Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > SP Waadt
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 9

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
20.05.2011 VD Kanton
Arbeitslosigkeit
Personen
SP Waadt
Pierre-Yves Maillard
Rentenalter
Sturheit blockiert die nötigen Reformen. Flexibles Rentenalter. In der Waadt führt der Sozialdemokrat Maillard ein, was seine Genossen auf Bundesebene ablehnten. (...). René Lenzin. Tages-Anzeiger. Freitag, 20.5.2011.
12.03.2010 VD Kanton
Grüne
Partei der Arbeit
Personen
SP Waadt
Julien Sansonnens
Initiative
Pauschalbesteuerung
Pauschalsteuer abschaffen. Die Waadtländer Linke lanciert eine Volksintitiative zur Abschaffung der Pauschalbesteuerung. Die Aufhebung dieses Privilegs werde nicht zu einer Abwanderung der Reichen führen wie in Zürich, sagt das Komitee. Nachdem Vorstösse zur Abschaffung der Pauschalsteuer im Waadtländer Parlament gescheitert sind, hält die Linke eine Initiative für notwendig. Dies teilte das Initiativkomitee gestern mit. Es muss in 4 Monaten 12'000 Unterschriften sammeln. Das politisch und gewerkschaftlich breit abgestützte Komitee wird von SP und Grünen unterstützt und von Julien Sansonnens präsidiert. Sansonnens ist Vizepräsident der Waadtländer Partei der Arbeit. (...). Freiburger Nachrichten. Freitag, 12.3.2010
11.09.2009 Lausanne
Personen
SP Waadt
Unia
Work
Pierre-Yves Maillard
Berufsbildung
Wir haben 500 neue Lehrstellen gefunden. Pierre-Yves Maillard (41), SP-Regierungsrat Kanton Waadt, Gesunheits- und Sozialdirektor, Mitglied Unia, Lausanne. "Persönlich trifft mich die Krise kaum. Ich habe auch kein Geld mit Aktien verloren, weil meine einzigen Aktien jene des EHC Lausanne sind. Die Waadtländer Regierung hat auf meine Initiaitve hin schon vor der Krise Massnahmen ergriffen. So konnten wir für 500 Jugendliche, die zuvor von Sozialhilfe lebten, Lehrstellen und Ausbidungsplätze finden. (...)". Mit Foto. Pierre-Yves Maillard. Work 11.9.2009
11.02.2009 VD Kanton
Initiative
SP Waadt

Steuern
Westschweizer Kritik an Pauschalsteuer. Die SP Waadt prüft Initiative. Nach dem Entscheid der Zürcher Stimmbürger, die Pauschalsteuer abzuschaffen, ist diese Steuer auch in der welschen Schweiz vermehrt ins Kreuzfeuer der Kritik geraten. Die SP Waadt erwägt die Lancierung einer Initiative gegen diese "Steuerungerechtigkeit", sie will sich damit aber noch Zeit lassen. Dennoch erklärt sich der Waadtländer FdP-Finanzdirektor Pascal Broulis, ein engagierter Verteidiger dieses Steuerinstrumentes, im Gespräch mit der NZZ überzeugt, dass im Kanton Waadt wie auch in den Kantonen Genf und Wallis, welche eine grosse Zahl von Pauschalbesteuerten zählen, nicht mit der Abschaffung der Pauschalsteuer zu rechnen ist. (...). NZZ 11.2.2009
03.10.2007 VD Kanton
Frauenlöhne
Grosser Rat
Löhne
SP Waadt


Lohndiskriminierung ausmerzen. Die Waadtländer Regierung muss gegen die Diskriminierung der Frauen bei den Löhnen vorgehen. Das Kantonsparlament hat gestern eine SP-Motion überwiesen, welche die Lohngleichheit verlangt. (...). Bieler Tagblatt 3.10.2007
01.03.2004 VD Kanton
SP Waadt

Programm
Wo die Sozialdemokraten noch Sozialisten sind. Sozialdemokratie in die Opposition: Nach der letzten Bundesratswahl kam diese Forderung postwendend. Und sie kam aus der Romandie. In der Westschweiz hat radikalsozialistisches Denken und Handeln Tradition: klassenkämpferische Töne sind wieder stärker zu hören. (...). Mit Foto. Denise Lachtat Pfister. BaZ 1.3.2004
16.03.1998 VD Kanton
SP Waadt

Regierungsratswahlen
Waadtländer Bürgerliche in alter Hochform, SP und Zisyadis als grosse Verlierer. Im Waadtländer Staatsrat sitzen wieder 5 Bürgerliche. Die Sozialdemokraten und die Grünen müssen sich mit je einem Sitz zufrieden geben. PdA-Mann Josef Zisyadis verlässt die Regierung nach weniger als 2 Jahren. Die SVP dagegen kehrt zurück und die Liberalen gewinnen einen zweiten Sitz. (...). Mit Foto. Evelyn Kobelt. Bund 16.3.1998
21.03.1994 VD Kanton
SP Waadt

Regierungsratswahlen
Philippe Pidoux abgewählt - Linke kippt Zauberformel. Die Waadtländer Wählerinnen und Wähler haben ihrer Regierung eine wahre Revolution beschert. Sie wählten nicht nur Staatsrat Philippe Pidoux ab, sondern kippten auch die 32-jährige Zauberformel und bescherten der Linken und den Grünen einen ansehnlichen Sieg. (...). Mit Foto. Christa Mutter. BaZ 21.3.1994
20.12.1918 FR Kanton
GE Kanton
VD Kanton
VS Kanton
SP
SP Waadt

Generalstreik
Le Droit du Peuple
Volltext

Le Droit du Peuple. Für ein sozialistisches Tagblatt in der Waadt erlässt die Geschäftsleitung der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz einen Aufruf, der lautet: Unsere Parteigenossen im Kanton Waadt haben beschlossen, ihr bisher nur einmal wöchentlich erscheinendes  Parteiorgan  „Le Droit du Peuple" vom 1. April 1919 an täglich erscheinen zu lassen. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1918-12-20. Standort: Sozialarchiv.
SP Schweiz > Le Droit du Peuple. 1918-12-20.doc.

Ganzer Text

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden