Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Baukader
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 3

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
10.09.2010 Portugal
Spanien
Berufsbildung
Parifonds
Weiterbildung
Work

Baukader
Kurse

Baukurse in Spanien und . Portugal. Die beliebten achtwöchigen Ausbitdungskurse des Parifonds Bau für spanische und portugiesische Bauarbeiter finden vom 3. Januar bis 25. Februar 2011 in Arteixo (Spanien) sowie in Avioso und Prior Velho (Portugal) statt. Voraussetzungen sind mindestens sechs Monate Praxis auf schweizerischen Baustellen und ausreichende Kenntnisse der Muttersprache (Lesen und Schreiben). Die Kurse wollen spanische und portugiesische Bauarbeiter mit schweizerischen Baumethoden und Baumaterialien vertraut machen. Anmeldeschluss ist der 12. November 2010. Work. Freitag, 10.9.2010.

05.03.2010 Schweiz
Baumeisterverband
Personen
Unia
Work
Judith Stofer
Baukader
Baumeisterverband
Poliere
Nur mit Verbesserungen. Poliere wollen Einheitsvertrag: Aber nur mit Mindestlöhnen und Kündigungsschutz. Die nationale Konferenz der Poliere Bern steht zu einem einheitlichen Vertrag für Poliere. Aber nicht zu jedem Preis. Zurzeit existieren zwei unterschiedliche Gesamtarbeitsverträge für Poliere in der Schweiz. Einer wurde zwischen dem Schweizerischen Baumeisterverband (SBV) und der Unia sowie der Syna abgeschlossen, der ander zwischen dem SBV und dem Verband Baukader Schweiz. Weil die beiden Verträge unterschiedliche Regelungen enthalten, ist die Allgemeinverbindlichkeitserklärung nicht möglich. Aus diesem Grund setzen sich die beteiligten Vebände an einen Tisch, um einen Einheitspoliervertrag auszuhandeln. (...). Judith Stofer. Work. Fretag, 5.3.2010
12.09.1995 Schweiz
Neue Gewerkschaft
Personen
André Kaufmann
Baukader
GAV
Volltext
GAV für Poliere. Positive Teilresultate, gewichtige Differenz. Die Verhandlungen über den Gesamtarbeitsvertrag für die Poliere scheinen auf gutem Weg. An diesem GAV, der bisher zwischen dem Baukaderverband, der Schweizerischen Kader-Organisation und dem Baumeisterverband (SBV) ausgehandelt wurde, sind nach langwierigen Auseinandersetzungen neu auch die Gewerkschaften mit einem Parallel-Vertrag beteiligt. Eines der gewerkschaftlichen Ziele ist, dass der GAV für die Poliere in wesentlichen Punkten dem Landesmantelvertrag für das Bauhauptgewerbe angeglichen wird, scheint es doch unsinnig, dass auf der Baustelle bei den allgemeinen Arbeitsbedingungen zweierlei Recht herrscht. Diese Angleichung erhält einiges Gewicht, wenn man in Rechnung stellt, dass der bisher von den Kaderverbänden „betreute“ Vertrag erhebliche Lücken sowie schlechtere. Regelungen gegenüber dem LMV aufweist. In den laufenden Verhandlungen konnte in dieser Hinsicht bereits in einigen Punkten eine grundsätzliche Übereinstimmung der Positionen erzielt werden. So sollen die Poliere in den Vollzugs-. Bildungs- und Altersfonds einbezogen werden. Das bedeutet unter anderem. dass auch die Poliere in den Genuss von namhaften Beiträgen an die Weiterbildung kommen und an der - erst am Horizont aufscheinenden - Lösung für einen flexiblen Altersrücktritt beteiligt sein werden. Nicht unwesentlich (…).
Andre Kaufmann, Verena Bücher.
Neue Gewerkschaft, 12.9.1995.
Personen > Kaufmann Andre. Poliere. GAV. Neue Gewerkschaft, 1995-09-12.
Ganzer Text
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden