Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > Amtsanzeiger
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 21

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
25.03.2010 BE Kanton
Amtsanzeiger
Grosser Rat BE Kanton

Redaktion
Anzeiger weiterhin ohne redaktionellen Teil. Gegen einzelne SVP-Stimmen hat der Grosse Rat das Gemeindegesetz revidiert, das - im Hauptpunkt - das Anzeigerwesen neu regelt. Die amtlichen Anzeiger der Gemeinden sollen - grundsätzlich - auch weiterhin keinen redaktionellen Teil aufweisen: Dies war der Hauptentscheid bei der Änderung des Gemeindegesetzes, die der Grosse Rat gestern mit 105 gegen 12 Stimmen bei 7 Enthaltungen verabschiedet hat (vergleiche Bund, 24.3.2010). Nein stimmten am Ende einige SVP-Grossräte, da der SVP die Ausnahmen vom grundsätzlichen Verbot eines redaktinoellen Teils zu weit gehen, wie Fritz Ruchti (SVP, Seewil) erklärte. (...). Bund. Donnerstag, 25.3.2010
24.03.2010 BE Kanton
Amtsanzeiger
Grosser Rat BE Kanton

Redaktion
Parlament stärkt die Amtsanzeiger. Zwar hat der Grosse Rat des Kantons Bern das Gemeindegesetz nicht abschliessend behandelt,. dioh die wichtigsten Artikel sind in der gestrigen zweiten Lesung verankert worden. In den amtlichen Anzeigern im Kanton Bern, die einen nichtamtlichen Teil enthalten dürfen, sind "redaktionell aufbereitete meinungsbildende Textbeiträge und Kommentare" veboten. Allerdings hat der Grosse Rat das Gesetz aufgeweicht. Mit 121 zu 7 Stimmen unterstützte der Rat den SP-Antrag von Emil von Allmen (Gimmelwald): "Zulässig sind Textbeiträge der Gemeindebehörden, welche der Wahrnehmung ihres Informaitonsauftrages dienen". Es wäre also zulässig, dass ein Gemeinderat die Ortsplanungsrevisionnim Amtsanzeiger vorstellt. Bieler Tagblatt. Mittwoch, 24.3.2010
23.01.2010 BE Kanton
Amtsanzeiger
Grosser Rat BE Kanton
Regierungsrat BE Kanton

Werbung
Werden Anzeiger zu Lokalzeitungen? Der Regierungsrat möchte amtlichen Anzigiern erlauben, einen redaktionellen Teil zu publizieren. Die Verleger der bezahlten Meinungspresse reagieren alarmiert. Der grosse Rat entscheidet nächste Woche. In jeden Haushalt in bernischen Städten und Dörfern flattert der jeweilige amtliche Anzigier. Er orientiert die Bürger über wichtige staatliche Informationen (Wahlen, Abstimmungen, Baugesuche, Strassenpläne ode Erbschaftsrufe) - und er enthält Werbung, Stellen- und Wohnungsinserate, Todesanzeigen und das Kinoprogramm. (...). Mit Foto. Stefan Wyler. Bund 23.1.2010
05.01.2010 Biel
Leubringen
Amtsanzeiger

Verwaltungsreform
Neuer Name für den Anzeiger. Der Bieler Amtsanzeiger erscheint ab der ersten Ausgabe im neuen Jahr unter dem neuen Namen "Amtlicher Anzeiger für Biel und Leubringen", respektive "Feuille officielle de Bienne et Evilard". Im Zusammenhang mit der Verwaltungsreform, welche auf den 1. Januar 2010 in Kraft getreten ist und die bisherigen Amtsbezirke zum Verschwinden bringt, hat sich ein neuer Name für das amtliche Publikationsorgan der beiden Gemeidedn Biel und Leubringen aufgedrängt. Bieler Tagblatt 5.1.2010
05.03.2009 Bern
Konolfingen
Worb
Amtsanzeiger


Es bleibt beim "alten" Anzeiger. Die Gemeinde Worb wird ihre amtlichen Mitteilungen weiterhin im "Amtsanzeiger" veröffentlichen. Zur Debatte stand im Zuge der Neuorganisation der dezentralen kantonalen Verwaltung auf Neujahr 2010 auch ein Wechsel zum "Anzeiger für die Region Bern". die Gemeinden des Amtsbezirks Konolfingen hatten sich darauf geeinigt, dass keine Gemeinde einen Alleingang unternimmt, schreibt der Worber Gemeinderat. 16 Gemeinden sprachen sich für den Status quo aus, 12 Gemeinden für einen Wechsel des offiziellen Publikationsorgans. Der Worber Gemeinderat hatte einen Wechsel zum Gemeindeverband "Anzeiger Region Bern" gewünscht. (...). Bund 5.3.2009
08.01.2009 Schwarzenburg
Seftigen
Amtsanzeiger

Fusion
Aus zwei mach eins. Gemeinsamer Anzeiger für Gürbetal, Längenberg und Schwarzenburgerland. Der Amtsanzeiger Seftigen und der Schwarzenburger Anzeiger sind Geschichte. Seit dem 1.1.2009 sind die beiden Publikaitonen im "Anzeiger Gürbetal-Längenberg-Schwarzenburgerland" vereint. Im Gürbetal und im Schwarzenburgerland steht das angebrochene Jahr im Zeichen der Zusammenschlüsse. (...). Pascale Hofmeier. Bund 8.1.2009
27.12.2008 Fraubrunnen
Amtsanzeiger

Internet
Anzeiger geht online. Der Anzeiger für die Gemeinden des Amtsbezirks Fraubrunnen ohne die refomierte Kirchgemeinde Utzenstorf soll als eigenständiges Organ weitergeführt werden. Ab 2009 wird der Anzeiger jeweils ab Donnerstagnachmitag auch unter www.fraubrunnnen.ch einzusehen sein. Bund 27.12.2008
27.12.2008 Fraubrunnen
Amtsanzeiger

Internet
Anzeiger geht online. Der Anzeiger für die Gemeinden des Amtsbezirks Fraubrunnen ohne die refomierte Kirchgemeinde Utzenstorf soll als eigenständiges Organ weitergeführt werden. Ab 2009 wird der Anzeiger jeweils ab Donnerstagnachmitag auch unter www.fraubrunnnen.ch einzusehen sein. Bund 27.12.2008
18.10.2008 Abtwil LU
Amtsanzeiger

Finanzen
Gemeinde soll "Anzeiger" zahlen. Der "Anzeiger" für das Oberfreiamt soll neu durch die Gemeinde finanziert werden. Wie aus einer Mitteilung der Gemeinde Sins hervorgeht, will man so die Finanzierung des Blattes in der Region vereinheitlichen. In Sins, Abtwil, Auw und Dietwil bezahlt die Bevölkerung  die Abo-Kosten für den "Anzeiger", währen dieser in Beinwil/Freiamt, Mühlau und Oberrüti direkt von der Gemeinde bezahlt und den Haushaltungen kostenlos zugestellt wird. Einer Vereinheitlichung stehe die Gemeinde Sins offen gegenüber. Der "Anzeiger" erfülle im Oberen Freiamt eine wichtige publizistische Aufgabe und sei in der Bevökerung akzeptiert. (…). Neue Luzerner Zeitung 18.10.2008
18.10.2008 Abtwil LU
Sins
Dietwil
Auw
Amtsanzeiger

Finanzen
Gemeinde soll "Anzeiger" zahlen. Der "Anzeiger" für das Oberfreiamt soll neu durch die Gemeinde finanziert werden. Wie aus einer Mitteilung der Gemeinde Sins hervorgeht, will man so die Finanzierung des Blattes in der Region vereinheitlichen. In Sins, Abtwil, Auw und Dietwil bezahlt die Bevölkerung die Abo-Kosten für den "Anzeiger", währen dieser in Beinwil/Freiamt, Mühlau und Oberrüti direkt von der Gemeinde bezahlt und den Haushaltungen kostenlos zugestellt wird. Einer Vereinheitlichung stehe die Gemeinde Sins offen gegenüber. Der "Anzeiger" erfülle im Oberen Freiamt eine wichtige publizistische Aufgabe und sei in der Bevökerung akzeptiert. (…). Neue Luzerner Zeitung 18.10.2008
25.08.2008 SO Kanton
Amtsanzeiger
Regierungsrat

Amtsanzeiger
Regierungsrat
"Falsches Vehikel" für mehr Information. Die Solothurner Regierung will das Amtsblatt nicht zu einer Art Wochenblatt ausbauen. Das Amtsblatt des Kantons Solothurn soll nicht neu gestaltet werden. Ein kantonsrätlicher Auftrag hatte das verlangt, damit letztlich auch Schwarzbuben mehr vom Kanton erfahren. Gut zwanzig Jahre ist es her, da hatte die Solothurner Regierung eine pfannenfertige Vorlage zur Informationsförderung im Schwarzbubenland ausgearbeitet. (…). Roland Ducommun. BaZ 25.8.2008
20.08.2008 Aegerten
Gemeinderat
Amtsanzeiger

Amtsanzeiger
Fusion
Anzeiger zusammenschliessen. Wegen der bevorstehenden Bezirksreform suchen die Gemeinden und die betroffenen Amtsanzeiger neue Lösungen. Der Gemeinderat Aegerten bedauert. dass Zusammenschlüsse derzeit nicht möglich scheinen. Er fordert, die Bestrebungen für eine gemeinsame Lösung der Gemeinden des Verwaltungskreises Biel zu verstärken. Ziel müsse sein, dass die Anzeiger mit den neuen Verwaltungsorganisationsstrukturen übereinstimmen. BT 20.8.2008
09.11.2007 Meinisberg
Amtsanzeiger

Strukturreform
Neue Struktur für Amtsanzeiger. Die vom Berner Stimmvolk beschlossene Verwaltungsreform wirft ihre Schatten voraus. Betroffen ist auch der Anzeiger Amt Büren. Die Delegiertenversammlung Gemeindeverband Anzeiger Amt Büren unter Leitung von Kurt Mülchi, Meinisberg, nahm den Stand der Neueinteilung der Amtsanzeiger zur Kenntnis und bestimmte das weitere Vorgehen. Mit der Ablösung der Ämter durch Verwaltungsbezirke wird bei den Anzeigern vorweg der Begriff "Amt" wegfallen. Beim Amtsanzeiger Büren läuft bis zum 15. November eine Umfrage von Regierungsstatthalter Rolf Widmer bei den 14 Amtsgemeinden über die Zukunft des Anzeigers. Dazu stellt sich die Frage, ob der Anzeiger als Gemeindeverband AG, Verein oder in einer anderen Form weitergeführt werden soll. Laut Vereinspräsident Jürg Amsler wird der Vorstand dann einen Vorschlag für die Neustrukturierung des Anzeigers ausarbeiten. Bt 9.11.2007
16.11.2006 Büren
Amtsanzeiger

Strukturreform
Struktur der Amtsanzeiger auf dem Prüfstand. Die am 24. September beschlossene Bezirksreform führt zu einer Überprüfung der Gebietsstrukturen der Bernischen Amtsanzeiger. Davon betroffen ist auch der Amtsanzeiger Büren. BT 16.11.2006
11.06.2005 Bern
Amtsanzeiger

Verlag
"Anzeiger" neu aus Solothurn. Stadt Bern und Regionsgemeinden berücksichtigen für "Anzeiger Region Bern" nicht mehr die Bund Verlag AG. Der "Anzeiger Region Bern" wird ab nächstem Jahr nicht mehr in Bern, sondern in Biel und Solothurn hergestellt. Nicht berücksichtigt haben Stadt Bern und Regionsgemeinden den "Bund"-Verlag, der deshalb Stellen verliert. Rainer Schneuwly. Bund 11.6.2005
01.09.2004 BE Kanton
Amtsanzeiger


Reform mit Nebenwirkung. Verschwinden die 26 Amtsbezirke, dürften auch einige Amtsanzeiger eingehen - mit Folgen für die Inserenten. Die geplante Neuaufteilung des Kantons in 5 Verwaltungsregionen hat auch Auswirkungen auf die Amtsanzeiger: Viele von ihnen dürften verschwinden. Das wiederum könnte die Preise dür Inserate hochtreiben. Foto Adrian Moser. Rainer Schneuwly. Bund 1.9.2004
06.12.2003 Nidau
Amtsanzeiger

Verwaltungsrat
Wechsel im Verwaltungsrat. DV Amtsanzeigergenossenschaft Nidau. An der DV der Amtsanzeigergenossenschaft Nidau trat Hermann Fiechter als Präsident zurück. Nachfolger wurde Walter Witschi. Neuer Verwaltungsrat wurde Fred Perrinjaquet. Mit Foto. BT 6.12.2003
11.01.2003 Büren
Amtsanzeiger

Jubiläum
Der "Anzeiger" in neuem Kleid. Gestalterische Änderungen. Neue Post flatterte in die Briefkästen im Bürenamt. Der "Amtsanzeiger" erschien erstmals in neuer Aufmachung. Seit 125 Jahren werden amtliche Publikationen im Amt Büren mit diesem Blatt verkündet. Mit Foto. BT 12.1.2003
02.11.2002 Büren
Amtsanzeiger

DV
Amtsanzeiger in modernem Outfit. Im Mittelpunkt der DV des Gemeindeverbandes Anzeiger für das Amt Büren standen die Aktivitäten rund um das 125-Jahr-Jubiläum dieses amtlichen Publikationsblattes. Mit Foto. BT 2.11.2002
12.03.1926 Biel
Amtsanzeiger

Seeländer-Volksstimme
Der Kampf um den "Stadtanzeiger" tobt hier in unverminderter Schärfe weiter. Das Unternehmertum steht diesmal geschlossener da als je einmal. Es führt den schärfsten Boykott durch gegen diejenigen Geschäfte, die sich erlauben, dem Anzeiger ein Inserat aufzugeben. Die Arbeiterschaft sah sich deshalb gezwungen, die geeigneten Gegenmassnahmen zu treffen. Sie hat in aller Geschlossenheit die Durchführung des Boykotts derjenigen Firmen beschlossen, die sich weigern, im "Stadtanzeiger" zu inserieren. Im fernern soll die bürgerliche Presse, vor allem der "Express", längstens auf Ende dieses Monats aus jeder Arbeiterfamilie geworfen werden. Die Massnahmen der Arbeiterschaft haben sich bereits als geeignet erwiesen. Auf Ende Februar kann die "Seeländer Volksstimme" bereits über 400 Neuabonnenten verzeichnen, welche alle auf diesen Termin den "Express" zurückgewiesen haben. Diese Zahl soll bis Ende dieses Monats verdoppelt werden. Der Ausgang dieses Kampfes ist vor allem für das Personal der öffentlichen Beriebe von Wichtigkeit. Gelingt es dem Unternehmertum, den "Stadtanzeiger", der nichts anderes ist als ein öffentliches Unternehmen, zu ruinieren, so wird es seine Tätigkeit gegenüber allen übrigen Gemeindebetrieben richten. Bereits bekommen ja die Installationsgeschäfte der städtischen Gas-, Wasser- und Elektrizitätswerke den gegenwärtigen Kampf zu spüren. Es ist daher Pflicht eines jeden Mitgliedes unserer Sektion, die von der Gesamtarbeiterschaft beschlossenen Aktionen durchzuführen und vor allem dahin zu wirken, das auch die Hausfrauen , die ja die meisten Einkäufe besorgen, nur solche Geschäfte besuchen, die dem Anzeiger Inserate aufgeben. Kollegen, haltet strenge Disziplin. Der Sieg muss der Arbeiterschaft gehören. OeD 12.3.1926
02.12.1877 Büren
Amtsanzeiger

Gründung
Am 2.12.1877 wird in Büren der „Amtsanzeiger für das Amt Büren" gegründet. BT 2.11.2002
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden