Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Verwaltungsreform
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 140

1 2 3 4 5 6
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
05.02.2010 LU Kanton
Arbeitsgericht
Gewerkschaftsbund
Work

Arbeitsgerichte
Richter
Verwaltungsreform
Fachrichter nicht abschaffen. Sozialpartnerschaftliche Einigkeit: Der Gewerkschaftsbund und der Gewerbeverband wehren sich im Kanton Luzern gegen die Abschaffung der Fachrichter an den Arbeitsgerichten. Diese sollen im Zuge der Neuorganisation der Gerichte abgeschafft werden. Dabei brächten sie unersetzliches Konw-how aus der Praxis mit, argumentieren Gewerkschaften und Gewerbe. Die paritätische Vertretung in den Arbeitsgerichten erhöhe zudem die Akzeptanz der Urteile. Work 5.2.2010
05.01.2010 Biel
Leubringen
Amtsanzeiger

Verwaltungsreform
Neuer Name für den Anzeiger. Der Bieler Amtsanzeiger erscheint ab der ersten Ausgabe im neuen Jahr unter dem neuen Namen "Amtlicher Anzeiger für Biel und Leubringen", respektive "Feuille officielle de Bienne et Evilard". Im Zusammenhang mit der Verwaltungsreform, welche auf den 1. Januar 2010 in Kraft getreten ist und die bisherigen Amtsbezirke zum Verschwinden bringt, hat sich ein neuer Name für das amtliche Publikationsorgan der beiden Gemeidedn Biel und Leubringen aufgedrängt. Bieler Tagblatt 5.1.2010
17.03.2009 BE Kanton
Regierungsstatthalteramt

Verwaltungsreform
Statt 26 amten künftig nur noch 10 Statthalter. Berns heutige Verwaltungsstruktur stammt noch aus Napoleons Zeiten. In bernischen Schlössern und Amthäusern amten in 26 Amtsbezirken 26 Regierungsstatthalter. Mit der Reform der dezentralen Verwaltung, der sogenannten Bezirksreform, wird die Struktur auf Anfang 2010 nun gestrafft. Der Amtsbezirk hat als Verwaltungseinheit ausgedient. Künftig wird es - in 10 neuen Verwaltungskreisen - nur noch 10 Statthalter geben. (...). Stephan Wyler. Bund 17.3.2009
03.01.2009 BS Kanton
Verwaltung Basel

Verwaltungsreform

Teile der Basler Verwaltung ziehen um. Rund 500 Basler Verwaltungsangestellte müssen sich Anfang 2009 an einen neuen Arbeitsplatz gewöhnen. Ihre Arbeitsplätze werden wegen einer umfassenden Regierungs- und Verwaltungsreform verschoben. Insgesamt sind rund 5000 Angestellte  und mit Ausnahme der Finanzen und des Gesundheitswesens sämtliche Departemente von der Reform betroffen. Sie tritt auf den 1.1.2009 in Kraft, ihre Umsetzung dauert mehrere Jahre. NZZ 3.1.1009

03.10.2008 Biel
Aarberg
Regierungsstatthalter
Verwaltungsreform

Verwaltungsreform
Regierungsstatthalter
Offene Fragen und eine mögliche Lösung. Die Zukunft der Seeländer Regierungsstatthalter ist völlig offen. Es gibt ab 2010 nur noch eine Stelle für die 3 Bisherigen. Nicht nur das Regierungsstatthalteramt in Biel, auch der Posten in Aarberg muss neu besetzt werden. Doch im Gegensatz zu Biel scheint hier noch keine Kompromisslösung greifbar. Für den zweiten neuen Kreis im Seeland, Aarberg, kämen die drei bisherigen Regierungsstatthalter dieser Region in Frage - Gerhard Burri, Thomas Gross und Rolf Widmetr. (…). Mit Fotos. Fabian Maienfisch. BT 3.10.2008
03.10.2008 Schweiz
Nidau
Biel
Personen
Verwaltungsreform
Regierungsstatthalter
Philippe Garbani
Regierungsstatthalter
Verwaltungsreform
Statthalter treten gegeneinander an. Werner Könitzer oder Philippe Garbani? Schon im nächsten Mai wird der neue Bieler Regirungsstatthalter gewählt. Beide drohen mit einer wilden Kandidatur, falls sie nicht nominiert werden. Der Regierungsrat hat entschieden: Am 17. Mai 2009 wird das Seeländer Wahlvolk bestimmen, wer Regierungsstatthalter im Kreis Biel wird. Da mit der Verwaltungsreform die Verwaltungskreise Biel und Nidau zusammengelegt werden, bleibt künftig nur Platz für einen Spitzenbeamten - und die Bisherigen Werner Könitzer und Philippe Garbani wollen nicht auf ihren Posten verzichtenh. (…). Mit Foto. Fabian Maienfisch. BT 3.10.2008
12.06.2008 Schwadernau
SP

GV
Verwaltungsreform
Wohin steuern die Sozialdemokraten? An der GV der SP Aegerten kümmerten sich die Genossen um Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Als Erfolg können die Gemeindewahlen vom letzten Herbst gewertet werden. Doch schmerzhaft war der Verlust eines Schulkommissionssitzes. Den Berichten aus Gemeinderat und Kommissionen zufolge hat sich die Verwaltungsreform im fünfköpfigen Gemeinderat gut angelassen. "Die Ortsplanung konnte abgeschlossen werden und die Abklärungen zur Zusammenarbeit mit Brügg und Schwadernau treten im August in eine wichtige Phase", so Gemeindepräsident Fredy Siegenthaler. Da 2010 in Kanton und Gemeinden bereits wieder Wahlen anstehen, hat sich die SP Aegerten im Frühling in einer Klausur mit Visionen zur Zukunft von Programmschwerpunkten, effizienten Organisationsformen und Fragen zur Mitgliederwerbung befasst. (…). BT 12.6.2008
03.01.2005 Bern
Verwaltung Bern

Verwaltungsreform
Grosse Rochade in Verwaltung. Ab heute besteht Berns Stadtverwaltung nur ioch aus 5 Direktionen. In Chefetagen werden Stühle frei, ganze Abteilungen werden zusammengelegt. Büros wechseln Funktionen und Adressen. In Berns Stadtverwaltung herrscht Aufbruch und Umbruch. Daniel Vonlanthen. Bund 3.1.2005
17.09.2004 BS Kanton
Grosser Rat BS Kanton

Verwaltungsreform
Geplatzte Ämterfusion: Grosser Rat lässt nicht locker. Die Regierung muss ein drittes Mal ein Zusammengehen prüfen. Mit 43:23 Stimmen hat der Grosser Rat BS die Regierung verpflichtet, ein gemeinsames Amt für Umwelt und Energie (AUE) beider Basel anzustreben. Baselland werde niemals einwilligen, verteidigte Baudirektorin Barbara Schneider ihre Absage. Timm Eugster. BaZ 17.9.2004
24.08.2004 Rüderswil
Lauperswil
Fusion
Verwaltungsreform

Verwaltungsreform
Fusion
Fusion ist erneut ein Thema. Im Rahmen einer Klausurtagung hat der Gemeinderat von Rüderswil beschlossen, die Diskussion über eine Fusion mit der Gemeinde Lauperswil wieder aufzunehmen. Das teilt er in einem Communiqué mit. Die Frage einer Fusion wurde bereits Ende der 1990er-Jahre geprüft, dann aber wieder fallengelassen. Damasls ist festgestellt worden, dass die Gemeinde eine "gute Grösse" habe, sagt Gemeindeschreiberin Barbara Siegenthaler auf Anfrage. Bund 24.8.2004
23.08.2004 Allmendingen
Gemeinden

Verwaltungsreform
Berner, nicht Emmentaler! Berner Agglomerationsgemeinden kritisieren die Verwaltungsreform: Ihr Lebensraum sei Bern, nicht das Emmental. Warum einen langen Umweg nach Burgdorf oder Langenthal machen, wenn Bern doch so nahe liegt? Münsingen, Worb, Rubigen und Allmendingen wehren sich in einem Brief an den Regierungsrat dagegen, dass man sie dereinst in die Verwaltungsregion Emmental/Oberaargau einteilt. Foto Valéry Chételat. Catherine Arber. Bund 23.8.2004
23.08.2004 BE Kanton
Burgdorf
Langenthal
Münsingen
Rubigen
Worb
Gemeinden

Verwaltungsreform
Berner, nicht Emmentaler! Berner Agglomerationsgemeinden kritisieren die Verwaltungsreform: Ihr Lebensraum sei Bern, nicht das Emmental. Warum einen langen Umweg nach Brugdorf oder Langenthal machen, wenn Bern doch so nahe liegt? Münsingen, Worb, Rubigen und Allmendingen wehren sich in einem Brief an den Regierungsrat dagegen, dass man sie dereinst in die Verwaltungsregion Emmental/Oberaargau einteilt. Foto Valéry Chételat. Catherine Arber. Bund 23.8.2004
23.08.2004 BE Kanton
Gemeinden

Verwaltungsreform
Berner, nicht Emmentaler! Berner Agglomerationsgemeinden kritisieren die Verwaltungsreform: Ihr Lebensraum sei Bern, nicht das Emmental. Warum einen langen Umweg nach Brugdorf oder Langenthal machen, wenn Bern doch so nahe liegt? Münsingen, Worb, Rubigen und Allmendingen wehren sich in einem Brief an den Regierungsrat dagegen, dass man sie dereinst in die Verwaltungsregion Emmental/Oberaargau einteilt. Foto Valéry Chételat. Catherine Arber. Bund 23.8.2004
10.08.2004 BL Kanton
Grosser Rat
Landrat

Verwaltungsreform
Geplatzte Ämterfusion: Grossräte wehren sich. "Auftrag nicht erfüllt": Grossräte fast aller Fraktionen kritisieren den Entscheid der Basler Regierung, die Ämter für Umwelt und Energie beider Basel nicht zu fusionieren. Sie wollen einen entsprechenden Anzug stehen lassen. Im Landrat wird die verhinderte Fusion auch zum Thema. Philipp Loser. BaZ 10.8.2004
06.08.2004 BL Kanton
Regierungsrat

Verwaltungsreform
Geplatzte Fusion: Baselbieter wussten von nichts. Auch in Zukunft wird es kein "Amt für Umwelt und Energie beider Basel" geben. Die Basler Regierung hat einen entsprechenden Anzug abgeschrieben. Die Baselbieter Regierung wurde dabei nicht gefragt. Der Ausgang der Jubiläumsinitiative war Basel Grund genug. Foto Christian Flierl. Philipp Loser. BaZ 6.8.2004
07.07.2004 Bern
Verwaltung Bern

Verwaltungsreform
Reform fordert erstes Opfer. Rochade bei den Generalsekretären. Damenopfer bei der Rochade der Generalsekretäre: Inge Blatter arbeitet ab sofort nicht mehr für die Stadt Bern. Offiziell ist Inge Blatter in den Ferien. Wie lange, das weiss man im Sekretariat der Direktion für Soziale Sicherheit (DSO) allerdings nicht. Pascal Schwendener. BT 7.7.2004
06.07.2004 Radelfingen
Verwaltung

Verwaltungsreform
Bald von auswärts verwaltet? Wie weiter mit der Verwaltung in der Gemeinde Radelfingen? Die Behörden prüfen den Systemwechsel. Beschlossen ist noch nichts. Aber Radelfingens Gemeinderat möchte die Verwaltung nach Aarberg auslagern. Ob nur die Bereiche Bau, Finanzen und AHV-Zweigstelle von der Auslagerung betroffen sein werden, oder ob gleich die gesamte Verwaltung ins Stedtli übergeht, ist offen. Doch greifen soll die Änderung bereits ab August 2005. BT 6.7.2004
06.07.2004 Aarberg
Verwaltung
Verwaltungsreform

Verwaltungsreform
Verwaltung
Bald von auswärts verwaltet? Wie weiter mit der Verwaltung in der Gemeinde Radelfingen? Die Behörden prüfen den Systemwechsel. Beschlossen ist noch nichts. Aber Radelfingens Gemeinderat möchte die Verwaltung nach Aarberg auslagern. Ob nur die Bereiche Bau, Finanzen und AHV-Zweigstelle von der Auslagerung betroffen sein werden, oder ob gleich die gesamte Verwaltung ins Stedtli übergeht, ist offen. Doch greifen soll die Änderung bereits ab August 2005. BT 6.7.2004
02.07.2004 BE Kanton
Regierungsrat BE Kanton

Verwaltungsreform
"Gegen Treu und Glauben". Regierung kürzt Pilotbetrieben der Neuen Verwaltungsführung NEF die erwirtschafteten Boni um 7,8 Mio. Franken. Die Regierung erntet harsche Kritik für die jüngst beschlossene Kürzung der NEF-Boni. Indem die Regierung die Regeln während des Spiels ändere, verstosse sie gegen Treu und Glauben. Ein gar hartes Urteil, findet Finanzdirektor Urs Gasche. Foto Michael Schneeberger. Heidi Gmür. Bund 2.7.2004
09.06.2004 Bern
Sozialbereich

Verwaltungsreform
"Radikale Neuorientierung". Dorfsolidarität trotz Stadtanonymität. 1. Berner Sozialplattform propagiert "sozialraumorientiertes" Umdenken. Nach New Public Management NPM soll in Berns Politik ein weiterer Paradigmawechsel eingeleitet werden: "Sozialraumorientierte Arbeit " heisst das Schlüsselwort. Sozialpolitik und -arbeit sollen stadtteilorientiert verankert und im Quartier vernetzt, im Volk soll bürgerschaftlicher Gemeinsinn geförder t werden. Rudolf Gafner. Bund 9.6.2004
08.06.2004 BL Kanton
Staatspersonalverband

Verwaltungsreform
Staatspersonal-Verband kritisiert Regierung. Der Verband des Baselbieter Staats- und Gemeindepersonals kritisiert das Vorgehen der Regierung bei der Generellen Aufgabenüberprüfung (GAP). Dass der Regierungsrat lediglich rund 2 Dutzend der 262 Massnahmen vorgestellt habe, sei nicht befriedigend, heisst es in einem Communiqué. Baz 8.6.2004
04.06.2004 BS Kanton
Grosser Rat

Verwaltungsreform
Regierungsreform
Erst strukturelle Reformen führen weiter. Nur mit einer Verwaltungs- und Regierungsreform könne man letztlich die richtigen Prioritäten setzen, wo die knapper werdenden öffentlichen Gelder eingesetzt werden. Dieser Ansicht ist die grossrätliche Finanzkommission. Das Sparpaket sei akzeptagel, aber etwas "mager". Robert Bösiger. BaZ 4.6.2004
02.06.2004 Biel
Stadtpolizei

Verwaltungsreform
Maximale Sicherheit zum selben Preis. Die Stadtpolizei wird reorganisiert. Biel spart nicht an der Sicherheit: Die Reorganisation der Stadtpolizei bringt keine Ersparnisse, dafür maximale Sicherheit zum selben Preis - dies erklärte der Gemeinderat an seiner gestrigen Medienkonferenz. Mit Foto. BT 2.6.2004
02.06.2004 Biel
Stadtpolizei
Gemeinderat

Verwaltungsreform
Stadtpolizei
Mehr Leistung trotz Abbau. Der Gemeinderat hat die Details der Reorganisation der Stadtpolizei geregelt. Statt mit 113 wird die Bieler Stadtpolizei künftig nur noch mit 91 Uniformierten dotiert. Der Personalabbau soll aber keinen Leistungsabbau zur Folge haben. Im Gegenteil: Das Ziel der Übung ist eine Effizienzsteigerung. Foto Adrian Moser. Mike Sommer. Bund 2.6.2004
25.05.2004 Biel
Stadtpolizei

Verwaltungsreform
Denn sie wussten nicht, was sie taten. Widerstand gegen Reorganisation der Stadtpolizei. Mit der Reorganisation der Stadtpolizei haben viele Bieler Politiker ihre liebe Mühe: Mittels Vorstössen erhöhen sie den Druck auf den Gemeinderat. Doch dieser hält an der Reorganisation fest. Foto Manuel Friederich. Andrea Sommer. BT 25.5.2004
1 2 3 4 5 6


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden