Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > Reitschule
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 64

1 2 3
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
02.09.2010 Bern
Demonstrationen Bern
Reitschule

Antifaschismus
Antifaschistischer Abendspaziergang
Antifa-Demo eine Woche nach Abstimmung. Negativschlagzeilen aus dem Umfeld der Reitschule sind selten geworden. Hat sich die Sicherheitssituation tatsächlich entschärft oder herrscht bloss Ruhe vor dem Sturm wegen der Abstimmung vom 26. September? Das grosse schwarze Transparent über dem Eingangstor zur Reitschule ist nicht zu übersehen. Es ruft zur Teilnahme am Antifaschistischen Abendspaziergang vom 2. Oktober auf. Die 10. Ausgabe der alljährlichen Demonstration gegen Faschismus und Kapitalismus findet also just eine Woche nach der Abstimmunng über den Verkauf der Reitschule statt - so spät im Jahr wie noch nie zuvor. Ein Zufall? (...). Mit Foto von Reitschule. Christian Brönnimann. Bund. Donnerstag, 2.9.2010
21.08.2010 Bern
Reitschule


Reitschule: Die Puppe auf dem Dach ist weg. Gestern Mittag ist die ans Kreuz geschlagene Puppe vom Dach der Reitschule entfernt worden (Bund, 20.8.2010). Die Mediengruppe der Reitschule verneint auf Anfrage einen Zusammenhang mit dem aufkommenden öffentlichen Interesse am streitbaren Kunstobjekt. Es sei bereits am Dienstag beschlossen worden, die Puppe vom Dach zu nehmen, jedoch sei erst für gestern ein "höhentauglicher Klettermeister" gefunden worden. (...). Bund. Samstag, 21.8.2010
20.08.2010 Bern
Reitschule


Die nackte Puppe am Kreuz provoziert. Seit einem Monat ist auf dem Dach der Reitschule eine Puppe ans Kreuz genagelt - ein provozierendes Objekt zu einem heiklen Zeitpunkt. Der Anblick ist zumindest ungewohnt: Eine weisse Gipspuppe - ein nackter Frauenkörper - ist mit ausgestreckten Armen an ein Kreuz geschlagen. Der Kopf der Puppe ist feurig rot, um die Hüfte ist ein grosser, schwarzer Dildo gebunden. (...). Mit Foto. Christian Brönnimann. Bund. Freitag, 20.8.2010
17.08.2010 Bern
Personen
Reitschule
SVP
Semih Yavsaner
Lieder
Musik
Müslüm zeigt Hess den Meister. Thomas Fuchs will Müslüm vom Äther verbannen. Er droht mit Klagen, falls die Songs zur Reitschulkampagne weiter gespielt werden. Medienrechtsexperten räumen solchen Klagen keine Erfolgschancen ein. Der Kampf um das Berner Kulturzentrum Reitschule, der am 26. September in einer Volksabstimmung gipfelt, bietet ein unterhaltsames Kräftemessen in populistischer Propaganda. Der Urheber der Initiative, SVP-Grossrat Erich Hess, der sonst selber gekonnt und unzimperlich nach medialer Aufmerksamkeit heischt, sieht sich jetzt mit einem Coup konfrontiert, der alles toppt. (...). Mit Foto von Müslüm. Christoph Aebischer. Bieler Tagblatt. Dienstag, 17.8.2010
12.08.2010 Bern
Personen
Reitschule
Dinu Gautier
Semih Yavsaner
Bundesratswahl
Lieder
Musik
Flügeli auch für Erich. Noch ein Bundesratskandidat? Der Klischeetürke Müslüm hat mit seinem Lied für die Berner Reitschule einen Hit gelandet. Ein Gespräch mit Müslüm und seinem Erfinder oder Manager Semih Yavsaner. (...). Mit Foto von Müslüm. Dinu Gautier. WOZ. Donnerstag, 12.8.2010
05.08.2010 Bern
Abstimmungen Bern
Personen
Reitschule
SVP
Silvia Süess
Betriebsschliessung
"Erich, hast du keine Herzeli?". Reitschule Bern. Wieder einmal müssen die Berner StimmbürgerInnen über die Zukunft des autonomen Kulturzentrums abstimmen. Ein rechtsbürgerliches Bündnis will es an den Meistbietenden verkaufen. Sie tun es wieder: Alle paar Jahre versucht ein rechtsbürgerliches Bündnis in Bern den "Schandfleck von Bern", die Reitschule, irgendwie loszuwerden. Und dies stets erfolglos: Seit 1990 hat sich das Stimmvolk viermal gegen die Ideen der bürgerlichen Rechten gestellt, die Reitschule umzufunktioniren oder gar zu schliessen. Und trotzdem versuchen sie es wieder. Am 26. September müssen die Berner StimmbürgerInnen erneut über die Zukunft der Reitschule abstimmen. (...). Mit Foto der Reitschule. Silvia Süess. WOZ. Donnerstag, 5.8.2010
27.07.2010 Bern
Reitschule


"Die Reitschule ist das Experiment einer anderen Gesellschaftsform". Warum braucht es die Reitschule noch? Drei Betreiber über Basisdemokratie, Sicherheit und Geld. Es gibt in Bern Leute, die denken, in der Reitschule herrsche das pure Chaos. Ist dem so? (...). Interview. Mit Foot. Rahel Bucher. Bund. Dienstag, 27.7.2010
10.07.2010 Bern
Reitschule

Betriebsschliessung
Cafeteria
Betreiber besetzen die geschlossene Cafeteria der Reitschule. Die "Cafete" wird von der Reitschule vorzeitig und definitiv geschlossen. Der Zwist um die Cafeteria der Reitschule hat eine neue Wendung genommen: "Anlage, Bar und das ganze Inventar wurde von der Reitschule herausgerissen und teilweise zerstört". bestätigt Stephan von Gunten, langjähriges Mitglied des Cafete-Teams einen Bericht der "Berner Zeitung . Noch vor wenigen Wochen sprach die Mediengruppe der Reitschule von einer "einvernehmlichen Lösung" zwischen der Cafeteria und den übrigen Reitschulgruppen. Gemäss von Gunten wusste aber niemand von der Cafete davon. Die Räumung habe am 27. Juni ohne Vorankündigung stattgefunden. Aus seiner Sicht hat sich das Cafete-Team darum bemüht, die Auflagen der Reitschule einzuhalten - einzig das Rauchverbot habe sich nicht durchsetzen lassen. (...). Felicie Notter. Bund. Samstag, 10.7.2010
24.06.2010 Bern
Gemeinderat Bern
Reitschule
Stadtrat Bern

Betriebsschliessung
Initiative
Jahresbericht
Jahresrechnung
Heute im Berner Stadtrat. Reitschul-Initiative, Jahresbericht und Stabe. Der Stadtrat nimmt heute zur Initiative zum Vekauf der Reitschule Stellung. Der Gemeinderat empfiehlt ein Nein zum Volksbegehren. Zur Debatte steht auch der Jahresbericht 2009 samt Rechnung sowie ein Vorstoss, der verlangt,. dass den Stadtbauten (Stabe) die Bauherrschaft über den Feuerwehrstützpunkt weggenommen wird. Wegen des Jahresberichts beginnt die Sitzung bereits um 15 Uhr. Die Reitschul-Initiative dürfte erst in den Sitzungen ab 17 bzw. 20.30 Uhr zur Sprache kommen. Bund. Donnerstag, 24.6.2010
23.06.2010 Bern
Personen
Reitschule
SVP
Hasim Sancar
Abstimmung
Betriebsschliessung
Unterstützung für Berns "unmanierliche Enkelin". Für den Abstimmungskampf um die neuste Reitschul-Initiative hat das Gegenkomitee Kulturschaffende von nah und fern mobilisiert. Am 26. September entscheidet die Stimmbevölkerung der Stadt Bern zum fünften Mal über das Schicksal der Berner Reitschule. Die Initiative der SVP Bern fordert deren Schliessung und den Verkauf an den meistbietenden Interessenten. Im Gegenkomitee nimmt man den Angriff ziemlich gelassen. Mit breiter Unterstützung linker Parteien und Organisationen hat das Gremium eine Kampagne auf die Beine gestellt, welche die Vorzüge der Reitschule als Kulturzentrum geistreich hervorzuheben versucht. (...). Matthias Raaflaub. Bund. Mittwoch, 23.6.2010
19.01.2010 Bern
Abstimmungen Bern
Reitschule
SVP


Berner Reitschule bereitet sich auf fünfte Abstimmungskampagne vor. "Die Reitschule bietet mehr": Mit diesem Slogan will das Komitee die Abstimmung über die SVP-Volksinitiative gewinnen, die den Verkauf des Kulturzentrums an den Meistbietenden fordert. Nach vier städtischen Volksabstimmungen, die allesamt zugunsten des Kulturzentrums Reitschule ausfielen, könnte die fünfte Kampagne für die Mitglieder der Reitschule schon fast zur Routine werden. An der Gründungsversammlung des Komitees gestern Abend im Restaurant "Sous le Pont" traten denn auch bewährte Helferinnen und Helfer auf, die mit Überzeugung ans Werk gehen. (...). Mit Foto Reitschule. (...). Daniel Vonlanthen. Bund 19.1.2010
18.01.2010 Bern
Reitschule
SVP

Betriebsschliessung
Initiative
Komitee gegen SVP-Initiative. Heute Abend gründet sich ein Komitee, welches gegen die Reistschul-Initiative der SVP kämpfen will. Die Initiative sieht vor, das Kulturzentrum zu schliessen. Über die Initiative werden die Bernerinnen und Berner am 26. September 2010 abstimmen können. Bieler Tagblatt 18.1.2010
02.05.2009 Bern
Reitschule

1. Mai
Krise verstärkt Protest. 2000 Personen - doppelt so viele wie 2008 - nahmen am 1.-Mai-Umzug in Bern teil. Die Autonomen feierten vor der Reitschule - es blieb ruhig. In Zürich und vielen europäischen Städten kam es zu Krawallen. Mit Foto. Bund 2.5.2009
02.05.2009 Bern
Reitschule

1. Mai
Krise verstärkt Protest. 2000 Personen - doppelt so viele wie 2008 - nahmen am 1.-Mai-Umzug in Bern teil. Die Autonomen feierten vor der Reitschule - es blieb ruhig. In Zürich und vielen europäischen Städten kam es zu Krawallen. Mit Foto. Bund 2.5.2009
01.05.2009 Bern
Reitschule

1. Mai
Konzert auf dem Vorplatz. Nebst den Gewerkschaften ruft auch ein "revolutionäres 1. Mai Bündnis" dazu auf, am offiziellen Umzug teilzunehmen. Ziel der Autonomen ist aber weniger der Bundesplatz, sondern der Vorplatz der Reitschule, wo ab 16.30 Uhr ein "revolutionäres Fest" mit Konzerten, Jahrmarkt und Essen stattfinden soll. Laut Sicherheitsdirektor Reto Nause (CVP) ist "zum ersten Mal seit Jahren" ein Bewilligungsgesuch für ein Vorplatz.-Konzert eingereicht worden. Dieses sei im Rahmen der Gesamtbewilligung für die Reitschule bewilligt worden. Allfällige Autonomen-Umzüge ausserhalb der offiziellen Route der Mai-Kundgebung seien nicht bewilligt. "Ich gehe aber davon aus, dass die Autonomen friedlich bleiben werden". Der harte Kern werde nach Zürich fahren. Und die Reitschul-Betreiber hätten zurzeit kein Interesse an negativen Schlagzeilen, sagt Nause. Bund 1.5.2009
19.03.2009 Bern
Reitschule

Restaurant
"Rössli" zieht in Reitschule ein. Das Reitschule-Publikum fliesst neu durch das "Rössli" ins alternative Kulturzentrum - das "I-Fluss" ist Geschichte. Die Bar hatte nicht rentiert. Das soll sich nun ändern. Die Polka-Band mit dem schlüssigen Namen Palko Muski bestreitet heute ab 21 Uhr den "Rössli"-Eröffnungsabend. Hinter Berns neuster Bar, die auf den berühmt-berüchtigten Vorplatz geht, steckt ein siebenköpfiges Kollektiv. Den Kern bilden ehemalige Betreiber des Restaurants Sous le Pont und der Vorplatz. (...). Bund 19.3.2009
18.03.2009 Bern
Reitschule

Gemeinderat
Gespräche zwischen Stadt und Reitschule. Die Gespräche zwischen der Stadt Bern und den Betreibern des Kulturzentrums Reitschule sind in neuem Rahmen wieder aufgenommen worden. Beim ersten Treffen wurden die Ziele und die zu bearbeitenden Themen festgelegt. Das Treffen habe "in konstruktivem Rahmen" stattgefunden, teilte die als Vermittlerin zwischen den Parteien fungierende Regierungsstatthalterin Regula Mader gestern mit. Erreicht werden solle, dass die Reitschule als offfener, kreativer und politischer Kultur- und Sozialraum erhalten bleibt. (...). Bund 18.3.2009
04.03.2009 Bern
Reitschule

SVP
Reitschul-Initiative zustande gekommen. Seit vergangenem September sammelt SVP-Stadtrat Erich J. Hess Unterschriften für seine Volksinitiative, welche die Schliessung und den Verkauf der Reitschule verlangt. Nun hat er die nötigen 5000 Unterzeichnenden offenbar gefunden. Die feierliche Unterschriftenübergabe der Stadtberner initiative ist für den 5. März vor dem Erlacherhof geplant. Hess hatte bisde zuletzt mit grossen Problemen gekämpft. Als er sich vor Monatsfrist am Ziel glaubte, musste er konsterniert feststellen, dass rund 20% der gesammelten Unterschriften ungültig waren. Bund 4.3.2009
19.02.2009 Bern
Reitschule

GFL Bern
Grünes Bündnis Bern
SP
Reitschule: Differenzen bei Rot-Grün. Die RGM-Parteien bekennen sich zur Reitschule. Das Grüne Bündnis lehnt den GFL-Vorstoss für verbindliche Reitschul-Strukturen aber ab. Der Stadtrat dürfte heute die GFL-Motion für verbindliche Reitschul-Strukturen mit deutlichem Mehr annehmen. Einzig die Fraktion Grünes Bündnis/Junge Alternative lehnt ihn ab. Die SP hat überraschend Stimmfreigabe beschlossen. (...). Bernhard Ott. Bund 19.2.2009
29.01.2009 Bern
Gemeinderat Bern
Personen
Reitschule
Regula Mader

Mader vermittelt zwischen Stadt und Reitschule. Die seit längerer Zeit eingeschlafenen Gespräche zwischen Stadtverwaltung und Reitschule sollen wieder in Gang kommen. Statthalterin Regula Mader bestätigt entsprechende Gerüchte, wonach sie als Vermittlungsperson fungieren soll. "Ich habe mich dem Gemeinderat angeboten, und er ist darauf eingegangen", sagt Mader. Als Statthalterin sei sie ohnehin Aufsichtsbehörde von Verwaltung und Polizei. Zudem habe sie im gastgewerblichen Bereich bereits diverse Male mit der Ikur verhandelt. (...). Mit Foto. Bund 29.1.2009
30.10.2008 Bern
Reitschule

GFL
Reitschul-Vorstoss polarisiert. Die Meinungen in Sachen Reitschul-Vorplatz gehen wieder auseinander. "Dumm" und "unreif" oder ein Schritt in die richtige Richtung? Die Antwort des Gemeinderates auf den GFL-Vorstoss zur Schaffung verbindlicher Strukturen in der Reitschule reisst Gräben auf. Soll es in der Reitschule verbindliche Strukturen geben? Sollen die Reitschul-Betreiber notfalls mit Sanktionen zur Einhaltung der Spielregeln im Umgang mit der Stadt verpflichtet werden? (…). Bernhard Ott. Bund 30.10.2008
29.10.2008 Bern
Gemeinderat Bern
Reitschule

Reitschule
Strukturreform
Sanfter magistraler Druck. Verbindliche Strukturen in der Reitschule? Berner Gemeinderat sagt im Prinzip Ja. Soll die Reitschule verbindliche Strukturen erhalten? Soll die Stadt der Reitschule bei wiederholten Verstössen gegen die Sicherheitsvereinbarungen den Geldhahn zudrehen können? Ja, sagt der Gemeinderat. Er bleibt in seiner Antwort auf einen GFL-Vorstoss aber vage. (…). Bernhard Ott. Bund 290.10.2008
24.09.2008 Bern
Reitschule

Restaurant
Reitschule: Positive Bilanz. Die Reitschule zieht eine "positive Bilanz" über die Bar, die im vergangenen Sommer auf dem Vorplatz installiert wurde. Die "Belebungs-Bar" habe erreicht, was Polizei, Pinto und Securitas in den letzten Jahren nicht gelungen sei. Der Vorplatz sei - zumindes während der Öffnungszeiten der Bar - "nicht mehr in den Händen von Drogensüchtigen,. Dealern und Uniformierten, sondern in den Händen der Reitschul-Betreiberinnen und ihrer Gäste", heisst es in einem Communiqué. Wie geplant werde der Betrieb Ende September eingestellt und im nächsten Sommer wieder aufgenommen. Bund 24.9.2008
20.09.2008 Bern
Reitschule
FdP

FdP
Reitschule
Reitschule schliessen? Solange kein neues Konzept für die Reitschule vorliegt, soll der Betrieb geschlossen werden, fordert die FdP. Die FdP der Stadt Bern fordert wegen der Probleme mit Drogen und Gewalt eine vorübergehende Schliessung der Reitschule. In der Zwischenzeit müsse der Gemeinderat mit den Betreibern ein neues Konzept für den Kulturbetrieb ausarbeiten. Die Reitschulbetreiber sollen "klare und greifbare" Strukturen und Verantwortlichkeiten vorlegen, verlang die FdP in einem Communiqué von gestern. Dies sei besonders beim Rückzug von Kriminellen in die Reithalle nötig. (…). Bund 20.9.2008
18.09.2008 Bern
Reitschule

Drogen
"Das Ziel war es nie, Süchtige zu vertreiben". Die Stadt Bern fordert im Kampf gegen eine Drogenszene auf dem Vorplatz mehr Mitarbeit aller Beteiligten - von der Reitschule, aber auch von der Polizei. Vehement weisen die Betreiber der Reitschule Vorwürfe der Tatenlosigkeit gegenüber der Szenenbildung auf dem Vorplatz zurück. Der Gemeinderat siehts anders und verlangt mehr Mitarbeit - und fordert von der Polizei härteres Durchgreifen. (…). Patricia Götti. Bund 18.9.2008
1 2 3


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden