Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > Finanzdirektion
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 29

1 2
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
04.06.2010 Schweiz
Finanzdirektion
Personen
Regierung Schweiz
Work
Niklaus Ramseyer
Bankgeheimnis
Der Bundesrat als UBS-Gehilfe. Der GPK-Bericht zum Fall UBS zeigt auf 370 Seiten, wie sich die Landesregierung von der Grossbank für ihre Zwecke einspannen liess - und weiter lässt. Als der Bundesrat am 15. Oktober 2008 68 Milliarden Franken aus der Bundeskasse und der Nationalbank für die Rettung der UBS bewilligte, lag der zuständige Finanzminister Hans-Rudolf Merz (67) im Bett. Er erholte sich von einem Herzstillstand. Seither glaubten viele, Merz sei an dem Überraschungscoup gar nicht beteiligt gewesen. (...). Niklaus Ramseyer. Work. Freitag, 4.6.2010
20.06.2007 BE Kanton
Finanzdirektion

Personalorganisationen
Das Personal wehrt sich schon. Der Widerstand gegen den Primatwechsel bei den Pensionskassen formiert sich bereits. Die Delegierten des Verwaltungspersonals erliessen gestern eine Resolution - danach hörten sie den Finanzdirektor an. Regierungsrat Urs Gasche weiss spätestens seit gestern genau, wie es ist, auf aussichtslosem Posten zu stehen. 90 Minuten lang informierte er im Rathaus 128 Delegierte der Versicherten der Bernischen Pensionskasse (BPK) über den möglichen Primatwechsel - dabei hatten diese kurz zuvor eine Resolution verabschiedet, die verlangt, der Kanton solle auf den Wechsel vom Leistungs- zum Beitragsprimat verzichten. Foto Andreas Blatter. Fabian Schäfer. BT 20.6.2007
04.09.2004 Schweiz
Personen
Finanzdirektion
Urs Gasche
Versicherungskasse
Ohne BLVK und Steuersenkungsinitiative. Was der bernische Finanzdirektor Urs Gasche zu dem sagt, was nicht im Staatsvoranschlag 2005 steht. Interview. Fritz Lauber. Bund 4.9.2004
04.09.2004 BE Kanton
Finanzdirektion

Budget
Schuldenabbau beginnt erst 2007. 40 Mio. Franken beträgt der Ertragsüberschuss gemäss Voranschlag 2005 des Kantons Bern. Finanzdirektor Urs Gasche präsentierte das Budget 2005 "recht stolz", warnte aber vor drohenden Risiken. Trotz "substantiellen" Ertragsüberschüssen in den nächsten Jahren verzögert sich der Schuldenabbau bis ins Jahr 2007. Foto Valérie Chételat. Susanna Regli. Bund 4.9.2004
25.08.2004 BE Kanton
Erziehungsdirektion
Finanzdirektion
Justizdirektion
Regierungsrat

Pensionskasse
Annoni, Luginbühl und Lauri waren im Bild. 3 der 7 Regierungsratsmitglieder waren 1999 im Detail über das desolate Management der Pensionkasse der Lerherschaft im Bild. Doch sie diskutierten über Themen, bei denen sie gar nicht zuständig waren. Mit Fotos. Otto Hostettler. BT 25.8.2004
09.07.2004 Zürich
Finanzdirektion


Zürcher SVP attackiert die "faulen" Berner. Die SVP des Kantons Zürich lehnt den neuen Finanzausgleich (NFA) ab. Damit würden nur "faule" Kantone wie Bern belohnt, sagt sie. Stefan Hotz. BaZ 9.7.2004
25.05.2004 BE Kanton
Finanzdirektion


Ja zur Rechnung - ohne Euphorie. Präsentiert die Behörde trotz budgetiertem Defizit von 2,5 Mio. Franken für den 170-Millionen-Franken-Haushalt eine ausgeglichene Rechnung (Bund 4.5.2004) dann hält sich die parlamentarische Kritik verständlicherweise in engen Grenzen. So auch gestern Abend. Bund 25.5.2004
18.05.2004 BE Kanton
Finanzdirektion

Tram Bern West
Scherbenhaufen in Bern West. Der Kanton Bern muss 10 Mio. Franken Planungskosten fürs Tram bezahlen. 13 Jahre Planung, 10 Mio. Franken Planungskosten: Nach dem Nein vom Wochenende zum Tram Bern West stehen die Verantwortlichen vor einem Scherbenhaufen. Foto Adrian Moser. Daniel Vonlanthen. Bund 18.5.2004
18.05.2004 BL Kanton
Finanzdirektion
Kantonsgericht

Krankenkasse
1000 Prämienzahler um Vergünstigung gebracht. Statt innerhalb eines Jahres mussten Gesuche für staatliche Beihilfe zu Krankenversicherungsprämien im Baselbiet in 30 Tagen gestellt werden. 1000 Prämienzahler gingen so leer aus. Diese Frist habe die Regierung aber widerrechtlich verkürzt, moniert das Kantonsgericht. Mit Foto. Raphael Weber. BaZ 18.5.2004
11.05.2004 TI Kanton
Finanzdirektion
Steuern

Steuersenkung
Aufschwung ausgeblieben. Auch der Kanton Tessin hat versucht, mit tiefen Steuern die Wirtschaft anzukurbeln. Steuern senken, um Familien zu entlasten, Konsum und Investition zu fördern. Diese Fiskalpolitik, um die es beim eidgenössischen Steuerpaket geht, betreibt der Kanton Tessin seit Jahren. Der wirtschaftliche Aufschwung ist dennoch ausgeblieben. Mit Foto. Gerhard Lob. Bund 11.5.2004
02.12.2003 NW Kanton
Finanzdirektion

Sparmassnahmen
Regierung will Sparpaket schnüren. Die Ausgaben steigen viel stärker an als die Einnahmen. Jetzt will die Nidwaldner Regierung ein Entlastungspaket schnüren. Dominik Buholzer. NLZ 23.12.2003
19.11.2003 Burgdorf
Finanzdirektion

Budget
"Das ist nicht möglich". Burgdorfs Finanzvorsteherin weiss nicht, wie sie 1 Million sparen soll. (Bund 18.11.2003). Bund 19.11.2003
17.10.2003 GR Kanton
Finanzdirektion

Budget
Ob und unter dem Strich hoffentlich dasselbe. Bündner Kantonsbudget 2004. Zum erstenmal seit 1996 soll die Staatsrechnung Graubündens 2004 wieder ausgeglichen abschliessen. Der Voranschlag rechnet mit einem Defizit von 21,7 Mio. Franken. NZZ 17.10.2003
08.10.2003 ZG Kanton
Finanzdirektion

Gemeinde
Gemeinden müssen 5,8 Millionen mehr bezahlen. Die Zuger Regierung hat das erste Paket der Aufgabenneuverteilung geschnürt. Die Kostenfolgen für die Gemeinden sind gravierend. LNN 9.10.2003
27.09.2003 UR Kanton
Finanzdirektion

Budget
Dank Abstieg geht es aufwärts. Uri wird wieder finanzschwach. Doch das hat positive Folgen: die Bundesbeiträge werden um rund 7,5 Mio. Franken höher ausfallen. Mit Karikatur. Bruno Arnold. LNN 27.9.2003
10.09.2003 GE Kanton
Finanzdirektion


Rote Zahlen. Die Wirtschaftsflaute hinterlässt Spuren im Genfer Kantonshaushalt. Nach mehreren Jahren mit Einnahme-Überschüssen rechnet die Kantonsregierung für 2004 mit einem Defizit von 554,3 Mio. Franken, wie sie gestern mitteilte. Bund 10.9.2003
28.08.2003 BE Kanton
Finanzdirektion

Pensionskasse
Etwas positiver. Die Bernische Pensionskasse (BPK) hat im ersten Halbjahr 2003 ihre Unterdeckung um 104 auf 117 Mio. Franken reduzieren können. Der Deckungsgrad betrug Ende Juni 98,3% gegenüber 97,2% Ende 2002. BT 28.8.2003
23.07.2003 BE Kanton
Finanzdirektion

Filag
Filag: Es wird nicht nachgebessert. Am 1.1.2002 war das Finanz- und Lastenausgleichsgesetz in Kraft getreten - eine umfassende Neuregelung der Finanzordnung zwischen Kanton und Gemeinden. Bund 23.7.2003
27.03.2003 BE Kanton
Finanzdirektion

Pensionskasse
Unschön, aber nicht dramatisch. Die Unterdeckungen der bernischen Pensionsklassen verunsichern, vor Sanierungshektik aber wird gewarnt. Anders als auf Bundesebene rufen die öffentlich-rechtlichen Pensionskassen des Kantons Bern trotz Unterdeckung nicht
28.01.2003 BE Kanton
Finanzdirektion

Filag
Finanzen
Filag gibt zu reden. Gegen die Verfügung des Finanzverwaltung des Kantons Bern zur Sonderfallregelung des neuen Gesetzes über den Finanz- und Lastenausgleich ist fristgerecht Beschwerde eingereicht worden. BT 28.1.2003
20.09.2002 Biel
Finanzdirektion
Gemeinderat

Budget
Über 12 Mio. Franken Verlust für 2003. Mit Foto. Barbara Engel. Bund 20.9.2002
31.07.1993 Bern
Finanzdirektion
Personen
Therese Frösch

Grüne Finanzchefin macht sich unbeliebt: Berner Rekorddefizit trotz Steuererhöhung. BT 31.7.1993
24.01.1989 BE Kanton
Finanzdirektion

Subvention
Licht in den bernischen Subventionsdschungel. NZZ 24.1.1989
21.10.1988 Biel
Finanzdirektion

Budget
Budget 1989 abgeschmettert. TW 21. 10. 1988
21.08.1986 Bern
Finanzdirektion
Personen
Richard Müller

Gerechtigkeit waltet. Nun ist auch dem Ersten Direktionssekretär der bernischen Finanzdirektion, Urs Kohli, das Handtuch geworfen worden. Wie weit dies im friedlichen Einvernehmen mit seinem neuen Chef, Regierungsrat Ueli Augsburger, geschah, bleibt diskret hinter dem Vorhang. Richard Müller. Berner Tagwacht 21.8.1986
1 2


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden