Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Lieder
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 21

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
16.03.2018 Spanien
Work

Lieder
Streik
Volltext
Streik-Song. In der Stadt Bilbaoversammelten sich 60'000 Frauen und Männer und sangen einen Frauenstreik-Song. Work hat ihn übersetzt. Auf zum Streik, Frauen, geht nicht arbeiten / Lasst den Kochlöffel, die Werkzeuge und die Tastatur liegen / Zehn zum Streik, hundert zum Streik, alle Frauen zum Streik / Hundert zum Streik, tausend zum Streik, ich für die Frauen, die Frauen für mich. Wir stehen auf gegen den Macho-Staat / Alle Frauen treten in Generalstreik / Zehn zum Streik, hundert zum Streik – die Handtasche sagt, sie komme auch mit / Hundert zum Streik, tausend zum Streik, alle streiken wir. Sie haben meine Nachbarin mitgenommen, in einer Razzia / Und weil sie keine Papiere hat, wollen sie sie ausschaffen / Zehn zum Streik, hundert zum Streik, jetzt wollen wir den ganzen Kuchen / Hundert zum Streik, tausend zum Streik, alle streiken wir. Wir haben nur befristete Arbeit, ohne Vertrag und Gesundheitsschutz / Die Hausarbeit machen wir aber zu 100 Prozent / Zehn zum Streik, hundert zum Streik, heute kochen wir nicht / Hundert zum Streik, tausend zum Streik, alle streiken wir. Sie privatisieren die Bildung, wir können sie nicht bezahlen / Und nie erscheinen wir Frauen in den Lehrplänen / Zehn zum Streik, hundert zum Streik, wir werden Geschichte schreiben / Hundert zum Streik, tausend zum Streik, alle streiken wir. (…).
Work online 16.3.2018.
Work > Streik-Song Bilbao. Work inline, 2018-03-16.
Ganzer Text
01.11.2017 Schweiz
Funke, Der
Personen
Florian Sieber
Lieder
Volltext
Das politische Kampflief. Ein Vermächtnis der ArbeiterInnenbewegung. Rote Fahnen und Demonstrationen am 1. Mai gehören zur sozialistischen Bewegung - und mit ihnen das Singen von ArbeiterInnenliedern. Eine kleine Übersicht über die Entstehung und Entwicklung des Liedguts der ArbeiterInnenbewegung. „Die sechzehn Sänger, vorwiegend Mitglieder des Solinger Arbeitergesangsverein, marschierten mit geschulterten Spaten in die Arena, ich selbst an der Spitze in blauem Trainingsanzug mit einem abgebrochenen Spatenstiel als Taktstock. Wir sangen, und bereits bei der zweiten Strophe begannen die fast 1000 Gefangenen den Refrain mitzusummen". So beschreibt der Kommunist Wolfgang Langhoff wie das Lied „Die Moorsoldaten" zum ersten Mal im Emslandlager, einem der ersten KZ im hitlerfaschistischen Deutschland, gesungen wurde. Die Szene zeigt zwei Funktionen des ArbeiterInnenliedes: Für uns, die wir es heute singen, hält es die Erinnerung an die Mitglieder der ArbeiterInnenbewegung wach, die wegen ihrer Überzeugung verfolgt wurden und in den KZ der Faschisten landeten. Für die Betroffenen damals waren Lieder wie „Die Moorsoldaten" Trost und ein Bekenntnis zur proletarischen Bewegung zugleich. Doch es gibt weit mehr Gründe für das Singen von Kampfliedern. Sie sind so vielfältig wie der Liedschatz des Proletariats selbst. Als Instrument des politischen Kampfes wurde der Liedgesang schon zu Beginn des 19. Jahrhunderts eingesetzt. Während der Napoleonischen Kriege und während den bürgerlichen (…). Florian Sieber.
Der Funke, November 2017.
Funke, Der > Lieder. Der Funke, 2017-11-01.
Ganzer Text
03.12.2016 Kuba
Granma
Personen
Fidel Castro
Lieder
Volltext
Reiten mit Fidel. Lied von Raúl Torres. Sie sagen, dass man in diesen Tagen/Auf der Plaza/Camilo und Martí hat reiten sehen/und vor der Karawane/Langsam und reiterlos/Ein Pferd für dich/Wieder melden sich die Wunden/Die nicht heilen wollen/Der Männer und Frauen/Die dich nicht gehen lassen werden/Heute klopft uns das Herz draussen/Und dein Volk will sich/Auch wenn es noch so weh tut/Nicht von dir verabschieden/Die Dankbaren begleiten dich/Wie werden wir uns nach deinen Taten sehnen/Nicht einmal der Tod glaubt/Macht über dich zu haben/Wir haben gelernt/Dich für ewig zu halten/Wie Olofi und Jesus Christus/Es gibt keinen Altar ohne eine Kerze für dich/Heute will ich dich nicht Comandante nennen/Auch nicht Bärtiger oder Gigant/Oder was ich sonst noch von dir weiss/Heute will ich dir zurufen: Mein Vater
Lass meine Hand nicht los/Ich kann noch nicht ohne dich laufen/Die Dankbaren begleiten dich/Wie werden wir uns nach deinen Taten sehnen/Nicht einmal der Tod glaubt/Macht über dich zu haben/Wir haben gelernt/Dich für ewig zu halten/Wie Olofi und Jesus Christus/Es gibt keinen Altar ohne eine Kerze für dich/Sie sagen, dass heute Morgen/Auf der Plaza/Keine Pferde/Die die Grenze überschritten/Mehr Platz gefunden haben/Ein Heer von verzweifelten/Geflügelten Helden/Ist hier versammelt/Und vor der Karawane/Langsam und reiterlos/Ein Pferd für dich.
Raúl Torres.
Granma, 3.12.2016.
Personen > Castro Fidel. Lied Raul Torres. Granma, 2016-12-03
Ganzer Text
02.12.2016 Kuba
Granma
Personen
Fidel Castro
Lieder
Volltext
Ein Lied, das durch die Zeit reiten wird. Zum Lied „Cabalgando con Fidel” (Reiten mit Fidel/Zu Pferde mit Fidel) von Raúl Torres. „Cabalgando con Fidel” hat sich zu einem Stoff von hohem Symbolgehalt in Bezug auf die posthumen Ehrungen für den kubanischen Führer entwickelt und entstand zweifellos aus einem Moment der Inspiration heraus. Sein Autor, der Musiker Raúl Torres, versichert, dass das Lied seinen Ursprung in den Wunden der Traurigkeit habe. Er antwortet auf einen Telefonanruf der Granma, spricht mit sehr leiser Stimme, fast so, als ob mit seinen Stimmbändern etwas nicht in Ordnung sei. „Ich möchte eigentlich nicht reden. Ich fühle mich zu niedergeschlagen, um ein Gespräch über den kreativen Prozess des Liedes zu führen. Ich kann jetzt nur so viel sagen, dass es ein Produkt des Schmerzes ist. Auf jeden Fall berührt es uns, über Fidel zu sprechen“, sagt der Trova-Sänger und -Komponist, der bereits überzeugend eine sehr persönliche Sensibilität und grosse Spiritualität unter Beweis gestellt hatte, als er das dem Comandante Hugo Chávez Frias gewidmete Lied „El regreso del amigo“ (Die Rückkehr des Freundes) nach dessen Tod im Jahre 2013 geschrieben hatte. „Wir begleiten Fidel, indem wir ihm danken und das ist das Wichtige“, beteuert er. Die Musiker, die bei der Aufnahme dabei waren, zeigten die gleiche Erschütterung wie das kubanische Volk, als es spontan auf die Strassen strömte, um, ein jeder für sich, dem Mann Tribut zu zollen, der sie über 50 Jahre lang begleitet hatte. (…). Lisandra Fariñas Acosta.
Granma, 2.12.2016.
Personen > Castro Fidel. Lied. Granma, 2016-12-02.
Ganzer Text
02.05.2013 Zürich
Personen
UBS
Unia Zürich
Lorenz Keller
Lieder
UBS
Volltext

Ständchen für die Abzocker: „UBS, we did it again“. Frei nach Britney Spears sangen heute an der UBS-Generalversammlung 30 Unia-AktivistInnen „UBS, we did it again - hei Gälder verzockt, fetti Gwinne hei glockt“. Spätestens nach der Annahme der Abzocker-Initiative sollte jedem klar sein, dass Abzockerlöhne weder erwünscht, noch akzeptiert werden. Leider scheint das Ermotti, Weber und Co. nicht zu kümmern. Jetzt muss Schluss sein mit Ausreden und die Abzocker gestoppt werden. Das kann nur die 1:12-Initiative. (...).
Lorenz Keller, Mediensprecher Unia Zürich-Schaffhausen 

Unia Region Zürich-Schaffhausen, 2.5.2013.
Unia Zürich > UBS. GV. Aktionstag. Unia Zürich. 2013-05-02.

Ganzer Text

 

17.11.2011 Deutschland
APO
Personen
Franz Josef Degenhardt
Hanns Dieter Hüsch
Wolfgang Neuss
Dieter Süverkrüp
Lieder
Nekrolog
Volltext

Franz Josef Degenhardt (1931-2011). Heftige und zarte Lieder für die unten. Kaum einer hat der deutschsprachigen Linken zwischen 1968 und 1989 eine so prägnante Stimme gegeben. Kurz vor seinem 80. Geburtstag ist der Liedermacher Franz Josef Degenhardt gestorben. Seine Lieder gegen Krieg und den Kleingeist der Mächtigen bleiben. Mit dem Liedermacher und Literaten Franz Josef Degenhardt ist eine Generation politisch engagierter Menschen erwachsen geworden, in der deutschen Bundesrepublik vor allem, auch in der Schweiz. Eine Generation, die um 68 herum aufbegehrte und überzeugt war von der Notwendigkeit einer Revolution. Mit ihr würde der Mief der Alten weichen und Schluss sein mit Kriegen und Unterdrückung, mit den US-amerikanischen Verbrechen in Vietnam und der griechischen Militärdiktatur, mit der Drangsalierung der „Gastarbeiter“ – Schluss auch mit dem „Monopoly“, dem Märchen von der Marktwirtschaft, (...). Gloria Fernandez.

WOZ. Donnerstag, 2011-11-17.
Personen > Degenhardt Franz Josef. Nekrolog. 17.11.2011.doc.

Ganzer Text

17.08.2010 Bern
Personen
Reitschule
SVP
Semih Yavsaner
Lieder
Musik
Müslüm zeigt Hess den Meister. Thomas Fuchs will Müslüm vom Äther verbannen. Er droht mit Klagen, falls die Songs zur Reitschulkampagne weiter gespielt werden. Medienrechtsexperten räumen solchen Klagen keine Erfolgschancen ein. Der Kampf um das Berner Kulturzentrum Reitschule, der am 26. September in einer Volksabstimmung gipfelt, bietet ein unterhaltsames Kräftemessen in populistischer Propaganda. Der Urheber der Initiative, SVP-Grossrat Erich Hess, der sonst selber gekonnt und unzimperlich nach medialer Aufmerksamkeit heischt, sieht sich jetzt mit einem Coup konfrontiert, der alles toppt. (...). Mit Foto von Müslüm. Christoph Aebischer. Bieler Tagblatt. Dienstag, 17.8.2010
12.08.2010 Bern
Personen
Reitschule
Dinu Gautier
Semih Yavsaner
Bundesratswahl
Lieder
Musik
Flügeli auch für Erich. Noch ein Bundesratskandidat? Der Klischeetürke Müslüm hat mit seinem Lied für die Berner Reitschule einen Hit gelandet. Ein Gespräch mit Müslüm und seinem Erfinder oder Manager Semih Yavsaner. (...). Mit Foto von Müslüm. Dinu Gautier. WOZ. Donnerstag, 12.8.2010
10.06.1988 Schweiz
Zürich
Personen
SAS Schweiz. Arbeitersänger-Verband
Karl Bircher
René Felber
Steffie Gaus
Hedi Lang
Otto Stich
Geschichte
Gründung
Jubiläum
Lieder
Volltext

Kunst ist nicht nur eine Angelegenheit der „Bessergschtrählten“. „Brüder, zur Sonne, zur Freiheit“. Um die Arbeiter-Sängerkultur in der Schweiz steht es nicht zum besten. Dies war der Grundtenor an der Feier zum 100jährigen Bestehen des Schweizerischen Arbeiter-Sängerverbandes (SAS) in Zürich. Der SAS ist überaltert, so konnte man feststellen, es fehlt an Nachwuchs und somit auch an neuen Einfällen. Hoffnungsvolle Zukunftsvisionen gibt es kaum - oder etwa doch? 82 Sektionen und rund 1500 Sängerinnen und Sänger aus der ganzen Schweiz trafen sich Mitte Mai in Zürich, dem Gründungsort des Verbandes Schweizerischer Arbeiter-Sänger. Gefeiert wurde das 23. Verbandsfest und – in erster Linie - das 100-Jahr-Jubiläum. 1888, bei der Gründung, trafen sich gerade 6 Sängersektionen mit rund 160 Mitgliedern. Bis ins Jahr 1930 stieg die Zahl der Sektionen und ihrer aktiven Mitsänger kontinuierlich auf 204 beziehungsweise 8900 an. Seither schrumpfte der Verband - ebenso unaufhaltsam - auf heute 92 Sektionen und rund 2200 Sängerinnen und Sänger. (...). Steffie Gaus Text, Pascale Gmür Bilder.

Der öffentliche Dienst. Freitag, 1988-06-10.
SAS Arbeitersängerbund > Jubiläum. 1988-06-10.doc.

Ganzer Text

10.06.1988 Schweiz
Linggi Schnurre
Öffentlicher Dienst
Personen
SAS Schweiz. Arbeitersänger-Verband
Karl Bircher
Steffie Gaus
Lieder
Mitgliederbewegung
Volltext

SAS-Vizepräsident Kurt Bircher. „Wir haben Nachwuchsprobleme“. Ist der Schweizerische Arbeitersängerverband noch immer mit der Tradition der Arbeiterbewegung  verbunden? Haben die Chorgruppen Nachwuchsprobleme? Darüber sprach „Der öffentliche Dienst“ mit SAS-Vizepräsident Karl Bircher, dem Verfasser der SAS-Gedenkschrift, der seit 1949 aktiv im Arbeitersängerverband mitmacht, 1962 in den Zentralvorstand gewählt wurde und von 1972 bis 1985 SAS-Zentralpräsident war. Über 1500 Sängerinnen und Sänger haben sich zur 100-Jahr Feier eingefunden. Wie stark sind sie noch mit der traditionellen Arbeiterbewegung, mit der SP und den Gewerkschaften verbunden? Karl Bircher: Diese Frage ist nicht sehr einfach zu beantworten, weil dies von Ort zu Ort und von Region zu Region verschieden ist. (...). Interview: Steffie Gaus.

Der öffentliche Dienst. Freitag, 1088-06-10.
SAS Arbeitersängerbund > Mitgliederbewegung. 1988-06-10-doc.

Ganzer Text

14.05.1988 Zürich
Arbeiterbewegung
Personen
SAS Schweiz. Arbeitersänger-Verband
René Felber
Hedi Lang
Lieder
Sängerfest
Volltext

23. Schweizerisches Arbeitersängerfest in Zürich. 100 Jahre Schweizerischer Arbeiter-Sängerverband. Dieses Jahr kann der Schweizerische Arbeiter-Sängerverband sein hundertjähriges Bestehen feiern. Er tut dies im Rahmen des 23. Schweizerischen Arbeitersängerfestes, das am 14./15. Mai 1988 in Zürich stattfindet. Über 2000 Sängerinnen und Sänger werden am zweiten Mai-Wochenende in Zürich zu  Konzerten, Abendunterhaltung mit Festspiel sowie zum Festakt mit Bundesrat Rene Felber und Regierungsrätin Hedi Lang erwartet. Die Konzerte, teils mit Orchesterbegleitung, finden zur Hauptsache im Volkshaus statt, während Abendunterhaltung und Festakt in der eigens umgestalteten Eishalle in Oerlikon ablaufen werden. (...).

Der öffentliche Dienst, 6.5.1988.
SAS > Sängerfest Zürich 14.5.1988.doc.

Sängerfest Zürich 14.5.1988.pdf

14.05.1988 Schweiz
Zürich
Arbeiterbewegung
Arbeiterchöre
Personen
SAS Schweiz. Arbeitersänger-Verband
René Felber
Rudolf Jaggi
Hedi Lang
Frans Masereel
Fritz Schneider
Jubiläum
Lieder
Sängerfest
Volltext

In Zürich feierte der Schweizerische Arbeitersängerverband sein hundertjähriges Bestehen mit einem zweitägigen Sängerfest. Mit dem Lied Demokratie gestalten helfen.  Das Jahr 1988 ist nicht nur das Jähr des hundertjährigen Bestehens der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz, auch der Schweizerische Arbeitersängerverband feiert heuer sein Hundert-Jahr-Jubiläum. Während die Partei auf politischem Gebiet aktiv ist, ist das Gebiet des Arbeiter-Sängerverbandes die kulturelle Betätigung der Arbeiter und Arbeiterinnen. Ein Jubiläum will gebührend gefeiert werden, und zu diesem Zweck veranstaltete der Arbeiter-Sängerverband am letzten Wochenende eine beeindruckende Hundert-Jahr-Feier in Zürich (vgl. „Berner Tagwacht“ vom 16. Mai). Es war dies schon das 23. Sängerfest, das der Schweizerische Arbeiter-Sängerverband organisierte. (...). Mit Holuschnitt von Frans Masereel.

Berner Tagwacht, 19.5.1988.
SAS > Jubiläum SAS. 19.5.1988.doc.

Ganzer Text

12.09.1984 Schweiz
VHTL Schweiz

Arbeiterlieder
Lieder
Musik
Wie die Seemannslieder und Shantis entstanden und wo sie herkommen. Kompass/VHTL 12.9.1984
01.01.1958 Schweiz
Bildungsarbeit
Personen
SAS Schweiz. Arbeitersänger-Verband
Fritz Hug
Frans Masereel
Arbeiterchor
Holzschnitt
Lieder
Volltext
Arbeitersänger und Bildungsarbeit. Mit der Reduktion der täglichen oder wöchentlichen Arbeitszeit stellt sich das Problem einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung des Arbeiters erneut und dringlicher. Wem das Los und die Zukunft der Arbeiterschaft am Herzen liegen, dem kann und darf es nicht gleichgültig sein, wie der Arbeiter seine freie Zeit ausfüllt. Dass es nicht nur Geselligkeit, Sport und Pflanzgarten sein können, sein dürfen, dass sich die Freizeitbeschäftigung auch auf die geistig-kulturelle Betätigung ausdehnen muss und soll, bedarf wohl nicht längerer Begründung. Denn die Arbeiterbewegung ist zu einer Kulturbewegung geworden. Buch, Bild, Theater und Musik sind heute aus dem Leben aufgeschlossener und geistig regsamer Arbeiter nicht mehr wegzudenken. In vielen Arbeiterhaushalten nimmt die Bibliothek mit Büchern der Büchergilde Gutenberg einen Ehrenplatz ein. Kunstgilden vermitteln zu erschwinglichen Preisen gute Reproduktionen von Meisterwerken der Malerei oder originale graphische Blätter, die mehr und mehr die sentimentalen und kitschigen Oeldrucke aus den Arbeiterwohnungen verdrängen. In den Städten veranstalten die Bildungsausschüsse Volksvorstellungen und Volkskonzerte in Verbindung mit den Berufsbühnen und Berufsorchestern. In unvorstellbarem Ausmass haben Radio und Grammophon es unternommen, jede Art von Musik in schier jedes Haus zu bringen. (…). Fritz Hug, Bern
Bildungsarbeit, Heft 1, Januar 1958.
SAS Arbeitersängerbund > Arbeiterchöre. Bildungsarbeit, Januar 1958.
Ganzer Text
01.01.1947 Schweiz
Bibliothek Schaffer
SABZ

Arbeiterchor
Lieder
Wir singen. Liederbuch herausgegeben von der schweizerischen Arbeiterbildungszentrale Bern. Vierte veränderte Auflage. Kommissionsverlag der Genossenschafts-Buchhandlung Zürich 1947
01.10.1944 Schweiz
Bildungsarbeit
Gewerkschaftliche Rundschau
Personen
SABZ
Rudolf Schoch
Arbeiterchor
Lieder
Volltext

Arbeitersänger und Arbeiterbildungsausschüsse. Arbeitersänger und Bildungsausschüsse müssen unbedingt zusammenarbeiten. Beide sind Zeugen dafür, dass die Werktätigen an den Kulturgütern Anteil haben sollen. Beide stehen auf dem richtigen Standpunkt, dass nur eigenes Handeln nutzbringende, wirkliche Fortschritte bringt. Die Sänger möchten die Arbeiterschaft hinführen zu den Gaben der Musik, sich selbst durch die in ihr webende Kraft emporführen lassen zu reinen Höhen, andere hinleiten zu diesen Quellen geistiger Macht. Unsere Ausschüsse aber wollen Bildung vermitteln. Wohlverstanden - nicht nur totes Wissen um wirtschaftliche Zusammenhänge, um Ergebnis wissenschaftlicher Forschung, um geschichtliche und künstlerische Tatsachen, sondern Bildung. Von Bildung aber können wir nur dort reden, wo Menschen durch das Mittel vertieften Wissens in ihrem Tun und Denken beeinflusst werden, wo die sittlichen Kräfte gewachsen sind, so dass vermehrtes Wissen und Können uns befähigt, nein, zwingt, im Sinne klar erkannter ethischer Ziele selbständig zu handeln, oft gegen die beharrenden Mächte des Eigennutzes und bequemer Ueberlieferung. (…). Rudolf Schoch.

Bildungsarbeit SABZ, Heft 5, Oktober 1944, Seiten53ff.

Personen > Schoch Rudolf. Arbeiterchöre. Bildungsarbeit, Heft 5, Oktober 1944.

Ganzer Text

01.01.1936 Schweiz
Personen
Pincette, Die
Friedrich Zett
Gedichte
Lieder
Pincette, Die
Volltext

hymne an das laufende band. (...).

Friedrich Zett. Die Pincette. 36 aktuelle Songs für das Arbeiterkabarett 1936. Hrsg. Block der Arbeiterbewegungschöre der Schweiz, Olten 1936.

Ganzer Text

01.01.1936 Schweiz
Personen
Pincette, Die
Friedrich Zett
Gedichte
Lieder
Pincette, Die
Volltext

satyre von der klugen wirtschaft. (...).

Friedrich Zett. Die Pincette. 36 aktuelle Songs für das Arbeiterkabarett 1936. Hrsg. Block der Arbeiterbewegungschöre der Schweiz, Olten 1936

Ganzer Text

26.03.1922 Zürich
Arbeiterunion Zürich
Personen
Sängerbund Zürich
Margarethe Faas-Hardegger
Konzert
Lieder
Volltext
Bildungsausschuss der Arbeiterunion Zürich. Der Bildungsausschuss der Arbeiterunion Zürich gedenkt die Reihe der musikalischen Veranstaltungen am 36. März 1922 in dieser Saison mit einem Konzert in der St. Jakobskirche abzuschliessen, das ohne Überhebung als ein künstlerisches Ereignis angesprochen werden darf und unsere Darbietungen in einem würdigen Schlussakkord ausklingen lässt.  Er  hat sich zu diesem Zwecke mit dem Sängerbund Zürich in Verbindung gesetzt. (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 24.3.1922.
Arbeiterunion Zürich > Bildungsausschuss. Programm. 24.3.1922.doc.

Ganzer Text

21.09.1921 Schweiz
Arbeiterbewegung
Personen
Leonid Petrowitsch Radin
Hermann Scherchen
Christoph Schlatter
Arbeiterlieder
Brüder zur Sonne
Lieder
Volltext

Brüder zur Sonne, zur Freiheit. Ein russisches Arbeiterlied: „Smelo, towarischtschi, w nogu“ -wörtlich: „Tapfer, Genossen, im Gleichschritt“. Leonid Petrowitsch Radin, ein Wissenschaftler und Gegner des Zarenregimes, schrieb es 1895/96  in einem Moskauer Gefängnis. Den deutschen Text erfand Hermann Scherchen, der während des Ersten Weltkriegs Kapellmeister des Sinfonieorchesters Riga war und in Russland als Angehöriger eines verfeindeten Staates in Zivilgefangenschaft kam. Seine Zeilen, die in Deutschland sofort Verbreitung fanden, spiegeln den damals noch ungebrochenen Glauben an eine bessere Zukunft und an ein gutes Ende der Geschichte - und die Tatsache, dass an die explizite Nennung der Schwestern noch niemand dachte: „Brüder, zur Sonne, zur Freiheit, / Brüder, zum Lichte empor. / Hell aus dem dunklen Vergang'nen / leuchtet die Zukunft hervor!“. Zum ersten Mal erklang das Lied am 21. September 1921 in Berlin. Es wurde zu einem der populärsten Arbeiterlieder nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern überhaupt.

 

VPOD-Magazin, Nr. März 2011.
Arbeiterbewegung > Arbeiterlieder > Brüder zur Sonne. doc.

 

Ganzer Text

23.07.1888 Schweiz
Arbeiterbewegung
Personen
VPOD Schweiz
Andreas Pflüger
Eugene Pottier
Christoph Schlatter
Arbeiterlieder
Die Internationale
Internationale
Lieder
Volltext

Die schönsten Lieder der Arbeiterbewegung. Wo man singt, da lass dich ruhig nieder. Mag auch dieser Satz durch die Geschichte widerlegt sein – die Arbeiterbewegung kennt ohne Zweifel wunderbare Gesänge. Die schönsten (oder populärsten oder geschichtsträchtigsten) Lieder werden auf dieser und den folgenden Seiten porträtiert. Die Auswahl ist – mit Ausnahme der unbestrittenen Nummer i, der Internationale - subjektiv und anfechtbar. Aus Kosten- und Urheberrechtsgründen kann eine CD nicht mitgeliefert werden; alle Titel finden sich aber beispielsweise bei Youtube im Internet, (Christoph Schlatter). Die Internationale. Man darf die Pariser Commune als erstes sozialistisches Experiment der abendländischen Geschichte sehen. Es dauerte zehn Wochen und endete blutig am 28. Mai 1871. Auf den Barrikaden zu seiner Verteidigung stand auch Eugene Pottier, der schon die Revolution von 1848 mit feurigen Versen begrüsst hatte. (...). Mit Fotos und Notenbeispiel.

VPOD-Magazin, Nr. März 2011.
Arbeiterbewegung > Internationale.doc.

Internationale.pdf

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden