Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Vorstandswahlen
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 6

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
06.07.2016 Schweiz
Bankpersonalverband

DV
Volltext
Vorstandswahlen
Delegiertenversammlung 2016: Die Umsetzung der Strategie 2015-2020 hat begonnen. Die diesjährige Delegiertenversammlung stand ganz im Zeichen der neuen Statuen und Ausführungsreglemente. Zahlreiche Delegierte nahmen an der Versammlung teil und führten lebhafte Diskussionen. Erstmals wurden die neuen Organe basierend auf der Statutenrevision gewählt. Umsetzung Strategie. Die grosse Anzahl anwesender Delegierter in Bern zeigt das Interesse, das die Umsetzung der revidierten Statuten hervorruft. Das Geschäftsreglement der Delegiertenversammlung wurde gutgeheissen. Die Delegierten, neu für 4 Jahre gewählt, könnten so eine aktivere Rolle in der Verbandsgestaltung spielen - auch zwischen den jährlichen Delegiertenversammlungen. Weiter setzte der SBPV die neue Geschäftsprüfungskommission ein. Auf diese Weise werden auch den Regeln des Good Governance Rechnung getragen. Ebenfalls hiessen die Delegierten das Entschädigungs- und Geschäftsreglement gut. Der Vorstand beinhaltet neu zwei Frauen und hält sich damit an die statuarische Quote. Die Liste aller Vorstandmitglieder ist auf der Website www.sbpv.ch einsehbar. Peter Wyder wurde als Präsident per Akklamation wiedergewählt. Er betonte, dass während dieses Mandats insbesondere seine Nachfolge vorzubereiten sei. Tätigkeiten 2017: (…).
Bankpersonalverband, 6.7.2016.
Bankpersonalverband > DV 2016. Wahlen. SBPV, 2016-07-06.
Ganzer Text
01.02.1917 Bern
Personen
Strassenbahner Bern
Hans Hartmann
Johann Leu
GV
Kassier
Präsident
Volltext
Vorstandswahlen

Strassenbahner Bern. Statutengemäss  hielt unsere Sektion Donnerstag den 1. Februar die ordentliche Generalversammlung ab. Mit einer Anwesenheit von 145 Mitgliedern war  dieselbe seit einer Reihe von Jahren die schlechtest besuchte. Dass gerade hier eine solche Gleichgültigkeit herrschte, ist gar nicht zu begreifen, waren doch die Geschäfte wichtiger denn je. Das Protokoll der letzten Versammlung, sowie die Traktandenliste wurden diskussionslos genehmigt. Wegen Verlassen des Dienstes waren drei Streichungen und ein Austritt zu genehmigen. Dem gegenüber wurden zwei Kollegen einstimmig aufgenommen. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1917-02-09.
Strassenbahner Bern > GV. 1917-02-01.doc.

Ganzer Text

20.01.1917 Schaffhausen
Personen
Strassenbahner
Otto Hatt
Adolf Sauter
GV
Öffentlicher Dienst
Todesfall
Vorstandswahlen

(Korr.) Unsere ordentliche Generalversammlung vom 20. Januar im Lokal zur „Landkutsche“' war ziemlich gut besucht. Zwar machte es anfangs den Anschein, als ob die Interesselosigkeit, die schon seit geraumer Zeit unter unseren Mitgliedern gegenüber ihrer Organisation sich bemerkbar machte, auch an der Generalversammlung zum Ausdruck kommen sollte, konnte doch  der Präsident  die Versammlung, welche auf 9 Uhr angesetzt war, erst um 9 ¾ Uhr eröffnen. Die Traktanden waren die  statutarischen. Jahresbericht und Jahresrechnung, beide in mustergültiger Weise abgefasst, wurden von der Versammlung genehmigt und den Verfassern bestens verdankt. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1917-02-09.
Strassenbahner Schaffhausen > GV. 1917-01-20.doc.

Ganzer Text

12.01.1917 Schweiz
Strassenbahner-Zeitung

Demokratie
Mitbestimmung
Volltext
Vorstandswahlen

Vorstandswahlen. In diesen Wochen halten die Sektionen  ihre Generalversammlungen ab. Wichtige Geschäfte stehen auf der Tagesordnung und harren ihrer gewissenhaften und sorgfältigen Erledigung. Ein Jahresrückblick des Vorstandes ruft noch einmal die bedeutendsten Vorgänge und Ereignisse in die Erinnerung zurück, und die Mitglieder nehmen lebhaften Anteil daran. Unangenehme und erfreuliche Episoden, Fortschritt und Rückschritt ziehen als bekannte Bilder in bunter Reihenfolge an dem geistigen Auge der Anwesenden vorüber, lösen Gefühle der Befriedigung wie der Unzufriedenheit aus, und der Bericht bringt so Stimmung in die Versammlung. Vorgekommene Fehler, um ihre Wiederholung in der Zukunft zu vermeiden, sollen festgestellt, erfolgreiche Taktik festgehalten werden, um sie weiterzubilden, zu vervollkommnen und mit ihr auch in der Zukunft der Arbeiterschaft bessere Arbeits- und Existenzbedingungen zu verschaffen. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1917-01-12. Standort: Sozialarchiv.
Strassenbahner-Zeitung > Vorstandswahlen. 1917-01-12.doc.

Ganzer Text

30.12.1916 BS Kanton
Zug
Personen
Strassenbahner Basel
Albert Belmont
Fritz Moor
Karl Senn
Präsident
Volltext
Vorstandswahlen

Strassenbahner Basel. Die Vorstandswahlen im Verein Basler Strassenbahner. Die Mitgliederversammlung vom 30. Dezember 1916 hat mehrheitlich beschlossen, einen unabhängigen, nicht aktiven Präsidenten an die Spitze unserer Organisation zu stellen. Einer dreigliedrigen Kommission wurde die Aufgabe überbunden, sich nach einer tüchtigen, geeigneten Kandidatur umzusehen. In der Person von Dr. Albert Belmont glauben wir einen Präsidenten gefunden zu haben, den wir unseren Mitgliedern vertrauensvoll anempfehlen können: Herr Dr. jur. Albert Belmont ist mehrere Jahre im Kanton Zug als Vertrauensmann der Eisenbahner tätig gewesen und gehörte zugleich dem Zuger Kantonsrat an. Genosse Dr. Belmont bietet uns, mit Rücksicht auf seine Vorkenntnisse und Erfahrungen im Eisenbahner-Gewerkschaftsleben, die volle Gewähr, dass es ihm möglich sein wird, unser Schifflein durch kommende Stürme glücklich zu steuern. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1917-01-26. Standort: Sozialarchiv.
Strassenbahner Basel > Vorstandswahlen. 1916-12-30.doc.

Ganzer Text

03.12.1915 Schweiz
Strassenbahner-Verband

Volltext
Vorstand
Vorstandswahlen

Ein Wort zu den Vorstandswahlen in den Sektionen. Das Geschäftsjahr 1915 geht mit Riesenschritten seinem Ende entgegen. Es kommt wiederum die Zeit, wo in den Sektionen die Vereinsfunktionäre neu zu wählen sind. Die Zeit bis zur Generalversammlung ist in der Regel für Mitgliedschaft und Vereinsvorstand bedeutungsvoller als jede andere Periode. Die Mitgliedschaft hat die Pflicht, die Tätigkeit ihres Vorstandes genau zu prüfen, damit sie mit gutem Gewissen und in voller Überzeugung nur demjenigen ihre Stimme gibt,  der ihr Zutrauen voll und ganz geniesst. Wir machen häufig die Beobachtung, dass bei der Aufstellung der Kandidaten in den Vorstand, wie auch bei den Wahlen selbst eine unverantwortliche Gleichgültigkeit herrscht. (...).

Schweizerische Strassenbahner-Zeitung, 3.12.1915.

Strassenbahnerverband. Vorstandswahlen. 3.12.pdf

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden