Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > Verwaltungsgericht
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 15

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
25.02.2010 Bern
GFL
Personen
Verwaltungsgericht
Dinu Gautier
Polizeireglement
Standortmarketing mit der Sicherheit. Eine Initiative für mehr Polizei beschäftigt Bern, die zweitsicherste Stadt Europas. Die Grüne Freie Liste (GFL) der Stadt Bern (Ideologie: Wir haben keine Ideologie, sind "pragmatisch, nachhaltig, lösungsorientiert") hat letzte Woche vor dem Verwaltungsgericht des Kantons Bern eine Niederlage einstecken müssen. Die fünf Richter (darunter drei SVP-ler) haben die Beschwerde gegen einen neuen Artikel im städtischen Kundgebungsreglement einstimmig gutgeheissen. (...). Dinu Gautier. WOZ. Donnerstag, 25.2.2010
30.11.2007 ZH Kanton
Verwaltungsgericht
Work

Ladenöffnungszeiten
Sonntagsverkauf war illegal. Das Verwaltungsgericht des Kantons Zürich hat eine Beschwerde der Unia und des Zürcher Gewerkschaftsbundes gegen zwei ausserordentliche Sonntagsverkäufe der Carrefour-Läden in Dietikon ZH gutgeheissen. Gemäss Urteil sind weder Frühlingsverkäufe noch Geburtstagsaktivitäten eines Einkaufszentrums zwingende Gründe, um Sonntagsverkäufe zu bewilligen. Die Unia und der Gewerkschaftsbund erwarten nun vom Kanton Zürich, dass er seine Bewilligungspraxis für vorübergehende Sonntagarbeit ändert. Work 30.11.2007
19.07.2007 ZH Kanton
Verwaltungsgericht

Reinigung
Stolpersteine auf dem Weg zum Sparen. Kanton muss Ausschreibungen für Reinigungsarbeiten wiederholen. Unklare Begründung und sachlich nicht gerechtfertigte Kriterien: Das Verwaltungsgericht heisst Beschwerden gut gegen die Art und Weise, wie die Baudirektion Aufträge vergeben wollte. Die Auseinandersetzung betrifft den Umgang mit dem Reinigungspersonal. So einfach, wie es sich die Baudirektion vorgestellt hatte, ist das Sparen offenbar nicht. Vorgestellt hatte sie es sich so: Statt dass der Kanton einen Teil seiner Büros weiterhin durch angestelltes Reinigungspersonal - zurzeit rund 100 Personen - putzen lässt, vergibt er auch deren Arbeit an private Reinigungsfirmen. Kuno Gurtner. NZZ 19.7.2007
11.01.2007 Neuenstadt
Regierungsstatthalter
Verwaltungsgericht

Lohn
Regierungsstatthalter
Kampf um gleichen Lohn. Statthalterin Barbara Labbé sieht sich ungerecht entlöhnt. Sie verliert aber vor Gericht. Sie verdient weniger als ihr Statthalterkollege in der Stadt. Das Verwaltungsgericht sieht darin keine Diskriminierung von Frauen und lehnt die Beschwerde der Statthalterin von Neuenstadt ab. Diese will nun vors Bundesgericht. Dölf Barben, Bund 11.1.2007
07.07.2004 Zürich
VCS
Verwaltungsgericht

Sportanlagen
VCS
Todesstoss für Zürcher Stadion? "Entscheid, aber noch keine Entscheidung". So überschrieb die Stadion-Trägerschaft aus Zürich Stadt und Credit Suisse ihre Mitteilung zum gestrigen Urteil des Verwaltungsgerichts. Klar ist: Das Gericht hiess beide Rekurse, jenen der Anwohner und der Bauherrschaft teilweise gut. Stefan Hotz. BaZ 7.7.2004
11.06.2004 Zürich
VCS
Verwaltungsgericht

Sportanlagen
Resignation und Hoffnung. Verwaltungsgtericht weist Rekurs gegen Neubau des Zürcher Stadions ab. Stefan Hotz. Bund 11.6.2004
11.06.2004 ZH Kanton
Verwaltungsgericht

Sportanlagen
Resignation und Hoffnung. Verwaltungsgericht weist Rekurs gegen Neubau des Zürcher Stadions ab. Stefan Hotz. Bund 11.6.2004
18.05.2004 Bern
Verwaltungsgericht

Wegweisungen
Gericht stützt Wegweisungsartikel. Das Verwaltungsgericht hält den umstrittenen Wegweisungsartikel im Polizeigesetz für verfassungskonform. Das Verwaltungsgericht hat die Beschwerde von 18 Personen gegen ihre Wegweisung aus dem Berner Bahnhofgebiet abgewiesen. Der Wegweisungsartikel halte vor der Verfassung stand, befand das Gericht in einem Urteil, das auch Zwischentöne enthielt. Foto Adrian Moser. Stefan Wyler. Bund 18.5.2004
02.09.2003 Biel
Verwaltungsgericht
Kosovo


Kinder bleiben in Kosovo. Verwaltungsgericht verweigert einem Kosovaren den Nachzug der Kinder aus erster Ehe. Das Verwaltungsgericht hat es einem 49-jährigen Kosovo-Albaner verweigert, vier Kinder aus einer 1995 geschiedenen Ehe in die Schweiz zu holen. Die Richter debattierten kontrovers - und entschieden mit drei gegen zwei Stimmen. Stefan Wyler. Bund 2.9.2003
25.05.2000 Liestal
Verwaltungsgericht
Wasserversorgung

Wasserversorgung
Trinkwasserpanne: Kanton schiesst Eigengoal. Der Kanton Baselland muss die Kosten der Stadt Liestal zur Behebung der Trinkwasserpanne von 1994 auf die eigene Kappe nehmen. Dies der einstimmige Entscheid des Verwaltungsgerichts. Ursprünglich hat der Kanton Liestal die Gelder ausbezahlt, sie später aber wieder zurückverlangt. Ein schier unglaublicher Fall, hinter dem sich Divergenzen innerhalb der Bau- und Umweltschutzdirektion verbergen. Foto Tino Briner. BaZ 25.5.2000
25.05.2000 Liestal
Verwaltungsgericht

Wasserversorgung
Trinkwasserpanne: Kanton schiesst Eigengoal. Der Kanton Baselland muss die Kosten der Stadt Liestal zur Behebung der Trinkwasserpanne von 1994 auf die eigene Kappe nehmen. Dies der einstimmige Entscheid des Verwaltungsgerichts. Ursprünglich hat der Kanton Liestal die Gelder ausbezahlt, sie später aber wieder zurückverlangt. Ein schier unglaublicher Fall, hinter dem sich Divergenzen innerhalb der Bau- und Umweltschutzdirektion verbergen. Foto Tino Briner. BaZ 25.5.2000
06.03.1992 Schweiz
Verwaltungsgericht
Nachtarbeit

Nachtarbeit
Verwaltungsgericht
Gericht stoppt Nachtschicht für Arbeiterinnen der ETA Grenchen. Die 4 Frauen, die seit Sonntag bei der Eta Grenchen nachts arbeiten, durften am Donnerstagabend nicht mehr zur Arbeit erschienen. Das Solothurner Verwaltungsgericht hat am Donnerstag einer Beschwerde des SMUV gegen eine Ausnahmebewilligung der Behörden aufschiebende Wirkung zuerkannt. TA 6.3.1992
06.03.1992 Grenchen
SO Kanton
Frauen
SMUV Grenchen
Solothurner AZ
Verwaltungsgericht

Frauenarbeit
Nachtarbeit
Volltext

Verwaltungsgericht des Kantons Solothurn hiess Beschwerde des SMUV gut. Schluss mit Frauen-Nachtarbeit bei der ETA SA in Grenchen. Das Verwaltungsgericht des Kantons Solothurn hat mit Entscheid von gestern Donnerstag eine Beschwerde des SMUV gutgeheissen und die Wirkung einer Verfügung des Kantonalen Arbeitsinspektorates, wonach der ETA SA in Grenchen die Nachtarbeit von Frauen während zweier Monate bewilligt wurde, aufgeschoben. Damit wird der Entscheid des Volkswirtschafts-Departementes, der besagte, dass der SMUV-Beschwerde keine aufschiebende Wirkung zukomme, hinfällig. Die in der ETA SA in Grenchen Anfang dieser Woche aufgenommene Frauen-Nachtarbeit ist ab sofort verboten. otr. Mit Verfügung vom 6. Februar bewilligte das Arbeitsinspektorat der ETA SA in Grenchen den Nachteinsatz von insgesamt 18 Personen - acht Männern und zehn Frauen. Im Gegensatz zur allgemeinen Wirtschaftsabschwächung, hiess es in der Begründung, verzeichne die ETA SA einen „Swatch-Boom“. (...).

Solothurner AZ, 6.3.1992.
SMUV Grenchen > Nachtarbeit. Frauen. 6.3.1992.doc.

Nachtarbeit. Frauen. 6.3.1992.pdf

25.09.1984 BE Kanton
Verwaltungsgericht

Frauenlöhne
Verwaltungsgericht
Besoldungsdekret ist nicht verfassungswidrig. Verwaltungsgericht weist Lohngleichheitsklage von zwei verheirateten Beamtinnen ab. BZ 25.9.1984
25.09.1984 Schweiz
Frauenlöhne
Verwaltungsgericht


Besoldungsdekret ist nicht verfassungswidrig. Verwaltungsgericht weist Lohngleichheitsklage von zwei verheirateten Beamtinnen ab. BZ 25.9.1984
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden