Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Serge Gnos
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 14

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
26.09.2014 Schweiz
Bauwirtschaft
Personen
Unia Schweiz
Serge Gnos
Nico Lutz
Baugewerbe
Lohnerhöhungen
Volltext
Lohnforderung 150 Franken für harte Arbeit auf dem Bau! Bauindex in 10 Jahren um 40% gestiegen. Der Bauwirtschaft geht es gut, es wird so viel gebaut wie nie zuvor. Daher fordern die Gewerkschaften für das nächste Jahr eine Lohnerhöhung von 150 Franken. Sie begründen diese Lohnforderung an der heutigen Medienkonferenz in Zürich mit der guten Ertragslage in der Branche, mit dem Kaufkraftverlust der Bauarbeiter und dem Bedarf an Fachkräften im Bauhauptgewerbe. Der Bauwirtschaft geht es gut, die Gewinne sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Das zeigt die kürzlich vom Bundesamt für Statistik erstellte Analyse klar auf. In den letzten Jahren haben immer weniger Festangestellte immer mehr gebaut. Die Bauarbeiter arbeiten unter enormem Termindruck und Stress. Dies dürfte mit ein Grund sein, dass die Unfallzahlen nach wie vor hoch sind: Im Durchschnitt fällt ein Bauarbeiter alle fünf Jahre wegen einem Unfall aus, die Zahl der schweren Unfälle ist in den letzten Jahren leider wieder gestiegen. Gewinnmargen steigen deutlich an. Die Bauarbeiter leisten harte Arbeit, sahen aber kaum Lohnerhöhungen in den letzten Jahren. (…).
Unia Schweiz, Medienmitteilung, 26.9.2014.
Unia Schweiz > Bauwirtschaft. Lohnerhöhungen. Unia, 2014-09-26.
Ganzer Text
26.09.2014 Schweiz
Bauwirtschaft
Personen
Unia Schweiz
Serge Gnos
Nico Lutz
Baugewerbe
Lohnerhöhungen
Volltext
Lohnforderung 150 Franken für harte Arbeit auf dem Bau! Bauindex in 10 Jahren um 40% gestiegen. Der Bauwirtschaft geht es gut, es wird so viel gebaut wie nie zuvor. Daher fordern die Gewerkschaften für das nächste Jahr eine Lohnerhöhung von 150 Franken. Sie begründen diese Lohnforderung an der heutigen Medienkonferenz in Zürich mit der guten Ertragslage in der Branche, mit dem Kaufkraftverlust der Bauarbeiter und dem Bedarf an Fachkräften im Bauhauptgewerbe. Der Bauwirtschaft geht es gut, die Gewinne sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Das zeigt die kürzlich vom Bundesamt für Statistik erstellte Analyse klar auf. In den letzten Jahren haben immer weniger Festangestellte immer mehr gebaut. Die Bauarbeiter arbeiten unter enormem Termindruck und Stress. Dies dürfte mit ein Grund sein, dass die Unfallzahlen nach wie vor hoch sind: Im Durchschnitt fällt ein Bauarbeiter alle fünf Jahre wegen einem Unfall aus, die Zahl der schweren Unfälle ist in den letzten Jahren leider wieder gestiegen. Gewinnmargen steigen deutlich an. Die Bauarbeiter leisten harte Arbeit, sahen aber kaum Lohnerhöhungen in den letzten Jahren. (…).
Unia Schweiz, Medienmitteilung, 26.9.2014.
Unia Schweiz > Bauwirtschaft. Lohnerhöhungen. Unia, 2014-09-26.
Ganzer Text
22.11.2013 Altstätten
Bauwirtschaft
Löhne
Personen
Unia Ostschweiz-Graubünden
Anke Gähme
Serge Gnos
Lohndumping
Lohnnachzahlung
Volltext

Unia erwirkt Nachzahlung der Löhne. Neuer Fall von Lohndumping im St. Galler Rheintal. Auf einer Baustelle in Altstätten (SG) arbeiteten seit Anfang Oktober fünf Gipser, ohne einen Rappen Lohn gesehen zu haben. Dank der Intervention der Unia haben die von einer Schweizer Firma angestellten Arbeitnehmer jetzt erste Lohnnachzahlungen im Umfang von 25’000 Franken erhalten. Die ausgebildeten Gipser aus der Slowakei arbeiteten dem 7. Oktober auf einer Baustelle für Mehrfamilienhäuser in Altstätten (SG). Bei einem Besuch vor Ort entdeckten die Unia-Verantwortlichen, dass sie für ihre geleistete Arbeit bisher keinen Rappen Lohn erhalten hatten. Zudem waren sie in einem Haus ohne Heizung und mit mangelnder Infrastruktur untergebracht. (...).Anke Gähme, Serge Gnos.

Unia Ostschweiz, Medienmitteilung 22.11.2013.
Unia Ostschweiz > Löhne. Lohnnachzahlung. Unia Ostschweiz 2013-11-22.

Ganzer Text

03.10.2013 Katar
Schweiz
Personen
Sport
Unia Schweiz
Serge Gnos
Vasco Pedrina
Arbeitsbedingungen
Fussball
Volltext

WM in Katar: FIFA foult die Arbeitsrechte. Auf den Baustellen der Stadien für die Fussball-WM 2022 in Katar herrschen katastrophale Zustände. Bauarbeiter werden wie Sklaven behandelt und ihre Arbeitsrechte massiv verletzt. Die Unia und die Internationale Bau- und Holzarbeitergewerkschaft (BHI) forderten heute in einer Aktion vor dem Fifa-Hauptsitz in Zürich das Fifa-Exekutivkomitee auf, seine soziale Verantwortung endlich wahrzunehmen. Die FIFA soll dafür zu sorgen, dass bei der Vorbereitung und Durchführung von WMs die Arbeitsrechte vollumfänglich respektiert werden. Schwerwiegende Verletzungen der grundlegendsten Arbeitnehmerrechte haben in zahlreichen WM-Gastgeberländern zu schweren Missbräuchen geführt. (...).

Vasco Pedrina, Vizepräsident BHI, Serge Gnos, Unia, Mitglied Sektorleitung Bau
Unia Schweiz Kommunikation, 3.10.2013.
Unia Schweiz > Sport. Fussball Katar. Unia 2013-10-03.

Ganzer Text

04.05.2013 Schweiz
Gesundheitsschutz
Personen
Unia Schweiz
Serge Gnos
Nico Lutz
Arbeitskleider
Solidarhaftung
Volltext

Die Firmen müssen Arbeitsschutzkleider bezahlen. Das Bauarbeiterparlament mit rund 120 Teilnehmenden heute in Bern verlangt, dass Baufirmen die gesetzlichen Vorschriften einhalten und ihren Arbeitern geeignete Arbeitskleidung und Sicherheitsschuhe kostenlos zur Verfügung stellen. Zum besseren Schutz vor Dumpinglöhnen verlangen die Teilnehmenden einen Ausbau der flankierenden Massnahmen.  Bauarbeiter machen eine gefährliche und harte Arbeit oft unter schwierigen klimatischen Bedingungen. (...).
Nico Lutz, Sektorleiter Bau, Mitglied der Geschäftsleitung Unia

Unia Schweiz, 04.05.2013.
Unia Schweiz > Gesundheitsschutz. Arbeitskleider. Unia. 2013-05-04.

Ganzer Text

20.03.2013 BL Kanton
BS Kanton
Personen
Unia Nordwestschweiz
Serge Gnos
Evelyn Müller
Hansueli Scheidegger
Mitgliederbewegung
Präsidium
Volltext

Mit 12'896 Mitgliedern die stärkste Gewerkschaft der Region. Die Unia Nordwestschweiz blickt auf ein erfolgreiches 2012 zurück - was sich auch in einem deutlichen Mitgliederwachstum niederschlägt: Per Ende Jahr ist die Anzahl der Mitglieder auf 12'896 gestiegen. Ins 2013 startet die Unia Nordwestschweiz mit einem neuen Team: Serge Gnos, bisheriger Co-Leiter der Unia Nordwestschweiz, verlässt aus familiären Gründen per Ende März die Region. Er wird ersetzt durch Hansueli Scheidegger, bis vor kurzem nationales Geschäftsleitungsmitglied und Sektorleiter Bau. (...).

Unia Nordwestschweiz, 20.3.2013.
Unia Nordwestschweiz > Präsidium Unia Nordwestschweiz. 2013-03-20.

Ganzer Text

 

20.12.2012 Dornach
Reconvilier
Personen
Swissmetal
Unia Nordwestschweiz
Serge Gnos
Beda Moor
Anstellungsbedingungen
Arbeitsbedingungen
Besitzverhältnisse
Volltext

Alle Swissmetal-Mitarbeitenden können zu den bestehenden Arbeitsbedingungen weiter arbeiten. Die Gewerkschaft Unia begrüsst den Kauf der Swissmetal-Werke in Dornach und Reconvilier durch den industriellen Investor Baoshida. Insbesondere ist die Unia hocherfreut darüber, dass für die 230 Beschäftigten bei Swissmetal das bange Warten auf eine sichere Zukunft endlich ein Ende zu haben scheint und sie zu den bestehenden Arbeitsbedingungen weiter arbeiten können. Für 120 Swissmetal-Beschäftigte in Dornach und 110 Kollegen in Reconvilier beginnt eine neue Phase. (...).

Unia Kommunikation, 20.12.2012.
Unia Nordwestschweiz > Swissmetal. Arbeitsbedingungen. Unia. 20.12.2012.

Ganzer Text

17.12.2012 Aesch BL
Kantonsgericht
Personen
Stöcklin AG
Unia Nordwestschweiz
Serge Gnos
Hans Hartmann
Entlassungen
Lohnabbau
Prozess
Stöcklin AG
Volltext

Gericht heisst Klage gegen Eurolöhne gut. In einem zweitinstanzlichen Urteil hat heute Morgen das Kantonsgericht in Liestal die Klage von sechs ehemaligen Mitarbei­ten­den der Stöcklin AG in Aesch gutgeheissen. Stöcklin hatte die Mitarbeiter entlassen, weil sie eine sechsprozentige Lohnkürzung für Grenzgänger nicht akzeptiert hatten. Das Urteil schafft eine klare Rechtslage, die jetzt auch von anderen Firmen in der Nordwestschweiz und in weiteren Grenzregio­nen beachtet werden muss. Das Kantonsgericht in Liestal hat heute die Klage von sechs ehemaligen Mitarbeitenden der Stöcklin Logistik AG in Aesch vollumfänglich gutgeheissen. (...).

Unia Region Nordwestschweiz, 17.12.2012.
Unia Nordostschweiz > Stöcklin AG. Lohnabbau. Entlassung. 17.12.2012.

Ganzer Text

 

28.11.2012 BS Kanton
Löhne
Messe Basel
Unia Nordwestschweiz
Serge Gnos
Roland Schiesser
Lohndumping
Messe Basel
Volltext

Polen schuften auf Messe Basel für 14 Franken pro Stunde – es braucht eine Solidarhaftung! Eine heutige Kontrolle des Amts für Wirtschaft und Arbeit Basel-Stadt (AWA BS) und der Baustellenkontrolle Basel (Basko) auf der Messe Basel förderte weitere Missstände zu Tage. Polnische Mitarbeiter einer Zürcher Trockenbauunternehmung haben mutmasslich für 14 Franken pro Stunde gearbeitet. Der Fall zeigt exemplarisch, dass statt Sonntagsreden jetzt eine Solidarhaftung gefordert ist. (...).

Unia Nordwestschweiz, 28.11.2012.
Unia Nordwestschweiz > Messe Basel. Lohndumping. Unia Nordwestschweiz. 28.11.2012..doc.

Ganzer Text

05.11.2012 BS Kanton
Bauwirtschaft
Personen
Unia Nordwestschweiz
Serge Gnos
Roland Schiesser
Lohndumping
Solidarhaftung
Volltext

Die Unia fordert Grosskontrolle und Auftraggeberhaftung auf der Messebaustelle. Die Unia Nordwestschweiz präsentierte heute an einer Pressekonferenz eine Zwischenbilanz der Verstösse gegen die hiesigen Arbeitsbedingungen auf der Messebaustelle. Als kurzfristige Massnahme forderte die Gewerkschaft eine von den Sozialpartnern und dem Kanton gemeinsam durchgeführte Grosskontrolle. Zudem soll das Basler Baudepartement auf seinen Baustellen die Einführung einer Auftraggeberhaftung prüfen und Subunternehmerketten so einen Riegel schieben. (...).

Unia Nordwestschweiz, 5.11.2012.
Unia Nordwestschweiz > Solidarhaftung. Bauwirtschaft. 5.11.2012.

Ganzer Text

02.11.2012 BS Kanton
Mannheim
Bilfinger AG, Mannheim
Personen
Unia Nordwestschweiz
Work
Serge Gnos
Ralph Hug
Bilfinger AG, Mannheim
Solidarhaftung
Volltext

Lohnbschiss: Deutscher Bauriese Bilfinger für zwei Jahre vom Schweizer Markt ausgeschlossen. Erstmals ging ein grosser Fisch ins Netz. Jetzt muss einer der ganz Grossen büssen: Der zweitgrösste deutsche Baukonzern, Bilfinger Berger, ist in der Schweiz wegen Lohnbschiss für zwei Jahre gesperrt. Der deutsche Baukonzern Bilfinger Berger aus Mannheim war mit seinem Schweizer Ableger Bilfinger Berger Spezialtiefbau GmbH beim RochTower in Basel an der Arbeit. Dort errichtet der Pharmariese für mehr als eine halbe Milliarde Franken seinen neuen Super-Hauptsitz. Bei Kontrollen auf der Grossbaustelle kamen (...). Ralph Hug.

Work. Freitag, 2.11.2012.
Personen > Hug Ralph. Solidarhaftung. Bilfinger. 2.11.2012.

Ganzer Text

18.07.2012 Aesch BL
Baumeisterverband
Personen
Rofra Bau AG, Aesch
Unia Nordwestschweiz
Serge Gnos
Rofra Bau AG, Aesch
Schlechtwetterentschädigung
Volltext

Schlechtwetterrisiko auf dem Bau ist Unternehmerrisiko. Auf ihren Besuchen auf den Baustellen der Region musste die Unia Nordwestschweiz feststellen, dass die Mitarbeitenden der Aescher Bauunternehmung Rofra Bau AG für den Schlechtwetterausfall im letzten Jahr einzelne Ferientage in diesem Jahr hergeben mussten. Dies ist laut Gesetz und Landesmantelvertrag nicht gestattet. Der vergangene Winter war sehr kalt. Auf einigen Baustellen haben die Bauarbeiter mit Unterstützung der Unia bei Kälte, Eis und Schnee die Einstellung der Arbeiten erwirkt. Diesem Erfolg für die Gesundheit der Bauarbeiter stehen Probleme mit der ausgefallenen Arbeitszeit gegenüber. Mit den Ausfallstunden wegen Schlechtwetter kann der Arbeitgeber nicht einfach machen, was er will: (...). Serge Gnos.

Unia Nordwestschweiz, 18.7.2012.
Unia Nordwestschweiz > Schlechtwetter-Entschädigung. Rofra Bau AG, Aesch. 18.7.2012.doc.

Ganzer Text

11.04.2012 BS Kanton
Personen
Unia Nordwestschweiz
Unia Schweiz
Serge Gnos
Manuel Wyss
GAV
Gesamtarbeitsverträge
Kündigungsschutz
Volltext

Verhandlungen über Gesamtarbeitsvertrag in Basler Chemie/Pharma abgeschlossen.
Die Verhandlungsdelegationen der Gewerkschaften Unia und Syna und der Basler Chemie- und Pharmaunternehmungen haben sich letzte Woche auf einen neuen Gesamtarbeitsvertrag geeinigt. Der Vertrag konnte unter anderem beim Kündigungsschutz im Falle von Massenentlassungen verbessert werden, auf wichtige Forderungen der Arbeitnehmenden und der Gewerkschaften gingen die Arbeitgeber hingegen nicht ein. Das Verhandlungsresultat wird nun den (...).

Unia Medienmitteilung, 11.4.2012.
Unia Schweiz > Chemie-Industrie. GAV. 2012-04-11.doc.

Chemie-Industrie. GAV. 2012-04-11.doc

27.08.2009 Menziken
Alu Menziken AG
Personen
Unia AG Kanton
Work
Oliver Fahrni
Serge Gnos
Alu Menziken AG
Lohnkürzungen
Volltext

„Es ist abgegangen wie ein Schnellzug“. Damit hatten die Chefs nicht gerechnet: Die Metaller sagten Nein zu 10 Prozent weniger Lohn und zu 70 Entlassungen. Und setzten sich auch noch durch. Sie haben ein Signal gesetzt für alle Arbeitenden in diesem Land. Sie haben in ihrem Betrieb den Lohnklau gestoppt. Und das in der Krise.  Doch was die 400 Metallerinnen und Metaller der Alu Menziken AG da geschafft haben, sickert am vorigen Samstag nur langsam in ihr Bewusstsein. Unter einem Zelt vor dem Schulhaus in Reinach AG feiern sie ihren Sieg, bei Wurst und Musik. Sie triumphieren bescheiden. Viktor Haller, der Präsident der Betriebskommission, steigt auf die Bühne. (...). Oliver Fahrni.

Work online, 27.8.2009.
Personen > Fahrni Oliver. Alu Menziken AG. Lohnkürzungen. Work. 2009-08-27.

Ganzer Text

 

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden