Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Walter Kopp
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 7

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
11.02.1927 Bern
Winterthur
Zürich
Föderativverband
KPS
Öffentlicher Dienst
Personen
VPOD
Walter Kopp
Alfred Traber
Max Winiger
Konrad Wyss
Beamtengesetz
Betriebskommission
Personalausschuss
Personalkommission
Volltext

Personalausschüsse oder Personalorganisationen? Diese Frage ist für die Zürcher Städtischen aufgeworfen worden durch die gegenwärtig in Beratung stehende Verordnung über das Personalrecht. Der Kommissionsentwurf hat die Personalausschüsse fallen lassen. Das geschah in Übereinstimmung mit den Vertrauensleuten der Gewerkschaft. Entgegen dieser Tatsache versuchte der kommunistische Vertreter in der grossstadträtlichen Kommission, Max Winiger, um Veröffentlichung eines Artikels „Zum Mitspracherecht der städtischen Arbeiter Zürichs“ im Verbandsorgan, der die Sache so darstellte, als ob die sozial-demokratische Vertretung entgegen dem Wunsche und Willen der Gewerkschaft diese Personalausschüsse fallen gelassen und damit weitgehende Rechte des Personals preisgegeben hätte. (...).

Der öffentliche Dienst, 11.2.1927.

Personalausschuss. 11.2.1927.pdf

 

14.09.1923 Zürich
Gemeinde- und Staatsarbeiter Zürich
Personen
Strassenbahner Zürich
Walter Kopp
Albert Peter
Gelbe Gewerkschaften
Prozess
Volltext

Ehrverletzungsprozess Albert Peter gegen Xaver Seitz (Präsident der neutralen Strassenbahner) vor Obergericht- Das Bezirksgericht Zürich hat Mitte Juli dieses Jahres im Ehrverletzungsprozess des Genossen Albert Peter gegen den Redakteur der „Neutralen Strassenbahnerzeitung", Herrn Xaver Seitz, Herrn Seitz der Verleumdung schuldig erklärt und ihn zu Fr. 150.- Busse, Fr. 300.- Prozessentschädigung und Zahlung sämtlicher Prozesskosten verurteilt. (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-09-14.
Gemeinde- und Staatsarbeiter Zürich > Prozess. Ehrverletzung. 1923-09-14.doc.

Ganzer Text

07.06.1923 Zürich
Gemeinde- und Staatsarbeiter Zürich
KPS
Personen
Walter Kopp
Albert Peter
Antikommunismus
Prozess
Volltext

Ein Verleumder verurteilt. Obiges Stichwort prangte in Fettschrift über einem Artikel, in welchem Xaver Seitz den Spruch des Gerichts bejubelte, das Walter Kopp wegen Beschimpfung seiner Person verurteilte. Merkwürdig diese Worte zu schreiben: Xaver Seite. Seit meinem Antritt als Sekretär bei den städtischen Angestellten im Jahre  1918 zeichnete meine Feder, aus der in den wenigen Jahren ungezählte Tausende von Worten flossen, diesen Namen nie. Und trotzdem bin ich in diesen Jahren der Treffpunkt dieses Männchens geworden. (...). Alfred Peter.

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-07-06.
Personen > Peter Alfred. Ein Verleumder verurteilt. 1923-07-06.doc.

Peter Alfred. Ein Verleumder verurteilt. 1923-07-06.doc

02.03.1923 St. Gallen
Zürich
Personen
Strassenbahner Zürich
Walter Kopp
Prozess
Schwarzarbeit
Volltext

Nochmals die Ehre des Herrn Seitz, Präsident des „Neuen Strassenbahnerverbandes“. Wir haben leider schon wiederholt die Ehre gehabt, uns mit dem Leiter der gelben, pardon „neutralen" Strassenbahner zu befassen, wobei der Unterzeichnete, wie andere Vertrauensleute der gewerkschaftlichen Organisationen, mit dem Herrn nicht immer sehr liebenswürdig umgegangen sind. Nicht etwa nur in der Hitze des Gefechts, sondern im vollen Bewusstsein, dass diesem Schädling der Gewerkschaft alle Verachtung gezeigt wird, die ihm jeder gute Gewerkschafter entgegenbringt. Genosse Kopp hat in der letzten Nummer mit wohltuender Deutlichkeit gezeigt, was von ihm zu halten ist. Zwar überschätzen wir weder die Bedeutung des Herrn Seitz selbst, noch die seines Vereins, von dem schon mancher Kollege wieder abgekehrt ist, nachdem er einen tieferen Einblick in das Wesen und den Daseinszweck jener Gründung erhalten hat. (...). Ernst Eichenberger.

Der Gemeinde- und Staatsarbeite4r, 1923-03-02.
Strassenbahner Zürich > Schwarzarbeit. Prozess. 1923-03-02.doc.

Ganzer Text

23.02.1923 Zürich
Holzarbeiterverband
Personen
Strassenbahner Zürich
Walter Kopp
Prozess
Schwarzarbeit
Volltext

Die andere Darstellung aus dem Ehrverletzungsprozess X. Seitz kontra W. Kopp. Über das Urteil des Kassationsgerichtes wurden in der bürgerlichen Presse, einschliesslich des „Grütlianers", Berichte er stattet, die neben den Tatsachen vorbeigehen. Dabei wird der Anschein zu erwecken versucht, als ob die von mir gegenüber Seitz vorgebrachten Behauptungen auf Unwahrheit beruhten. Zudem bestand bei Seitz resp. bei seinem Rechtsanwalt, dem Bürgerverbändler Dr. Weisflog, die edle Absicht, Kopp wegen Verleumdung hängen zu lassen. Das Urteil langte aber nur für Beschimpfung. Zwischen diesen beiden Begriffen besteht aber ein gewisser Unterschied. Verleumdung ist gleichbedeutend mit Lüge und Verbreitung bewusster Unwahrheiten über einen anderen Menschen, also eine ehrlose Handlung. (...). W. Kopp.

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-02-23.
Strassenbahner Zürich > Schwarzarbeit. Prozess. 1923-02-23.doc.

Ganzer Text

08.02.1923 Zürich
Gemeinde- und Staatsarbeiter Zürich
Gewerkschaftskartell
KPS
Personen
Walter Kopp
Otto Müri
Albert Peter
Alfred Traber
Lohnabbau
SMUV-Oppsition
Statuten
Volltext

Gemeinde- und Staatsarbeiter Zürich. Die Generalversammlung der Sektion, die am 8. Februar 1923 im  Kasino Aussersihl stattfand,  sahen einen Massenaufmarsch der Mitglieder, waren doch nach den Abstimmungsziffern rund 650 Kollegen und  Kolleginnen erschienen.  Genosse  Otto Müri eröffnete die Versammlung um 8 ¼ Uhr. Zunächst wurde der durch den Rücktritt von Genosse Würmli freigewordene Posten des Einnahmenkassiers neubesetzt. Der Vorstand hatte in dem Genossen Fritz Theurer einen tüchtigen Nachfolger vorgeschlagen und die Versammlung stimmte nach kurzer Diskussion dem Vorschlag fast einhellig zu. Über die Revision der Statuten des Gewerkschaftskartells referierte sodann Genosse W. Kopp, Sekretär des Gewerkschaftskartells. Es stehen sich zweierlei Gruppen von Revisionsanträgen gegenüber, über die nun die dem Gewerkschaftskartell angeschlossenen Verbände die Urabstimmung vorzunehmen haben. (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-02-16.
Gemeinde- und Staatsarbeiter Zürich > SMUV-Opposition. 1923-02-08.doc.

Ganzer Text

19.03.1922 Schweiz
Arbeitslosigkeit
Personen
SGB
Karl Dürr
Walter Kopp
Oskar Schneeberger
Konrad Wyss
Arbeitslosenfürsorge
Arbeitslosen-Kommission
Arbeitslosenunterstützung
Lebenshaltungskosten
Volltext

Konferenz über Arbeitslosenfragen. Diese vom Bundeskomitee des Gewerkschaftsbundes auf den 19. März nach Baden einberufene Konferenz war von 46 Vertretern von Gewerkschaften, 16 Vertretern von Gewerkschaftsverbänden, 21 Vertretern von Arbeitslosenkommissionen, sowie Vertretern der sozialdemokratischen und der kommunistischen Nationalratsfraktion beschickt.  Insgesamt waren 90 Delegierte anwesend. Die Verhandlungen leitete Genosse Oskar Schneeberger, Präsident des Bundeskomitees.

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter,24.3.1922.
SGB > Arbeitslosenunterstützung. 19.3.1922.doc.

Ganzer Text

1


    
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch     anmelden