Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Mauro Moretto
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 8

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
30.10.2012 Schweiz
Personen
SEV Schweiz
Unia Schweiz
Mauro Moretto
Barbara Spalinger
Elvetino
GAV
Löhne
Volltext

Unia und SEV freuen sich über einen verbesserten GAV bei elvetino. Die rund 1000 Beschäftigten beim Bahngastronomiebetrieb elvetino profitieren von Verbesserungen in einem neuen GAV, den die Gewerkschaften Unia und SEV ausgehandelt haben.   Nach sechs Verhandlungsrunden haben die Gewerkschaften Unia und SEV mit dem Bahngastronomiebetrieb elvetino einen verbesserten GAV ausgehandelt. Die Angestellten profitieren von einem neuen Lohnsystem. (...).

Medienmitteilung der Gewerkschaft Unia und SEV, 30.10.2012.
Unia Schweiz > Elvetino. GAV. 2012-10-30.doc.

Ganzer Text

30.10.2012 Schweiz
Personen
SEV Schweiz
Unia Schweiz
Mauro Moretto
Barbara Spalinger
Elvetino
GAV
Löhne
Volltext

Unia und SEV freuen sich über einen verbesserten GAV bei elvetino. Die rund 1000 Beschäftigten beim Bahngastronomiebetrieb elvetino profitieren von Verbesserungen in einem neuen GAV, den die Gewerkschaften Unia und SEV ausgehandelt haben.   Nach sechs Verhandlungsrunden haben die Gewerkschaften Unia und SEV mit dem Bahngastronomiebetrieb elvetino einen verbesserten GAV ausgehandelt. Die Angestellten profitieren von einem neuen Lohnsystem. (...).

Medienmitteilung der Gewerkschaft Unia und SEV, 30.10.2012.
Unia Schweiz > Elvetino. GAV. 2012-10-30.doc.

Ganzer Text

30.10.2012 Schweiz
Elvetino
Personen
SEV Schweiz
Unia Schweiz
Mauro Moretto
Barbara Spalinger
Elvetino
GAV
Löhne
Volltext

Unia und SEV freuen sich über einen verbesserten GAV bei elvetino. Die rund 1000 Beschäftigten beim Bahngastronomiebetrieb elvetino profitieren von Verbesserungen in einem neuen GAV, den die Gewerkschaften Unia und SEV ausgehandelt haben.   Nach sechs Verhandlungsrunden haben die Gewerkschaften Unia und SEV mit dem Bahngastronomiebetrieb elvetino einen verbesserten GAV ausgehandelt. Die Angestellten profitieren von einem neuen Lohnsystem. (...).

Medienmitteilung der Gewerkschaft Unia und SEV, 30.10.2012.
Unia Schweiz > Elvetino. GAV. 2012-10-30.doc.

Ganzer Text

25.10.2012 Schweiz
Gastgewerbe
Personen
Unia Schweiz
Mauro Moretto
Gastgewerbe
GAV
Mindestlöhne
Volltext

Ergebnis der Verhandlungen für 2013 der Sozialpartner des L-GAVs des Gastgewerbes. Die Gespräche zwischen den Sozialpartnern im Gastgewerbe standen in den letzten Monaten im Zeichen der angespannten wirtschaftlichen Situation der Branche, welche massgeblich durch den überbewerteten Franken, die Schuldenkrise im Euro-Raum und das allgemein schwierige ökonomische Umfeld geprägt ist. Die Vertragspartner sind sich einig, dass gerade in einer derartigen Konstellation eine stabile Sozialpartnerschaft und ein stabiler Landes-Gesamtarbeitsvertrag (L-GAV) wichtig sind und die Verantwortung gegenüber der Branche gemeinsam wahrgenommen werden muss. (...).

 Gemeinsame Medienmitteilung, 25.10.2012.
Unia Schweiz > Gastgewerbe. GAV. 25.10.2012.

Ganzer Text

25.10.2012 GL Kanton
Glarus
Rapperswil SG
Schwanden GL
Electrolux Schweiz AG
Personen
Unia Ostschweiz-Graubünden
Mauro Moretto
Electrolux Schweiz AG
Entlassungen
Industriepolitik
Volltext

Unia fordert Solidarität statt Stellenabbau. Die Geschäftsleitung der Electrolux will im Produktionswerk Schwanden (GL) einen Drittel der Beschäftigten entlassen. Die Unia lehnt diese Massenentlassung ab und verlangt stattdessen die Einführung von Kurzarbeit oder eines Solidaritätsmodells. Electrolux will in Schwanden 80 von 230 Stellen abbauen. Das Management begründet diese Massnahmen mit der Frankenstärke und einem entsprechenden Rückgang bei den Exporten. Ein Teil der Arbeitsplätze soll nach Italien ausgelagert werden. (...).

 Unia Ostschweiz-Graubünden online, 25.10.2012.
Unia Ostschweiz-Graubünden > Industriepolitik. GL Kanton. 25.10.2012.

Ganzer Text

06.02.2011 Schweiz
Personen
SGB
Unia Schweiz
Work
Blaise Carron
Giovanni Giarrana
Mauro Moretto
Jean-Claude Rennwald
Judith Stofer
Antirassismus
Migranten
Sozialforum
Volltext

Weltsozialforum: Gegen die zunehmende fremdenfeindliche Politik. Auch die Unia plant eine breite Kampagne gegen Rassismus. Die Gewerkschaften als massgebliche Kraft im gesellschaftlichen Wandel: ein Bericht vom Weltsozialforum in Dakar, Senegal. Judith Stofer. „Wir müssen die Solidarität ins Zentrum unserer Arbeit stellen“, bilanziert Mauro Moretto. Der Branchenleiter Gastgewerbe bei der Unia war Teil der sechsköpfigen Unia-Delegation am Weltsozialforum.  Besonders beeindruckt war Moretto vom runden Tisch mit brasilianischen Gewerkschaften. Daran nahm auch der ehemalige brasilianische Präsident Luiz Inacio Lula da Silva, kurz Lula, teil. Moretto: „Die Gewerkschaften leisten einen wichtigen Beitrag. Sie setzen sich für mehr Demokratie ein, für das Recht auf Nahrung und gegen die Ausgrenzung von Migrantinnen und Migranten.“ Damit seien sie eine Kraft, die massgeblich zur gesellschaftlichen Entwicklung Brasiliens beitrage. (...). Mit Foto.

Work. Freitag, 2011-02-18.

 

Ganzer Text

21.01.2011 Schweiz
Gastgewerbe
Personen
SEV Schweiz
Unia Schweiz
Work
Mauro Moretto
Judith Stofer
Elvetino
Löhne
Mindestlöhne
Volltext

Bei Elvetino gibt’s ab 1. Januar 80 Franken mehr Lohn. Der Gesamtarbeitsvertrag wird bis Ende 2012 verlängert. Die Lohnerhöhungen von durchschnittlich 2,3 Prozent für Elvetino-Angestellte lassen sich sehen. Trotzdem sind sie mit ihrer Arbeitssituation nicht zufrieden. Mauro Moretto, bei der Unia verantwortlich für das Gastgewerbe, sagt zum diesjährigen Lohnergebnis: „Die Verhandlungen mit den Elvetino-Verantwortlichen waren wie immer hart und intensiv, aber fair. Und das Ergebnis lässt sich sehen.“ Vollzeitangestellte des Bahngastrounternehmens erhalten ab diesem Jahr 80 Franken mehr pro Monat. Bei Teilzeitmitarbeitenden werden die Löhne dem Pensum entsprechend erhöht. Mindestlöhne. (...).
Judih Stofer.

Work. Freitag, 2011-01-21.

Elvetino. Lohnerhöhungen. 2011-01-21.pdf

 

20.04.2003 Bern
St. Gallen
McDonalds
Personen
Unia
Work
Mauro Moretto
Hansueli Scheidegger
Dani Winter
Arbeitszeit
Löhne
Volltext

Schweiz – Beschwerde gegen McDonalds. Schwerer Verstösse. Mindestlöhne nicht ausbezahlt und Ruhezeiten nicht eingehalten. Mit dem Arbeitsgesetz nimmt es McDonalds hierzulande nicht so genau. „McDonald’s ist ein attraktiver Arbeitgeber.“ So stellt sich der Fastfoodgigant auf seiner Homepage als Brötchengeber vor. Tatsächlich isst die McDonald’s-Belegschaft in der Schweiz aber ein hartes Brot. Zum Teil halten sich die McDonald’s-Filialen nicht einmal an den gesetzlich garantierten Mindestlohn. Dieser beträgt gemäss Gesamtarbeitsvertrag (GAV) 17,05 Franken pro Stunde (zu GAV-Mindestlöhnen. In den McDonald’s-Filialen der Ostschweizer Franchisenehmerin Lomacona verdiente ein gelernter Kellner im Jahr 2000 14 Franken pro Stunde, eine Mitarbeiterin mit drei Jahren Betriebserfahrung erhielt 2003 15,60 Franken. Laut Unia-Zentralsekretär Mauro Moretto hat die Gewerkschaft immer wieder ähnliche Auseinandersetzungen mit McDonald’s. So musste die Unia Bern, um nur ein Beispiel zu nennen, gegen widerrechtliche fristlose Entlassungen beim McDonald’s-Franchisenehmer. (...). Mit Foto. Daniel Winter.

Work, 20.4.2003.
McDonalds. Löhne. 20.4.2003.pdf

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden