Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Präsidentin
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 35

1 2
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
16.11.2017 Schweiz
Personen
SBB
Work
Marie-Josée Kuhn
Präsidentin
SBB
Volltext
Der Ribar-Witz. Der Witz geht so: Wird ein Mann vom Wildhüter gestellt und gefragt: „Was haben Sie denn da auf Ihrer Schulter?“ Der Mann tut völlig erstaunt, schaut hinunter zur Schulter und ruft entsetzt: „Uii, ein Reh!“ Es ist ein richtiger Monika-Ribar-Witz: Auf ihr Angola-Abenteuer bei der Firma des Zuger Finanzjongleurs Jean- Claude Bastos angesprochen, verstand die oberste SBB-Chefin wieder einmal die Aufregung nicht. Die Managerin mit den vielen VR-Mandaten (Sika, Lufthansa usw.) sagte, sie habe das Mandat damals „sorgfältig geprüft“. Und: Das Hafenprojekt habe schliesslich Arbeitsplätze gebracht. Wo also, bitte, sei das Problem? 5 nach 12. Genau dort, wo es auch beim Skandäli um Ribars Parkplatz am Bahnhof Rüschlikon ZH lag. Die Frau sammelt Privilegien, stellt sich naiv und verkauft uns für dumm. Seit sie SBB-Präsidentin ist, parkiert sie ihren Maserati Quattroporte gratis. Quasi über Nacht verwandelten die SBB extra für sie einen zuvor öffentlichen Parkplatz in einen privaten. Und von wegen, sie habe ihr Angola-Ding sorgfältig geprüft: Wäre dem so, wäre alles nur noch schlimmer. Dann hat sich die HSG-Absolventin nämlich wissend in die Afrika- Sache gestürzt. Sie hat gewusst, dass Jean-Claude Bastos, der seine Geschäfte von Zug aus kommandiert, 2011 wegen ungetreuer Geschäftsbesorgung verurteilt worden war. Sie hat gewusst, dass Angola der zweitgrösste Ölproduzent des Kontinents ist, aber 40 Prozent der Kinder an Hunger leiden. Dass die schmale angolanische Oberschicht um die Familie Dos Santos jeden (…). Marie-Josée Kuhn.
Work online, 16.11.2017.
Personen > Kuhn Marie-Josée. SBB-Präsidentin. Work online, 2017-11-16.
Ganzer Text
28.10.2016 Schweiz
Personen
Unia Schweiz
Vania Alleva
Kongress
Präsidentin
Volltext
Wahlen
Kongress der Gewerkschaft Unia in Genf. Vania Alleva als Unia-Präsidentin klar bestätigt. Zum Abschluss des zweiten Kongresstages der Gewerkschaft Unia haben die rund 350 Delegierten Vania Alleva als Präsidentin und die nominierten bisherigen Mitglieder der Geschäftsleitung klar bestätigt. Zudem begannen sie die Diskussion über die Strategie und die Ziele für die nächsten vier Jahre. Das Votum der Unia-Delegierten an ihrem zweiten Kongresstag war eindeutig: Mit über 90 Prozent der Stimmen bestätigten sie Vania Alleva als Präsidentin der Unia. Zudem wählten sie Aldo Ferrari (Leiter Sektor Gewerbe) und Martin Tanner (Finanzen) wieder als Vizepräsidenten. Vania Alleva (46), die auch als Leiterin des Sektors Dienstleistungsberufe bestätigt wurde, war am Kongress 2012 als Co-Präsidentin und von der Unia-Delegiertenversammlung 2015 als alleinige Präsidentin gewählt worden. In ihrer Wahlrede betonte sie den Charakter der Unia als soziale Bewegung, deren Kurs von den Mitgliedern bestimmt wird. Ihr Ziel sei die Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen für die grosse Mehrheit der Bevölkerung. Als Kompass dienten der Unia dabei „die Werte des gegenseitigen Respekts, der Kampf für soziale Gerechtigkeit, für eine offene Gesellschaft und für Frieden“, so Alleva. Neben den drei Präsidiumsmitgliedern bestätigten die Delegierten mit grossen Mehrheiten auch die bisherigen GL-Mitglieder Nico Lutz (Leiter Sektor Bau), Corrado Pardini (Leiter Sektor Industrie) sowie Véronique Polito und Corinne Schärer. (…).
Unia Schweiz, Medienmitteilung, 28.10.2016.
Personen > Alleva Vania. Präsidentin Unia Schweiz. Unia, 2016-10-28.
Ganzer Text
01.05.2014 Schweiz
Funke, Der
Personen
Unia-Jugend
Paul Maetschke
Präsidentin
Volltext
Präsidium Unia-Jugend. Paul Maetschke, Redakteur unserer Zeitung, ist an der Jugendkonferenz der Unia-Jugend in das Prasidium gewählt worden. Wir haben ihn zur zukünftigen Ausrichtung der Gewerkschaftsjugenden befragt. Was ist die Unia-Jugend genau, wie gross ist sie, was kann sie? Die Unia Jugend ist nominell die grösste Gewerkschaftsjugend des Landes, auf dem Papier hat sie 50‘000 Mitglieder, das sind sämtliche Uniamitglieder unter dreissig. Jedoch ist die Aktivität nicht vergleichbar, mit beispielsweise der einer Juso. Man kann sagen, dass sie national und von den Aktiven her ungefähr so gross ist wie eine durchschnittliche Juso-Sektion. Trotzdem unterscheiden wir uns grundsätzlich von ihr. Der Charakter der Unia-Jugend ist natürlich ein nationaler, zudem haben wir ein nationales Sekretariat und Jugendsekretäre in den Regionen. Neben dem Personal hat die Unia-Jugend auch relativ grosse Ressourcen, wenn es beispielsweise darum geht Kampagnen zu führen. Diese liegen jetzt mittlerweile seit etwa fünf Jahren brach, diese Ressourcen müssen wir nutzbar machen. Bisher ist die Unia-Jugend nicht übermässig stark aufgefallen. Warum, und wie soll sich das ändern? (…). Die Redaktion.
Der Funke, Nr. 33, Mai 2014.
Unia Schweiz > Unia-Jugend Präsidium. Jugendarbeit. Der Funke, Mai 2014.
Ganzer Text
11.07.2013 ZH Kanton
Zürich
Gewerkschaftsbund ZH Kanton
Personen
Syndicom
Julia Gerber Rüegg
Demission
Präsidentin
Volltext

Julia Gerber Rüegg tritt als Präsidentin des GBKZ zurück. Im GBKZ-Rundbrief, der heute Donnerstag verschickt wurde, teilt GBKZ-Präsidentin Julia Gerber Rüegg ihren Rücktritt an der nächsten Delegiertenversammlung vom 22. August mit. Hier ihr Schreiben: Liebe KollegInnen. Euch, die ihr mit mir seit 2008 den Zürcher Gewerkschaftsbund durch alle Hochs und Tiefs getragen habt, möchte ich als Erste informieren: Ich werde an der Delegiertenversammlung vom 22. August mein Amt als GBKZ-Präsidentin niederlegen. Grund dafür ist der Beschluss der Geschäftsleitung von syndicom, mich ab dem 1. Oktober mit der Leitung ihrer Region Zürich-Ostschweiz zu betrauen. Diese Vollzeit-Aufgabe wird meine ungeteilte Aufmerksamkeit in Anspruch nehmen. Entsprechend werde ich auch in anderen Bereichen mein Engagement abbauen. Beim GBKZ bleibe ich aber, denn als Vorstandsmitglied werde ich hier in Zukunft Syndicom vertreten. (...). Julia Gerber Rüegg.

GBKZ, 11.7.2013.
Personen > Gerber Rüegg Julia. Präsidentin GBKZ. Demission. GBKZ 2013-07-11.

Ganzer Text

15.05.2012 ZH Kanton
Abstimmungen Zürich
Gewerkschaftsbund ZH Kanton
Personen
Julia Gerber Rüegg
Präsidentin
Primarschule
Volksschule
Volltext

Für eine starke Volksschule! Nein zur freien Schulwahl! Beitrag von Julia Gerber Rüegg, GBKZ-Präsidentin, an der Medienkonferenz des Abstimmungskomitees. Freie Schulwahl, eine sympathische Sache. Ist doch klar, dass ich als Vater, als Mutter nur das Beste will für mein Kind. Ich suche also die beste Schule für mein Kind. Die beste Schule? Wie muss denn diese beste Schule sein? Ist es diejenige Schule, die meinem Traum einer freien Pädagogik entspricht? Oder ist es diejenige Schule, die am meisten Kinder ins Gymnasium bringt? Oder ist es mir wichtig, dass die Schule für mein Kind an meinem Arbeitsweg liegt? Will ich eine strenge Schule oder eine freie Schule für mein Kind? (...). Gerber Rüegg Julia.

GBKZ. 2012-05-15.
Personen > Gerber Rüegg Julia. Volksschule. Abstimmung. 15.5.2012.

Ganzer Text

 

01.11.2010 Schweiz
Mieter- und Mieterinnen-Verband
Personen
Marina Carobbio
Neugründung
Präsidentin
Der neue SMV ist geboren. Der neue Schweizerische Mieterinnen- und Mieterverband (SMV) ist aus der Taufe gehoben worden. Über 150 Delegierte aus den MV-Sektionen der ganzen Schweiz wählten in Bern die Tessiner Nationalrätin Marina Carobbio zur neuen Präsidentin. Sie bekräftigte den Willen zur Zusammenarbeit im Interesse einer starken Mieterbewegung. (...). Mit Foto von Marina Carobbio. M&W, Nr. 8, November 2010.
01.06.2010 BE Kanton
Links
Personen
SP BE Kanton
Irène Marti
Angelika Neuhaus
Links
Präsidentin
Politikerin aus Leidenschaft. Irène Marti Anliker tritt nach mehr als sieben Jahren als Präsidentin der SP Kanton Bern zurück. Es waren sieben spannende, aufreibende und eindrückliche Jahren. Irène war und ist mit Leib und Seele Politikerin. Sie hat sich von Jugend an mit Politik auseinandergesetzt. Schon als junge Frau war Irène in der Juso aktiv, in einer rebellischen und unangepassten Juso, die unbequeme Fragen stellte und die etablierten GenossInnen herausforderte. Doch Irène wollte nicht nur herausfordern, sie wollte mitgestalten. (...). Mit Foto von Irène Marti Anliker. Angelika Neuhaus. Links Nr. 110, Juni 2010
21.05.2010 BE Kanton
Personen
SP BE Kanton
Irène Marti
Demission
Präsidentin
SP-Präsidentin Irène Marti tritt zurück. Die SP Kanton Bern wird am 1. September die Parteispitze neu besetzen. Seit dem 1. März 2003 steht die Pflegefachfrau und Lehrerin für Krankenpflege Irène Marti an der Sptze der Berner SP. Anfang September gibt die 51-Jährige das Amt nun ab, wie sie gestern bekannt gab. Sie habe, so erklärt sie, diesen Entscheid schon im vergangenen Jahr gefällt, als sie eine Leitungsfunktion im Bildungszentrum Pflege Bern übernommen habe, mit der Bekanntgabe nun aber bis nach den kantonalen Wahlen gewartet. Mit dem schlechten Abschneiden bei den Grossratswahlen habe ihr Rücktritt nichts zu tun. (...). Mit Foto von Irène Marti. Stefan Wyler. Bund. Freitag, 21.5.2010
22.04.2010 Zürich
FdP
Personen
WOZ
Rachel Vogt
Bankgeheimnis
Präsidentin
Hockey Mom aus Hottingen. Doris Fiala. Die FdP-Nationalrätin aus Zürich kämpft an vorderster Front, seit sie in der Partei ist. Dieses Mal für das Bankgeheimnis.Doris Fiala (53), FdP-Nationalrätin aus Zürich, hat drei Stimmen. Eine flötende am Telefon. Eine eindringliche im Zweiergespräch, bei dem sie ihr Gegenüber gerne mit der Hand berührt. Und in der öffentlichen Rede eine grelle, laute. Eine Alarmstimme, als müsste sie die Welt gleichzeitig wecken, kommandieren und retten. (...). Mit Foto von Doris Fiala. Rachel Vogt. WOZ. Donnerstag, 22.4.2010
29.03.2010 Schweiz
Personen
VPOD Schweiz
Katharina Prelicz-Huber
Präsidentin
Prelicz-Huber VPOD-Präsidentin. Die Delegiertenversammlung des öffentlichen Personals (VPOD) haben am Samstag die grüne Nationalrätin Katharina Prelicz-Huber zur Präsidentin gewählt. Prelicz-Huber folgt auf SP-Nationalrätin Christine Goll. NZZ. Montag, 20.3.2010
05.02.2010 Schweiz
Personen
VPOD Schweiz
Work
Christine Goll
Matthias Preisser
Katharina Prelicz-Huber
Präsidentin
VPOD: Neue Präsidentin. Am 27. März entscheidet der VPOD über die Nachfolge von Christine Goll als Präsidentin. So, wie es aussieht, dürfte die Gewerkschaft des öffentlichen Dienstes auch weiterhin von einer Zürcher Nationalrätin geführt werden. Die 50jährige Grüne Katharina Prelicz-Huber ist vom VPOD Zürich als bisher einzige Kandidatin portiert worden. Zwar können laut Generalsekretär Stefan Giger noch bis zum Wahltag Kandidaten aufgestellt werden. Doch werde Preliczs Kandidatur breit getragen, und sie sei "so überzeugend, dass wohl niemand auf die Idee kommt, noch jemanden zu poritieren". Prelicz ist Dozentin an der Hochschule Luzern. In ihrer politischen Karriere hat sie neben ökologischen Themen immer auch die soziale Frage ins Zentrum gestellt. Matthias Preisser. Work 5.2.2010
22.01.2010 Schweiz
Kapers
Personen
Work
Valérie Hauswirth
Matthias Preisser
Präsidentin
Kapers in Frauenhand. Die Gewerkschaft des Kabinenpersonals Kapers hat erstmals eine Präsidentin. Die 44-jährige Valérie Hauswirth tritt die Nachfolge von Urs Eicher an. Hauswirth hat lange Berufserfahrung. Sie fing vor 22 Jahren bei der Swissair-Chartertocher CTA an und wechselte nach 13 Monaten zur Muttergesellschaft. )...). Mit Foto von Valérie Hauswirth. Matthias Preisser. Work 22.1.2010
12.01.2010 Bern
Personen
SP Bern Stadt
Beatrice Stucki
Grosser Rat
Präsidentin
Béatrice Stucki tritt zurück. Wie die SP der Stadt Bern mitteilt, legt Béatrice Stucki ihr Amt als Co-Präsidentin der Partei an der Hauptversammlung vom 8. März 2010 nieder. Sie hat die Partei während 5 Jahren geleitet. Stucki kandidiert im März als Bisherige für den Grossen Rat. Mit Foto. Berner Zeitung 12.1.2010
01.12.2009 Schweiz
Personen
VPOD Schweiz
Ria Schärer
Präsidentin
Ria Schärer war von 1970-1982 Präsidentin des VPOD Schweiz. Von einem "Dammbruch in der schweizerischen Arbeiterbewegung" war am VPOD-Kongress 1970 die Rede. Nicht, weil die Kandidatur für den Vorsitz nicht aus Zürich stammte, sondern weil mit Ria Schärer, Personalsekretärin bei der AHV Basel-Stadt, zum ersten Mal eine Frau das Präsidentenamt der - damals noch überwiegend männlich geprägten - Gewerkschaft übernahm. Der "Tages-Anzeiger" registriete diese Wahl unter den wichtigsten Ereignissen des Jahres. Der VPOD war stolz, "dass uns die Emanzipation, die Mitarbeti der Frau nicht nur ein theoretisches Lippenbekenntnis ist, sondern dass wir praktisch bereit sind, die Frau an unserem Verbandsgeschehen mitarbeiten zu lassen". Schärer wirkte drei Amtsperioden im Präsidium. Mit Foto von Ria Schärer. VPOD-Magazin, Dezember 2009
01.12.2009 GE Kanton
Schweiz
Personen
SMUV Schweiz
SP Schweiz
VPOD Schweiz
Christiane Brunner
Präsidentin
Christiane Brunner war von 1982-1989 Präsidentin des VPOD Schweiz. "Sie ist jung und voll Engagement", hiess es am VPOD-Kongress 1982, wiederum in Basel, über die Kandidatin Christiane Brunner, mit welcher erstmals die Romandie dieses Amt besetzte. "Weil eine Frau auf eine Frau folgt, habe ich die Gewsissheit, dass ich keine Alibifrau bin", sagte Brunner bei der Wahl. Aus einfachsten Verhältnissen stammend, wurde Brunner Juristin und Anwältin und war dann als Frauenbeauftragte die erste weibliche Funktionärin beim SMUV, ehe sie an die VPOD-Spitze trat. Nach 7 Jahren schied sie ausser Termin aus dem Amt - diesmal hatte der SMUV sie zur Zentralsekretärin gemacht. Mit Leistungs- und Durchsetzungsvermögen, Sinn fürs Wesentliche und sprachliche Begabung - so die Charakterisierung durch Kolleginnen und Kollegen - wäre die Initiantin des Frauenstreiks von 1991 später beinahe noch Bundesrätin geworden. 2000 bis 2004 präsidierte Brunner die SP Schweiz, bis 2007 sass sie für den Kanton Genf im Ständerat. Mit Foto von Christiane Brunner. VPOD-Magazin, Dezember 2009
01.12.2009 Schweiz
Personen
VPOD Schweiz
Christine Goll
Präsidentin
Christine Goll war von 2003-2010 Präsidentin des VPOD Schweiz. VPOD-Magazin, Dezember 2009
01.12.2009 Schweiz
Personen
VPOD Schweiz
Stefan Giger
Christine Goll
Generalsekretariat
Präsidentin
Eine Kämpferin mit Ausdauer. Am 44. VPOD-Kongress, der vom 6. bis 8. Nivember 2003 in Montreux stattfand, bestimmten die Delegereten Christine Goll in einer Kampfwahl zur neuen Präsidentin des VPOD. Der Kongress 2007 in Basel bestätigte sie mit einem ausgezeichneten Resultat in diesem Amt. Nach sechs Jahren tritt nun Christine Goll per Ende 2009 als VPOD-Präsidentin zurück. Für sie standen die Förderung der gesamtschweizerischen Mobilisierungskraft und die Stärkung der bewegungspolitischen Aktionen sowie die Bündelung der gewerkschaftlichen Kräfte oben auf der Prioritätenliste. In den Wachstumsbranchen im Sozialbereich und bei den Lehrberufen, konnte ein Mitgliederaufschwung realisiert werden. Besonders zu erwähnen sind die gewerkschaftlichen Aufbauprojekte bei den neuen Berufen der Fachpersonen Gesundheit (FaGe) und Betreuung (FaBe), in welchen durch ihren Einsatz junge Mitglieder gewonnen werden konnten.Nach dem Kongress 2007 initiierte sie die Gespräche über einen Zusammenschluss des VPOD mit den Gewerkschaften Kommunikation und Comedia. Als national bekannte Politikerin vertrat Christine Goll den VPOD als kämpferische Gewerkschafterin und als Gewerkschaft der Frauen in der Öffentlichkeit. Bei zahllosen Auftritten am Fernsehen, in Podiumsdiskussionen , an Bildungskursen oder am 1. Mai verlieh sie dem VPOD ihr Gesicht. (...). Mit Foto von Christine Goll. Stefan Giger, Generalsekretär VPOD Schweiz. VPOD-Magazin, Dezember 2009
12.06.2009 Biel
Personen
SP Biel
Barbara Tanner
Präsidentin
Bieler SP-Präsidentin tritt zurück. Barbara Tanner ist aus beruflichen Gründen und wegen ihres Wegzugs nach Bern als Präsidentin der Bieler SP zurückgetreten. Diesen Entscheid gab sie an der gestrigen Generalversammlung im Restaurant "Romand" bekannt. Ein Nachfolger ist - trotz anderthalbstündiger Debatte - noch nicht gefunden. BT 12.6.2009
22.04.2009 Biel
Personen
VPOD Biel
Françoise Steiner
Präsidentin
Françoise Steiner hat als Präsidentin des VPOD-Sektioin Biel demissioniert. VPOD-Regionalsekretariat Biel
23.03.2009 Worb
Grüne

Präsidentin
Rebsamen präsidiert Grüne. Barbara Rebsamen-Wenger, Mitglied des Grossen Gemeinderates, ist seit Kurzem Präsidentin der Grünen Worb. Die 32.jährige Ergotherapeutin hat die Nachfolge von Roland von Arx angetreten. Die Präsidentin der Grünen ist ausserdem Präsidentin der Primarstufen- und Kindergartenkommission Worb und war während der letzten 3 Jahre im Vorstand des Elternclubs tätig. Im Grossen Gemeinderat politisiert sie seit Ende 2008. Rebsamen ist Mutter zweier Töchter. Bund 23.3.2009
18.01.2008 Zürich
Grüne

Präsidentin
Präsidium
Die alte Präsidentin der Grünen ist die neue. Marlies Bänziger hängt ein Jahr an. Marlies Bänziger, seit 2004 Co-Präsidentin der Zürcher Grünen, bleibt vorerst an der Spitze der Kantonalpartei. Zwar hatte sie im Oktober den Rücktritt per Ende Jahr erklärt. Weil die Grünen innert Frist aber keine andere Lösung fanden, hat sich Bänziger am Donnerstag, 17.1.2008 in Zürich der Mitgliederversammlung ein weiteres Mal zur Wahl gestellt. Diese blieb reine Formsache und geschah per Applaus. (…). Mit Foto. Benjamin Tommer. NZZ 18.1.2008
31.12.2006 Biel
Genossenschaften
Personen
Wohnbaugenossenschaft Daheim
Heidi Lüdi
Jahresbericht
Präsidentin
Liebe Genossenschafterinnen, liebe Genossenschafter. Nachstehend fassen wir die Themen zusammen, mit welchen sich die Verwaltung, die Geschäftsleitung und die Kommissionen beschäftigt haben. (...). Heidi Lüdi, Präsidentin. Wohnbaugenossenschaft Daheim Biel, Jahresbericht 2006
05.04.2005 Zollikofen
SP

Präsidentin
Neue SP-Präsidentin. An der Hauptversammlung der SP Zollikofen wurde Mirjam Veglio zur neuen Präsidentin der Sektion gewählt. Bund 56.4.2005
01.09.2002 Aarberg
Gericht

Präsidentin
Präsidium
Die erste Richterin im Amt Aarberg. Elisabeth Ochsner. Sie mag Harry Potter, die Arbeit mit Menschen und die Stimmung im Gericht. Elisabeth Ochsner, neue Gerichtspräsidentin in Aarberg. Und dort die erste Frau. Sarah Berndt. BT 1.9.2002
24.11.1997 Biel
VSTTB

Präsidentin
Margrit Gaudens
1 2


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden