Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > Merck Serono AG
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 34

1 2
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
20.06.2014 Genf
Merck Serono AG
Unia Genf
Vorwärts

Merck Serono AG
Streik
Volltext
Gegendarstellung. Wir, die ehemaligen Mitglieder der Personalkommission von Merck Serono und Vertreter der Gewerkschaft Unia Genf haben konsterniert den Artikel „Das Mindestlohndebakel“ von Willi Eberle im Vorwärts vom 6. Juni 2014 zur Kenntnis genommen. In diesem Artikel wird die gewerkschaftliche Niederlage bei der Mindestlohnabstimmung unter anderem durch die relative Abkoppelung der Gewerkschaftsapparate von der Realität der Arbeitswelt erklärt. Als Beispiel dafür führt der Autor verschiedene Streikbewegungen auf, bei denen sich „die Gewerkschaftsführungen offen gegen die Streikenden wandten, um mit den Unternehmer in Geheimverhandlungen ein Abkommen zu treffen“. Unsere Konsternation bezieht sich nicht auf die Grundargumentation des Autors, sondern auf die Tatsache, dass er in der Liste der „verratenen“ Streikbewegungen unseren Arbeitskampf von 2012 erwähnt. Willi Eberle zieht keinen einzigen konkreten Fakt bei, um seine Aussage zu belegen. Er beschränkt sich darauf, einen Arbeitskampf grundlos zu diffamieren, der unserer Ansicht nach in verschiedener Hinsicht beispielhaft war, auch für jene, die sich heute für eine notwendige Erneuerung der Gewerkschaftsbewegung einsetzen. (…).
Vorwärts, 20.6.2014.
Vorwärts > Merck Serono AG. Streik. Vorwärts, 2014-06-20.
Ganzer Text
14.12.2012 Genf
Merck Serono AG
Personen
Unia Genf
Work
Alessandro Pelizzari
Matthias Preisser
Besitzverhältnisse
Volltext

Serono: Der frühere Besitzer, Multimilliardär Ernesto Bertarelli, will sein Firmengebäude in Genf zurückkaufen. Es gibt ein Leben nach Merck. Aus der Not geboren, ist das Genfer Biotechzentrum so gut wie startklar. Es wird vielen Entlassenen von Merck-Serono eine neue Stelle bieten. Sie haben monatelang um diese Chance gekämpft. Jetzt wird für einen Teil der Entlassenen von Merck-Serono eine Hoffnung Wirklichkeit: Das Geneva Biotech Center (GBC) soll im April 2013 die ersten Projekte starten. (...). Matthias Preisser.

Work, 14.12.2012.
Unia Genf > Merck Serono AG. Besitzverhältnisse. 14.12.2012.

Ganzer Text

 

19.10.2012 Genf
Merck Serono AG
Personen
Unia Genf
Work
Matthias Preisser
Merck Serono AG
Volltext

Merck Serono Genf. Wo sind die neuen Jobs? Erst 170 von 1250 entlassenen Merck-Serono-Angestellten haben schon eine Stelle gefunden. Vor knapp vier Monaten hatte der Biotech-Multi Merck Serono die Schliessung des Standorts Genf angekündigt. Seither haben 260 Angestellte ein Angebot von Merck Serono für einen Transfer in eine andere Niederlassung des Unternehmens akzeptiert. 90 davon sind im Ausland. Ursprünglich hatte Merck Serono 750 solche Stellen im Konzern in Aussicht gestellt. Die ebenfalls angebotene Frühpensionierung wählten 80 Beschäftigte. (...). Matthias Preisser.

Work. Freitag, 19.10.2012.
Personen > Preisser Matthias. Merck Serono AG. 2012-10-19.doc.

Ganzer Text

 

30.08.2012 Darmstadt
Genf
Merck Serono AG
Personen
Unia Genf
Helen Brügger
Alessandro Pelizzari
Betriebsschliessung
Entlassungen
Interview
Merck Serono AG
Volltext
Merck Serono. „Wer nicht international kämpft, kämpft gegen Windräder“. Die Arbeitsplätze beim Pharmakonzern Merck Serono in Genf konnten nicht gerettet werden - und doch bleibt der Widerstand exemplarisch: Gewerkschaftssekretär Alessandro Pelizzari über die Auseinandersetzung mit einem Multi. WOZ: Der Kampf um die Erhaltung der 1500 Arbeitsplätze bei Merck Serono ist am 9. August 1922 mit der Zustimmung zu einem Sozialplan zu Ende gegangen. War der Kampf ein Erfolg oder ein Misserfolg? (...).
Helen Brügger, Interview.

 

WOZ. Donnerstag, 30.8.2012.
Personen > Brügger Helen. Merck Serono. Interview. 30.8.2012.doc.

Ganzer Text


09.08.2012 Genf
Merck Serono AG
Personen
Temporärarbeit
Unia Genf
Alessandro Pelizzari
Manuel Wyss
Merck Serono AG
Mindestlohn
Rentenalter
Sozialplan
Volltext
Ende des Konflikts um den Sozialplan bei Merck Serono. Die Personalversammlung von Merck Serono hat heute mit grosser Mehrheit der Abschlussvereinbarung zugestimmt, welche von der Personalvertretung, der Gewerkschaft Unia und der Direktion des Konzerns unter der Leitung des Genfer Regierungsrates ausgehandelt wurde. Die Vereinbarung beinhaltet bedeutende Verbesserungen im Sozialplan von Merck Serono und beendet damit einen der grössten Mobilisierungen in der jüngeren Geschichte der Schweizer Industrie. Der Kampf der Belegschaft von Merck Serono kann dennoch die Schliessung des Standortes Genf nicht verhindern. (...).

Kommunikation Unia, 9.8.2012.
Unia Genf > Merck Serono AG. Sozialplan. 2012-08-09.doc.

Ganzer Text

31.07.2012 Genf
Merck Serono AG
Personen
Unia Genf
Alessandro Pelizzari
Arbeitskammer
Merck Serono AG
Protestversammlung
Streik
Volltext
Neuer Streiktag: das Personal kämpft trotz Einschüchterungsversuchen weiter. Mehrere Hundert streikende Merck Serono Angestellte haben heute vor dem Hauptsitz in Genf protestiert. Sie verurteilen die Weigerung des Konzerns, die Empfehlungen der Genfer Kammer für kollektive Arbeitsbeziehungen (CRCT) umzusetzen. Merck Serono reagierte mit Einschüchterungsversuchen gegen das Personal und die Gewerkschaft Unia. (...).

Gewerkschaft Unia, 31.7.2012.
Unia Genf > Merck Serono AG. Streik. 2012-07-31.doc.

Ganzer Text
27.07.2012 Genf
Merck Serono AG
Personen
Unia Genf
Joël Varone
Merck Serono AG
Protestversammlung
Sozialplan
Streik
Volltext

Merck Serono muss CRCT-Empfehlungen akzeptieren – Personal plant neue Streiks. Die Angestellten von Merck Serono haben an ihrer heutigen Personalversammlung empört zur Kenntnis genommen, dass der Konzern den Sozialplan nicht verbessern will. Das Schlichtungsverfahren, das die Genfer Kammer für kollektive Arbeitsbeziehungen (CRCT) auf Antrag der Genfer Regierung in die Wege geleitet hat, ist an der Unnachgiebigkeit des Konzerns gescheitert. Das Personal fordert die Direktion auf, bis zum 30. Juli die Vorschläge des CRCT zu akzeptieren. Ansonsten werden die Angestellten am 31. Juli für einen halben Tag streiken. (...). 

Kommunikation Unia. 27.7.2012.
Unia Genf > Merck Serono AG. Sozialplan. 2012-07-27.doc.

Ganzer Text

 

18.07.2012 Genf
Merck Serono AG
Personen
Unia Genf
Joël Varone
Merck Serono AG
Schlichtungsverfahren
Volltext

Konzernleitung von Merck Serono bleibt unnachgiebig und lässt Schlichtungsverfahren scheitern. Das Schlichtungsverfahren, das die Genfer Kammer für kollektive Arbeitsbeziehungen (CRCT) auf Antrag der Genfer Regierung in die Wege geleitet hat, ist auf Grund der Unnachgiebigkeit des Merck Serono-Konzerns gescheitert. Die Belegschaft hat heute Morgen an einer Versammlung beschlossen, das mickrige Angebot von Merck Serono abzulehnen. (...). Joël Varone

Kommunikation Unia, 18.7.2012.
Unia Genf > Merck Serono AG. Schlichtungsverfahren. 18.7.2012.doc.

Ganzer Text

05.07.2012 Genf
Merck Serono AG
Personen
Unia Genf
Work
Matthias Preisser
Betriebsschliessung
Interview
Volltext
„Die Schliessung von Merck Serono wäre eine Katastrophe“. Ohne staatliche Förderung wandert die Biotechforschung ins Ausland ab. Das sagt Experte Denis Hochstrasser (59). Und das müsse unter allen Umständen verhindert werden. Der Staat müsse mehr in Bildung und Forschung investieren. Das sagt einer, der es wissen muss. Der 59jährige Genfer Arzt und Forscher Denis Hochstrasser. Er ist international bekannt, eine Koryphäe im Bereich Biotechnologie. Er lehrt als Professor an der Universität Genf und der Schule für Pharmazie und leitet die Abteilung für genetische und Labormedizin am Unispital. (...). Matthias Preisser.

Work. Freitag, 5.7.2012.
Unia Genf > Merck Serono AG. Betriebsschliessung. 2012-07-06.doc.

Ganzer Text
01.07.2012 Genf
Funke, Der
Merck Serono AG
Personen
Unia Genf
Caspar Oertli
Betriebsschliessung
Merck Serono AG
Streik
Volltext
Merck Serono: Fast 5 Tage Streik im Biotechsektor. Am 24. April kommunizierte die Geschäftsleitung von Merck Serono die Schliessung des Genfer Standortes. Merck Serono ist eine Biotechfirma, welche Medikamente, z.B. gegen Multiple Sklerose, herstellt. Die Firma Serono gehörte vor 2006 dem Multimilliardär und Segelheld Ernesto Bertarelli. Er verkaufte die Firma für 16 Milliarden an die Merck KGaA. Diese gehört zu 70% der schwerreichen deutschen Familie Merck. (...). Caspar Oertli, Unia-Jugend Genf.

 

Der Funke, Nr. 22, Juli 2012.
Unia Genf > Merck Serono AG. Streik. 2012-07-01.doc.

Ganzer Text

28.06.2012 Genf
Merck Serono AG
Unia Genf

Sozialplan
Streikende
Volltext

Merck Serono wird zu Verhandlungen über den Sozialplan gezwungen – Streik der Belegschaft ist suspendiert. Rund 400 Beschäftigte von Merck Serono haben heute Morgen an einer Personalversammlung mit Genugtuung zur Kenntnis genommen, dass die Genfer Kammer für kollektive Arbeitsbeziehungen (CRCT) Merck Serono vorgeladen hat und damit zu Verhandlungen über den Sozialplan zwingt. Die Kampfmassnahmen von Seiten des Personals werden — zumindest vorläufig — eingestellt. Die Belegschaft fordert von Bundesrat Johann Schneider-Ammann, alle Hebel in Bewegung zu setzen, um das Projekt der Task Force zur Schaffung eines Forschungsinstitutes für Biotechnologie weiter zu konkretisieren. (...).

Gewerkschaft Unia, 28.6.2012.
Unia Genf > Merck Serono. Sozialplan. 28.6.2012.doc.

Ganzer Text

26.06.2012 Genf
Merck Serono AG
Personen
Unia Genf
Alessandro Pelizzari
Mediation
Merck Serono AG
Protestversammlung
Sozialplan
Volltext

Merck Serono desavouiert die Belegschaft und die politischen Behörden ein weiteres Mal. Die Direktion von Merck Serono lehnt die vom Genfer Regierungsrat angebotene Mediation ab und desavouiert damit die Belegschaft und die politischen Behörden ein weiteres Mal. Angesichts des ungenügenden Sozialplans hat die Belegschaft heute beschlossen, die Kampfmassnahmen morgen wieder aufzunehmen. Das Personal von Merck Serono begrüsst, dass die Arbeiten der Task Force weiter voranschreiten. (...).

Kommunikation Unia, 26.6.2012.
Unia Genf > Merck Serono AG. Protestversammlung. 26.6.2012.doc.

Ganzer Text

22.06.2012 Genf
Merck Serono AG
Personen
Unia Genf
Work
Matthias Preisser
Merck Serono AG
Privatisierung
Volltext
Serono-Manager Slooves: „So retten wir 300 Jobs“. Robert Slooves Rezept für den Merck-Serono-Standort Genf: Industrie, Patienten, Forschung und Behörden vernetzen. Work: Robert Slooves, das Personal von Merck-Serono und Sie als Mitglied der kantonalen Taskforce schlagen die Schaffung eines Biotech-Clusters in Genf vor. Was ist das? Robert Slooves: Die Idee ist, dass sich Mitarbeiter mit eigenen Unternehmen selbständig machen. (...). Matthias Preisser.

 

Work. Freitag, 22.6.2012.
Personen > Preisser Matthias. Merck Serono AG. Interview. 22.6.2012.doc.

Ganzer Text


22.06.2012 Genf
Merck Serono AG
Personen
Unia Genf
Work
Marie-Josée Kuhn
Merck Serono AG
Streik
Volltext
Tanzender Streik. „Wir sind  ihnen völlig egal“: Das ist der wütende Ruf der streikenden Serono-Angestellten in Genf. Ihr Protest gegen die obersten Chefs im Mutterhaus in Deutschland. Zusammengefasst in einem Satz. Der Biotechmulti will den Kahlschlag in Genf: 1250 Stellen sollen weg. Den Aufschrei „Wir sind ihnen völlig egal!“ kennen wir: „They don't really care about us“, sang Michael Jackson in seinem Gefängnissong. Im Video erhoben sich die Häftlinge, die Unterhunde, die Schwarzen zur Rebellion. (...). Marie-Josée Kuhn.

 

Work. Freitag, 22.6.2012.
Personen > Kuhn Marie-Josée. Merck-Serono. Streik. 22.6.2012.doc.

Ganzer Text


22.06.2012 Genf
Merck Serono AG
Personen
Unia Genf
Work
Alessandro Pelizzari
Matthias Preisser
Betriebsschliessung
Merck Serono AG
Streik
Volltext
Merck Serono: Konzernleitung blockt, Angestellte Streiken. „Wir sind Zukunft“. Die Konzernleitung von Merck ignoriert die Vorschläge des Genfer Personals. Und schliesst Serono. Jetzt fordern die Angestellten: Die Politik muss Merck an den Verhandlungstisch zwingen. Dienstag, 19.Juni. Die Konsultationsfrist zur Schliessung des Genfer Merck-Serono-Standorts mit 1250 Beschäftigten läuft ab. Schon am Montag haben die Angestellten einen (...). Mit Foto. Matthias Preisser.

 

Work. Freitag, 22.6.2012.
Personen > Preisser Matthias. Merck Serono AG. Betriebsschliessung. 22.6.2012.doc. 

Ganzer Text

21.06.2012 Genf
Demonstrationen Genf
Merck Serono AG
Personen
Staatsrat
Unia Genf
Rémy Pagani
Alessandro Pelizzari
Demonstration
Merck Serono AG
Streik
Volltext

Das streikende Personal verlangt ernsthafte und echte Verhandlungen. Der Streik der Merck Serono-Angestellten ging heute den ganzen Tag hindurch weiter. Mehrere Hundert Personen haben sich an Streikpickets und verschiedenen Aktivitäten beteiligt. An der Personalversammlung von heute Nachmittag haben die Angestellten beschlossen, den Streik bis nächsten Dienstag auszusetzen, um der vom Genfer Regierungsrat heute Morgen vorgeschlagenen Mediation eine Chance zu geben. Derzeit findet in der Genfer Innenstadt eine weitere Demonstration statt – Ziel ist das Genfer Rathaus, wo die Beschäftigten die politischen Behörden auffordern werden, den Druck auf Merck Serono zu erhöhen. (...).

Kommunikation Unia, 21.6.2012.
Unia Genf > Merck Serono AG. Streik. 2012-06-21.doc.

Ganzer Text

20.06.2012 Genf
Merck Serono AG
Personen
Staatsrat
Unia Genf
Astrid Melotti
Alessandro Pelizzari
Betriebsschliessung
Merck Serono AG
Streik
Volltext

Personal von Merck Serono ist wütend in den Streik getreten. Der heutige Streik der Angestellten von Merck Serono wird breit befolgt: Hunderte von Beschäftigten demonstrieren vor dem Firmengebäude und die Aktivitäten der gesamten Unternehmung sind massiv reduziert. Die Entschlossenheit des Personals ist hoch, zahlreiche Angestellte besetzen seit gestern Abend symbolisch den Haupteingang. Das Personal freut sich auch über die gestern von den kantonalen Behörden ausgesprochene Unterstützung für eine Verbesserung des Sozialplanes und die Schaffung eines Forschungsinstitutes für Biotechnologie. Die Personalversammlung um 15 Uhr wird über die Weiterführung der Aktivitäten beschliessen. (...).

Kommunikation Unia, 20.6.2012.
Unia Genf > Merck Serono AG. Streik. 2012-06-20.doc.

Ganzer Text

20.06.2012 Genf
Demonstrationen Genf
Merck Serono AG
Personen
Unia Genf
Vera Figurek
Astrid Melotti
Alessandro Pelizzari
Carlo Sommaruga
Demonstration
Merck Serono AG
Streik
Volltext

Der Streik bei Merck Serono geht morgen weiter. Der heute gut befolgte Streik bei Merck Serono wird morgen fortgeführt. Auch die symbolische Besetzung des Haupteingangs des Firmengebäudes geht weiter. Morgen findet um 14 Uhr eine Demonstration im Stadtzentrum von Genf statt. (...).

Kommunikation Unia, 20.6.2012.
Unia Genf > Merck Serono AG. Streik. 2012-06-20.1.doc.

Ganzer Text

08.06.2012 Darmstadt
Frankreich
Genf
Merck Serono AG
Personen
Unia Genf
Work
Astrid Melotti
Alessandro Pelizzari
Matthias Preisser
Entlassungen
Merck Serono AG
Streik
Volltext

Die Genfer Serono-Angestellten wollen streiken: „Wir werden rebellisch!“ Die Angestellten von Merck Serono in Genf sind wütend. Auf ihre Chefs, die stur am Stellenabbau festhalten. Und auf Politiker, die nichts tun. Just am Tag, an dem die Delegation der Genfer Merck-Serono-Beschäftigten von ihrem Protestbesuch am deutschen Hauptsitz in Darmstadt zurückkehrte,  kündigte  die  Merck-Geschäftsleitung den nächsten Abbau an. In Frankreich will sie 267 Stellen streichen. Die Arroganz eines Weltkonzerns. (...). Mit Fotos. Matthias Preisser Interview, Thierry Porchet Fotos.

Work. Freitag, 8.6.2012.
Unia Genf > Merck Serono AG. Streik. 2012-06-08.doc.

Ganzer Text

 

07.06.2012 Darmstadt
Genf
Merck Serono AG
Personen
Unia Genf
WOZ
Helen Brügger
Demonstration
Entlassungen
Merck Serono AG
Streik
Volltext

Merck Serono. Cluster oder Streik? Gegen 800 Mitarbeitende bei Merck Serono in Genf haben am letzten Dienstag ihre Arbeit niedergelegt. Sie protestierten mit diesem einstündigen Warnstreik gegen die Schliessung des Betriebs und die geplante Massenentlassung von 1500 Menschen. Sie fordern Verhandlungen mit der Direktion über ein Paket von Vorschlägen, die sie in den letzten Wochen erarbeitet haben. Ihr Ziel: die Existenz eines Biotech-Kompetenzzentrums in der Region weiter zu sichern. Die Angestellten sind zu Lohnkonzessionen bereit, falls Merck auf die Schliessung verzichtet. (...). Helen Brügger.

WOZ. Donnerstag, 7.6.2012.
WOZ > Merck Serono AG. Entlassungen. 7.6.2012.doc.

Ganzer Text

05.06.2012 Genf
Merck Serono AG
Personen
Unia Genf
Alessandro Pelizzari
Demonstration
Entlassungen
Merck Serono AG
Protestversammlung
Volltext

Warnsignal des Personals von Merck Serono an die Direktion. Mit einer einstündigen Protestpause hat das Personal von Merck Serono heute Nachmittag ein klares Zeichen gesetzt. Das Personal verlangt, dass sich die Direktion der Merck-Gruppe ernsthaft mit den konkreten Vorschlägen des Personals zur Rettung der Arbeitsplätze in Genf auseinandersetzt, die gestern der Konzernleitung unterbreitet wurden. Geht die Direktion nicht auf die Vorschläge ein, werden weitere Kampfmassnahmen folgen. Am Samstag findet in Genf eine Solidaritätsdemonstration statt. (...). Mit Fotos.

Von: Kommunikation Unia, 5.6.2012.
zur Übersicht.
Unia Genf > Merck Serono AG. Protestaktion 5.6.2012.doc.

 
Ganzer Text

04.06.2012 Genf
Merck Serono AG
Personen
Unia Genf
Alessandro Pelizzari
Joël Varone
Entlassungen
Merck Serono AG
Protestversammlung
Volltext

Merck Serono: Das Personal ist bereit, für die Rettung der Arbeitsplätze zu kämpfen. An ihrer inzwischen 7. Personalversammlung haben die Beschäftigten von Merck Serono die drei konkreten Vorschläge zum Erhalt der Arbeitsplätze in Genf gutgeheissen. Sie haben die Vorschläge heute der Direktion übergeben. Die Angestellten haben zudem ihre Entschlossenheit, für den Erhalt der Arbeitsplätze zu kämpfen, bekräftigt und verschiedenen Kampfmassnahmen zugestimmt. Gleichzeitig kritisierte das Personal die Passivität der Behörden. (...).

Kommunikation Unia, 4.6.2012.
Unia Genf > Merck Serono AG. Protestaktion 4.6.2012.doc.

Ganzer Text

30.05.2012 Darmstadt
Genf
Demonstration
Merck Serono AG
Personen
Unia Genf
Joël Varone
Demonstration
Entlassungen
Merck Serono AG
Volltext

Protest: Delegation von Merck Serono Genf am Firmensitz in Darmstadt. 150 Angestellte von Merck Serono Genf haben heute gemeinsam mit der Gewerkschaft Unia am Firmenhauptsitz in Darmstadt (D) gegen die Schliessung des Standorts Genf protestiert. Zusammen mit rund 1'000 deutschen Kolleginnen und Kollegen haben sie anschliessend auf dem Werkgelände gegen den Abbau von Tausenden von Arbeitsplätzen in ganz Europa demonstriert. (...). Mit Fotos.

Von: Kommunikation Unia, 30.5.2012.
Unia Genf > Merck Serono AG. Demonstration 2012-05-30.1 doc.

Ganzer Text

30.05.2012 Darmstadt
Genf
Merck Serono AG
Personen
Unia Genf
Alessandro Pelizzari
Demonstration
Entlassungen
Merck Serono AG
Volltext
Protest in Darmstadt gegen Kahlschlag bei Merck Serono. „Stopp der Profitmaximierung in der Chemie- und Pharmaindustrie auf Kosten der Beschäftigten in ganz Europa!“ Unter diesem Motto beteiligt sich eine grosse Delegation von Merck Serono aus der Schweiz an den Protesten vom 30. Mai in Darmstadt. Die Beschäftigten von Merck Serono Schweiz kämpfen seit mehr als einem Monat für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze am Schweizer Standort. Der Firmensitz in Genf (...).

Kommunikation Unia, 25.5.2012.
Unia Genf > Merck Serono AG. Demonstration 2012-05-30.doc.

Ganzer Text


25.05.2012 Darmstadt
Genf
Merck Serono AG
Personen
Unia Genf
Work
Alessandro Pelizzari
Matthias Preisser
Betriebskommission
Betriebsversammlung
Interview
Merck Serono AG
Volltext
Genfer Unia-Sekretär Alessandro Pelizzari: „Ohne euch gibt es keine Bewegung!“ So hat die Unia das Vertrauen der Angestellten beim Pharmaunternehmen Merck Serono in Genf gewonnen. Work: Alessandro Pelizzari, selbst die Unia wurde von der starken Mobilisierung bei Merck Serono in Genf überrascht. Warum? Alessandro Pelizzari: (...). Matthias Preisser.

 

Work. Freitag, 25.5.2012.
Personen > Pelizzari Alessandro. Interview. 2012-05-25.doc.

Ganzer Text

1 2


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden