Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Edgar Hofer
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 15

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
26.03.1997 Biel
Archiv Schaffer
GB Biel Vorstand Protokolle
Personen
Kathrin Asal
Edgar Hofer
Alfred Müller
1. Mai Biel
Expo.02
Finanzen
GB Biel Vorstand Protokolle
Rechtsberatungsstelle Biel

Protokoll der 3. Vorstandssitzung des Gewerkschaftsbundes der Stadt Biel (GBB)

Mittwoch, 26. März 1997, 17.30 Uhr, GBI-Lokal

 

Leitung: Philippe Jaques, GDP

Sekretär: Heinz Ledergerber, Unia

Protokoll: Beat Schaffer, VPOD

Anwesend: Norbert BurgerPTT-Union Biel-Post, Mariano Franzin GBI Biel-Seeland, Edgar HoferSMUV, Ernst Mischler SEV/ZPV, Alfred Müller VHTL, Corrado Pardini GBI Biel-Seeland, Gerhard Ritter SEV-WAV, René Steiger GDP, Ursula Then-Bergh SMV, Primo Winistörfer SMUV. 

Gewerkschaftsbund Biel. Vorstand. Protokolle 1997-. Archiv Schaffer.

Ganzer Text

24.02.1997 Biel
Archiv Schaffer
GB Biel Vorstand Protokolle
Personen
Pierre-Alain Gentil
Edgar Hofer
Corrado Pardini
1. Mai Biel
GB Biel Vorstand Protokolle
Rechtsberatung
Sekretariat

Protokoll der 2. Vorstandssitzung des Gewerkschaftsbundes der Stadt Biel (GBB)

Montag, 24. Februar 1997, 18.30 Uhr, GBI-Lokal

 

Leitung: Philippe Jaques GDP

Sekretär: Heinz Ledergerber GBI Biel

Protokoll: Beat Schaffer VPOD

Anwesend: Mariano Franzin GBI Biel-Seeland, Edgar Hofer SMUV, Alfred Müller VHTL,             Corrado Pardini GBI Biel-Seeland, Gerhard Ritter SEV-WAV, Ursula Then-Bergh SMV, Primo Winistörfer SMUV, Max Werner VPOD

Enschuldigt: Jean-Marc Borgeat SSFP, Ernst Mischler SEV/ZPV, René Steiger GDP. 

Gewerkschaftsbund Biel. Vorstand. Protokolle 1997-. Archiv Schaffer

Ganzer Text

17.09.1996 Biel
Gewerkschaftsbund Biel
Personen
Edgar Hofer
Corrado Pardini
Beat Schaffer
GBI Biel
SMUV
Strukturreform
Vorstand Gewerkschaftsbund Biel, Dienstag, 17.9.1996, 13 Uhr, Sitzungszimmer SMUV Rechbergerstrasse. Reorganisation des Gewerkschaftsbundes Biel. Edgar Hofer fasst das Ergebnis der Sitzung der Arbeitsgruppe vom 11.9.1996 zusammen. Protokoll Beat Schaffer.

Vorstand Gerwerkschaftsbund Biel, 17.9.1996
02.09.1996 Biel
Gewerkschaftsbund Biel
Personen
Edgar Hofer
Ernst Mischler
Corrado Pardini
Vorstandssitzung
Vorstand Gewerkschaftsbund Biel, Montag, 2.9.1996, 17.30 Uhr, Sitzungszimmer Gewerkschaftsbund Rechbergerstrasse. Traktanden: 1. Begrüssung, Appell, 2. Protokoll vom 6.6.1996, 3. Mitteilungen, 4. Festlegung der Sitzung "Projekt Corrado Pardini/Reorganisation Gewerkschaftsbund Biel", 5. Schulungsveranstaltung zur Kampagne gegen die Revision des Arbeitsgesetzes (im Auftrag des SGB), 6. Abrechnung Demonstration 1. Juni 1996, 7. Verschiedenes. Anwesend: Mariano Franzin Präsident, Alfred Müller Sekretär, Edgar Hofer SMUV, Philippe Jaques GDP, Bruno Liechti SMUV, Max Werner VPOD-Pensionierte, Ernst Mischler SEV/ZPV, Corrado Pardini GBI. Ursula Then-Bergh SMV, Primo Winistörfer SMUV. Entschuldigt Beat Schaffer. Das Protokoll vom 6.6.1996 wird mit bestem Dank genehmigt. Protokoll Alfred Müller. Vorstand Gewerkschaftsbund Biel, 2.9.1996
02.09.1996 Biel
Gewerkschaftsbund Biel
Personen
Edgar Hofer
SMUV
Vorstand
Vorstand Gewerkschaftsbund Biel, Montag, 2.9.1996, 17.30 Uhr, Sitzungszimmer Gewerkschaftsbund Rechbergerstrasse. Mitteilungen. Edgar Hofer wundert sich, dass er an der Delegiertenversammlung in den Vorstand gewählt wurde, ohne dass man ihn dafür vorgängig angefragt hat. Im SMUV entscheidet der Vorstand, wer in ein Gremium gewählt wird. Edgar Hofer nimmt an, dass er bis zur ausserordentlichen DV am 29.10.1996 als Vorstandsmitglied gewählt wurde. Corrado Pardini erwähnt, dass er ihn als neues Mitglied vorgeschlagen habe, weil der SMUV dem Gewerkschaftsbund Biel am meisten Beiträge bezahlt und somit mitentscheiden muss. Protokoll Alfred Müller. Vorstand Gewerkschaftsbund Biel, 2.9.1996
02.09.1996 Biel
Gewerkschaftsbund Biel
Personen
Mariano Franzin
Edgar Hofer
Alfred Müller
Corrado Pardini
Beat Schaffer
Sekretariat
Strukturreform
Vorstand Gewerkschaftsbund Biel, Montag, 2.9.1996, 17.30 Uhr, Sitzungszimmer Gewerkschaftsbund Rechbergerstrasse. Festlegung der Sitzung "Projekt Corrado Pardini"/Reorganisation des Gewerkschaftsbundes Biel.

Protokoll Alfred Müller. Vorstand Gewerkschaftsbund Biel, 2.9.1996
30.05.1996 Biel
Gewerkschaftsbund Biel
Personen
Kathrin Asal
Edgar Hofer
Corrado Pardini
Beat Schaffer
Protokoll
Strukturreform
Vorstandssitzung
Vorstand Gewerkschaftsbund Biel, Donnerstag, 30.5.1996, 17.30 Uhr, Sitzungszimmer GBI. Traktanden: 1. Begrüssung, Appell, 2. Protokoll vom 26.3.1996, 3. Mitteilungen, 4. Rückblick 1, Mai 1996, 5.

Protokoll Beat Schaffer. Vorstand Gewerkschaftsbund Biel, 30.5.1996
25.04.1994 Biel
Personen
Rechtsauskunftsstelle
Edgar Hofer
Alfred Müller
Hans Stöckli
Subvention Stadt Biel
Geschäftsleitung Gewerkschaftsbund Biel, Montag, 25.4.1994, 17.30 Uhr, Restaurant Kongresshaus. Rechtsauskunftsstelle. Alfred Müller wünscht, dass eine Delegation der Geschäftsleitung betreffend der Subvention für die Rechtsauskunftsstelle mit Finanzdirektor Hans Stöckli ein Gespräch führt. Eine erste Unterredung zwischen Alfred Müller, Sekretär Gewerkschaftsbund, Edgar Hofer, Sekretär SMUV und Hans Stöckli hat bereits stattgefunden. Protokoll Alfred Müller. Geschäftsleitung Gewerkschaftsbund Biel, 25.4.1994
07.02.1994 Biel
Personen
Rechtsauskunftsstelle
Edgar Hofer
Alfred Müller
Hans Stöckli
Subvention Stadt Biel
Vorstand Gewerkschaftsbund Biel, 7.2.1994, 17.30 Uhr, Sitzungszimmer GBI. Mitteilungen. Alfred Müller orientiert über die Sitzung von heute Nachmittag mit Edgar Hofer und dem Stadtpräsidenten betreffend der Subvention für die Rechtsauskunftsstelle des Gewerkschaftsbund Biel, die Hans Stöckli am liebsten streichen möchte. Wir haben ihm klar mitgeteilt, welche Folgen dies hätte und dass bei der Schliessung der Rechtsauskunftsstelle wir ihm alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nach Hause schicken werden, damit mit er sich als Stadtpräsident ihren Problemen annehmen kann. Die Subvention wurde für 1994 von Fr. 9'400.- auf Fr. 8'900.- gekürzt. Hans Stöckli verlangt von uns während 3 Monaten eine Statistik über die Anrufe für Rechtsauskünfte. Er wurde informiert. dass durchschnittlich pro Tag 30 Anrufe eingehen. Der Bernische Anwaltsverband in Biel hat die Gebühr der Sprechstunde am Samstagmorgen von Fr. 25.- auf Fr. 50.- für eine halbe Stunde erhöht. Protokoll Alfred Müller. Vorstand Gewerkschaftsbund Biel, 7.2.1994
26.04.1989 Biel
Gewerkschaftsbund
Personen
Edgar Hofer
1. Mai
Fünf Fragen beantwortet von Edgar Hofer (SMUV). „Heute geht es um moralische Forderungen“. Biel-Bienne 26.4.1989
26.04.1989 Biel
1. Mai Biel
Personen
Edgar Hofer

Fünf Fragen beantwortet von Edgar Hofer (SMUV). "Heute geht es um moralische Forderungen". Biel-Bienne 26.4.1989
10.06.1982 Biel
Gewerkschaftskartell Biel
Personen
Edgar Hofer
Demission
Gewerkschaftskartell Vorstand Protokolle
Präsident
Volltext
Protokoll der Geschäftsleitungssitzung des Gewerkschaftskartells Biel, 10. Juni 1982, um 18.15 Uhr im Sekretariat. Vorsitz: Edgar Hofer. Protokoll: Alfred Müller. Traktanden: 1. Begrüssung, Appell, 2. Protokoll, 3. Mitteilungen, 4. Vorbereitung der Delegiertenversammlung vom 28. Juni 1982: a) Rücktritt von Edgar Hofer, b) Tätigkeitsberichte, c) Anträge. 5. Verschiedenes. Das Protokoll wird einstimmig mit bestem Dank genehmigt, mit der Änderung unter Punkt 2. Mitteilungen: anstatt St. Gervais sollt es Chartreuse heissen. A. Müller informiert, dass wir Unterlagen erhalten haben betreffend Flugplatz Belpmoos. Er ist der Meinung, dass das Gewerkschaftskartell zu diesem Problem nicht Stellung nehmen kann, da es sich um eine regionale Angelegenheit handelt und sich somit die direkt Betroffenen äussern müssen. 4. Vorbereitung der Delegiertenversammlung vom 28. Juni 1982. A. Müller gibt das Demissionsschreiben von E. Hofer bekannt. E. Hofer bleibt Mitglied der Geschäftsleitung. E. Hof ist bereit, das Präsidium des Gewerkschaftskartells zu übernehmen. Ebenfalls hat W. Jost als Vize-Präsident zugesagt. E. Hofer ist bereit, die Übersetzung vorzunehmen, da W. Jost bekannt gibt, dass er einige Probleme sieht betreffend französischer Sprache. Verschiedene Mitglieder der Geschäftsleitung diskutieren noch über die Gewerkschaftszugehörigkeit des Präsidenten, ob dieser einer privaten Gewerkschaft oder einer öffentlichen Gewerkschaft angehören sollte. Die Geschäftsleitung stimmt einstimmig zu, dass an der Delegiertenversammlung E. Hof als Präsident vorgeschlagen wird, ebenfalls W. Jost als Vize-Präsident. (…).
Gewerkschaftskartell Biel. Geschäftsleitung. Protokoll, 10.6.1982.
Gewerkschaftskartell Biel > Gewerkschaftskartell Vorstand Protokoll 1982-06-10.
Ganzer Text
17.05.1982 Biel
Gewerkschaftskartell Biel
Personen
Edgar Hofer
1. Mai Biel
Entlassungen
Gewerkschaftskartell Vorstand Protokolle
Volltext
Protokoll der Geschäftsleitungssitzung des Gewerkschaftskartells Biel, 17. Mai 1982, um 18.15 Uhr. Traktanden: 1. Appell, Protokoll, 2. Mitteilungen, 3. Jahresbericht Gewerkschaftskartell Biel 1981, 4. Rückblick 1. Mai 1982, 5. Verschiedenes. S. Zulauf. Sie möchte noch etwas ergänzen und zwar folgenden Text: "Kollegin Zulauf fragte, was der SMUV betreffend Entlassungen machte. E. Hofer gab bekannt, dass am 8. Mai entschieden wird. E. Hofer gibt bekannt, dass eine Versammlung der Vereinigung Bernischer Arbeiter-Bildungsausschüsse stattfindet. Kollege Hof nimmt teil, da die Kollegen Hofer und Müller abwesend sind. Im weitern gibt Kollege Edgar Hofer bekannt, dass am 8. Mai 1982 die Schweizerische Uhrenindustrie Konferenz stattfand. Ein Komitee für nationale Kundgebungen wurde gegründet. Ebenfalls wurden 40 Vorschläge gemacht. Am Samstag 15. Mai 1982 nahmen die Kollegen Edgar Hofer und Dario Marioli als Beobachter an einer Versammlung im St. Gervais teil, betreffend einer Petition „Beibehaltung der Arbeitsplätze". Ebenfalls gibt Edgar Hofer bekannt, dass er nun nach 3 Jahren Amtszeit als Präsident des Gewerkschaftskartells auf die nächste Delegiertenversammlung zurücktreten will. Ebenfalls muss Nachschau gehalten werden betreffend einem neuen Vize-Präsidenten. Es wird beschlossen, dass der Präsident oder der Vize-Präsident vollamtlicher Sekretär sein muss. Dies aus dem Grunde, dass, wenn wichtige Entscheide getroffen werden müssen, der Präsident oder Vize-Präsident sofort zu finden sind. Kollege Hofer weiss auch, dass er sich während seiner Amtszeit von 3 Jahren als Präsident des Gewerkschaftskartells verschiedene Feinde geschaffen hat, ob es bei der Beitragserhöhung oder dem Wahlskandal war. (…).
Gewerkschaftskartell Biel. Geschäftsleitung. Protokoll 17.5.1982.
Gewerkschaftskartell Biel > Gewerkschaftskartell Vorstand Protokoll 1982-05-17.
Ganzer Text
31.05.1979 Schweiz
Gewerkschaftskartell Biel
Personen
Edgar Hofer
Paul Maibach
1. Mai Biel
Gewerkschaftskartell DV Protokolle
Präsident
Volltext
Wahlen
Protokoll der Delegiertenversammlung des Gewerkschaftskartells Biel, 31. Mai 1979, um 20.00 Uhr im Saal des Kongresshauses Biel. Traktanden: 1: Appell, 2. Protokollgenehmigung, 3. Mitteilungen, 4. Berichte: Gewerkschaftskartell, Bildungsausschüsse, 5. Wahlen, 6. Anträge, 7. Verschiedenes. Präsident Paul Maibach begrüsst die Anwesenden recht herzlich, besonders die Gäste Otto Arnold, Baudirektor der Stadt Biel, Andreas Reber, Grossrat und Delegierter des kantonalen Gewerkschaftskartells, Henri Krebs des Gewerkschaftskartells Jura bernois und Paul Kocher, Präsident der Platzunion Biel. Kollege A. Müller berichtet, dass die Sitzungen der Gewerkschaftssekretäre SMUV, VHTL und GBH mit den Gemeinderäten jeden Monat stattfinden. Dies ermöglicht eine regelmässige Information der Teilnehmer und hilft auch mit, eventuelle Spätzündungen zu vermeiden. Neu finden auch regelmässige Sitzungen zwischen der Fürsorgedirektion und dem Arbeitsamt betreffend der Arbeitslosenkasse und Entlassungen statt. Gewisse Arbeitgeber profitieren davon, dass die Arbeitnehmer immer noch nicht besser informiert sind, z.B. dass der 13. Monatslohn im Stundenlohn inbegriffen ist (SEV, GBH). Die Arbeitslosenkasse der Stadt Biel stellt dem Gewerkschaftskartell Listen betreffend Kurzarbeit in Unternehmungen zu. Die städtische Arbeitslosenkasse kann die einzelnen Fälle weniger gut kontrollieren, da sie weder Gesamtarbeitsverträge noch die nötigen Informationen besitzt. (…).
Gewerkschaftskartell Biel. DV. Protokoll, 31.5.1979.
Gewerkschaftskartell Biel > Gewerkschaftskartell DV Protokoll 1979-05-31.
Ganzer Text
10.12.1969 Biel
JU Kanton
Gewerkschaftskartell Biel
Personen
Edgar Hofer
Ferien
Gewerkschaftskartell Vorstand Protokolle
Volltext
Sitzung des Kartellvorstandes, Mittwoch, den 10. Dezember 1969, um 20 Uhr im Sekretariat. Vorsitz: Präsident Josef Flury. Traktanden: 1. Protokoll, 2. Mitteilungen und Gewerkschaftsfragen, 3. Maifeier 1970, 4. Grossratswahlen, 5. Verschiedenes. Zur Eröffnung gibt der Vorsitzende die Entschuldigungen bekannt von den Kollegen Münger, Tschumi und Kiener. Ferner gibt er bekannt, dass die Rechnungs-Prüfungs-Kommission am 27. November eine Revision im Sekretariat vorgenommen habe und alles in Ordnung befunden wurde. Das Protokoll wird verlesen und dem Verfasser verdankt. Graf Paul teilt mit, dass der scheidende Kollege Tschumi Gilbert durch Kollege Edgar Hofer vom SMUV ab Neujahr ersetzt werde.Am 3. Dezember war Sitzung der kantonalen Geschäftsleitung, wo Stellung zu der jurassischen Ferieninitiative genommen wurde. Eine Präsidentenkonferenz soll einberufen werden. Die kantonale Wirtschaftskommission tagte, wo Paul Graf als Vertreter der Gewerkschaften delegiert war. Daselbst wurde beschlossen, intern einen Gegenvorschlag zu der Ferieninitiative auszuarbeiten und mit den Initianten zu verhandeln. Grundsatz des kantonalen Kartells: Gewehr bei Fuss.
Gewerkschaftskartell Biel. Vorstand. Protokoll 10.12.1969.
Gewerkschaftskartell Biel > Gewerkschaftskartell Vorstand Protokoll 1969-12-10.
Ganzer Text
1


    
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch     anmelden