Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Kurse
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 14

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
10.09.2010 Portugal
Spanien
Berufsbildung
Parifonds
Weiterbildung
Work

Baukader
Kurse

Baukurse in Spanien und . Portugal. Die beliebten achtwöchigen Ausbitdungskurse des Parifonds Bau für spanische und portugiesische Bauarbeiter finden vom 3. Januar bis 25. Februar 2011 in Arteixo (Spanien) sowie in Avioso und Prior Velho (Portugal) statt. Voraussetzungen sind mindestens sechs Monate Praxis auf schweizerischen Baustellen und ausreichende Kenntnisse der Muttersprache (Lesen und Schreiben). Die Kurse wollen spanische und portugiesische Bauarbeiter mit schweizerischen Baumethoden und Baumaterialien vertraut machen. Anmeldeschluss ist der 12. November 2010. Work. Freitag, 10.9.2010.

19.09.2008 Schweiz
Movendo
Personen
Work
Ralph Hug
Kurse
Weiterbildung
Hungrig nach mehr Bildung? Das Bildungsinstitut Movendo: Start in den Herbst mit neuen Kursen. Haben Sie sich auch schon geärgert, weil Sie die Attacken von SVP-Sprücheklopfern nicht parieren konnten? Dann dürfe Sie das neue Kursangebot von Movendo interessieren. (…). Mit Foto. Ralph Hug. Work 19.9.2008
09.02.2007 Schweiz
VPOD Bildung

Kurse
Tandem
"Mein Tandem spricht spanisch-deutsch". Tandem heisst eine Sprachbörse des Forums für Zweisprachigkeit Biel. Dabei werden Menschen mit unterschiedlichen Kulturen gleichzeitig zu Lehrern und Lernenden. "Ich heisse Colette, arbeite im Spital, reise im nächsten Jahr nach Chile und suche eine Person, die mit mir spanisch spricht". Als Gegenleistung bietet Colette die deutsche Sprache an - wenn sich jemand dafür interessiert. BT 9.2.2007
21.11.2002 Schüpfen
Energieberatungsstelle Seeland

Kurse
Motivierte Hauswarte. Die Energieberatungsstelle Seeland hat anlässlich von Kursen in Kallnach und Schüpfen Hauswarte von gemeindeeigenen Liegenschaften über neue Erkenntnisse aus der Energienutzung informiert. Mit Foto. BT 21.11.2002
01.01.1999 Schweiz
VPOD Bildung

Kurse
Veränderungen mitgestalten. Die Bildungsangebote 1999. Kurse und Veranstaltungen für Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter. Elsbeth Bade/Mario Galli/Thomas Meury. Zirkular
14.06.1998 Schweiz
VPOD Bildung

Kurse
Konfliktfähiger werden. 3. Durchführung. Sonntag-Mittwoch, 14.-17.6.1998. Hof de Planis, Stels. Elsbeth Bade/Thomas Meury. Zirkular
01.01.1990 Schweiz
Archiv Schaffer
VPOD Bildung

Kurse
VPOD-Bildung
VPOD-Bildung. 140 Pressetexte und Kursprogramme. 1990-1998
30.10.1986 Burgdorf
VPOD

Kurse
Versammlung
Vorzeitige Pensionierung? Trimesterversammlung VPOD Burgdorf. An der Trimesterversammlung der VPOD-Sektion Burgdorf stand das Thema "Vorzeitige Pensionierung" im Mittelpunkt. Verbandssekretär Thomas Meury aus Zürich berichtete ausführlich von den verschiedenen Möglichkeiten. TW 30.10.1986
01.03.1976 Schweiz
Bildungsarbeit
Personen
SABZ
Bruno Muralt
Kurse
SABZ
Volltext
Kampf mit „müden Kriegern“. Mein Pech, dass ich erst am Nachmittag „drankam“. Punkt 15 Uhr, hatte mir der Kollege Sekretär gesagt. Aber als ich im Wirtshaussaal eintraf, sassen die 40 Kolleginnen und Kollegen noch beim Dessert und warteten auf den Kaffee. „Wir haben am Morgen etwas überzogen“, entschuldigte sich der Tagespräsident. Dafür gab es dann ein währschaftes, „klassisches“, das heisst schweres Wirtshausessen und Wein dazu und „Kaffee fertig“. Leider war der Service etwas „Iamaschig“, und so lag denn auch keine Verdauungspause mehr drin. Mit gut 20 Minuten Verspätung auf den Kursplan konnte ich mein Referat vom Stapel lassen. Genauer: ich musste. Denn eigentlich hatte ich gar kein Referat halten wollen. Mit dem Sekretär hatte ich zum voraus abgemacht, dass wir die Teilnehmer in vier Diskussionsgruppen aufteilen würden. Zu diesem Zweck hatte ich Fragebogen vorbereitet - aber kein Referat. Jede Gruppe sollte, nach gründlicher Diskussion, anschliessend im Plenum über ihre Ergebnisse rapportieren. Diesen Gruppenrapporten hätte dann eine abschliessende Plenumsdiskussion über die wichtigsten Argumente und Ansichten folgen sollen. Hätte. Jetzt aber stellte sich heraus, dass das nicht möglich war. Einmal, weil die Zeit knapp geworden war und zum andern, weil die für die Gruppenarbeit nötigen Lokale nicht existierten. Zu allem Überfluss herrschte auch noch subtropische Schwüle im Saal. Mir wurde heiss, und die Kolleginnen und Kollegen „dauerten“ mich. (…). Bruno Muralt.
Bildungsarbeit, Nr. 2, 1976.
Personen > Muralt Bruno. Kurse. Bildungsarbeit, Nr. 2, 1976.
Ganzer Text
01.01.1976 Schweiz
Bildungsarbeit
Personen
SABZ
Heini Bloch
Kurse
SABZ
Volltext
SGB-Kongress für mehr gewerkschaftliche Bildung. Am Kongress des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes hatten die Delegierten u.a. auch zu den Vorschlägen Stellung zu nehmen, wie sie von der SGB-Struktur-Kommission in ihrem sogenannten Arbeitspapier' aufgestellt worden sind. Getrennt nach Sachgebieten diskutierten vier Arbeitsgruppen diese Vorschläge. Eine dieser Gruppen widmete sich ausschliesslich der Tätigkeit der SABZ und ihrer künftigen Stellung und Aufgaben innerhalb der Gewerkschaftsbewegung. Kollege Heini Bloch, Zentralsekretär des VPOD, hat die Ergebnisse dieser Gruppendiskussion zuhanden des Kongresses zusammengefasst. Sein Bericht und die sich, wenn auch nicht sofort, so doch in absehbarer Zeit daraus ergebende Ausweitung der gewerkschaftlichen Bildungstätigkeit dürfte bestimmt auch unsere Leser interessieren. Wir veröffentlichen daher nachstehend den von Heini Bloch am Kongress mündlich vorgetragenen und von uns gekürzten Bericht. Redaktion „Bildungsarbeit“. Koordination zwischen SABZ und Gewerkschaftsverbänden. Wie schon die Kommission, so erwartet auch die Arbeitsgruppe eine bessere Koordination der Bildungstätigkeit zwischen SABZ und Verbänden, wobei aber gleichzeitig auch bessere und klarere Bildungskonzeptionen auszuarbeiten sind. Die Arbeitsgruppe ist daher für die Schaffung je einer aus Bildungssachverständigen der einzelnen Verbände und der SABZ zusammengesetzten Kommission für die deutsche und die welsche Schweiz, welche (…). Bildungsarbeit, Nr. 1, 1976.
Bildungsarbeit > SABZ. Arbeiterbildung. Bildungsarbeit, Nr. 1, 1976.
Ganzer Text
11.07.1926 Schweiz
Personen
SABZ
Karl Dürr
Ernst Reinhard
Max Weber
Arbeiterschule
Kurse
Volltext

Arbeitersommerschule. Die Schweizerische Arbeiterbildungszentrale veranstaltet die vierte Arbeitersommerschule in der Zeit vorn 11. bis 24. Juli 1926 im Hotel Beau-Séjour in Tesserete bei Lugano. Die Themata sind folgende: 1. Das Bankwesen mit besonderer Berücksichtigung der Schweizerbanken. Vortragender: Dr. Max Weber, St. Gallen-Bern. 12 Vorträge. 2. Aus der Geschichte der schweizerischen Gewerkschaftsbewegung. Vortragender: Karl Dürr, Bern. 6 Vorträge. 3. Einige Probleme der schweizerischen Volkswirtschaft (Einfuhr, Lebensmittelversorgung, Ausfuhr, Zoll). Vortragender: Ernst Reinhard, Bern. 6. Vorträge. (...).

Der öffentliche Dienst, 22.1.1926.
SABZ > Arbeiterschule. 1926-01-22.doc.

Ganzer Text

 

11.07.1926 Schweiz
Personen
SABZ
Ernst Weber
Kurse
Arbeiter-Sommerschule. Dem Ruf der Arbeiterbildungszentrale, sich in den Ferien neue Anregung und Wissen zu erarbeiten, folgten über 70 Genossinnen und Genossen. Aus den entlegendsten Orten der deutschen Schweiz erschienen sie am 11. Juli in Tesserete, einem tessinischen Dorf inmitten von Rebgeländen und Wäldern. Der Leiter, Nationalrat Ernst Reinhard, stellte zum Empfang das Ziel der Sommerschule klar vor Augen: Gemeinschaftliches Überdenken der Probleme der Gewerkschaftsbewegung und der Volkswirtschaft als Wegleitung für jeden einzelnen, wie er sich weiterbilden soll. In 14 Tagen kann keine Sättigung mit Wissen erfolgen. Ansporn, dieses zu erarbeiten, ist das Wesentliche. (…). Ernst Weber. OeD 30.7.1926
08.05.1925 Bern
SABZ

Kurse
An die Gruppenvorstände der VPOD-Sektion Bern. Die Schweizerische Arbeiterbildungszentrale veranstaltet auch dieses Jahr wieder einen Arbeiterferienkurs in Sundlauenen. Dieser ist auf die Zeit vom 13. bis 25. Juli 1925 festgelegt worden. Der Sektionsvorstand hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, einigen Genossen - höchstens 5 an der Zahl - die Möglichkeit einzuräumen, an diesem Kurs teilnehmen zu können durch eine Unterstützung aus der Sektions- und Verbandskasse. Die Subvention soll jedoch nur an Mitglieder ausgerichtet werden, die sich um die Gewerkschaftsbewegung verdient gemacht haben oder sich dieser inskünftig zur Verfügung stellen wollen. Die Gruppenvorstände werden eingeladen, dafür besorgt sein zu wollen, dass bezügliche Anmeldungen bis 29. Mai 1925 dem Sektionsvorstand eingereicht werden. Der Sektionsvorstand. OeD 8.5.1925
20.06.1924 Schweiz
SABZ

Kurse
Vortragende und Lehrer für die Bildungsarbeit. Anfang August wird das unterzeichnete Sekretariat sein Referentenverzeichnis für die Bildungsarbeit im Jahre 1924/1925 an die Ausschüsse versenden. Die uns bekannten Vortragenden und Lehrer erhalten dieser Tage den bekannten Fragebogen zum Ausfüllen zugestellt. Wir machen aber wie jedes Jahr die Erfahrung, dass eine ganze Anzahl tüchtiger Genossen tätig ist, die sich den Bildungsausschüssen in dankenswerter Weise zur Verfügung halten, von denen wir aber nichts wissen. Es wäre aber im Interesse einer allumfassenden und systematischen Leitung der Bildungsarbeit, wenn diese Genossinnen und Genossen sich ebenfalls bei uns anmelden wollten. Wir bitten daher alle Referenten, die sich bis dahin für Vorträge, Kurse und Bildungsabende zur Verfügung gehalten haben, die aber bis heute auf unserem Verzeichnis nicht aufgeführt sind, uns unbedingt ihre Vorträge anzumelden. Das unterzeichnete Sekretariat ist gerne bereit, sein möglichstes zu tun, um diesen Genossen die Aufgabe zu erleichtern. Sekretariat SABZ. OeD 20.6.1924
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden