Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Bettina Epper
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 8

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
14.12.2012 Schweiz
AHV
Frauen
Personen
Unia Schweiz
Work
Alain Berset
Bettina Epper
Oliver Fahrni
Ivan Kolak
Andreas Rieger
AHV-Renten
Erbschaftssteuer
Rentenalter
Volltext

Altersvorsorge - die Strategie: Warum die Unia die Renten erhöhen will. Statt das Rentenalter. „Über das Frauen-Rentenalter reden wir gar nicht!“. Die Unia-Delegierten fahren SP-Sozialminister Alain Berset an den Karren: Deine AHV-Reform, Kollege, diskriminiert die Frauen noch stärker. Um ein Haar hätte Alain Berset wieder abreisen müssen, ohne am Unia-Kongress zu sprechen. Genfer Delegierte hatten den Antrag vorbereitet, den SP-Bundesrat auf der Selle auszuladen. Doch am Ende liessen sie den Unia-Frauen und ihrem Protest den Vortritt. Denn im Kern geht es um die Frauen: Berset will ihr ÄHV-Alter auf 65 Jahre erhöhen. (...). Bettina Epper, Oliver Fahrni.

Work, 14.12.2012.
Frauen > Rentenalter. Unia. 2012-12-14.doc.

Ganzer Text

 

16.12.2011 Schweiz
Personen
Work
Bettina Epper
Meinungsumfrage
Volltext

Credit-Suisse-Umfrage zeigt: In der Krise vertrauen die Menschen den Arbeitnehmerorganisationen. Gewerkschaften sind die grossen Gewinnerinnen. Arbeitnehmerorganisationen geniessen grosses Vertrauen. Mehr als Polizei, Bundesrat oder Parteien. Im Rahmen des Sorgenbarometers ermitteln die Forscher des Forschungsinstituts GPS Bern, welchen  Institutionen die Stimmberechtigten das grösste Vertrauen entgegenbringen. Aufsteigerinnen des Jahres: die Gewerkschaften. 64 Prozent der Befragten vertrauen ihnen. Sie nehmen Platz 2 (2010: Platz 14) in der Rangliste ein. Einzig das Bundesgericht geniesst mit 66 Prozent noch etwas mehr Vertrauen. (...). Bettina Epper.

Work. Freitag, 16.12.2011.
Personen > Epper Bettina. Gewerkschaften. 2011-12-16.doc.

Ganzer Text

06.10.2011 Schweiz
Personen
Unia Schweiz
WOZ
Bettina Epper
Rita Schiavi
Berufsbildung
Petition
Sans-Papiers
Volltext

Nachgefragt: Was macht die Unia für die Sans-papiers? „Wir fordern die kollektive Regularisierung“. Unia-Migrationsexpertin Rita Schiavi gibt Auskunft zu den Aktivitäten der Gewerkschaft. Wie engagiert sich die Unia für Sans-papiers? Wir fordern, dass jugendliche Sans-papiers eine Lehre machen dürfen. Dazu ist im Parlament eine Motion überwiesen worden, auch mit Hilfe von bürgerlichen Politikern. Nun hoffen wir auf eine positive Antwort von SP-Bundesrätin Simonetta Sommaruga. (...). Bettina Epper.

WOZ. Donnerstag, 2011-10-06.
WOZ > Sans-Papiers. 2011-10-06.doc.

Ganzer Text

23.09.2011 Flamatt
Migration
Personen
Unia Schweiz
Work
Bettina Epper
Sans-Papiers
Schwarzarbeit
Volltext

Sans-papiers-Schicksal: Eine Odyssee mit einem Happy End. Die Erfolgsgeschichte von Gerüstbauer Bakija. Ljazim Bakija war Saisonnier. Dann Sans-papiers. Er arbeitete sechs Jahre lang schwarz als Gerüstbauer. Heute hat er den B-Ausweis und ein Einfamilienhaus. Ein grünes Haus in Flamatt FR. Ein Nachbar wünscht winkend einen schönen Abend. Ljazim Bakija trinkt Kaffee. In der Stube quietscht die jüngste Enkelin. Sie ist neun Monate alt. Fünf Kinder hat Bakija, drei Töchter und zwei Söhne. „Und drei Enkelinnen“, sagt er stolz. Es war ein langer Weg hierhin. Als er daran zurückdenkt, wie er jahrelang schwarz in der Schweiz arbeitete, verschattet sich sein Blick. „Ich hatte Angst, immer Angst, Angst, Angst.“ Bakija war Sans-papiers. Er hatte zwar einen Pass, aber keine gültigen Aufenthaltspapiere. Zwischen 70‘000 und 300‘000 Sans-papiers leben schätzungsweise in der Schweiz. Das zeigt die Studie „Leben als Sans-papiers in der Schweiz“, die 2010 im Auftrag der Eidgenössischen Kommission für Migrationsfragen durchgeführt wurde. (...). Mit Fotos. Bettina Epper.

Work. Freitag, 2011-09-23.
Unia Schweiz > Sans-Papiers. 2011-09-23.doc.

Ganzer Text

09.09.2011 Bulle
Jona
Rothrist
Schweiz
Emigranten
Personen
SVP
Unia Schweiz
Unternehmerverbände
Work
Bettina Epper
Rita Schiavi
Arbeitsmarkt
Überfremdung
Volltext

SVP-Politiker This Jenny müsste seinen Betrieb schliessen, wenn die SVP-Überfremdungsinitiative durchkäme. Und nicht nur er. „Als Unternehmer müsste Ich sagen: Die Initiative ist Blödsinn“. Im Bauunternehmen von This Jenny haben 120 von 250 Angestellten keinen Schweizer Pass. Im Sägewerk und zwei anderen KMU von Jean-François Rime haben 33 von 86 Angestellten keinen Schweizer Pass. Im Transportunternehmen von Ulrich Giezendanner haben ein Drittel der 100 Angestellten keinen Schweizer Pass. 120 von 250 Mitarbeitenden im Baubetrieb von SVP-Ständerat This Jenny haben keinen Schweizer Pass. Viele Ausländer beschäftigen auch SVP-Transportunternehmer Ulrich Giezendanner und SVP-Sägereibesitzer Jean-Francois Rime. Das ergab eine Umfrage von Work. Rund ein Drittel der 68 Mitglieder der SVP-Bundeshausfraktion sind selbständigerwerbend. Landwirte und Unternehmer halten sich etwa die Waage. Bei 25 dieser Chefs hat Work gefragt: (...). Bettina Epper.

Work. Freitag, 2011-09-09.
Migration > Arbeitsmarkt. Work 2011-09-09.doc.

Ganzer Text

29.08.2011 Biel
Personen
Work
Bettina Epper
Sprache
Volltext

Von Ladys, Babys, Partys, Teddys und vor allem Hobbys. „Kreative Hobbies», steht in der neuen Filiale der Buchhandlung Lüthy in der Bieler Nidaugasse an einem Regal, in welchem Regal wohl das Grammatikhandbuch steht? Dabei ist es so einfach, wie ein Blick in die „amtliche Regelung der deutschen Rechtschreibung“, Paragraph 21, zeigt: „Fremdwörter aus dem Englischen, die auf -y enden und im Englischen den Plural -ies haben, erhalten im Plural ein -s.“ Also Ladys, Babys, Partys, Teddys und natürlich Hobbys. Das war notabene auch schon vor der Reform der deutschen Rechtschreibung so, allerdings war es einst erlaubt, wenn einer mochte, den Plural mit ies zu bilden. (...). Bettina Epper.

Bieler Tagblatt. Dienstag, 2011-08-29.
Personen > Epper Bettina. Sprache. BT 2011-08-29.doc.

Ganzer Text

 

26.08.2011 Schweiz
Abstimmungen Schweiz
Personen
SVP
Unia Schweiz
Work
Bettina Epper
Rita Schiavi
Faschismus
Rassismus
Überfremdung
Volltext

Die Zahlen zeigen es: Ohne ausländische Arbeitskräfte geht nicht. Ohne sie keine Schweiz. Kein Fussball, kein Bau, keine Pflege: Das wären die bitteren Folgen der SVP-Politik. Das belegt eine neue Unia-Kampagne. Sie hängen überall, die bedrohlichen Plakate der SVP „Gegen Masseneinwanderung“. Die rot-schwarz-weiss gehaltenen Affichen sprechen eine eindeutige SVP-Sprache: Die Schweiz wird überrannt von düsteren Gesichtslosen mit schwarzen, schweren Schuhen. Das Böse kommt aus dem Ausland und trampelt uns nieder, so die Botschaft der SVP. Kontingent gefordert. Die Ausländerinnen und Ausländer sind für die SVP an allem schuld. Sie würden uns die Arbeit wegnehmen, besetzten Wohnungen, verstopften Strassen und Eisenbahnzüge. (...). Von Bettina Epper.

Work. Freitag, 2011-08-26.
Work > Migranten. Work 2011-08-26.doc.

Ganzer Text

26.08.2011 Bern
Schweiz
Bauhauptgewerbe
Baunebengewerbe
Bauwirtschaft
Personen
Unia Schweiz
Work
Bettina Epper
Hansueli Scheidegger
GAV
Landesmantelvertrag
Volltext

Der Boom in der Baubranche hält an. Ein besserer GAV liegt drin. Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache. Der Baubranche geht es richtig gut - und es ist kein Ende in Sicht. Die Bauausgaben sind 2010 im Jahresvergleich um 4,5 Prozent auf 57 Milliarden Franken gestiegen. Das meldete das Bundesamt für Statistik diese Woche. Wesentlich dazu beigetragen haben die Aufträge der öffentlichen Hand im Tiefbau. Auch der Baumeisterverband hatte diese Woche Gutes zu vermelden: Die Umsätze im Bauhauptgewerbe sind im zweiten Quartal 2011 im Vergleich zum Vorjahr um 3,1 Prozent auf 5,2 Milliarden Franken gestiegen. Der Blick in die Zukunft verheisst ebenfalls Positives. Es dürfe von einer stabilen bis positiven Umsatzentwicklung in der Branche ausgegangen werden, gaben die Baumeister bekannt. (...).
Bettina Epper.

 Work. Freitag, 2011-08-26.
Unia Schweiz > GAV Baubranche. 2011-08-26.doc.

Ganzer Text

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden