.

Ganzer Text

30.10.1987 Thun
Friedensabkommen
SGB
WOZ

Friedensabkommen
SGB
Schweigen statt diskutieren. Interne Tagung des SGB zum Thema Arbeitsfrieden in Thun. WOZ 30.10.1987
07.10.1987 Schweiz
Friedensabkommen
VHTL

Sozialpartnerschaft
Friedensabkommen
Solidarität braucht Lebensraum. Peter W. Küng, Zentralpräsident VHTL. VHTL 7.10.1987
07.10.1987 Schweiz
Personen
VHTL Schweiz
Peter Werner Küng
Friedensabkommen
Sozialpartnerschaft
Volltext

Solidarität braucht Lebensraum. In seiner Ansprache zur Jubiläumsfeier zum 50jährigen Bestehen des „Friedensabkommens“ beklagte der Präsident des Arbeitgeberverbandes ASM, dass die Bereitschaft des einzelnen sinke, für die Gesamtheit Opfer zu  bringen. „Mangelndes Interesse, mangelndes Solidaritätsgefühl führen heute oft zu Gleichgültigkeit, ja zu Egoismus.“ Mit dieser Feststellung steht der Referent nicht allein. Auch ich habe in meiner Eröffnungsrede anlässlich unseres diesjährigen VHTL-Kongresses den heutigen Trend zur Ellbogengesellschaft beklagt. Meine diesbezügliche Feststellung ergänzte ich allerdings mit dem Satz: „Wir lassen uns vom schädlichen Zeitgeist des Egoismus nicht beirren und halten an unseren Grundsätzen übergreifender Solidarität fest.“ Gleichlautende  Beurteilungen machen einen natürlich stutzig. Das könnte ja heissen, man sitze auf dem falschen Dampfer. (...). Peter W. Küng, VHTL-Zentralpräsident.

VHTL-Zeitung, 1987-10-07.
VHTL-Zeitung > Friedensabkommen. Peter W. Küng. 1987-10-07.doc.

Ganzer Text

17.09.1987 Bern
GDP
Grünes Bündnis Bern
Personen
SMUV
Fredi Aeberli
Beat Hunziker
Friedensabkommen
Klassenkampf
Streik
Volltext

50 Jahre Arbeitsfrieden - Streitgespräch in Bern. Zwei Funktionäre im Clinch. Hinter dem 1937 in der Maschinen- und Metallindustrie unterzeichneten Friedensabkommen steht nach Ansicht von Fredy Aeberli, Zentralsekretär der Gewerkschaft Druck und Papier (GDP), auch heute noch eine geschwächte und resignierte Arbeiterbewegung, die von der Suche nach gesellschaftlichen Alternativen abgekommen ist. Demgegenüber vertrat Beat Hunziker, Stadtrat und Sekretär des Schweizerischen Metall- und Uhrenarbeitnehmerverbands (SMUV) an einer vom Grünen Bündnis (GB) organisierten Diskussionsveranstaltung in Bern die Auffassung, die Schweizer Gewerkschaften hätten 1937 einen neuen zeitgemässen Marsch, weg von Klassenkampf und Revolution, angetreten. (...).

Berner Tagwacht, 1987-09-17.
Friedensabkommen > Grünes Bündnis Bern. 1987-09-17.doc.

Ganzer Text

16.09.1987 Schweiz
Helvetische Typographia
Personen
Typographia Schweiz
Karl Marx
Leonhard Ragaz
Peter Rymann
Franz Trummer
Friedensabkommen
Sozialpartnerschaft
Volltext

50 Jahre Friedensabkommen. Sonderfall Schweiz. Schweigen ist Gold. Aber darüber reden ist immerhin Silber. Franz Trummer schilderte die Entwicklung (an dieser Stelle) die zum Friedensabkommen führte. Der historische Rückblick stimmt in den Fakten, wobei es natürlich nicht möglich ist, in einem kurzen Artikel alles aufzuzählen. Zu wenig Beachtung wurde jedoch dem Hintergrund jener Zeit der Schweizerischen Arbeiterbewegung geschenkt, deren Entwicklung in wesentlichen Teilen anders verlaufen ist als jene in anderen Gebieten Europas. Rucksäcklibuure! Es beginnt schon bei Karl Marx, der in der Schweizer Arbeiterschaft nie den Anklang gefunden hatte, wie sonst überall. Die sozialen Theorien eines Leonhard Ragaz hatten hierzulande sicher mehr Einfluss gewonnen, was die Weichen für die Politik der Schweizerischen Arbeiterbewegung anders (auf mehr Ausgleich) stellte. (...). Peter Rymann.

Helvetische Typographia, 1987-09-16.
Typographia Schweiz > Friedensabkommen. 1987-09-16.doc.

Ganzer Text

16.09.1987 Schweiz
Friedensabkommen
SMUV

SMUV
Friedensabkommen
Arbeitsfriede heisst: sich gegenseitig ernst nehmen. Peter Graf. SMUV-Zeitung 16.9.1987
05.09.1987 Schweiz
GDP

Friedensabkommen
50 Jahre Friedensabkommen sind genug! Inserat im Tagesanzeiger vom 5. September 1987. Rundschreiben GDP 3.8.1987
1 2 3 4


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden