Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Arbeiterlieder
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 28

1 2
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
01.03.2011 Schweiz
Arbeiterbewegung
Lieder
Personen
Bertolt Brecht
Hanns Eisler
Arbeiterlieder
Einheitsfrontlied
Solidaritätslied
Volltext

Solidaritätslied und Einheitsfrontlied. Als Bertolt Brecht 1928 den grössten Theatererfolg der Weimarer Republik verfasste (oder vielleicht besser: aus zahlreichen Quellen zusammenstellte), war sein sozialistisches Weltbild erst im Werden begriffen. Die Dreigroschenoper widmet sich eher dem genüsslichen Studium der Halb- und Unterwelt denn der strengen  marxistischen Analyse. Konkreter wird Brecht, auch angesichts der zunehmend ungemütlichen Situation in Deutschland, erst zu Anfang der 1930er Jahre. In „Kuhle Wampe“, dem ersten deutschen Arbeiterfilm, verlangt das Solidaritätslied: „Vorwärts und nicht vergessen, / worin unsre Stärke besteht! / Beim Hungern und beim Essen, / vorwärts, nie vergessen: / die Solidarität!“ Das ebenso berühmte Einheitsfrontlied stammt schon aus Brechts Exilzeit: „Und weil der Mensch ein Mensch ist...“ (...). Christoph Schlatter.

VPOD-Magazin, Nr. März 2011.
Arbeiterlieder > Einheitsfrontlied.doc.

 

Ganzer Text

01.03.2011 Schweiz
Arbeiterbewegung
Lieder
Personen
Walter Dehmel
Peter Hack
Arbeiterlieder
Bandiera rossa
Bella ciao
Volltext

Bella ciao und Bandiera rossa. Diese zwei Lieder in italienischer Sprache gehören zum ehernen Schatz der internationalen Arbeiterbewegung. „Bella ciao“ ist ursprünglich der Gesang padanischer Reispflückerinnen, die ihre harte Arbeit und die magere Entlöhnung beklagen. Bekannt wurde es aber als Lied der Partisaninnen und Partisanen im Widerstand gegen den Faschismus. Die Erzählung ist - wörtlich genommen - einfach: „Eines Morgens nach dem Aufstehen habe ich den Besetzer vorgefunden. Nehmt mich mit, Partisanen, denn mein Tod ist nah. Wenn ich sterbe, begrabt mich in den Bergen, im Schatten einer schönen Blume. Die Vorübergehenden werden sagen: ‚Das ist die Blume des Partisanen, der für die Freiheit gestorben ist.‘“ Die rote Fahne – „bandiera rossa“ - wird im anderen weltberühmten italienischen Arbeiterlied besungen, das sich aus zahlreichen Quellen speist und die eigentliche Hymne der italienischen Linken darstellt. Der Text ist ein schlichter Aufruf zum Aufstand, zur Rebellion, zur Rückeroberung. Die Schlusszeile „Evviva il comunismo e la libertà!» gibt es auch in der Variante mit „socialismo“. Walter Dehmel („Voran du Arbeitsvolk, du darfst nicht weichen“ und Peter Hacks („Steht auf, ihr Arbeiter! Steht auf, Genossen!“) dichteten deutsche Fassungen. Christoph Schlatter.

 

 

VPOD-Magazin, Nr. März 2011.

Arbeiterlieder > Bella Ciao.doc.

 

Ganzer Text

12.09.1984 Schweiz
VHTL Schweiz

Arbeiterlieder
Wie die Seemannslieder und Shantis entstanden und wo sie herkommen. Kompass/VHTL 12.9.1984
12.09.1984 Schweiz
VHTL Schweiz

Arbeiterlieder
Lieder
Musik
Wie die Seemannslieder und Shantis entstanden und wo sie herkommen. Kompass/VHTL 12.9.1984
01.01.1974 Schweiz
Arbeiterliteratur
Bildungsarbeit
Personen
Hedi Schaller
Arbeiterlieder
Arbeiterliteratur
Volltext
Die Welt des Arbeiters wird literaturwürdig. In letzter Zeit tauchen in verschiedenen Verlagen Taschenbuchreihen auf, die in der Flut der Neuerscheinungen nicht einfach untergehen sollten. Neu an diesen Taschenbüchern ist, dass sie entweder die Welt des heutigen Arbeiters mit dem Mittel der Sprache gestalten oder Probleme von Randgruppen unserer Gesellschaft ins Gespräch bringen wollen, die bisher mehr oder weniger im Schatten der Publizität lebten. (…). Auf die bei der Lenos Presse herauskommende belletristische Reihe „Litprint“ haben wir bereits mehrmals hingewiesen. Unter dem Sammeltitel Politprint will der Verlag nun auch politische Sachbücher, Berichte und Analysen herausbringen. In „Das Geschäft mit den vier Wänden“ packt der in der DDR lebende Schweizer Jean Villain ein überaus heisses Eisen an, indem er die Gründe und Hintergründe untersucht, die zur spätkapitalistischen Wohnungskrise führen. So u.a. Weshalb Zürichs Verkehrsprobleme unlösbar sind/Grüne Witwen - grüne Kinder/Die Ohnmacht der Mächtigen/Auto als Zwangskonsumgut/Wohnung als Ware/Die Legende von den teuren Löhnen/Satellitenstadt als Repressionsinstrument/Das Sterben der Cities. Auch wenn der Verfasser seine Vorwürfe an die freie Wirtschaft und ihren verfahrenen Wohnungs- und Städtebau da und dort etwas überspitzt formuliert, so sollte dieses Bändchen doch nicht bloss zum Widerspruch, sondern auch zur Diskussion und zum Handeln reizen, (…). Hedi Schaller.
Bildungsarbeit, Heft 1, Januar 1974.
Bildungsarbeit > Arbeiterliteratur. Bildungsarbeit, Heft 1, Januar 1974.
Ganzer Text
04.09.1970 Chile
Schweiz
Arbeiterbewegung
Lieder
Personen
Salvatore Allende
Sergio Ortega
Christoph Schlatter
Arbeiterlieder
El pueblo unido
Venceremos
Volltext

Venceremos und El pueblo unido. „In der spanischsprachigen Welt hat es in etwa die gleiche Bedeutung wie ‚We shall overcome`‘ in der englischsprachigen“: So steht es im Internetlexikon Wikipedia unter dem Stichwort „Venceremos“. Im  chilenischen Präsidentschaftswahlkampf von Salvador Allende war der Ruf allgegenwärtig, am 4. September 1970 wurde - mehr als 7 Millionen US-Dollar Wahlkampfbeeinflussung hatten nicht gefruchtet - die Unidad Populär stärkste Kraft, und mit den Stimmen der Christdemokraten wurde Allende am 24. Oktober 1970 als Präsident Chiles gewählt. Das sozialistische Experiment dauerte nicht einmal drei Jahre: Wie bekannt ist, putschte das Militär, vorne: General Pinochet, im Hintergrund: die USA. Allende war das erste von vielen Tausend Opfern. „El pueblo unido jamàs serà vencido2 heisst ein ebenfalls von Sergio Ortega verfasstes Lied aus dem letzte Jahr von Salvador Allendes kurzer Amtszeit: „Und Chile singt das Lied vom neuen Licht, / vom neuen Tag, der freundlicher anbricht, / noch rot vom Blut, doch hell und klar und gut! / Genosse, Mut! Das Volk mit einer Stimme spricht. / In unsrem Schritt Millionen ziehen mit. / Das Volk, vereint, weicht den Faschisten nicht.“ Es kam anders; bis Chile zur Demokratie zurückfand, dauerte es bis 1989. Trotz aller Versöhnungsbestrebungen blieb die chilenische Gesellschaft in Bezug auf die Bewertung des Sozialisierungsversuchs von Allende und der Diktatur Pinochets lange Zeit alles andere als ein vereintes Volk, sondern tief gespalten. Christoph Schlatter.

 

 

VPOD-Magazin, Nr. März 2011.
Arbeiterleider > Venceremos.doc.

 

Ganzer Text

01.01.1947 Bern
Bibliothek Schaffer
SABZ

Arbeiterlieder
Wir singen. Liederbuch herausgegeben von der schweizerischen Arbeiterbildungszentrale Bern. Vierte veränderte Auflage. Kommissionsverlag der Genossenschafts-Buchhandlung Zürich 1947
15.12.1936 Biel
BS Kanton
Nidau
ATV Nidau
Neuer Chor Biel
Personen
Rotes Kollektiv Basel
Robert Borer
Ernst Bösiger
Fritz Burkhalter
Otto Zimmermann
Arbeiterlieder
Kabarett
Volltext

Otto Zimmermann, Basel an Fritz Burkhalter, Biel

Basel, den 15. Dezember 1936

 

Lieber Genosse Fritz Burkhalter!

Herzlichen Dank für Deinen Brief. Ich bin gerne bereit, dem Neuen Chor Biel drei sehr lustige neue Sachen einzustudieren:

- Frühlingserwachen in der Schweiz (im Dialekt)

- Moderne Clownerie (sehr witzig)

- Frauenklatsch (auch im Dialekt).

Aber ich kann unmöglich am kommenden Donnerstag nach Biel kommen, da ich die an diesem Tage festgesetzte Probe in Basel auf keinen Fall absagen darf. 
Otto Zimmermann
Original, Handschrift, Maschienschrift, Kleinschrift. Archiv Schaffer

Ganzer Text
01.06.1936 Biel
BS Kanton
Schweiz
Block der Arbeiterbewegungschöre
Personen
Willi Bredel
Hanns Eisler
Erich Weinert
Friedrich Zett
Otto Zimmermann
1. Mai
Arbeiterchor
Arbeiterlieder
Kabarett
Volltext

Neue Programme für Arbeiterfeiern

Otto Zimmermann

 

Will man ein gutes Programm für eine Feier aufstellen, so empfiehlt es sich, zuerst eine grundlegende Idee für die Veranstaltung zu suchen. Ist diese gefunden, so gilt es die Frage zu lösen, welche Arbeiterkultur-Organisationen für die Durchführung der Idee heranzuziehen sind und welche Stoffe dafür im einzelnen zur Verfügung stehen.

 

Erster Vorschlag: Thema „Abbau oder Aufbau?“

Erster Teil: Abbau

Lieder der Arbeitersänger von Not und Elend (Aus den Liederbüchern des Schweizerischen Arbeitersänger-Verbandes).

Dichtungen über Not und Elend (von Einzelnen rezitiert oder von Sprechhören vorgetragen aus der Gedichtsammlung „Von unten auf“.

Songs Beispiele: „Krisenlied“ von Victor Korda, „Das neue Stempellied“, „Bankenlied“, beide von Hanns Eisler, darzubieten von Einzelnen oder von Arbeiterkabaretts. (Anmerkung 12)

Laienspiel vom Schicksal der Armen (Anmerkung 2). (...).
Otto Zimmermann.

Kopie, Maschinenschrift, ohne Datum. Archiv Schaffer

Ganzer Text

01.06.1936 Schweiz
Arbeitersängerbund

Arbeiterlieder
Volltext

Schweizerischer Arbeiter-Sängerverband

1. Juni 1936

 

Liederverlag, Schwarztorstrasse 57, Bern, Telephon 27.707

Verzeichnis der in unserem Verlag erhältlichen Songs und einstimmigen Gesänge

 

Songs:

Eisler                Ballade von den Säckeschmeissern                                         Fr. 3.50

                        Lied der Baumwollpflücker                                                       Fr. 3.50

                        Ballade von der Wohltätigkeit                                                   Fr. 3.50

                        Lied der Bergarbeiter                                                               Fr. 3.-

                        Solidaritätslied                                                                        Fr. 1.-

                        Bankenlied                                                                              Fr. 3.20

                        Ein neues Stempellied                                                             Fr. 2.80

Gerster             Hoppla, wir leben                                                                    Fr. 2.-

Kopie, Maschinenschrift. Archiv Schaffer

Ganzer Text

08.05.1936 BS Kanton
Personen
Rotes Kollektiv Basel
Fritz Burkhalter
Otto Zimmermann
Arbeiterlieder
Bildungsausschuss
Neuer Chor Biel
Volltext

Brief von Otto Zimmermann an Fritz Burkhalter, Biel. Basel, 8. Mai 1936.

Lieber Fritz!
Zu deiner Orientierung teile ich dir mit, dass ich dem dortigen Bildungsausschuss-Präsidenten das Manuskript meines neuen Lehrspiels „Der gordische Knoten“ übersandt habe mit der Anfrage, ob er und sein Ausschuss für eine Aufführung finanziell eintreten würden. Im positiven Falle möchte er mit dir sprechen.
Das Spiel ist noch nicht aufgeführt. Die drei aufgeführten Stücke „Proletarisches Wiegenlied“, „Tanz der Kriegskrüppel“ und „Proletarisches Kinderlied“ sind Teile dieses Spiels. Notwendig zur Durchführung wären mindestens 20 Genossen und Genossinnen, darunter also der Neue Chor Biel, eine Turner- und Turnerinnen-Truppe und einige weitere tüchtige Einzelbegabungen, eventuell ein paar Schauspielkräfte. (...).
Recht herzliche Grüsse an dich, deine Frau und an alle Mitarbeiter im Chor von Otto Zimmernann, Angensteinstrasse 27, Basel. Brief Handschrift, Kleinschrift. Archiv Schaffer

Ganzer Text

26.04.1936 BS Kanton
Personen
Rotes Kollektiv Basel
Fritz Burkhalter
Otto Zimmermann
Arbeiterlieder
Neuer Chor Biel
Pincette, Die

Brief von Otto Zimmermann an Fritz Burkhalter, Biel. Basel, 26.4.1936.

Lieber Fritz!
1. Anbei einen kleinen Werbeartikel für die Zeitung. Gib ihn bitte sofort an die Redaktion der „Seeländer Volksstimme“ weiter!
2. Vom Stadttheater benötigen wir a) eine alte Hauswand oder ein Stück Mauer, b) eine Gefängniszelle oder ein „Gefängnisgitter“ von etwa 3-4 Meter Länge, c) nach Möglichkeit 1-2 Scheinwerfer mit Farben. Es wäre natürlich sehr gut, wenn du das vermitteln könntest.
3. Ich bringen ca. 100 „Pincetten“ zum Vertrieb an die Veranstaltung mit.
4. Die bisher euch in Kommission gegebenen 20 „Pincetten“ möchten mit mir abgerechnet werden, da ich selbst die Abrechnung der „Pincetten“ übernommen habe. 5. Die noch restlichen „Arbeiterkultur-Hefte“ Nr. 2 möchtet ihr baldigst mit dem Kassier des Blocks abrechnen, da die Druckerei ihre Restzahlung fordert.
Freundschaft! Otto Zimmermann.

Brief Handschrift, Kleinschrift. Archiv Schaffer

25.03.1936 BS Kanton
Personen
Rotes Kollektiv Basel
Fritz Burkhalter
Otto Zimmermann
Arbeiterlieder
Neuer Chor Biel
Volltext

Otto Zimmermann an Fritz Burkhalter

Basel, den 25. März 1936

 

Lieber Fritz Burkhalter!

Zunächst herzlichen Dank für die Fürsprache. Sodann die Mitteilung, dass ich am 30. April für Biel noch frei bin und mit deinen finanziellen Vorschlägen einverstanden bin. Ich stelle die weitere Bedingung, dass die „pincette“ als Textbuch bei der Veranstaltung verkauft werden darf.

Beiliegend ein Programmvorschlag. Alle Sprechchöre, Chorsongs, Chorlieder, Gruppentänze und Gruppensongs in diesem Programm sind durch den Neuen Chor Biel auszuführen. Alles andere mache ich. Den Chor habe ich noch neu einzustudieren: „Vision vom Marsch in die Freiheit“, „Die Herren vom BVH“ und den Gruppentanz „Aufschwung“, eine schöne grosse tänzerische Sache. Die anderen Sachen sind dem Chore schon durch den letzten Kurs bekannt geworden. Ich werde sie in den wenigen zur Verfügung stehenden Proben ausser den neuen Sachen fertig einstudieren können. 
Otto Zimmermann

Original, Maschinenschrift, Kleinschrift. Archiv Schaffer

Ganzer Text
01.01.1936 Schweiz
Block der Arbeiterbewegungschöre
Personen
Friedrich Zett
Arbeiterlieder
Kabarett
Pincette, Die
die pincette. 36 aktuelle songs für das arbeiterkabarett 1936. Von Friedrich Zett. Herausgegeben vom "Block der Arbeiterbewegungschöre der Schweiz", Gärtnerstrasse 99, Basel. . Druck. Genossenschaftsdruckerei Olten.
29.12.1935 Biel
Neuer Chor Biel
Personen
Ernst Bösiger
Fritz Burkhalter
Arbeiterlieder
Arbeiter-Sängerbund Mett
Metter-Sängerinnen
Volltext

Neuer Chor Biel

Biel, den 29. Dezember 1935

 

An den Arbeiter-Sängerbund Mett

 

Werte Genossen!

Anlässlich unserer Zusammenarbeit während der Durchführung unserer Abendunterhaltungen sind dem Neuen Chor Biel durch die Anschaffung der Lieder „Unsterbliche Opfer, ihr sanket dahin“, sowie des „Rotgardistenmarsches“ Anschaffungskosten erwachsen. Dieselben betragen Fr. 19.80.

Gemäss unserer seinerzeit getroffenen Abmachung wäre dieser Betrag durch die beiden Vereine gemeinsam zu tragen. (...).
In der angenehmen Erwartung, dass Sie mit der vorgeschlagenen Regelung einverstanden seien, zeichnet mit Genossengruss für den Neuen Chor Biel.
Fritz Burkhalter, Präsident

Kopie, Maschinenschrift. Archiv Schaffer

Ganzer Text
25.09.1935 BS Kanton
Personen
Rotes Kollektiv Basel
Otto Zimmermann
Antifaschismus
Arbeiterlieder
Volltext

Werbetext von Otto Zimmermann, 25. September 1935

Weisst du schon?
Dass das moderne Proletariat bereits schon Bausteine zu einer neuen Kultur gelegt hat? Weisst du schon, dass die Arbeiterschaft weltberühmte Dichter, Komponisten und andere schöpferische Künstler hat? Und dass es bereits bedeutende proletarische Kunstwerke gibt? Kennst du das Lehrstück „Die Massnahme“ von Bert Brecht mit der Musik von Hanns Eisler dem proletarischen Komponisten, der jetzt Professor in New York geworden ist? Nein? 
Am kommenden Sonntag wird in der Revue „Der Schritt in die Zeit“, die vom Roten Kollektiv Basel um 20 Uhr im Unionssaal des Volkshauses dargeboten wird, auch der Song von „Angebot und Nachfrage“ aus dem Lehrstück „Die Massnahme“ zu hören sein. Auch andere Songs von Hanns Eisler enthält das Programm. 
Überhaupt: weisst du schon, dass bei einer Veranstaltung des Roten Kollektivs immer die neuesten proletarischen Songs zu hören sind?
Weisst du schon, dass 1936 an die Nazi-Olympiade in Berlin auch die bürgerlichen Turner anderer, auch nichtfaschistischer Länder, ja sogar aus der Schweiz, teilnehmen? Auf Staatskredit? (...).

Otto Zimmermann, 25.9.1935. Archiv Schaffer

Ganzer Text

16.09.1935 Biel
Neuer Chor Biel
Personen
Fritz Burkhalter
Arbeiterlieder
Metter-Sängerinnen
Neuer Chor Biel
an Liederverlag des Arbeitersänger-Verbandes, Bern
Biel, den 16.9.1935

Werte Genossen!
Haben Sie folgende Lieder für Männerchor und Frauenchor in Ihrem Verlag auf Lager?
1. Avanti Popolo, italienisches Volkslied
2. Marseillaise, mit deutschem Text
3. Unsterbliche Opfer, ihr sanket dahin, Russischer Trauermarsch.
Die Metterchöre gedenken diese Lieder zum Vortrag zu bringen, der Neue Chor Biel wird den bewegungschorischen Teil bestreiten. Der Frauenchor Mett (Arbeiterinnen) zählt 50 Mitglieder, der Männerchor Mett 35-40 Mitglieder. Sollten Sie das Eine oder Andere nicht in Ihrem Verlage führen, so sind Sie vielleicht in der Lage, uns mitzuteilen, wo diese Stücke erhältlich sind. Senden Sie uns umgehend, was sie auf Lager haben. Leider bin ich nicht in der Lage, das Stimemnverhältnis mitzutielen. Sie können dies vielleicht aus Ihrem Verzeichnsi gemäss früherer Senudngen an obige Chöre ersehen.

Einer raschen Ausführung unserer Bestellung entgegensehend, zeichet mit Genossengruss:
Neuer Chor Biel, Fritz Burkhalter Präsident.

Original, Maschienenschrift. Archiv Schaffer
04.07.1935 Biel
Neuer Chor Biel
Personen
Friedrich Zett
Arbeiterlieder
Volltext

Neuer Chor Biel

 

marsch, marsch

 

marsch! marsch! der marsch beginnt!

wer das grosse wagt gewinnt!

was in herzen ihr geschworen!

was als ziele ihr erkoren!

was in plänen tatgeboren,

bricht die zweifel aller toren.

darum mutvoll, ohne zagen

müsst das kühnste ihr jetzt wagen.
Ganzer Text

Friedrich Zett, 4. Juli 1935

Archiv Schaffer

28.06.1935 Olten
Neuer Chor Biel
Personen
Otto Zimmermann
Arbeiterlieder

Brief von Otto Zimmermann an Fritz Burkhalter, Biel. Olten, 28.6.1935.

Lieber Fritz Burkhalter!
1. Anbei, wie verabredet, das Manuskript meines Chorwerkes zur Einsichtnahme.
2. Bitte sorge für Vervielfältigungen des Songs "Marsch, marsch..." auf den Seiten 5 und 6 und des Songs "Es klingt ein Ruf durch die Welt..." auf Seite 9, da ich diese Songs am Donnerstag einstudieren werde. 
3. Bitte trage dafür Sorge, dass auch euer Pianist für nächsten Donnerstag eingeladen wird. 

Herzlichste Grüsse an dich und an deine liebe Frau.
Otto Zimmermann, Brief Handschfirft, Kleinschrift. Archiv Schaffer

01.06.1935 BS Kanton
Block der Arbeiterbewegungschöre
Personen
Otto Zimmermann
Arbeiterkultur
Arbeiterlieder
Neuer Chor Biel
Rotes Kollektiv Basel
Volltext

Block der Arbeiterbewegungschöre. Geschäftsleitung. Rundschreiben Nr. 8, Basel, im Juni 1935

 

Freundschaft, Genossen!1. 
1. Aus den an uns zugegangenen Urteilen über die „Arbeiterkultur“, Heft 2: Fritz Haug in der „Schweizerischen Sängerzeitung“: „Das sehr schön ausgestattete Heft und sein Hauptbeitrag „Vom Klassenbewusstsein zur Form“ von Otto Zimmermann sollte auch in unseren Reihen weite Verbreitung finden. Neue Inhalte wollen  neue Formen, ein Führer dahin ist die „Arbeiterkultur“. Der Arbeiter-Sport-Bund Elsass-Lothringens durch seinen Sekretär: „Über die Zeitschrift ‚Arbeiterkultur‘ sind wir sehr entzückt, und ich glaube, dass unsere Vereine sich ebenfalls dafür interessieren würden, um Einblick zu bekommen in diese Materie. Schreibe mir, ob solche Exemplare von euch zu beziehen sind und zu welchem Preis“. Das Choreographische Büro des IRTB Moskau: „Wir sind sehr froh, mit euch jetzt Verbindung zu haben, ebenso sind wir gerne bereit, an eurer sehr schönen Zeitschrift mitzuarbeiten. Vielleicht können wir euch Besprechungen anderer proletarischer Gruppen schicken oder Notizen von Sowjetteams“.

Erwin Lüscher, Basel im Juni 1935. Maschinenschrift Original. Archiv Schaffer

Ganzer Text

18.05.1935 Biel
Neuer Chor Biel
Personen
Freidrich Zett
Arbeiterlieder
Freier Chor Olten
Konzert
Rotes Kollektiv Basel
der neue chor biel. konzert. der unaufhaltsame marsch. grosses bewegungschorwerk von friedlich zett. ausgeführt durch: neuer chor biel, freier chor olten, rotes kollektiv basel, orchester stolze-dietze basel. kasse19.15 uhr. 100% deutsch. konzertbestuhlung. keine tombola. volkshaussaal, samstag, 18. mai 1935, 20.15 uhr. neuer chor biel. Inserat Amtsanzeiger Biel 17.5.1935
18.05.1935 Olten
Freier Chor Olten
Personen
Freidrich Zett
Arbeiterlieder
Konzert
Neuer Chor Biel
Rotes Kollektiv Basel
der neue chor biel. konzert. der unaufhaltsame marsch. grosses bewegungschorwerk von friedlich zett. ausgeführt durch: neuer chor biel, freier chor olten, rotes kollektiv basel, orchester stolze-dietze basel. kasse19.15 uhr. 100% deutsch. konzertbestuhlung. keine tombola. volkshaussaal, samstag, 18. mai 1935, 20.15 uhr. neuer chor biel. Inserat Amtsanzeiger Biel 17.5.1935
18.05.1935 BS Kanton
Personen
Rotes Kollektiv Basel
Freidrich Zett
Arbeiterlieder
Freier Chor Olten
Konzert
Neuer Chor Biel
der neue chor biel. konzert. der unaufhaltsame marsch. grosses bewegungschorwerk von friedlich zett. ausgeführt durch: neuer chor biel, freier chor olten, rotes kollektiv basel, orchester stolze-dietze basel. kasse19.15 uhr. 100% deutsch. konzertbestuhlung. keine tombola. volkshaussaal, samstag, 18. mai 1935, 20.15 uhr. neuer chor biel. Inserat Amtsanzeiger Biel 17.5.1935
18.05.1935 Biel
Neuer Chor Biel
Personen
Otto Zimmermann
Arbeiterlieder
Freier Chor Olten
Konzert
Rotes Kollektiv Basel
Nouveau Choeur de Bienne.Samedi le 18 mai 1935. Salle de la Maison du Peuple. La march perpétuelle. Executée par les choeurs des mouvements ouvrièrs: Choeur libre d'Olten, Collective rouge de Bâle, Nouveau Choeur de Bienne. Orchestre Stolze-Dietze, Bâle. Régie: Otto Zimmermann. Caisse: 19 h 15. Rideau: 20 h 15. Entrée: Fr. 1.65, Vente à l'avance Fr. 1.50 au Magasin de sport Satus, Secrétariat de l'Union ouvrière. 100% billingue. L'explication des mouvements et de figures sera diffusée par haut-parleur en français et en allemand. Inserat "La Sentinelle", samed 18 mai 1935. Archiv Schaffer
18.05.1935 Biel
Neuer Chor Biel

Arbeiterlieder
Konzert
Der Neue Chor Biel. Der unaufhaltsame Marsch. Gewinn- und Verlustrechnung der Aufführung in Biel vom 18.5.1935. Einnahmen Fr. 461.20, Ausgaben Fr. 1009.13, Defizit Fr. 547.93. Konzertabrechnugn Der Neue Chor Biel, 15.6.1935.Archiv Schaffer
1 2


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden