Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Swissmetal
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 19

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
16.08.2019 Reconvilier
Personen
Swissmetal
Work
Ralph Hug
Besitzverhältnisse
Swissmetal
Volltext
Legendäre Buntmetallfirma in Reconvilier im Berner Jura bleibt bestehen. 160 Jobs bei Swissmetal gerettt. Monatelang mussten die Büezer von Swissmetal zittern. Jetzt ist endlich klar: Sie können ihre Jobs behalten. Eine neue Trägerschaft namens Swissmetallindustries SA hat den Betrieb übernommen. Dahinter steht der Unternehmer Andre Rezzonico mit seiner Firma Lemco Precision SA. Rezzonico fertigt in Monthey und Vionnaz VS Präzisionsdrehteile und ist ein Hauptkunde von Swissmetal. Er hat die Buntmetallfirma mit Standorten in Reconvilier im Berner Jura und in Dornach SO zusammen mit einem pensionierten Banker gekauft. Besitzer war bis anhin der chinesische Baoshida-Konzern. Der neue Verwaltungsratspräsident Xingjun Shang entpuppte sich jedoch als Betrüger: Er verpfändete vor drei Jahren die Gebäulichkeiten in Reconvilier illegal und trieb das Unternehmen damit in die Verschuldung. Der Chinese wurde im Mai zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Der Fortbestand von Swissmetal hing plötzlich von einer kreditgebenden Bank in China ab. Diese hat nun in eine Nachfolgelösung mit Investor Rezzonico eingewilligt. Offene Fragen. gegenüber den beiden Betriebskommissionen hat Andre Rezzonico versichert, er wolle alle Arbeitsplätze erhalten. Auch will er den Gesamtarbeitsvertrag der Maschinenindustrie respektieren, so dass es für die Mitarbeitenden zu keinen Verschlechterungen kommt. Manuel Wyss, Industrieverantwortlicher bei der Unia, sagt: „Damit sind unsere beiden (…). Ralph Hug.
Work online, 16.8.2019.
Personen > Hug Ralph. Swissmetal. Eigentumsverhaeltnisse. Work online, 2019-08-16.
Ganzer Text
18.01.2013 China
Dornach
Reconvilier
Personen
Swissmetal
Unia Transjurane
Work
Jean-Pierre Chapuis
Oliver Fahrni
Betriebsübernahme
Industriepolitik
Swissmetal
Volltext

Die Swissmetal-Werke in Reconvilier und Dornach standen vor dem endgültigen Aus. Jetzt übernehmen die Chinesen. Die Hoffnung ist ein schwarzer Bus. Der chinesische Baoshida-Konzern verspricht, Swissmetal zu neuer Blüte zu führen. Ein Besuch in  Reconvilier. Der Unterschied zwischen Hölle und Hoffnung ist ein schwarzer Kleinbus. „Steht der Bus vor der Fabrik, sind die Chinesen da“, sagt ein Arbeiter der Fabrik Boillat Swissmetal in Reconvilier. Im Berner Jura gelten „die Chinesen“ als die letzte Chance. Nur sie können Boillat, das Schwesterwerk in Dornach SO und rund 230 Arbeitsplätze noch retten. (...). Oliver Fahrni.

Work, 18.1.2013.
Personen > Fahrni Oliver. Swissmetal. China. 18.1.2013.doc.

Ganzer Text

20.11.2012 Dornach
Reconvilier
Angestellte Schweiz
Personen
Swissmetal
Unia Schweiz
Beda Moor
Abgangsentschädigung
Kündigungsschutz
Sozialplan
Swissmetal
Volltext

Unia und Angestellte Schweiz erkämpfen Schutz für Swissmetal-Beschäftigte. Die Gewerkschaft Unia und die Angestellten Schweiz haben in harten Verhandlungen einen neuen Sozialplan bei der Swissmetal Industries AG erreicht, obschon das Unternehmen zurzeit in der Nachlassstundung steht. Die Beschäftigten kommen so im Falle einer Entlassung weiterhin in den Genuss einer Abgangsentschädigung. Die Belegschaften von Reconvilier und Dornach haben den Sozialplan heute an Betriebsversammlungen diskutiert und genehmigt. (...).

Unia Schweiz. Swissmetal. Medienmitteilung, 20.11.2012.
Unia Schweiz > Swissmetal. Sozialplan. Unia. 2012-11-20.doc.

Ganzer Text

02.04.2012 Dornach
Reconvilier
Angestellte Schweiz
Personen
Unia Schweiz
Bruno Baumann
Beda Moor
Sozialplan
Swissmetal
Volltext

Gewerkschaft Unia und Angestellte Schweiz fordern Weiterführung des Sozialplans bei Swissmetal. Der Verwaltungsrat der Swissmetal Industries AG hat in Absprache mit dem Sachwalter den Sozialplan vom Juli 2007 per 30. Juni 2012 vorsorglich gekündigt. Die beiden Arbeitnehmerverbände, die Gewerkschaft Unia und die Angestellten Schweiz, lehnen die Kündigung des Sozialplans klar ab und fordern dessen Weiterführung. Die Zukunft der Betriebe in Dornach und Reconvilier ist nach wie vor ungewiss. Die Arbeitnehmenden sind weiterhin auf den Schutz des Sozialplanes angewiesen. (...).

 

Medienmitteilung Unia Schweiz, 2.4.2012.
Unia Schweiz > Sozialplan Swissmetal 2012-04-02.doc.

Sozialplan Swissmetal 2012-04-02.doc

11.05.2007 Reconvilier
Swissmetal
Work

Entlassungen
Swissmetal
Hellweg erneut auf dem Holzweg. Reconvilier: Weitere Entlassungen. Swissmetal-Chef Martin Hellweg ändert sich nicht: Im Aktionärsbrief kündete er neue Massenentlassungen in nächster Zeit an. Mitte dieser Woche liess Swissmetal-CEO Martin Hellweg endlich die Katze aus dem Sack: Der Buntmetallverarbeiter, hiess es im jüngsten Aktionärsbrief, werde bald neue Wamverformungsanlagen in Betrieb nehmen und alte Anlagen abstellen. Das habe "deutliche Personalanpassungen", also Massenentlassungen, zur Folge. Mit Foto. Work 11.5.2007
14.12.2006 Dornach
Reconvilier
Personen
Swissmetal
Work
Oliver Fahrni
Streikrecht
Swissmetal
Volltext

Das Streikrecht ist ein Grundrecht. Swissmetal-CEO Martin Hellweg ist nicht der einzige Arbeitgebervertreter, der gerne ein Streikrecht ohne Recht auf Streik hätte. Und damit auch keine Sozialpartnerschaft mehr. Eigentlich ist es eine ziemlich natürliche Sache, seine Arbeitsleistung zu verweigern, wenn der Lohn nicht stimmt, wenn Arbeitsdruck Panik sät oder wenn Hunderte entlassen werden sollen. Ein sehr marktwirtschaftliches Verhalten obendrein. Und ökonomisch unbedenklich: Gerade zwei Tage pro tausend Erwerbstätige sind hierzulande in den 90er Jahren durch Streiks verloren gegangen, neuerdings ein wenig mehr. Kaum ein Wimpernschlag! Dennoch haben es die Patrons geschafft, ihre private Abneigung gegen Streiks zur Friedenspflicht zu überhöhen – in GAV, Gesetz und Medien. (...). Oliver Fahrni.

Work online, 14.12.2006.
Personen > Fahrni Oliver. Swissmetal. Streikrecht. Work. 2006-12-14.

Ganzer Text

14.12.2006 Dornach
Reconvilier
Personen
Swissmetal
Work
Oliver Fahrni
Besitzverhältnisse
Swissmetal
Volltext

So funktoniert die Laxey-Logik. Der Finanzkapitalismus zerstört den Werkplatz Schweiz. Auch bei Swissmetal. Wer hat das Kommando bei Swissmetal in Reconvilier, Dornach und im deutschen Lüdenscheid? CEO Martin Hellweg? Das war einmal. Der Herr über das Kapital heisst Roger Bühler. Er ist Investment Director beim Hedge-Fund Laxey. Hedge-Funds sind keine passiven Investoren. Ihr Geschäft geht darum, möglichst schnell möglichst viel aus Unternehmen herauszupressen –und dann, spätestens nach sechs Monaten, weiterzuziehen. Wo ein Hedge-Fund gewütet hat, bleiben die Unternehmen meist zerstückelt, hochverschuldet und ausgeblutet zurück. Aus dem Saurer-Konzern hat Laxey unlängst schätzungsweise 95 Millionen Franken rausgeholt. (...). Oliver Fahrni.

Work online, 14.12.2006.
Personen > Fahrni Oliver. Swissmetal. Besitzverhältnisse. Work. 2006-12-14.

Ganzer Text

 

19.10.2006 Reconvilier
Personen
Streik
Swissmetal
Work
Oliver Fahrni
Kündigung
Swissmetal
Volltext

„Ich würde es wieder machen“. Er führte den längsten und härtesten Streik der letzten Jahre: Nicolas Wuillemin kämpfte gegen die Demontage der Boillat in Reconvilier. Heute sucht er Arbeit. Die ersten Streiktage im Januar 2006 haben ihm zugesetzt. Streikkomitee, Unterstützungskomitee, tägliche Vollversammlungen. Und immer wieder die Provokationen von Konzernchef Martin Hellweg. Diesmal, beim zweiten Streik nach 2004, wird der Konflikt härter gespielt. Nicolas Wuillemin, Präsident der Personalkommission und Streiksprecher, hat gerade erfahren, dass er fristlos gefeuert wurde. Er ist müde, aber hellwach und konzentriert. Als der Reporter sich eine Ungenauigkeit erlaubt, zitiert „Nico“ Artikel soundso des Gesamtarbeitsvertrags. Er redet nicht viel. Aber die Dinge müssen stimmen, gerade unter Freunden. (...). Oliver Fahrni.

Work online, 19.10.2006.
Personen > Fahrni Oliver. Swissmetal. Streik. Work. 2006-10-19.

Ganzer Text

 

17.07.2006 Reconvilier
Streik
Swissmetal
Unia Transjurane

Streik
Swissmetal
Streikführer ist nicht mehr dabei. Der Sprecher der Angestellten-Vertretung im Swissmetal-Werk, Nicolas Wuillemin, ist nicht mehr Mitglied der Betriebskommission. Wuillemin und zwei weitere Mitglieder schieden aus dem Gremium aus. Die Gewerkschaft Unia bestätigte dies. Es hätten 3 neue Mitglieder Einsitz in der Angestellten-Vertretung genommen, heisst es in einem Artikel im "Journal du Jura". Die Neubesetzung steht im Zusammenhang mit der Kritik der Swissmetal-Geschäftführung. BaZ 17.7.2006
01.06.2006 Dornach
Reconvilier
Personen
Swissmetal
Work
Oliver Fahrni
Agitation
Propaganda
Swissmetal
Volltext

Karl, der rote Rächer. Ein bisschen Kapitän Harlock, ein bisschen Marx, so kämpft Karl mit seinem Web-Blog für die Boillat und den Südjura. Doch wer versteckt sich eigentlich hinter diesem Karl? Ein Karl geht um im Jura und lässt die Manager zittern. Karl erfährt alles. Karl ist immer da. Karl schlägt sofort zu. Wenn sich etwas tut in der Chefetage von Swissmetal oder in den Fabriken, stellt es Karl sogleich aufs Internet – ein Cyber-Pirat. Was immer Swissmetal-Chef Martin Hellweg plant, um die Metallfabrik Boillat zu demontieren – sofort wird es auf Karls Blog www.laboillat.blogspot.com analysiert, mit Hintergrundinformationen angereichert, eingeordnet. Mauscheln die Herren des Geldes mit Swissmetal-Aktien – schon trägt ein kleines Heer von Informanten Karl die vertrauliche Kunde zu. Und wehrt sich die Belegschaft mit Demonstrationen oder Streik, immer ist Karl zur Stelle, auf Seite der „Boillats“. Er organisiert die Solidarität. (...). Oliver Fahrni.

Work online, 1.6.2006.
Personen > Fahrni Oliver. Swissmetal. Agitation. Work. 2006-06-01.

Ganzer Text

 

27.04.2006 Dornach
Reconvilier
Personen
Streik
Swissmetal
Work
Oliver Fahrni
Swissmetal
Volltext

„Werner Messmer kennt das Dossier nicht!“ Baumeister gegen Baumeister, Flavio Torti gegen Werner Messmer. Zwei „Rechtsfreisinnige“ streiten über die Zukunft des Buntmetallwerks Boillat. „Der redet Unsinn. Wer so etwas sagt, hat keine Ahnung davon, was bei Swissmetal geschieht.“ Flavio Torti, Gemeindepräsident von Reconvilier und Präsident des bernjurassischen Baumeisterverbandes, meint Werner Messmer, Chef des Baumeisterverbandes und FdP-Nationalrat. Messmer hatte in den letzten Wochen keine Gelegenheit ausgelassen, gegen die Boillat-Belegschaft und die Gewerkschaft Unia Stimmung zu machen. (...).
Oliver Fahrni.

Work online, 27.4.2006.
Personen > Fahrni Oliver. Swissmetal. Streik. Work. 2006-04-27.

Ganzer Text

 

13.04.2006 Reconvilier
Demonstrationen Bern
Swissmetal
Work

Demonstration
Swissmetal
Metaller gegen Megalomanen. Tausende protestierten gegen die Arroganz von CEO Hellweg. Mit dem von Vermittler Rolf Bloch eingesetzten Experten bleibt in Reconvilier der Verhandlungsweg offen. In Bern zeigten die "Boillats", was passiert, wenn dieser scheitert. Work 13.4.2006
16.03.2006 Dornach
Reconvilier
Personen
Swissmetal
Unia Schweiz
Work
André Daguet
Oliver Fahrni
Besitzverhältnisse
Swissmetal
Volltext

Deal or no Deal? In diesen Tagen entscheidet sich die Zukunft der Boillat. Ein Weltkonzern würde die Fabrik in Reconvilier gerne kaufen. Keiner redet. Ruhe vor dem Sturm. Als am vergangenen Freitag die Delegationen der Boillat-Verhandlungen auseinandergingen und den nächsten Termin erst auf den 23. März legten, war klar: Jetzt braucht einer Zeit. Zeit für eine Lösung. Swissmetal-CEO Martin Hellweg hatte kurz zuvor eingeräumt, dass er bei einem guten Angebot verkaufen würde. Peitsche und Stinkefinger. Das war ein erster Durchbruch. Zwar wurde pro forma eine Arbeitsgruppe eingesetzt, die davon ausgeht, dass Boillat im Konzern bleibt. Aber jeder der Beteiligten weiss, dass dies wohl das Ende der Boillat wäre. (...). Oliver Fahrni.

Work online, 16.3.2006.
Personen > Fahrni Oliver. Swissmetal. Besitzverhältnisse. Work. 2006-03-16.

Ganzer Text

 

02.03.2006 Dornach
Reconvilier
Personen
Swissmetal
Work
André Daguet
Oliver Fahrni
Marie-Josée Kuhn
Interview
Swissmetal

„Eine abgekoppelte Boillat ist denkbar“. Unia-Verhandler André Daguet in Reconvilier: „Das Schlimmste ist, dass niemand weiss, welche Strategie Hellweg genau verfolgt.“ Interview: Work: Es ist Dienstagabend, 28. Februar. Eben hat die Betriebsversammlung der Boillat beschlossen, die Verhandlungen mit Swissmetal weiterzuführen. Wie ist die Stimmung in Reconvilier? André Daguet: Nicht gut. Mit 142 gegen 102 Stimmen hat sich die Belegschaft noch einmal für die Mediation entschieden. Obschon die Bedingungen schwer zu akzeptieren waren. Erstens: Die fristlose Entlassung von 21 Kadern wird nicht suspendiert. Das bedeutet zweitens, dass die Arbeit unter Leitung von Kadern aus dem Swissmetal-Werk Dornach wiederaufgenommen werden muss. So, wie es der Swissmetal- CEO Hellweg schon am 12.Dezember 2005 verfügt hatte. Es war einer der Gründe für den Streik. (...). Marie-Josée Kuhn, Oliver Fahrni.

Work online, 2.3.2006.
Personen > Fahrni Oliver. Swissmetal. Interview mit André Daguet. Work. 2006-03-02.doc.

Ganzer Text

 

16.02.2006 Dornach
Reconvilier
Personen
Swissmetal
Work
Oliver Fahrni
Gewinnmaximierung
Swissmetal
Volltext

Warum Hellweg Reconvilier zerschlagen will. Swissmetal-CEO Hellweg hat kein industrielles Konzept, sondern eine Finanzstrategie. Das Einzige, was ihn interessiert, ist eine möglichst hohe Rendite. Als Friedrich Sauerländer, VR-Präsident von Swissmetal, ins Bieler Hotel Elite trat, um die Vorschläge der streikenden Boillat-Belegschaft anzuhören, sagte er, CEO Martin Hellweg komme nach. Zwei Stunden vergingen. Hellweg erschien nicht. Da wussten die „Boillats“: Was sie hier redeten, war für die Katz. Sauerländer mochte zuhören, Interesse zeigen, Prüfung versprechen. Das hat er schon oft. Danach stösst Hellweg alles um. (...).
Oliver Fahrni.

Work online, 16.2.2006.
Personen > Fahrni Oliver. Swissmetal. Gewinnmaximierung. Work. 2006-02-16.

Ganzer Text

 

24.11.2005 Dornach
Reconvilier
Personen
Swissmetal
Work
Oliver Fahrni
Betriebsschliessung
Swissmetal
Volltext

Wenn der Druck steigt, dann explodiert die Boillat. Seit der Ankündigung der Swissmetal, ihre Giesserei aus Reconvilier nach Dornach zu verlegen, fürchten Tausende im Juratal um ihre Arbeit. Böser Verdacht: Soll die Firma gar fit gemacht werden für den Verkauf? Eine Handvoll Metaller steckt die Köpfe zusammen. Die Stimmen sind laut, alle reden auf einen grimmigen Mann ein. „Jetzt nur nicht ausflippen!“ - „Keine Einzelaktionen, keine Sabotage, kein Anarcho-Gerede.“ - „Das letzte, was wir im Moment brauchen, sind Verzweiflungstaten. Wir müssen genau überlegen, was wir tun. Bauen wir Mist, ist die Boillat tot.“ Heiss und zugleich eiskalt ist die Stimmung in Reconvilier. Verzweiflung, Zorn, Angst, Ungewissheit und „das Gefühl, verarscht worden zu sein“ (ein Giesser), ballen sich zu einer explosiven Mischung im Juratal. (...). Oliver Fahrni.

Work online, 24.11.2005.
Personen > Fahrni Oliver. Swissmetal. Betriebsschliessung. Work. 2005-11-24.

Ganzer Text

 

07.11.2005 Reconvilier
Swissmetal

Betriebsschliessung
Swissmetal
Neues Bangen um Swissmetal-Werk. Ein Jahr nach dem 10-tägigen Streik steht das Swissmetal-Werk in Reconvilier im Berner Jura erneut vor einer turbulenten Woche. Gewerkschaften und Politiker befürchten, dass Swissmetal Teile des Werkes ""Boillat"" schliessen wird. Mit Foto. sda. BT 7.11.2005
27.01.2005 Dornach
Reconvilier
Personen
Swissmetal
Work
Oliver Fahrni
Betriebsschliessung
Swissmetal
Volltext
„Wir wollen arbeiten, aber Hellweg hindert uns daran“. Extreme Anspannung bei den „Boillats“: Sie müssen zusehen, wie ihre Fabrik von Swissmetal zugrunde gerichtet wird. Nein, über die 112 Entlassungen wird er nicht verhandeln. Nein, einen Sozialplan wird es nicht geben. Nein, die Wiedereinstellung von 21 fristlos geschassten Kadern ist kein Thema. Nein, verkaufen will er die Boillat auch nicht. Nein. Eigentlich gibt es mit Swissmetal-CEO Martin Hellweg gar nichts zu verhandeln, wenn es um die Zukunft des Buntmetallwerkes in Revonvilier geht. Schwindelt oder trickst er gerade nicht mit falschen Zahlen, hintergeht er für einmal keine Regierungsrätin oder mokiert sich über den vom Bundesrat bestellten Mediator Rolf Bloch, sagt Hellweg einfach Nein. (...).

Oliver Fahrni.

Work online, 30.3.2006.
Personen > Fahrni Oliver. Swissmetal. Betriebsschliessung. Work. 2005-01-27.

Ganzer Text

10.12.2004 Dornach
Reconvilier
Personen
Streik
Swissmetal
Work
Oliver Fahrni
Betriebsschliessung
Swissmetal
Volltext

Reconvilier: Die Revolte. Streik Schweiz. Er war wild, hart und lang, der Streik bei der Swissmetal Boillat im Berner Jura. Und vor allem: Er ist ein Modell für künftige Arbeitskonflikte.  Streik ist eine Schule. Als sich Unia-Gewerkschafterin Fabienne Blanc-Kühn am Morgen des 16. November auf ihr Motorrad schwang, um in den Jura zu brettern, war ihr noch nicht klar, dass sie zehn Tage lang an einem historischen Arbeitskampf teilnehmen würde. „Komm“, hatte eine Metallarbeiterin aus Reconvilier am Handy gesagt, „wir brauchen dich: Vor zwei Stunden haben wir alle Öfen und Maschinen abgestellt.“ Ein wilder Streik bei Swissmetal Boillat? Zwar wusste Blanc-Kühn um Probleme im Konzern (800 Beschäftigte in den Werken Reconvilier und Dornach). Blanc-Kühn ist in der Geschäftsleitung der Unia für Industrie zuständig, sie hatte mit dem Chefmanager der Swissmetal, Martin Hellweg, gekämpft, weil dieser Löhne und Arbeitszeiten „flexibilisieren“ wollte. (...).
Oliver Fahrni.

Work online, 10.12.2004.
Personen > Fahrni Oliver. Swissmetal. Streik. Work. 2004-12-10.

Ganzer Text

 

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden