Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > Strassenbahner Basel
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 156

1 2 3 4 5 6 7
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
17.06.1927 BS Kanton
Gemeinde- und Staatsarbeiter Basel
Strassenbahner Basel
VPOD Basel

Fusion
Geschichte
Sekretariat
Volltext

Ein Rückblick! Die Sektion Basel, als zweitstärkste Sektion des Verbandes, kam im Jahre 1920 dazu, ein Lokalsekretariat zu errichten. Lange hat man sich besonnen, bis man sich dazu entschliessen konnte. Eine Sache zu überstürzen liegt nicht in der Natur unserer Staatsarbeiter; sachte und weise überlegen sie sich alles neue. So war's schon damals und auch heute noch. (...).

Der öffentliche Dienst, 17.6.1927.
VPOD BS Kanton > Geschichte. 17.6.1927.doc.

Ganzer Text

22.04.1927 BS Kanton
Schaffhausen
1. Mai Basel
Personen
Strassenbahner Basel
Vorwärts
Friedrich Brechbühl
Fritz Wieser
1. Mai
Gelbe Gewerkschaften
KPS
Volltext

Strassenbahner und 1. Mai. Schon bald seit drei Wochen reibt sich der „Basler Vorwärts“ an einem Beschluss der Basler Strassenbahner, am 1. Mai den Betrieb nicht stillzulegen. Herr Dr. Fritz Wieser kommt nicht mehr zur Ruhe. Fast kein Tag vergeht, ohne dass er den Strassenbahnern und ihren „sozialdemokratischen Führern“ eines auswischt. Wir geben sonst  nicht viel (...).
Friedrich Brechbühler, Sekretariat V.P.O.D.

Der öffentliche Dienst, 1927-04-22.
VPOD BS Kanton > 1. Mai 1927.doc.

Ganzer Text

25.03.1927 BS Kanton
1. Mai Basel
Demonstrationen Basel
Strassenbahner Basel

1. Mai
Volltext

Fahrpersonal und 1. Mai. Das nasskalte winterliche Wetter, das bis in die Mitte des Monats Mai anhielt, liess uns sogar nicht recht zum Bewusstsein kommen, dass es mit raschen Schritten dem Frühling und damit auch dem 1. Mai entgegengeht. Dem 1. Mai, dem Tag der Demonstrationen gegen die kapitalistische Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung und zugleich auch dem Tag der gemeinsamen Feier der klassenbewussten Arbeiterschaft der ganzen Welt. (...).

Der öffentliche Dienst, 1927-03-25.
Strassenbahner Basel > 1. Mai 1927.doc.

Ganzer Text

04.03.1927 BS Kanton
Strassenbahner Basel
Verkehrsliga

Brücke
Verkehrsplanung
Volltext

Aus der Basler Verkehrsliga. Die Generalversammlung der Gruppe Fahrpersonal hat auch für 1927 wieder zwei Vertreter in die Verkehrsliga bestimmt, um dort an der Verbesserung der Strassenverkehrsverhältnisse mitzuarbeiten. Währenddem nun Kollege Witt als unser Vertreter im Vorstand der Liga bestimmt, wurde, erliess das Sekretariat der Liga die Einladung zur Vorstandssitzung an den Berichterstatter, da dessen Name als erster angeführt gewesen und das Vorstandsmitglied nicht speziell bezeichnet worden sei. Nicht nur als einziger Vertreter der Strassenbahner, sondern als einziger Vertreter der Gewerkschaften überhaupt, nahm ich an dieser Vorstandssitzung, die auf abends 5 Uhr eingeladen war und um 6 Uhr begann, teil. Ich war nicht wenig erstaunt, als einziger Gewerkschaftsvertreter mit zehn bürgerlichen besseren Herren, von denen ich einen einzigen kannte, tagen zu müssen. (...). Der öffentliche Dienst, 4.3.1927.

Verkehrsliga. 4.3.1927.pdf

04.03.1927 BS Kanton
Strassenbahn
Strassenbahner Basel

Einmann-Betrieb
Fahrdienstpersonal
Volltext

Der Einmannwagen in Basel. Seit zirka zwei Monaten kursiert der Motorwagen Nr.  145 mit einmänniger Bedienung auf der Bruderholzlinie. Alle Einwendungen, die von Seiten des Personals gemacht wurden bei der Verwaltung, fanden kein Gehör. Obwohl auch die Notwendigkeit für diese Einführung gar nicht vorhanden bei dem besonders günstigen Rechnungsabschluss des letzten Jahres, musste dies einfach durchgezwängt werden. Es scheint, dass man am gegebenen Ort noch nicht eingesehen hat, auf das Publikum mehr Rücksicht nehmen zu müssen als bis anhin. Mit solchen Mitteln hilft man mit, die Kritik in der Tagespresse zu fördern, zum Leidwesen des Personals und das Unangenehme des Dienstes zu vermehren. Wie sich das Publikum zum Einmannwagen stellt und darüber urteilt, geht aus folgendem .Artikel hervor, den wir der „National-Zeitung“ entnehmen: (...). Der öffentliche Dienst, 4.3.1927.

 

Ganzer Text

18.02.1927 BS Kanton
Abstimmungen Basel
Personen
Strassenbahner Basel
Fr. Brechbühl
Dienst- und Besoldungsordnung
Richterwahlen
Volltext

Strassenbahner Basel. Von den Strassenbahnern. Seit einiger Zeit ist die Verwaltung der Basler Strassen-bahnen dazu übergegangen, nach einem  stattgefundenen Unfall wenn immer möglich dem Personal einen Teil davon anzuhängen. So ist man stets bestrebt, dem Personal begreiflich zu machen, dass es auch schadenersatzpflichtig sei. Dass es bei der heutigen rapid angestiegenen Betriebsdichtigkeit im Vergleich zu den veralteten Vorschriften unserer Verwaltung oft ein leichtes ist, das Personal zu wickeln, braucht nicht besonders hervorgehoben zu werden. Festzuhalten ist auch das vom Vorsteher gezeigte Bestreben, das „Murren“ der anfälligen Rekurrenten mit unerhörter Verschärfung der Disziplinarverfügung niederzuschlagen. So glaubt man das Personal schon vor der Annahme des Besoldungsgesetzes an die Bedeutung des Angestelltentitels erinnern zu müssen. (...). Der öffentliche Dienst, 18.2.1927.

Dienst- und Besoldungsordnung. 18.2.1927.pdf

28.01.1927 BS Kanton
Strassenbahner Basel

Verkehrsunfälle
Volltext

Strassenbahner Basel. Verkehrsunfälle und Strassenbahner. Das Statistische Amt Basel-Stadt gibt auch dieses Jahr wieder eine Statistik der stattgefundenen Unfälle bekannt, verursacht durch den rapid ansteigenden Verkehr unserer Stadt Daraus ist ersichtlich, dass im Jahre 1926 375 Unfälle stattfanden (1925 337), also eine Zunahme von 38 Fällen. Dies darf allerdings nicht verwundern, wenn wir diesem die Vermehrung der verschiedenen Fahrzeuge wie Autos mit 4016, Motorräder mit 114 und Velos mit 2240 Stück gegenüberstellen. (...). Der öffentliche Dienst, 28.1.1927.

Verkehrsunfälle. 28.1.1927.pdf

21.01.1927 BS Kanton
Personen
Strassenbahner Basel
Albert Bohny
Dienst- und Besoldungsordnung
Fahrpersonal
Volltext

Strassenbahner Basel. Gruppe Fahrpersonal. Generalversammlung vom 21. Januar im  Volkshaus. Präsident  Albert Bohny eröffnet die Sitzung 20.40 Uhr mit den zugestellten Traktanden. Mitteilungen waren vom Präsidenten folgende zu machen: Umbau der Sommerwagen, welche Forderung dem Vorstand zu weiteren Unterhandlungen mit der Verwaltung überwiesen wurde. Ein Antwortschreiben vom Eisenbahndepartement betr. An- und Abtretenszeiten ausser Stadtrayon, das nicht nach unserm Wunsche ausgefallen ist. (...). Der öffentliche Dienst, 28.1.1927.

 

Ganzer Text

14.01.1927 BS Kanton
Ferien
Strassenbahner Basel

Fahrpersonal
Volltext

Fahrpersonal. (Ferienverteiler 1927.) Wir sehen uns veranlasst, dem Personal bekannt zu geben, aus welchem Anlass die jährliche Verschiebung der Ferien um 5 Monate dieses Jahr nicht überall eingehalten werden konnte. Vor allem ist zu bemerken, dass letztes Jahr kolossale Schwankungen von einer Feriengruppe in die andere zu verzeichnen waren. Einmal waren nur zwei Mann in den Ferien, während das andere mal 10, 15, ja sogar 19 Mann eingeteilt waren. Dazu ist es vorgekommen, dass das eine mal aus dem Depot Dreispitz acht Mann Ferien hatten und im Wiesenplatz oder Allschwiler Depot niemand. (...).

Der öffentliche Dienst, 14.1.1927.

Fahrpersonal. Ferien. 14.1.1927.pdf

12.03.1926 BS Kanton
Strassenbahner Basel

Jahresbericht
Jahresbericht pro 1925/1926 der Basler Strassenbahner. An der ordentlichen Generalversammlung vom 30. Januar 1926 bestellten wir einen engeren Vorstand wie folgt: Heinrich Stampf Präsident, Fritz Weber Kassier, Albert Mohler Vizepräsident, Theodor Buser 1. Sekretär, Robert Thamisch 2. Sekretär, Emil Bühler 2. Kassier. Aus verschiedenen Gründen demissionierte unser Präsident Heinrich Stampf am 15. Juni. Da der Vorstand sowie die Geschäftsleitung jedoch die Demission nicht annehmen wollten, so amtete Kollege Stampf als Präsident weiter. Am 9. November erreichte uns jedoch das Schicksal und Präsident Stampf trat endgültig aus dem Vorstand aus. Da jedoch der gesamte Vorstand der Ansicht war, dass eine Neuwahl nicht mehr vorgenommen werden soll, betraute er den Vizepräsidenten Kollege Mohler mit dem Amt als Präsident. (…). OeD 12.3.1926
12.03.1926 BS Kanton
Strassenbahner Basel

GV
Jahresbericht
Präsident
Jahresbericht pro 1925/1926 der Basler Strassenbahner. An der ordentlichen Generalversammlung vom 30. Januar 1926 bestellten wir einen engeren Vorstand wie folgt: Heinrich Stampf Präsident, Fritz Weber Kassier, Albert Mohler Vizepräsident, Theodor Buser 1. Sekretär, Robert Thamisch 2. Sekretär, Emil Bühler 2. Kassier. Aus verschiedenen Gründen demissionierte unser Präsident Heinrich Stampf am 15. Juni. Da der Vorstand sowie die Geschäftsleitung jedoch die Demission nicht annehmen wollten, so amtete Kollege Stampf als Präsident weiter. Am 9. November erreichte uns jedoch das Schicksal und Präsident Stampf trat endgültig aus dem Vorstand aus. Da jedoch der gesamte Vorstand der Ansicht war, dass eine Neuwahl nicht mehr vorgenommen werden soll, betraute er den Vizepräsidenten Kollege Mohler mit dem Amt als Präsident. (…). OeD 12.3.1926
25.10.1925 BS Kanton
Strassenbahner Basel

Fusion
Der erste Schritt zur Fusion der beiden Basler Sektionen. Die Würfel sind gefallen. Bei verhältnismässig starker Stimmbeteiligung haben sich unsere Kollegen Strassenbahner für die Umformung ihrer Sektion in selbständige Gruppen und für die Schaffung einer Arbeitsgemeinschaft mit der Sektion Staatsarbeiter entschieden. Damit haben der fortschrittliche Gedanke, die gewerkschaftlich Einsicht und das Solidaritätsgefühl über Sektiererei, Kurzsichtigkeit und über Intrige und kleinliche Gehässigkeit gesiegt. Wenn das Stimmenmehr, mit welchem das Schlimmste abgewendet wurde, kein allzu grosses ist, so zeigt die Stimmenzahl, welche auf den Antrag auf Schaffung einer Arbeitsgemeinschaft mit den Staatsarbeitern gefallen ist, doch immerhin, dass der in der Bewegung aktive Strassenbahner ein volles Mass gewerkschaftlicher Erkenntnis in sich verkörpert. (…). OeD 25.10.1925
25.10.1925 BS Kanton
Strassenbahner Basel

Fusion
Staatsarbeiter
Der erste Schritt zur Fusion der beiden Basler Sektionen. Die Würfel sind gefallen. Bei verhältnismässig starker Stimmbeteiligung haben sich unsere Kollegen Strassenbahner für die Umformung ihrer Sektion in selbständige Gruppen und für die Schaffung einer Arbeitsgemeinschaft mit der Sektion Staatsarbeiter entschieden. Damit haben der fortschrittliche Gedanke, die gewerkschaftlich Einsicht und das Solidaritätsgefühl über Sektiererei, Kurzsichtigkeit und über Intrige und kleinliche Gehässigkeit gesiegt. Wenn das Stimmenmehr, mit welchem das Schlimmste abgewendet wurde, kein allzu grosses ist, so zeigt die Stimmenzahl, welche auf den Antrag auf Schaffung einer Arbeitsgemeinschaft mit den Staatsarbeitern gefallen ist, doch immerhin, dass der in der Bewegung aktive Strassenbahner ein volles Mass gewerkschaftlicher Erkenntnis in sich verkörpert. (…). OeD 25.10.1925
05.06.1925 BS Kanton
Strassenbahner Basel

Aushilfspersonal
Gruppe Aushilfspersonal. Sitzung vom 26. Mai 1925. Der Obmann eröffnet die sehr stark besuchte Versammlung um 20 Uhr. Erfreulicherweise konnten wir erfahren, dass unsere Gruppe erstes Kollektivmitglied der Internationalen Roten Hilfe auf dem Platz Basel ist. Kollege Russenberger Albert wurde aufgenommen. Der Obmann und Stellvertreter gaben ihre Demission kund. Die Wahlen werden an der nächsten ordentlichen Generalversammlung stattfinden. Für Ablösungen des Vorstandes sollten sich zehn Mann melden. Aber infolge Sterbekassezugehörigkeit wurde von diesem Antrag Umgang genommen. (…). OeD 5.6.1925
01.03.1925 BS Kanton
Strassenbahner Basel

GV
Samstag, den 1.2.1925 konnte unsere Sektion im Lokal "Central" ihre 9. Jahresversammlung abhalten. Leider haben es nicht alle Mitglieder für notwendig erachtet, zu erscheinen. Der flott abgefasste Jahresbericht des Präsidenten fand allseitig Zustimmung und beste Verdankung, desgleichen der Kassenbericht, der einen kleinen Überschuss zeigt. Der Vorstand wurde, trotz vorhandenen Demissionsgelüsten, in globo wiedergewählt und ihm für seine Arbeit im abgelaufenen Jahr eine kleine Gratifikation zugesprochen. Da sich die Behörden nach vielen vergeblichen Bemühungen doch bereit erklärt haben, in Verhandlungen zwecks Festbesoldung der Gemeindearbeiter einzutreten, werden vier Genossen zu einer demnächst einzuberufenden Sitzung abgeordnet. Da die Traktandenliste diesmal keine Überlastung zeigte, konnte der Präsident schon um 5 Uhr Schluss des offiziellen Teils erklären. OeD 20.2.1925
06.02.1925 BS Kanton
Strassenbahner Basel

Aushilfspersonal
Protest der Gruppe Aushilfspersonal. Indem dem Unterzeichneten an der ordentlichen Generalversammlung im "Alten Warteck" nicht die nötige Ruhe geboten wurde, umn seinen Protest vor den anwesenden Kollegen bekanntzugeben, wegen dem Artikel in Nummer 4, bin ich gezwungen, ihn hier zu veröffentlichen. Die Gruppe Sonntagspersonal protestiert energisch gegen den Artikel, indem dieser Artikel nicht von der Gruppe lanciert wurde, sondern von einem anderen Mitglied aus einer anderen Gruppe stammt, welcher unsere Gruppe als Deckmantel benützte, was wir energisch zurückweisen müssen, da wir unseren Gruppennamen nicht als Spielball hingeben werden. Falls wieder einmal eine solche Fälschung vorkommen sollte, würden wir andere Massnahmen treffen müssen. OeD 6.2.1925
15.01.1925 BS Kanton
Strassenbahner Basel

GV
Statuten
Ausserordentliche Generalversammlung, Donnerstag, den 15. Januar 1925, abends 8 1/4 Uhr im Schwarzen Ochsen. Traktanden: 1. Protokoll, 2. Antrag der Statutenrevisionskommission, 3. Organisationsgesetz, Referat und Beschlussfassung, 4. Verschiedenes. Vollzähliger Besuch aller dienstfreien Kollegen erwartet. Der Vorstand. OeD 9.1.1925
15.01.1925 BS Kanton
Strassenbahner Basel

GV
Ausserordentliche Generalversammlung, Donnerstag, den 15. Januar 1925, abends 8 1/4 Uhr im Schwarzen Ochsen. Traktanden: 1. Protokoll, 2. Antrag der Statutenrevisionskommission, 3. Organisationsgesetz, Referat und Beschlussfassung, 4. Verschiedenes. Vollzähliger Besuch aller dienstfreien Kollegen erwartet. Der Vorstand. OeD 9.1.1925
11.12.1924 BS Kanton
Strassenbahner Basel

GV
Die Fortsetzung der ausserordentlichen Generalversammlung vom 11.12.1924 wies einen mittleren Besuch auf. Auf Antrag des Kollegen Alder werden an die Weihnachtsbescherung der Kinder von Arbeitslosen 200 Franken bewilligt. Die Statutenberatung nahm den grössten Teil der Zeit in Anspruch. Zuerst wird als Ersatz für das abgelehnte Vertrauensmännersystem ein Zusatzantrag angenommen, wonach der Vorstand bei Beratung wichtiger Angelegenheiten die Einzüger und Mitglieder der politischen Behörden mit beratender Stimme zuziehen kann. Der engere Vorstand wird auf 6 Mitglieder festgestellt. Seine Kreditvollmachten betragen 200 Franken für Verwaltungszwecke. Über die Betriebsversammlungen setzte eine reichlich benütze Diskussion ein, da der Entwurf auch Mitglieder, die nicht dem Betriebspersonal angehören, mit beratender Stimme zu den Verhandlungen teilnehmen lassen will. Mit grosser Mehrheit wird auf Antrag der Fahrpersonalgruppe Allschwil beschlossen, nur Mitgliedern des Betriebspersonals Zutritt zu gewähren. (…) OeD 16.1.1925
11.12.1924 BS Kanton
Strassenbahner Basel

GV
Die Fortsetzung der ausserordentlichen Generalversammlung vom 11.12.1924 wies einen mittleren Besuch auf. Auf Antrag des Kollegen Alder werden an die Weihnachtsbescherung der Kinder von Arbeitslosen 200 Franken bewilligt. Die Statutenberatung nahm den grössten Teil der Zeit in Anspruch. Zuerst wird als Ersatz für das abgelehnte Vertrauensmännersystem ein Zusatzantrag angenommen, wonach der Vorstand bei Beratung wichtiger Angelegenheiten die Einzüger und Mitglieder der politischen Behörden mit beratender Stimme zuziehen kann. Der engere Vorstand wird auf 6 Mitglieder festgestellt. Seine Kreditvollmachten betragen 200 Franken für Verwaltungszwecke. Über die Betriebsversammlungen setzte eine reichlich benütze Diskussion ein, da der Entwurf auch Mitglieder, die nicht dem Betriebspersonal angehören, mit beratender Stimme zu den Verhandlungen teilnehmen lassen will. Mit grosser Mehrheit wird auf Antrag der Fahrpersonalgruppe Allschwil beschlossen, nur Mitgliedern des Betriebspersonals Zutritt zu gewähren. (…) OeD 16.1.195
14.11.1924 BS Kanton
Strassenbahner Basel

Statuten
Statutenentwurf der Basler Strassenbahner. An alle Mitglieder. Der Vorstand, in Verbindung mit der Entwurfskommission unterbreitet euch den nachstehenden Statutenentwurf. Wie daraus zu ersehen ist, sollen die neuen Statuten auf der Grundlage des Vertrauensmännersystems aufgebaut werden. Auch sind verschiedene wichtige Punkte von den alten Statuten ergänzt worden. Es soll ein lokaler Kampffonds ins Leben gerufen werden, was alles aus dem Entwurf ersichtlich ist. (…). OeD 14.11.1924
14.11.1924 BS Kanton
Strassenbahner Basel

Kampffonds
Statuten
Statutenentwurf der Basler Strassenbahner. An alle Mitglieder. Der Vorstand, in Verbindung mit der Entwurfskommission unterbreitet euch den nachstehenden Statutenentwurf. Wie daraus zu ersehen ist, sollen die neuen Statuten auf der Grundlage des Vertrauensmännersystems aufgebaut werden. Auch sind verschiedene wichtige Punkte von den alten Statuten ergänzt worden. Es soll ein lokaler Kampffonds ins Leben gerufen werden, was alles aus dem Entwurf ersichtlich ist. (…). OeD 14.11.1924
30.06.1924 BS Kanton
Strassenbahner Basel

GV
Strassenbahner Basel. Ausserordentliche Generalversammlung. Montag, den 30. Juni 1924, 20 Uhr. Lokal: "Schwarzer Ochsen". Traktanden: 1. Protokoll, 2. Mitteilungen, 3. Stellungnahme zu den Kampffonds des Gewerkschaftskartells und des Gewerkschaftsbundes, 4. Wahlen, 5. Verschiedenes. NB. Jeder dienstfreie Kollege wird ersucht, zu erscheinen. Der Vorstand. OeD 27.6.1924
13.04.1923 BS Kanton
Gemeinde- und Staatsarbeiter Basel
Personen
Strassenbahner Basel
Hans Oprecht
Arbeitsvertrag
GAV
Tarifvertrag
Volltext

Gemeinde- und Staatsarbeiter Basel. Die gemeinsame Versammlung mit den Strassenbahnern vom letzten Freitag war mässig besucht. Es ist anzunehmen, das schöne Frühlingswetter habe ungünstig eingewirkt und die Genossen statt an die Versammlung, auf ihre Pflanzgärten gezogen. Genosse Dr. Hans Oprecht, Zentralpräsident, referierte über das ihm gestellte Thema „Das Wesen des Tarifvertrages in den öffentlichen Betrieben". (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-04-13.
Gemeinde- und Staatsarbeiter Basel > Arbeitsverträge. 1923-04-13.doc.

Ganzer Text

16.03.1923 BS Kanton
Arbeiterunion
KPS
Personen
SP BS Kanton
Strassenbahner Basel
Hans Oprecht
AIK Alters- und Invalidenkasse
Grossratswahlen
Holzschnitzer
Volkshaus
Volltext

Strassenbahner Basel. Vorstandssitzung vom 6.März 1923. Der Anfrage des Vorstands des Staatsarbeitervereins um Abhaltung einer gemeinsamen Sitzung am 28. März mit unserem Vorstande, wo Genosse Dr. Hans Oprecht referieren würde über die Frage von Tarifverträgen wurde entsprochen. Ein Unterstützungsgesuch genehmigt. Dem Anbringen einer grösseren Signalscheibe an den Wagen wurde zugestimmt. Der Präsident verliest die Antwort des Vorstehers über eine Beschwerde, die den Vorstand nicht befriedigte, weshalb der Präsident nochmals an denselben gelangte. Als Beitrag für Propaganda fürs Volkshaus wurden auf gestelltes Gesuch seitens der Arbeiterunion Fr. 75.- beschlossen. (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1023-03-16.
Strassenbahner Basel > Vorstand 1923-03-06.doc.

Ganzer Text

1 2 3 4 5 6 7


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden