Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Peter Bichsel
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 46

1 2
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
26.03.2015 Bettlach
Personen
Ewald Ackermann
Peter Bichsel
Gratulation
Volltext
Konjunktiv als Hoffnung. Peter Bichsel verspätet zum 80. Für Peter Bichsel, den Poeten und linken Kopfarbeiter, dessen Vater in der SBB-Werkstätte zu Olten gearbeitet hatte und der als Bub beeindruckt war von der Bezeichnung ‚Knotenpunkt‘: „Hier war die Welt verknotet - in Olten umsteigen.“ Wenn ich es früher erfahren hätte: Ich wäre aufgebrochen, an der Hand meinen Sohn und im Brotsack das Literarische Lexikon. „Wir gehen nach Bettlach, möglichst gradaus“, hätt ich meinem Sohn gesagt. Und ich hätte nicht gewusst, was antworten, wenn er gesagt hätte: „Bettlach gibt es nicht.“ Wahrscheinlich hätt ich ihm gesagt: „Wir gehen gleichwohl, das muss man wagen. Zur Not könnten wir uns in den Jurahügeln verstecken und könnten eine Bettlacher Begegnung erfinden“. Und um ihm Mut zu machen, hätt ich ihm frei aus dem Literarischen Lexikon zitiert: „P.B., eine Schweizer Literatur-Kreuzung von Hebel, Tschechow und Beckett, Meister der literarischen Kurzform, wohnt in Bettlach, SO, CH.“ Weil wir schnell gehen, wären wir vielleicht am Ort, an dem sich Bettlach verstecken könnte, vorbeigestapft, an mancher Türe auch, an der ein verbeulter Milchtopf auf uns gewartet hätte oder eine angebrochene Flasche Roter oder ein Mann, der zur Weltumrundung aufbrechen will. (…).
Ewald Ackermann.
SGB, 26.3.2015.
Personen > Bichsel Peter. Gratulation Ewald Ackermann. SGB, 2015-02-26.
Ganzer Text
21.09.2012 Dornach
Schweiz
Personen
Regierung Schweiz
SP Schweiz
Work
Peter Bichsel
Peter Bodenmann
Marie-Josée Kuhn
Otto Stich
Liliane Uchtenhagen
Nekrolog
Todesfall
Volltext

Otto Stich ist nicht mehr: Nachruf auf den ehemaligen Work-Kolumnisten. „Ich werde das Maul nicht haltern“. „Ich werde das Maul nicht halten!“ Alle wollten ihm den Mund verbieten. Vor allem die Bürgerlichen. Doch diese Freude machte ihnen der Altbundesrat aus dem Schwarzbubenland zum Glück nicht. Nachruf auf den ehemaligen Work-Kolumnisten. (...). Marie-Josée Kuhn, Foto: Claude Giger.

Work, 21.9.2012.
Personen > Stich Otto. Nachruf Marie-Josée Kuhn. 21.9.2012.doc.

Ganzer Text

19.11.2010 Schweiz
Nationalismus
Patriotismus
Personen
Work
Peter Bichsel
Christoph Blocher
Marie-Josée Kuhn
Ausschaffungs-Initiative

Schriftsteller Peter Bichsel gegen die SVP-Ausschaffungsinitiative und über ihr wahres Ziel: "Blocher will die ganze Schweiz". Lange hat Peter Bichsel (75) geschwiegen, jetzt spricht der grösste lebende Dichter der Schweiz Klartext. Bei der Ausschaffungsinitiative gehe es nicht primär um die Ausländer, es gehe um den Sieg der SVP. Denn die Blocher-Partei wolle die absolute Mehrheit in der Schwiez. (...). Mit Foto von Peter Bichsel.

Marie-José Kuhn. Work. Freitag, 19.11.2010. Standort: Sozialarchiv.

Bichsel Peter. Interview. 19.11.2010.pdf

15.09.2010 Deitingen
Personen
Peter Bichsel
Willi Ritschard

Willi Ritschard war der Beste. Wie wird man zu einem guten Bundesrat? Nachforschungen bei einem, der es besser machte als seine Vorgänger und Nachfolger - beim 1983 verstorbenen Solothurner Willi Ritschard. (...). Foto mit Willi Ritschard und Peter Bichsel. Hannes Nussbaumer. Tages-Anzeiger. Mittwoch, 15.9.2010.
09.06.2010 Solothurn
Personen
Sport
Peter Bichsel
Fussball
Vom wunderbaren Irrtum des Medizinmannes. Dem Schriftsteller Peter Bichsel ist der Fussball zu laut geworden. Aber er schuat wohl jeden WM-Match - ausser an einem Sonntag. Da geht er zum Schwingen, dem Fest mit fundamentalismusfreien Ritualen. (...). Mit Karikatur. Peter Bichsel. Bund. Mittwoch, 9.6.2010
25.03.2010 Zürich
Grüne
Limmat-Verlag
Personen
WOZ
Peter Bichsel
Monika Stocker

Zürich von unten. "He, dich kenn ich doch". Aus Agendanotizen, die ihre Tätigkeit als Zürcher Stadträtin begleiteten, hat Monika Stocker ein Buch gemacht. In kurzen Geschichten erzählt sie von Begegnungen an den Rändern der Gesellschaft. (...). Mit Vorwort von Peter Bichsel. Limmat-Verlag Zürich 2010. Paul L. Walser. WOZ. Donnerstag, 25.3.2010
24.03.2010 Solothurn
Personen
Peter Bichsel
Adolf Muschg

Von der Umkehrbarkeit der Sätze. Heute wird Peter Bichsel 75 Jahre alt. Sein Schriftstellerkollege Adolf Muschg gratuliert ihm zum Geburtstag. (...). Adolf Muschg. Tages-Anzeiger. Mittwoch, 24.3.2010
23.03.2010 Solothurn
Personen
Peter Bichsel

Kleines Werk, viele Preise: Peter Bichsel wird 75. Für sein kleines literarisches Werk wurde er mit fast 20 Preisen bedacht. Morgen wird Peter Bichsel 75. Er dürfte der einzige Schweizer Schritsteller sein, von dem jeder Deutschschweizer schon einmal etwas gelesen hat - seien es die Kurzgeschichten aus Bänden wie "Eigentlich möchte Frau Blum den Milchmann kennenlernen", die zum Teil Schulstoff sind, oder seine mehrere hundert Kolumnen. Als Kind hatter der am 24. März 1935 in Luzern geborene und in Olten aufgewachsene Sohn eines Malermeisters Förster werden wollen. Auch Abenteurer und Clochard waren Optionen. Schritsteller sei nie sein Berufswunsch gewesen, sagt er, denn er glaubte schon immer, er sei einer. (...). Bieler Tablatt. Dienstag, 23.3.2010
19.03.2010 Solothurn
Personen
Work
Peter Bichsel
Fritz Gfeller
Film
"Zum Glück ist er keine Ikone". Im neuen Bichsel-Film hat Gewerkschafter und Bichsel-Freund Fritz Gfeller richtiggehend Hühnerhaut bekommen. Schriftsteller Peter Bichsel wird 75. Jetzt ist er zum ersten Mal nach Paris gefahren. Und Filmer Eric Bergkraut hat ihn begleitet. Eineinhalbh Stunden mit Peter Bichsel unterwegs, das ist eine phantastische Reise. Ein solcher Film könnte lange weitergehen. Peter hätte noch einiges zu erzählen gehabt. Geschichten erzählen: Das ist, was Bichsel uns gibt. Das ist viel. Er sagt: "Menschen brauchen Geschichten, um zu überleben". Nur das Leben, das man sich selbst erzählen kann, ist ein sinnvolles Leben. Ich habe Peter Bichsel Anfang der 80er-Jahre in Solothurn in der Beiz kennengelernt. Damals war ich Funktionär bei der Gewerkschaft Textil Chemie Papier. Bichsels Geschichhten kannte ich als Leser. Meist habe ich sie einem Zug durchgelesen. (...). Mit Foto von Peter Bichsel. Fritz Gfeller. Work. Freitag, 19.3.2010
18.03.2010 Solothurn
Personen
Peter Bichsel
Stefan Keller
Film
Dann und wann ein weisser Elefant. "Zimmer 202". Zum 75. Geburtstag von Peter Bichsel kommt ein Dokumentarfilm in die Kinos: Peter Bichsel reist nach Paris und verlässt dort den Bahnhof nicht. Oder fast nicht. Eines Tages sitzt Peter Bichsel im Frühstücksraum des Hotels und sagt: "Das Ei ist zu weich. Ich habe schon gedacht, dass es zu weich ist. Die Eier sind immer zu weich, wenn man sie für den Film isst". (...). Mit Fotos von Peter Bichsel. Stefan Keller. WOZ. Donnerstag, 18.3.2010
16.03.2010 Solothurn
Personen
Peter Bichsel

"Bonjour à Paris, Monsieur Pierre". Peter Bichsel war noch nie in Paris. Bis ihn der Filmer Eric Bergkraut endlich doch zur Reise verlocken konnte. Aus der Fahrt wurde ein wunderbarer Film. (...). Mit Foto von Peter Bichsel. Neue Luzerner Zeitung. Dienstag, 16.3.2010
13.03.2010 Solothurn
Personen
Peter Bichsel

Rauchzeichen aus Solothurn. Peter Bichsel wird 75. Ein schöner Grund für eine kleine Beizentour mit dem grossen Schweizer Schriftsteller. (...). Fotos von Peter Bichsel. Julian Schütt. Tages-Anzeiger-Magazin. Samstag, 13.3.2010
12.03.2010 Solothurn
Personen
Peter Bichsel
Film
Die Weltstadt, ein Hotelzimmer und darin ein Schweizer Schriftsteller. Der Film "Zimmer 202" von Eric Bergkraut zeichnet ein subtiles Bild des Schriftstellers Peter Bichsel. Man hört Peter Bichsel gerne zu. Auch weil seine Antworten die Erwartungen regelmässig unterlaufen. (...). Mit Foto von Peter Bichsel. Guido Kalberer. Tages-Anzeiger. Freitag, 12.3.2010
04.01.2010 Solothurn
Dokumentarfilme
Personen
Peter Bichsel

"Ich wollte in die Wildnis". Peter Bichsel ist ein religiöser Mensch mit einer gebrochenen religiösen Biografie. Jetzt liegen seine gesammelten Texte zur Religion vor: Frömmigkeit weicht zunehmend echtem Interesse. (...). Mit Foto. Michael Meier. Bund 4.1.2010
24.12.2009 Solothurn
Personen
Peter Bichsel
Anna Wegelin

Auf ein Bier mit Gott. Peter Bichsel. Der 74-jährige Schriftsteller aus Bellach bei Solothurn über Weihnachten, sein Bedürfnis nach Religiösem und weshalb er Grillpartys schrecklich findet. (...).Interview. Foto Claude Giger. Anna Wegelin. WOZ 24.12.2009
09.07.2009 Solothurn
Personen
Peter Bichsel
Ernst Leuenberger

Er kam aus der Selbstverständlichkeit. Peter Bichsel über Ernst "Aaschi" Leuenberger (1945-2009). Als Ernst Leuenberger damals, als wir alle noch jung waren, nach Solothurn kam, um Sekretär des Gewerkschaftskartells zu werden, brachte er uns etwas mit, von dem wir glaubten, es längst zu kennen. Er brachte uns die Politik mit - er gründete einen Politischen Arbeitskreis, mit der schönen Abkürzung PAK, scharte die jüngeren Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten um sich, und wir diskutierten, entwarfen Programme und Taktiken und organisierten den Kanton, die Eidgenossenschaft und die Welt. Die Welt hat zwar nichts davon erfahrne, aber uns hat es wohl getan. (...). Mit Foto. Peter Bichsel. WOZ 9.7.2009
11.02.2009 Schweiz
Personen
Peter Bichsel

"Schreiben fällt mir furchtbar schwer". Peter Bichsel, Schriftsteller im Ruhestand. Er sei "faul und undiszipliniert", sagt Peter Bichsel, eine Kolumne schreiben, bedeute "eine Woche Leidenszeit". Der 73-Jährige will das nicht als Klage verstanden haben, vielmehr empfindet er es als Luxus, sich so ausdauernd quälen zu können. Ein Gespräch über Buchstabensucht, Fantasielosigkeit und Unfähigkeit, eine Postkarte zu verfassen. (...). Interview. Mit Foto. Mathias Morgenthaler. Bund 11.2.2009
07.08.2008 Schweiz
Personen
Alexander J. Seiler
Peter Bichsel

Trotziger Denker. Alexander J.Seiler. Am 6. August feierte der Filmemacher und Autor seinen 80. Geburtstag. Dazu erscheint eine Textsammlung mit einem Vorwort von Peter Bichsel. Ein Vorabdruck. (…). Foto Florian Bachmann. Peter Bichsel. WOZ 7.8.2008
26.04.2008 Schweiz
Personen
Peter Bichsel

"Ich war ein begeisterter Lehrer". Ein fauler Peter Bichsel zu Gast bei faulen Lehrern. Peter Bichsel gilt als einer der Grossen der deutschsprachigen Literatur. Im Kulturfenster der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz in Liestal lauschten gestandene und angehende Lehrerinnen und Lehrer am Freitagnachmittag, 25.4.2008, gebannt seinen witzigen, fantastischen Geschichten. (…). Interview. Ulrich Frei. Mit Foto. BaZ 26.4.2008
27.09.2007 Schweiz
Personen
Peter Bichsel
Oliver Fahrni
Adrian Riklin

"Jetzt sind wir schon zwei". Peter Bichsel. Wenn der Staat aufs Vaterland verkürzt, die Gesellschaft privatisiert, Demokratie ausgehebelt und Solidarität zum Fremdwort wird: Was gibt es dagegen noch zu erzählen. Interview. Oliver Fahrni und Adrian Riklin. Foto Ursula Häne. WOZ 27.9.2007
27.09.2007 Bellach
Personen
WOZ
Peter Bichsel
Oliver Fahrni
Corrado Pardini
Adrian Riklin
Heimat
Nationalismus
Patriotismus
Vaterland
Volltext

Peter Bichsel. Wenn der Staat aufs Vaterland verkürzt, die Gesellschaft privatisiert, Demokratie ausgehebelt und Solidarität zum Fremdwort wird: Was gibt es dagegen noch zu erzählen? „Jetzt sind wir schon zwei“. WOZ: Über Jean Racine, den grossen Autor der französischen Klassik, haben Sie gesagt, er habe es vorgezogen, ein Kleinmeister zu sein. Auch Sie beschreiben die kleinen Dinge, das Alltägliche... Peter Bichsel: Das steht in jeder Kurzbiografie über mich. Mir wäre es lieber, wenn es heissen würde: Er beschreibt Tägliches. Was lässt sich an diesen täglichen Geschichten ablesen darüber, wie sich dieses Land in den letzten Jahrzehnten verändert hat? (...). Mit Foto von Peter Bichsel.
Oliver Fahrni, Adrian Riklin, Interview. Ursula Häne, Foto.

WOZ. Freitag, 2007-09-27.
Personen >Bichsel Peter, Vaterland. 2007-09-27.doc.

Ganzer Text

30.08.2007 Biel
Bahnhof Biel
Personen
Peter Bichsel
Bahnhofbüffett
Bieler Buffet - ein Ort der Begegnung. Das historische Bieler Bahnhofbuffet muss im Zuge der Umbaupläne der SBB Ende Jahr einer modernen Schalterhalle weichen. Viele trauern dem Restaurant, das für sie eine wichtige soziale Funktion erfüllt, heute schon nach. Die Solothurner mussten sich schon vor einiger Zeit an einen buffetfreien Bahnhof gewöhnen. Dort beschränkt sich das Angebot auf Take-Away-Kaffee und Ähnliches. Ob der Solothurner Schriftsteller Peter Bichsel, der gemäss eigenen Angaben gerne mal in der Beiz sitzt und ein Gläschen trinkt, sich deshalb am letzten Donnerstag im Bieler Buffet gemütlich niederliess, ist nicht bekannt. Vielleicht hat er auch einfach nur seinen Zug verpasst. BT 20.8.2007
30.08.2007 Biel
Bahnhof Biel
Personen
Peter Bichsel
Bahnhofbüffett
Bieler Buffet - ein Ort der Begegnung. Das historische Bieler Bahnhofbuffet muss im Zuge der Umbaupläne der SBB Ende Jahr einer modernen Schalterhalle weichen. Viele trauern dem Restaurant, das für sie eine wichtige soziale Funktion erfüllt, heute schon nach. Die Solothurner mussten sich schon vor einiger Zeit an einen buffetfreien Bahnhof gewöhnen. Dort beschränkt sich das Angebot auf Take-Away-Kaffee und Ähnliches. Ob der Solothurner Schriftsteller Peter Bichsel, der gemäss eigenen Angaben gerne mal in der Beiz sitzt und ein Gläschen trinkt, sich deshalb am letzten Donnerstag im Bieler Buffet gemütlich niederliess, ist nicht bekannt. Vielleicht hat er auch einfach nur seinen Zug verpasst. BT 20.8.2007
20.08.2007 Bern
Personen
Peter Bichsel
Corrado Pardini

Ein bisschen Politik und viel Kultur. Nationalratskandidat Corrado Pardini läutete mit heissen Rhythmen die heisse Phase seines Wahlkampfes ein. Der Schriftsteller Peter Bichsel hat sich dabei wohl gefühlt. Der Lysser SP-Grossrat, Gewerkschafter und Nationalratskandidat Corrado Pardini lud am Freitag, 17.8.2007, in die Berner "Jackson Lounge" zu Kultur und Politik. Wobei Ersteres die grössere Rolle spielte. Mit Fotos. Bettina Epper. BT 20.8.2007
18.08.2006 Schweiz
Personen
Peter Bichsel
Adolf Muschg

Mit Bichsel und Muschg auf der Gasse. Über drei Dutzend meist prominente Autoren aus der Schweiz und anderswo verwandeln ab Mittwoch Bern in gelebten Text. Unter anderen lesen Peter Bichsel, Adolf Muschg, Agatha Kristof und Franzobel in der Agglomeration und in den Altstadtgassen. Am Samstag, 26. August 2006, geht das ganze vielköpfige Autorenaufgebot des Literaturfestes in Tuchfühlung mit der Bevölkerung. BT 18.8.2006
1 2


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden