Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Sportanlagen
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 39

1 2
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
14.04.2010 Zürich
Hausbesetzung
Personen
Klaus Rozsa
Prozess
Sportanlagen

Pressefotograf wegen Nazivergleich verurteilt. Weil er einen Polizisten beschimpfte, verurteilte das Obegericht den 55-jähirgen Klaus Rozsa zu einer bedingten Geldstrafe. Am 4. Juli 2008 war das leer stehende Hardturmstadion besetzt worden. Bei der Aktion "Brot & Äktschn" kam es tatsächlich zu Action, nämlich zwischen den Besetzern und der Polizei. Klaus Rozsa, der seit 30 Jahren auf den Auslöser drückt, wenn in Zürich zwischen Polizei und Demonstranten die Fetzen fliegen, war auch an jenem Freitag vor Ort. Nachdem die Situation sich etwas beruhigt hatte, wollte ein 37-jähriger Polizist Rozsa wegen Hinderung einer Amtshandlung verhaften. Der 55-Jährige habe sich trotz entsprechender Aufforderung nicht vom Ort der Auseinandesetzung entfern und damit die Arbeit der Polizei behindert. Im Rahmen der wenig zimperlichen Verhaftung soll Rozsa dem Polizisten ans Bein gespuckt und gesagt haben: "Herr S(...), Sie sind en absolute Nazi. Genau glich schlimm". (...). Thomas Hasler. Tages-Anzeiger. Mittwoch, 14.4.2010

14.04.2010 Zürich
Gewerkschaftsbund Zürich
Hausbesetzung
Personen
Klaus Rozsa
Demonstration
Sportanlagen

Linksaktivist Rozsa wieder verurteilt. Berufung abgewiesen. Wegen übler Nachrede und Beschimpfung ist der 55-jährige Klaus Rozsa, Linksaktivist, Fotograf und ehemaliger Präsident des städtischen Gewerkschaftsbundes, auch vom Obergericht verurteilt worden. Am Dienstag wiesen drei Oberrichter die Berufung Rozsas gegen das Urteil einer Einzelrichterin am Bezirksgericht Zürich als Vorinstanz ab und bestätigten den Schuldspruch (NZZ, 9.9.2009). Allerdings wurde die bedingte Geldstrage von 21 Tagessätzen à 30 Franken (630 Franken) auf 10 Tagessätze (300 Franken) reduziert. Und die Prozessentschädigung an den Polizisten senkten die Richter von 5000 auf 2000 Franken. (...). Michael Baumann. NZZ. Mittwoch, 14.4.2010

05.03.2010 Zürich
SP Zürich

Familiengärten
Sportanlagen
Hilfe für Schrebergärten,. SP Zürich 9 gegen das Eisstadion. Die Schrebergärtner, die sich gegen den Bau eines Eisstadions auf ihrem Areal in Zürich-Altstetten wehren, bekommen prominente Unterstützung von der SP Zürich 9. Der Vorstand der Partei hat am Donnerstag verlauten lassen, dass er die Petition des Familiengartenvereins Altstetten-Albisrieden gegen das Stadion unterstützt, das die ZSC-Lions gerne bauen würden. Als Begründung heisst es, dass die städtischen Frei- und Naturräume in den letzten Jahren stetig zerstört worden seien. Jetzt sei das Vulkan-Areal an der Reihe. Von den 319 Schrebergärten müssten vorerst 120 verschwinden. Das Grundstück zwischen der Bernerstrasse Süd und der Vulkanstrasse gehört der Stadt und wird vom Familiengartenverein gepachtet. Die Stadt möchte es an den ZSC im Baurecht abgeben. Um ein Stadion bauenz u können, wäre die Umteilung in die Zone für öffentliche Bauten und Anlagen nötig. An dieser geplanten Umzonung der Parzelle stört sich die SP 9 besonders, sie dürfe nicht diskussionslos hingenommen werden. Grundsätzlich gelte die Planungssicherheit. (...). NZZ. Freitag, 5.3.2010
22.02.2010 Biel
SP Biel

Arbeitslosenversicherung
Sportanlagen
SP klar für Zonenplanänderung. Die Geschäftsleitung der Bieler SP steht hinter der Teilzonenplanänderung "Bözingenfeld-West", die die Realisierung der "Stades de Bienne" ermöglicht. Sie hat für die Gemeinde-Abstimmung vom 7. März einstimmig die Ja-Parole beschlossen. Weiter hat die Parteispitze entschieden, das Referendum gegen die Revision der Arbeitslosenversicherung zu unterstützen, wenn die eidgenössischen Ràte diese so wie jetzt vorliegend umsetzen wollen. Bieler Tagblatt. Montag, 22.23.2010
18.02.2010 Biel
SP Biel

Sportanlagen
Sozialdemokraten sind für Stade de Bienne. Die Geschäftsleitung der SP-Gesamtpartei der Stadt Biel unterstützt einstimmig die Teilzonenplanänderung Bözingenfeld-West, über die am 7. März abgestimmt wird. Die Änderung ist eine Voraussetzung, damit später ausf dem Areal das Stade de Bienne realisiert werden kann. Bund, Donnerstag, 18.2.2010
23.01.2009 Bern
Köniz
SP Bern Stadt

Sportanlagen
SP befürwortet Kredit für Sporthallen. Mit grosser Mehrheit hat die Delegiertenversammlung der SP der Stadt Bern die Ja-Parole für den Kredit zum Bau der Dreifachsporthallen Weissenstein beschlossen. Zwar wurde die Schaffung von 150 Parkplätzen bemängelt, bei der Schlussabstimmung überwog aber die Hoffnung, dass mit dieser Vorlage der Turnhallennotstand in der Stadt Bern endlich behoben werden könnte. Auch die SP Köniz steht zur Abstimmungsvorlage. Seit Jahren werde über fehlende Hallenplätze für die Vereine diskutiert. Bund 23.1.2009
21.01.2009 Köniz
Abstimmung
SP Köniz

Sportanlagen
SP für ein JA zur Sporthalle. Am 8. Februar wird die Könizer Bevölkerung über den Bau der geplanten Sporthallen Weissenstein abstimmen. Die Könizer SP unterstützt das Projekt. An der Vorstandssitzung habe man einstimmig die Ja-Parole gefasst, teilt die Partei mit. Die beiden Dreifachsporthallen, die Bern und Köniz gemeinsam realisieren wollen, seien dringend notwendig und würden auch architektonisch und ästhetisch überzeugen. Die Planung über die Gemeindegrenzen hinweg sei überdies zukunftsweisend. BZ 21.1.2009
21.05.2008 BS Kanton
Personen
Sportanlage
Work
Matthias Preisser
Sportanlagen
Volltext
Werbung

Problematisch, nicht in Ordnung, übertrieben. Wer das falsche Logo trägt, darf nicht in die Fanzone. Wer nicht Carlsberg-Bier ausschenkt, bekommt einen Bretterzaun um sein Restaurant: Die Uefa nimmt sich heraus, was nicht einmal der Staat darf, sagt Staatsrechtler Thomas Fleiner. Die Fussball-Europameisterschaft in der Schweiz und in Österreich ist eine einmalige Sache und wird sicher vielen positiv in Erinnerung bleiben. Weniger gute Erinnerungen dürfte allerdings das Gebaren des Veranstalters, des Europäischen Fussballverbands (Uefa), hinterlassen. (...). Matthias Preisser.

Work online, 21.5.2008.
Personen > Preisser Mathias. Sportanlagen. Warenverkauf. Work. 2008-05-21.

Ganzer Text

 

27.11.2007 Biel
Grüne

A5 Nationalstrasse
Sportanlagen
Grüne wollen in A5-Komitee. An ihrer Mitgliederversammlung haben sich die Grünen Biel unter anderem mit verschiedenen Szenarien zur A5-Umfahrung befasst. Beschlossen wurde der Beitritt zu einem A5-Komitee, um durch zusätzliche Studien fundiertere Grundlagen für eine möglichst stadt- und einwohnerverträgliche Linienführung einzubringen, wie die Grünen Biel in ihrer Medienmitteilung schreiben. Schliesslich fassten die Grünen auch drei Mal die Ja-Parole für die städtischen Abstimmungen vom 9. Dezember: Ja zum Budget, Ja zu den Änderungen der Planungsgrundlage für das Linden-Quartier und Ja zu den fünf Vorlagen betreffend Stades de Bienne. (…). BT 27.11.2007
07.07.2004 Zürich
VCS
Verwaltungsgericht

Sportanlagen
VCS
Todesstoss für Zürcher Stadion? "Entscheid, aber noch keine Entscheidung". So überschrieb die Stadion-Trägerschaft aus Zürich Stadt und Credit Suisse ihre Mitteilung zum gestrigen Urteil des Verwaltungsgerichts. Klar ist: Das Gericht hiess beide Rekurse, jenen der Anwohner und der Bauherrschaft teilweise gut. Stefan Hotz. BaZ 7.7.2004
11.06.2004 Zürich
VCS
Verwaltungsgericht

Sportanlagen
Resignation und Hoffnung. Verwaltungsgtericht weist Rekurs gegen Neubau des Zürcher Stadions ab. Stefan Hotz. Bund 11.6.2004
11.06.2004 ZH Kanton
Verwaltungsgericht

Sportanlagen
Resignation und Hoffnung. Verwaltungsgericht weist Rekurs gegen Neubau des Zürcher Stadions ab. Stefan Hotz. Bund 11.6.2004
10.06.2004 Zürich
VCS

Sportanlagen
Behörden hoffen auf ein Wunder. Chancen für EM-Spiele schwinden. Die Chancen für EM-Spiele 2008 in Zürich sind praktisch auf Null gesunken. Die Crédit Suisse als Hauptsponsorin will die Planung stoppen, ziehen die Anwohner ihren Rekurs nicht zurück. Mit Foto. BT 10.6.2004
10.06.2004 Zürich
VCS

Sportanlagen
Die unbeugsamen Bewohner in Zürichs Westen. Es gibt nur wenige Stadtquartiere, die ihr Gesicht rascher verändern als das Hardturmquartier im Westen von Zürich. Dort haben Menschen mit unterschiedlichen Wohn- und Lebensformen ein Selbstbewusstsein entwickelt, das auch die Kritik der Fussball-Nation nicht scheut. Mit Foto. Stefan Hotz. BaZ 190.6.2004
10.06.2004 Zürich
VCS

Sportanlagen
Chronologie eines Konflikts. Abschied vom multifunktionlen Stadion erst 2001. Bund 10.6.2004
09.06.2004 Zürich
VCS

Sportanlagen
Zugeständnisse in letzter Minute. Bund 9.6.2004
03.06.2004 Schweiz
VCS

Sportanlagen
Siegessicherer VCS Schweiz. Neue Runde im VCS-Streit um Zürcher Stadion - der Rekurs gegen das Neubauprojekt ist so gut wie vom Tisch. Gewaltiger Druck lastet auf jener Kommission, die im VCS-internen Streit zwischen der Zentrale und der Zürcher Sektion entscheidet. Nur ein Nein zum Zürcher Rekurs stärkt den VCS Schweiz in der Debatte um das Verbandsbeschwerderecht. Mit Foto. Christian Pauli. Bund 3.6.2004
03.06.2004 Zürich
VCS

Sportanlagen
Interner Streit lähmt den VCS weiter. Der Verkehrsclub der Schweiz (VCS) hat seine Absicht bekräftigt, seiner Zürcher Sektion keine Vollmacht für einen Rekurs gegen das Zürcher Fussballstadion zu erteilen. Der interne Streit ist noch nicht entschieden. VCS-Präsidentin Franziska Teuscher will den Verein wieder hinter sich scharen. Mit Foto. BaZ 3.6.2004
03.06.2004 Schweiz
VCS

Sportanlagen
Bundesrat soll nun vermitteln. Die FdP-Fraktion ortet den sportpolitischen Notstand. Sie fordert eine dringliche Debatte und will, dass der Bundesrat vermittelnd beim Streit um das Zürcher Fussballstadion eingreift. BT 3.6.2004
03.06.2004 Zürich
VCS

Sportanlagen
Stadionstreit: VCS-Zentrale zuversichtlich. Rekurriert der Verkehrsverband gegen das Stadionprojekt, oder verzichtet er? Entschieden ist das Verwirrspiel noch nicht. Nun soll die Rekurskommission am Montag Klarheit schaffen. Roger Keller. TA 3.6.2004
03.06.2004 Zürich
Personen
VCS
Daniel Vischer
Sportanlagen
"Ledergerber trägt Mitschuld". Der grüne Zürcher Nationalrat Daniel Vischer sieht auch beim Zürcher Stadtpräsidenten eine Mitschuld für das Stadiondebakel. Dieser hätte von Beginn weg eineVerhandlungslösung suchen müssen. Interview. Mit Foto. Markus Brotschi. BT 3.6.2004
27.05.2004 Zürich
VCS
Personen
Johannes Wartenweiler
Sportanlagen
Hopp VCS Zürich. Streit ums EM-Stadion. Der Verkerhsclub ist nur seiner Basis verpflichtet. Johannes Wartenweiler. WOZ 27.5.2004
25.05.2004 Zürich
VCS

Sportanlagen
Fussballstadion Zürich: Drei Felder zurück! Rückschlag für das Zürcher Stadion. Die Sektion Zürich des VCS will nach einer verbandsinternen Beschwerde den Rekurs gegen den Neubau doch weiterziehen. Der VCS Schweiz hat dazu bis jetzt aber keine Vollmacht erteilt. Auf alle Fälle rekurriert eine Anwohnergruppe. Mit Foto. Stefan Hotz. BaZ 25.5.2004
25.05.2004 Zürich
VCS

Sportanlagen
Zürcher VCS hält an Beschwerde fest. Auch Anwohner weiterhin gegen Stadionneubau. Stefan Hotz. Bund 25.5.2004
25.05.2004 Zürich
VCS

Sportanlagen
VCS-Krach eskaliert. Zürcher Sektion und Berner Zentrale im Streit wegen Fussballstadion. Bund 25.5.2004
1 2


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden