Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > Erziehungsdirektion
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 42

1 2
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
14.06.2010 BE Kanton
Erziehungsdirektion
Lebe
Personen
Bernhard Pulver
Lehrkräfte
Löhne
"Kurzfristig gibt es sicher nicht mehr Lohn". Eine neue Studie zeigt, dass Berner Lehrerinnen und Lehrer deutlich weniger verdienen als vergleichbare Berufsgruppen. Erziehungsdirektor Bernhard Pulver (Grüne) nimmt Stellung zu den Lohnforderungen der Lehrerschaft. (...). Interview. Mit Foto von Bernhard Pulver. Reto Wissmann. Bund. Montag, 14.6.2010
12.06.2010 ZH Kanton
Erziehungsdirektion
Personen
SP ZH Kanton
Regine Aeppli
Sonderklassen
Viel Arbeit für die Katz. Die Bildungsdirektion verzichtet auf das hart kritisierte Sonderpädagogische Konzept. Ernüchterung in der Bildungsdirektion: Das Sonderpädagogische Konzept, mit dem sie die Schulung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen in den Regelklassen fördern wollte, ist auf harte Kritik gestossen. Jetzt wird es ersatzlos gestrichen. Ein unerlaubter Befreiungsschlag oder ein Geniestreich? Bildungsdirektorin Regine Aeppli hat am Freitag, 11.6.2010, die Konsequenz aus der vielstimmigen Kritik an ihrem Sonderpädagogischen Konzept gezogen und den Verzicht auf dessen Umsetzung bekanntgegeben. (...). Mit Foto von Regine Aeppli. Walter Bernet. NZZ. Samszag, 12.6.2010
18.01.2010 ZH Kanton
Erziehungsdirektion
Personen
Regine Aeppli
Lehrkräfte
Überzeit
"Der Lehrerberuf ist anstrengender geworden". Regierungsrätin Regine Aeppli (SP) lässt jetzt untersuchen, warum Lehrer so viel Überstunden leisten. Und sie wehrt sich gegen das Sparen bei der Bildung. Laut Arbeitszeiterhebung des Lehrerverbandes leisten Zürcher Lehrpersonen im Jahr über 300 Überstunden. Ist das für Sie glaubhaft? (...). Mit Foto. Daniel Schneebeli. Tages-Anzeiger 18.1.2010
17.01.2009 BL Kanton
Erziehungsdirektion
Personen
Urs Wüthrich Pelloli
Drogen
"Der Lehrer ist kein Polizist". Bildungsdirektor Urs Wüthrich ist gegen die Einführung von Drogentests an Schulen. Der Baselbieter Bildungsdirektor Urs Wüthrich (54) nimmt die Drogenprobleme an den 
Schulen ernst, ist aber gegen die Einführung von Drogentests. (...). Interview. Mit fot. Denise Battaglia. 
BaZ 17.1.2009
30.01.2007 BE Kanton
Erziehungsdirektion

Sprache
Kanton fördert Austausch. Die Erziehungsdirektion des Kantons Bern unterstützt ein Ferienaustauschprogramm, das dem Französischlernen dient. Der Schüleraustausch über die Sprachgrenze ergänze den Unterricht in der Schule, teilt die Direktion mit. Der Austausch wirke motivationsfördernd und trage zu mehr Offenheit und Toleranz bei. Eine Woche Austausch ersetze 2 Monate Unterricht in der entsprechenden Fremdsprache, dies zeige die Erfahrung. Bund 30.1.2007
06.12.2006 BE Kanton
Erziehungsdirektion

Sprache
Sogar Turnen wird hochdeutsch. Schluss mit "Grüessech": Ab Sommer 2007 soll an der bernischen Volksschule nur noch hochdeutsch gesprochen werden. Auch im Turnen und Werken. Die Mundart ist nur noch "ausnahmsweise" erlaubt. Mit Foto. BT 6.12.2006
03.05.2005 BE Kanton
Erziehungsdirektion

Bildung
"Wir nehmen die Resultate sehr ernst". Die Erziehungsdirektion des Kantons Bern richtet ihre Bildungsstrategie nach den Resultaten der Pisa-Studie aus. Die Pisa-Studie wird im Kanton Bern die Diskussion um den Stundenplan neu entfachen. Mehr Mathematik, dafür weniger Sprachen? Das ist nur eine der Fragen, die sich jetzt stellen. Foto Stefan Anderegg. Reto Wissmann. Bund 3.5.2005
28.08.2004 BE Kanton
Erziehungsdirektion

Versicherungskasse
Regierung hätte 1999 mehr wissen können. Geheimer Bericht. Überhöhte Honorare, mangelnde Sorgfalt. Interessenkonflikte: Hätte die Regierung 1999 das Gutachten Weber gelesen, hätte sie sich einen Teil des Debakels der Lehrerpensionskasse sparen können. Otto Hostettler. BT 28.8.2004
27.08.2004 BE Kanton
Erziehungsdirektion

Versicherungskasse
Verlust nimmt monatlich zu. Massive Unterdeckung. Im Debakel um die Pensionskasse der Lehrer sind die grossen Parteien damit beschäftigt, sich gegenseitig die Schuld zuzuschieben - und niemand bemerkt, dass jeden Monat 1 Million davonschwimmt. Foto Andreas Blatter. Otto Hostettler. BT 27.8.2004
25.08.2004 BE Kanton
Erziehungsdirektion
Finanzdirektion
Justizdirektion
Regierungsrat

Pensionskasse
Annoni, Luginbühl und Lauri waren im Bild. 3 der 7 Regierungsratsmitglieder waren 1999 im Detail über das desolate Management der Pensionkasse der Lerherschaft im Bild. Doch sie diskutierten über Themen, bei denen sie gar nicht zuständig waren. Mit Fotos. Otto Hostettler. BT 25.8.2004
12.08.2004 BE Kanton
Erziehungsdirektion

Lehrkräfte
Lehrer überwachen die eigene Direktion. Im Ausschuss der Geschäftsprüfungskommission (GPK) der die Erziehungsdirektion (ERZ) kontrolliert, sitzen fast nur Lehrer. Sie sollen ihren eigenen Brötchengeber überwachen. Mit Foto. Georg Humbel. BT 12.8.2004
10.08.2004 BS Kanton
Erziehungsdirektion

Sprache
Eymann: "Nur kein Aktionismus bei der Rechtschreibung". Seit einigen Jahren platzt er regelmässig ins Sommerloch: der Streit ums richtige Schreiben. Verschärft wird er diesmal durch den Entscheid deutscher Grossverlage, zur alten Schreibweise zurückzukehren. Der Basler Erziehungsdirektor Christoph Eymann, ein Reformskeptiker, will auf keinen Fall zurückbuchstabieren. Und für eine Abstimmung sei es zu spät. Interview. Mit Foto. Harald Hammel. BaZ 10.8.2004
10.08.2004 BS Kanton
Erziehungsdirektion


Eymann: "Nur kein Aktionismus bei der Rechtschreibung". Seit einigen Jahren platzt er regelmässig ins Sommerloch: der Streit ums richtige Schreiben. Verschärft wird er diesmal durch den Entscheid deutscher Grossverlage, zur alten Schreibweise zurückzukehren. Der Basler Erziehungsdirektor Christoph Eymann, ein Reformskeptiker, will auf keinen Fall zurückbuchstabieren. Und für eine Abstimmung sei es zu spät. Interview. Mit Foto. Harald Hammel. BaZ 10.8.2004
10.08.2004 LU Kanton
Erziehungsdirektion

Sprache
"Ein Zurück wäre eine grosse Kalberei". Zurück zur alten Rechtschreibung? Nein, sagen Zentralschweizer Politiker, Lehrer und Schriftsteller. Mit Fotos. Pirmin Bossart. NLZ 10.8.2004
09.08.2004 BE Kanton
Erziehungsdirektion
Grosser Rat BE Kanton
Kindergärtnerinnen
Lehrkräfte

Lehrkräfte
Lohn
Teurer Weg zur "Gerechtigkeit". Nach den Real- und Kindergartenlehrkräften fordern jetzt auch die Berufsschullehrer mehr Lohn. Das Berner Lohnsystem für die Lehrkräfte wird den neuen Anforderungen und Ausbildungen nicht merh gerecht. Ein Ausgleich würde den Kanton aber schnell einmal 40 Mio. Franken im Jahr mehr kosten - ausser, den besser bezahlten Lehrerkategorien würde der Lohn gekürzt. Mit Foto. Reto Wissmann. Bund 9.8.2004
07.08.2004 BE Kanton
Erziehungsdirektion

Lehrkräfte
Genügend Lehrer, mehr Sekschüler. In allen bernischen Schulstuben steht am nächsten Montag, wenn fast überall die Schule beginnt, eine Lehrkraft. 54,3% der Schüler haben den Sprung in die Sekundarschule geschafft. Urs Egli. BT 7.8.2004
06.08.2004 BS Kanton
Erziehungsdirektion
Tagesschule

Tagesschule
Erziehungsdirektion
Bald ein Netz von Tagesschulen für ganz Basel? Der Verein für Tagesschulen in Basel fordert in einer Initiative, dass es in Basel in jedem Schulkreis eine Tagesschule hat. Das Erziehungsdepartement möchte das ebenso. Allerdings könnte es sich auch andere, günstigere Modelle vorstellen als jene in Riehen und Kleinhüningen. Foto Annette Boutellier. Cornelia Thürlemann. BaZ 6.8.2004
07.07.2004 BS Kanton
Erziehungsdirektion
Kindergärten

Kindergarten
Schulgesetz
kindergarten soll neu 2 Jahre dauern. Den Kindergarten sollen Buben und Mädc hen in Basel-Stadt obligatorisch 2 Jahre lang besuchen, Dafür schlägt die Regierugn eine Revision des Schulgesetzes vor. Sie will auch die vorzeitige Einschulung vereinfachen. BaZ 7.7.2004
07.07.2004 BL Kanton
TG Kanton
ZG Kanton
ZH Kanton
Erziehungsdirektion

Sprache
Der Sprachenstreit geht in die nächste Runde. Eine erste Fremdsprache ab der 3., eine zweite ab der 5. Klasse: Mit dieser Formel wollen die Erziehungsdirektoren den seit Jahren schwelenden Streit um den Fremdsprachenunterricht beilegen. Doch dagegen regt sich Widerstand: In den Kantonen - und bei den Lehrern. Mit Foto. Harald Hammel. BaZ 7.7.2004
02.07.2004 BE Kanton
Erziehungsdirektion

Fachhochschulen
Numerus clausus für Künstler. Der Kanton Bern führt die erste offizielle Zulassungsbeschränkung an einer Fachhochschule ein. Der Regierungsrat beschränkt die Studienplätze in der Hochschule der Künste. Künftig gibt’s noch 12 Plätze für Schauspieler, 80 für Musiker, 20 für Restauratoren, 15 für freie Künstler, 20 im Bereich visuelle Kommunikation und 15 im bildnerischen Gestalten. Mit Foto. Reto Wissmann. Bund 2.7.2004
30.06.2004 BE Kanton
Erziehungsdirektion

Bildungswesen
"Liste statt Strategie". Die Bildungsstrategie der Erziehungsdirektion stösst bereits auf heftige Kritik. Mit seiner Bildungsstrategie will Erziehungsdirektor Mario Annoni eine breite Debatte auslösen. Das scheint ihm zu gelingen. Die ersten Reaktionen reichen von uneingeschränkter Unterstützung bis zu harter Kritik. Foto Michael Schneeberger. Reto Wissmann. Bund 30.6.2004
24.05.2004 Walkringen
Bildung
Erziehungsdirektion

Klassenschliessung
Zwei Schulen schliessen. Der Regierungsrat hat zwei Schulschliessungen in den Gemeinden Walkringen und Schattenhalb genehmigt, wie das Amt für Information mitteilte. Die betroffenen Schüler werden künftig in den Schulen Bigenthal und Willigen die Schulbank
01.03.2004 BE Kanton
Erziehungsdirektion

Schülerbeurteilung
Berner Schüler wollen wieder Noten. Berns Schüler erhalten nicht mehr ein Zeugnis, sondern eine Dokumentenmappe mit Beurteilungsblättern. Widerstand regt sich. Christine Brand. BaZ 1.3.2004
16.02.2004 BE Kanton
Erziehungsdirektion

Sprache
Die Lust aufs Lesen wecken. Die Pisa-Studie zeigt: Die Lesefähigkeiten der Schulkinder sind unterdurchschnittlich. Das Projekt >Zeitung in der Sxcgule will Kinder zum Lesen verfdühren. Dabei dient die Zeitung als Lehrmittel. Foto Carmelo Agovino. Rahel Guggisberg. BT 16.2.2004
16.02.2004 BE Kanton
Erziehungsdirektion

Analfabetismus
Die Lust aufs Lesen wecken. Die Pisa-Studie zeigt: Die Lesefähigkeiten der Schulkinder sind unterdurchschnittlich. Das Projekt >Zeitung in der Schule will Kinder zum Lesen verführen. Dabei dient die Zeitung als Lehrmittel. Foto Carmelo Agovino. Rahel Guggisberg. BT 16.2.2004
1 2


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden