Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > Unia Neuenburg
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 19

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
04.08.2017 NE Kanton
Bundesgericht
Unia Neuenburg

Bundesgericht
Mindestlöhne
Volltext
Wegweisender Bundesgerichtsentscheid. Durchbruch für kantonalen Mindestlohn in Neuenburg. Das Bundesgericht hat Beschwerden von Arbeitgeberverbänden und mehreren Einzelfirmen gegen einen kantonalen Mindestlohn in Neuenburg klar abgewiesen. Damit kann der Mindestlohn von 20 Franken brutto pro Stunde sechs Jahre nach dem Volksentscheid endlich eingeführt werden. Im Jahr 2011 verankerten die Neuenburger Stimmbürger/innen einen Mindestlohn in der kantonalen Verfassung. Das Kantonsparlament beschloss nach dreijährigen Diskussionen im Jahr 2014 die entsprechende Gesetzgebung, um einen Mindestlohn von 20 Franken pro Stunde einzuführen. Dagegen rekurrierten verschiedene Arbeitgeberverbände und Unternehmen, die das Recht des Kantons, einen eigenen Mindestlohn zu definieren, bestritten. Der heutige Bundesgerichtsentscheid weist die Beschwerden ab und gibt endlich grünes Licht für den Neuenburger Mindestlohn. Wichtiges Mittel gegen Lohndumping. Die Einführung eines Mindestlohns in Neuenburg hat Signalwirkung für andere Kantone. Zwar liegt der Neuenburger Mindestlohn mit 20 Franken pro Stunde unter der von der Unia geforderten Untergrenze von 22 Franken. Dennoch setzt er als erste kantonale Lösung, die in Kraft treten kann, eine Marke. Die Unia hofft, dass weitere Kantone dem Beispiel von Neuenburg folgen und kantonale Regelungen einführen. Mindestlöhne sind ein wichtiges Mittel zur Bekämpfung von Armut und Lohndumping. (…).
Unia Neuenburg, Medienmitteilung, 4.8.2017.
Unia Neuenburg > Mindestlohn. Bundesgericht. Unia Neuenburg, 217-08-04.
Ganzer Text
23.09.2016 Ste-Croix
Alpen Peak
Personen
Unia Neuenburg
Vorwärts
Tarek Idri
Alpen Peak
Lohndumping
Streik
Volltext
Lohndumping in Sainte-Croix. Auf einer Baustelle im Kanton Waadt haben sechs polnische Arbeiter gestreikt und ein Gebäude besetzt. Sie mussten seit Februar für 2200 Franken im Monat 51 Stunden die Woche schuften. Bereits zum zweiten Mal hängen Unia-Fahnen aus den Fenstern der Bacab-Fabrik an der Rue de l‘Industrie in Sainte-Croix. Und wieder ein Transparent, auf dem in grossen Buchstaben „Grève“ steht. Das Gebäude in der waadtländischen Stadt nahe Yverdon war schon 2014 der Ort eines Streiks. 40 ArbeiterInnen stellten damals Heizkabel für die Firma Bacab her, bis die ChefInnen beschlossen, den Betrieb nach Deutschland auszulagern. 32 Leute wurden entlassen, ein mieser Sozialplan drohte. Die Gewerkschaft Unia organisierte in der Folge zusammen mit den ArbeiterInnen Widerstand und stellte die Arbeit ein. Die Aktion hatte Wirkung: Im Sozialplan wurde die Entschädigung für die Entlassenen verdoppelt. Die Arbeitsstellen konnten allerdings nicht gerettet werden. Drei-Zimmer-Wohnung für 4000 Franken. Der Betrieb ist weg, das Gebäude steht noch. Nun soll es umgebaut werden. Bis Redaktionsschluss stand die Baustelle jedoch still; wieder hängen Unia-Fahnen aus den Fenstern und wieder verkündet ein Transparent Streik. Das Gebäude wurde von sechs polnischen Bauarbeitern und der Gewerkschaft besetzt. Grund ist ein schwerer Fall von Lohndumping. Seit Februar dieses Jahres waren die Männer bei dem Neuenburger Unternehmen Alpen Peak International beschäftigt. Angeworben wurden sie über das Internet. Sie mussten auf der Baustelle in Sainte-Croix sechs Tage die Woche für einen Lohn von 12 Franken (…). Tarek Idri.
Vorwärts, 23.9.2016.
Vorwärts > Ste-Croix. Lohndumping. Streik. Vorwärts, 2016-09-23.
Ganzer Text
21.09.2016 Ste-Croix
Alpen Peak
Unia Neuenburg

Alpen Peak
Löhne
Streik
Volltext
Einigung beim Lohndumpingfall von Sainte-Croix (VD) gefunden. Arbeiter erstreiken Lohnnachzahlungen. Nach 16-tägigem Streik und mehreren Verhandlungsrunden legten die Arbeiter auf einer Baustelle der Firma Alpen Peak in Sainte-Croix ihren Arbeitskampf bei. Die beteiligten Parteien trafen eine Vereinbarung: Alpen Peak verpflichtet sich zu Lohnnachzahlungen von 62‘000 Franken. Dieses Ergebnis zeigt, dass es sich lohnt, für seine Rechte einzustehen. Unterstützt von der Unia Neuenburg und der Unia Waadt traten am 30. August sechs Arbeiter auf einer Baustelle der Firma Alpen Peak in Sainte-Croix (VD) in den Streik. Grund war ein gravierender Fall von Lohndumping: Über Monate erhielten die Arbeiter einen zu tiefen Lohn von 9€ pro Monat obwohl ihnen laut geltendem allgemeinverbindlichen GAV 25 CHF zustehen würden. Dazu kamen noch weitere schwere Verstösse gegen den geltenden GAV und überteuerte Mieten für die Unterbringung der Arbeiterschaft. Nach mehreren Verhandlungsrunden trafen die beteiligten Parteien eine Vereinbarung: Die Firma Alpen Peak verpflichtet sich zu einer Nachzahlung von 62‘000 Franken innerhalb von zehn Tagen an die betroffenen Arbeiter. Nur dank dem Kampfeswillen und der Streikbereitschaft der Arbeiter konnte dieser Lohndumpingfall und die Verhandlungen erfolgreich zum Abschluss gebracht werden. (…).
Unia Neuenburg, Medienmitteilung, 21.9.2016.
Unia Neuenburg > Alpen Peak. Streik. Löhne, Unia Neuenburg, 2016-09-21.
Ganzer Text
05.09.2016 Ste-Croix
Alpen Peak
Streik
Unia Neuenburg

Alpen Peak
Löhne
Streik
Volltext
Lohndumping auf Waadtländer Baustelle. Arbeiter streiken seit sieben Tagen für korrekte Löhne. Auf einer Baustelle in Saint Croix (VD) ist ein gravierender Fall von Lohndumping aufgeflogen. Die Neuenburger Firma Alpen Peak bezahlt ihren Arbeitern seit Februar nur 9 Euro pro Stunde. Am letzten Dienstag legten sie deshalb die Arbeit nieder. Alpen Peak hat sich bisher geweigert, Verhandlungen aufzunehmen, deshalb wird der Streik auch diese Woche fortgesetzt. Auf der Baustelle der Neuenburger Firma Alpen Peak in Saint Croix (VD) werden seit Monaten Arbeiter ausgenutzt. Die Beschäftigten, die Maler- und Gipserarbeiten ausführen, erhalten nur 9 Euro pro Stunde. Im geltenden, allgemein verbindlichen Gesamtarbeitsvertrag sind jedoch 25 Franken vorgeschrieben. Zudem müssen die Arbeiter konstant Überstunden und Samstagsarbeit leisten – zum gleichen Dumpingtarif. Um auf die Missstände aufmerksam zu machen und den ihnen zustehenden Lohn einzufordern, haben die Arbeiter letzten Dienstag, unterstützt durch die Unia, die Arbeiten eingestellt. Alpen Peak signalisierte zwar Verhandlungsbereitschaft, liess aber bisher alle Verhandlungstermine platzen. Grosse Solidarität in der Bevölkerung. (…).
Unia Schweiz, Medienmitteilung, 5.9.2016.
Unia Neuenburg > Alpen Peak. Streik. Löhne. Unia Neuenburg, 2016-09-05.
Ganzer Text
28.05.2014 NE Kanton
Grosser Rat
Löhne
Unia Neuenburg

Mindestlöhne
Verwaltung
Volltext
Zum ersten Mal führt ein Kanton in der Schweiz einen Mindestlohn ein. Die Neuenburger haben einen kantonalen Mindestlohn! Heute hat der Neuenburger Grossrat ein neues Gesetz verabschiedet. Es definiert einen kantonalen Mindestlohn und dessen Umsetzung. Der Mindestlohn in Neuenburg ist das Resultat langer Verhandlungen zwischen den Sozialpartnern. Die neu definierte Lohnuntergrenze wird mehreren Tausend Personen zu einem höheren Einkommen verhelfen. Alle Schweizer Kantone sollten sich daran ein Beispiel nehmen. Im November 2011 hat der Souverän in Neuenburg - mit einer klaren Mehrheit - die Einführung eines Mindestlohnes in der kantonalen Verfassung angenommen. Heute beschloss der Neuenburger Grossrat ein neues Gesetz, das eine kantonale Lohnuntergrenze und somit einen Mindestlohn festlegt. Neuenburg ist damit der erste Kanton in der Schweiz, der einen verbindlichen Mindestlohn für alle im Kanton Neuenburg erwerbstätigen Personen vorsieht. Dieser kantonale Mindestlohn ist das Resultat monatelanger Verhandlungen zwischen den Sozialpartnern. (…).
Unia Neuenburg, 28.5.2014.
Unia Neuenburg > Mindestlohn. Verwaltung. NE Kanton. Unia, 28.5.2014.
Ganzer Text
31.03.2014 NE Kanton
Detailhandel
Personen
Unia Neuenburg
Natalie Imboden
Detailhandel
GAV
Mindestlöhne
Volltext

Ein zweiter kantonaler GAV für den Detailhandel. Bessere Arbeitsbedingungen für das Neuenburger Verkaufspersonal. Am 1. April tritt der Neuenburger Gesamtarbeitsvertrag (GAV) für den Detailhandel in Kraft. Nach Genf ist es erst der zweite kantonale GAV für eine Branche, die durch tiefe Löhne und unregelmässige Arbeitszeiten geprägt ist. Der von der Gewerkschaft Unia in langwierigen Verhandlungen ausgehandelte Vertrag schützt das Verkaufspersonal vor Lohndumping und bringt bessere Regelungen bei der Arbeitszeit. Der Neuenburger GAV gilt für das gesamte Verkaufspersonal mit seinen rund 7'000 Angestellten. Er führt abhängig von Ausbildung und Dienstjahren Mindestlöhne ein und legt eine Wochenarbeitszeit fest, welche Arbeit auf Abruf untersagt und einen freien Samstag pro Monat vorsieht. Der neue Vertrag wird so den Hauptanliegen der Angestellten gerecht. (…).

Unia Schweiz. Medienmitteilung, 31.3.2014.

Unia Neuenburg > Detailhandel NE Kanton. GAV. Unia. 2014-03-31.

Ganzer Text

22.03.2013 NE Kanton
Neuenburg
Gewerkschaftsbund
Partei der Arbeit
Parti Socialiste
Personen
Unia Neuenburg
Marianne Ebel
Catherine Laubscher
Silvia Locatelli
David Taillard
Mindestlohn
Volltext

Ein Mindestlohn von 22 Franken pro Stunde ist realistisch und wirtschaftlich verkraftbar. Im November 2011 haben die Neuenburger Stimmbürger/innen die Einführung eines kantonalen Mindestlohns klar befürwortet. Doch das Dossier wird seither in der zuständigen Kommission von den Vertretern der Arbeitgeber und der Rechten blockiert. Wenn der Staatsrat nicht vorwärts macht, um den Volkswillen umzusetzen, werden die Linke und die Gewerkschaften ihr Projekt für ein Ausführungsgesetz direkt im Grossen Rat einbringen. (...).

Unia Neuenburg, 22.3.2013.
Unia Neuenburg > Mindestlohn. Aktionskomitee Unia. 2013-03-22.

Ganzer Text

16.02.2013 Neuenburg
Demonstration
Personen
Spital La Providence
Unia Neuenburg
Hans Hartmann
Catherine Laubscher
Corinne Schärer
Demonstration
Genolier
Spital La Providence
Volltext

 Gewerkschaftsfeindliche Kündigungen im Neuenburger Spital La Providence. Demonstranten fordern: Der Bundesrat muss die Rechte der Arbeitnehmenden besser schützen.  Heute Samstag 16. Februar hat in Neuenburg eine eindrückliche Solidaritäts­kundgebung mit den 22 entlassenen Angestellten des Spitals „La Providence“ stattgefunden. An der von der Unia unterstützten Solidaritätskundgebung wehrten sich über 2000 Kundgebungsteilnehmende gegen die Missachtung des Streikrechts und gegen missbräuchliche Kündigungen. (...).  Hans Hartmann, Co-Leiter Abteilung Kommunikation und Kampagnen.

Medienmitteilung der Gewerkschaft Unia, 16.2.2013.
Unia Schweiz > GAV Spital La Providence. Demonstration. 2013-02-16.doc.

Ganzer Text

17.01.2013 Neuenburg
EP Systems SA
Personen
Unia Neuenburg
Catherine Laubscher
Sozialplan
Streik
Volltext

Arbeitnehmende gewinnen Kampf um Sozialplanverbesserungen nach drei Tagen Streik. Der Streik der Beschäftigten bei EP Systems in Neuenburg war erfolgreich. Nach langen Verhandlungen haben die Arbeitnehmenden alle wichtigen Forderungen durchsetzen können. Der dreitätige Streik führte dazu, dass das Unternehmen die Sozialplanzahlungen fast verdoppeln musste. Die Gewerkschaft Unia zeigt sich hocherfreut über diesen Erfolg. (...). Catherine Laubscher.

Unia Neuchâtel, 17.1.2013.
Unia Neuenburg > Streik. EPS Systems. 2013-01-17.doc.

Ganzer Text

14.01.2013 Neuenburg
EP Systems SA
Unia Neuenburg

EP Systems SA
Streik
Volltext

Produktion bei EP Systems in Neuenburg steht still - Belegschaft in Streik getreten. Seit heute 10 Uhr steht die gesamte Produktion von EP Systems still. Die Streikenden fordern einen echten Sozialplan für alle Arbeitnehmenden, welche entlassen werden sollen. Das Unternehmen kann sich einen Sozialplan leisten: Die Geschäftszahlen der Gruppe sind hervorragend. Der Streik wird morgen fortgeführt, sollte das Management nicht auf die legitimen Forderungen eintreten. (...).

Unia Neuenburg, 14.1.2013.
Unia Neuenburg > Streik. EPS Systems. 14.1.2013.doc.

Ganzer Text

29.11.2012 FR Kanton
GE Kanton
JU Kanton
NE Kanton
VS Kanton
Unia Genf
Unia Neuenburg
Unia Tessin
Unia Transjurane
Unia Wallis

Kongress
Lohndumping
Resolution
Solidarhaftung
Volltext

Resolution 3. Antrag der Regionen Genève, Vaud, Tessin, Valais, Neuchâtel, Fribourg, Transjurane. Für einen wirksamen Schutz der Löhne! Gegen Missbräuche der Arbeitgeber und Lohndrückerei. Die Fälle von Lohn- oder Sozialdumping steigen in unserem Land kontinuierlich an. Millionen von Arbeitnehmern sind einer unkontrollierten Konkurrenz ausgesetzt ; das hat zur Folge, dass die Arbeitsbedingungen ausgehöhlt werden und skrupellose Arbeitgeber skandalöse Löhne durchsetzen können! (...).

Unia Schweiz. Kongress 29.11.2012.
Unia Schweiz > Resolution . Lohndumping. Unia-Kongress 29.11.2012.

Ganzer Text

 

29.11.2012 FR Kanton
GE Kanton
JU Kanton
NE Kanton
VS Kanton
Unia Genf
Unia Neuenburg
Unia Tessin
Unia Transjurane
Unia Wallis

Kongress
Lohndumping
Resolution
Solidarhaftung
Volltext

Resolution 3. Antrag der Regionen Genève, Vaud, Tessin, Valais, Neuchâtel, Fribourg, Transjurane. Für einen wirksamen Schutz der Löhne! Gegen Missbräuche der Arbeitgeber und Lohndrückerei. Die Fälle von Lohn- oder Sozialdumping steigen in unserem Land kontinuierlich an. Millionen von Arbeitnehmern sind einer unkontrollierten Konkurrenz ausgesetzt ; das hat zur Folge, dass die Arbeitsbedingungen ausgehöhlt werden und skrupellose Arbeitgeber skandalöse Löhne durchsetzen können! (...).

Unia Schweiz. Kongress 29.11.2012.
Unia Schweiz > Resolution . Lohndumping. Unia-Kongress 29.11.2012.

Ganzer Text

 

13.09.2012 Baden
Delemont
Neuenburg
Thun
Löhne
Unia Neuenburg
Work

Aktionen
Aktionstag
Mindestlohn-Initiative
Volltext

Laut und deutlich für den Mindestlohn. Aktion in zehn Schweizer Städten. Löhne müssen zum Leben reichen! In verschiedenen Städten haben Aktivistinnen und Aktivisten lautstark für die Mindestlohn-Initiative demonstriert. (...).

Work. Donnerstag, 21.9.2012.
Unia Schweiz > Mindestlohn. Kampagne. 13.9.2012.doc.

Ganzer Text

 

07.09.2012 Neuenburg
Frauen
Personen
Unia Neuenburg
Work
Catherine Reid
Nekrolog
Volltext

Unerschrockene Kämpferin. Catherine Reid (1956 -2012). Vor vier Jahren klagte die frühere Verkäuferin gegen die Migros. Wegen Lohndiskriminierung. Nun ist sie mit nur 56 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben. Auf ihren Wunsch fand die Abdankung in den Räumen der Unia in Neuenburg statt. (...). Mit Foto. Christine Michel.

Work. Freitag, 7.8.2012.
Personen > Reid Catherine. Nachruf. 7.9.2012.doc.

Ganzer Text

 

19.11.2010 Neuenburg
Unia Neuenburg
Voumard Machines SA
Work

Entlassungen
Sozialplan

Guter Sozialplan bei Voumard. Die Personalkommission und die Unia haben bei der Neuenburger Maschinenfabrik Voumard einen guten Sozialplan verhandelt. Die vom Stellenabbau betroffenen 94 Angestellten erhalten somit je nach Alter und Dienstjahren eine Abfindung zwischen 5‘500 und 70‘000 Franken. Insgesamt werden 2,2 Millionen Franken an die Belegschaft ausgeschüttet. Der Sozialplan Ist an der Personalversammlung einstimmig angenommen worden. Work. Freitag, 19.11.2010.

Standort: Sozialarchiv

10.09.2010 Neuenburg
Personen
Unia Neuenburg
Voumard Machines SA
Work
Loic Dobler
Betriebsschliessung
Gewalt

Voumard lässt prügeln. Voumard Machines SA hat per Ende August die Belegschaft auf die Strasse gestellt und die Fabrik geschlossen. 94 Leute stehen ohne Sozialplan und Perspektive da. „Die Besitzer verweigern jegliches Gespräch“, sagt Unia-Sekretär Loic Dobler. Nicht einmal bei der Jobsuche hilft die Firma. Voumard gehört zur deutschen Wolters-Gruppe, die im Besitz des amerikanischen Novellus-lmperiums ist. Statt mit sich reden liessen die Manager Gewerkschafter und Medienleute verprügeln. Die Unia hat Strafklage eingereicht.

Work. Freitag, 10.9.2010.

19.03.2010 Neuenburg
Arbeitsgericht
Personen
Unia Neuenburg
Work
Catherine Reid
Arbeitsgerichte
Löhne
Lohnklage gegen die Migros. Vor dem Neuenburger Arbeitsgericht wurde Mitte Februar die Lohnklage von Catherine Reid gegen ihre ehemalige Arbeitgeberin Migros verhandelt. Das Gericht befragte frühere Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen. Damit will es abklären, ob die Tätigkeiten von Catherine Reid bezüglich Verantwortung und Beschwerlichkeit als gleichwertig mit jenen ihrer Kolleginnen und Kollegen einzustufen seien. Die ehemalige Migros-Angestellte verdiente monatlich 300 Franken weniger als ihre männlichen Kollegen. Das Urteil wird in einigen Wochen erwartet. Der Fall des Unia-Mitgliedes Reid stösst auf internationales Interesse. Bei der Verhandlung in Neuenburg war auch ein deutsches Fernsehteam anwesend. Work. Freitag, 19.3.2010
04.04.2008 Neuenburg
Uhrenindustrie
Unia Neuenburg
Work

GAV
Industriewerk Bellinzona
Den Uhren-GAV ausdehnen. Die Unia-Delegierten der Uhrenindustrie haben sich an ihrer Konferenz für eine schrittweise Ausdehung des Uhren-GAV ausgesprochen. Die Uhrenindustriekonferenz erklärte sich zudem solidarisch mit den Beschäftigten der SBB-Cargo. Work 4.4.2008
05.04.2007 Neuenburg
Entlassung
Personen
Unia Neuenburg
Matthias Preisser
Entlassungen
"Es war wie ein Hammerschlag". Vectron Neuenburg entliess in nur 30 Minuten alle 23 Angestellten. Schlüssel abgeben und tschüss. Aber sie liessen sich das nicht bieten. Innerhalb einer halben Stunde standen sie auf der Strasse: Schlüssel abgeben, Job weg! Dann wehrten sich die Vectron-Beschäftigten gemeinsam mit der Unia. Jetzt bekommen sie wenigstens eine Abfindung. Mit Foto. Matthias Preisser. Wok 5.4.2007
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden