Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Parteitag
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 23

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
13.06.2017 Deutschland
Die Linke
Junge Welt

Die Linke
Parteitag
Volltext
Agenda für den Sozialstaat. Parteitag in Hannover: Die Linke gibt sich kämpferisch, Konkurrenz erklärt sie für nicht regierungsfähig. Diskussionen über Bundeswehr-Einsätze und die EU. Ein umfangreiches Programm zur Bundestagswahl im September hat Die Linke am Sonntag nach fast dreitägiger Debatte beschlossen. Zuvor hatten die Delegierten drei Tage lang über Formulierungen des fast 100 Seiten starken Papiers diskutiert. Die Agenda, deren Entwurf die Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger bereits Anfang April vorgestellt hatten (siehe JW vom 4.4.2017), beinhaltet neben einem umfangreichen Steuerkonzept (siehe dazu auch jW vom Wochenende) detaillierte Vorschläge zu einer Rentenreform und zum sozialen Wohnungsbau. Des weiteren spricht sich die Partei für Abrüstung, ein Ende von Rüstungsexporten und ein Ende der Auslandseinsätze der Bundeswehr aus. Für eine Koalition mit anderen Parteien steht sie demnach nur zur Verfügung, wenn alle laufenden „Kampfeinsätze“ der deutschen Streitkräfte beendet und keine neuen begonnen werden. Auseinandersetzungen gab es unter anderem zu dieser Formulierung, aber auch zu anderen im Kapitel „Nein zum Krieg“. Differenzen taten sich zudem bei der Positionierung der Partei zur Europäischen Union auf. Während Gruppierungen wie das „Forum demokratischer Sozialismus“ (FdS) und „Emanzipatorische Linke“ (Emali) es teilweise neu schreiben wollten und für eine linke „Vision“ von einem „Europa der Völker“ warben, kritisierten andere das – beibehaltene – Postulat, man trete für einen „Neustart“ der EU ein. Diese sei im Kern von (…). Jana Frielinghaus.
Junge Welt, 13.6.2017.
Junge Welt > Die Linke. Parteitag. Junge Welt. 2017-06-13.
Ganzer Text
12.05.2011 Brügg
SP

Armeeabschaffung
EU-Beitritt
Kapitalismus
Parteitag

Die SP Brügg unterstützt den Rückkommensantrag zum Parteitag in Lausanne. Der Vorstand der SP Brügg unterstützt den Rückkommensantrag der SP Münchenbuchsee an die SP Schweiz zum Parteitag in Lausanne. Die Verabschiedung des neuen Parteiprogramms am Parteitag vom 30./31. Oktober 2010 in Lausanne hat in breiten Kreisen unserer Partei Verwunderung und Unverständnis hervorgerufen. Insbesondere sind es die Kapitel, in denen die „Überwindung des Kapitalismus“, die „Abschaffung der Armee“ und eine „rasche Aufnahme von Beitrittsverhandlungen zur Europäischen Union“ gefordert werden, die auf Unverständnis stossen. Viele von uns betrachten diese Sichtweise als realitätsfremd, fundamentalistisch und ungeeignet für eine konstruktive sozialdemokratische Parteiarbeit. Deshalb unterstützt der Vorstand der SP Bruegg diesen Rückkommensantrag, damit diese strittigen Punkte nochmals angegangen und eventuell neu definiert werden können. SP Brügg, Homepage, 12.05.2011.

Brügg > SP. Parteitag Oktober 2010.

31.10.2010 Schweiz
Personen
SP Schweiz
Stimm- und Wahlrecht
Christian Levrat
Simonetta Sommaruga
Parteitag
Programm
Volltext

SP Schweiz. Parteitag der SP Schweiz beschliesst neues Parteiprogramm für die nächsten Generationen sozialdemokratischer Politik. Die über 600 Delegierten haben am heutigen Parteitag der SP Schweiz das neue Parteiprogramm verabschiedet. Darin bekennt sich die SP klar zu den sozialen Werten und Errungenschaften sowie zu einer neuen, sozialeren Wirtschaftsordnung. Ausserdem wird sich die SP weiterhin für die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit der EU engagieren. Eine Mehrheit der Parteidelegierten hat darüber hinaus beschlossen, die Armeeabschaffung als Parteiziel ins Programm zu schreiben. Ausserdem hat sich die Parteibasis deutlich für das Stimmrechtsalter 16 ausgesprochen. Auch diese Absicht wird im SP-Parteiprogramm verankert. Mit 420 zu 5 Stimmen hat der Parteitag das neue SP-Parteiprogramm verabschiedet.  (...). Homepage SPS, 31.10.2010.

 

Ganzer Text

24.06.2010 Schüpfen
Personen
SP-Amtsverband
Andreas Rickenbacher
Ursula Wyss
Amtsverband
Parteitag
Programm
Rickenbacher und Wyss referierten. Am Dienstag fand in Schüpfen der Parteitag des SP-Regionalverbandes Biel-Seeland statt. Eingeladen waren auch der Seeländer SP-Regierungsrat Andreas Rickenbacher und Nationalrätin Ursula Wyss, die beide einen Ausblick auf die kommenden Jahre wagten. Rickenbacher informierte über seine Schwerpunkte in den nächsten 4 Jahren. Im Zentrum stehe unter anderem eine aktive Wirtschaftspolitik für zukunftsträchtige Arbeitsplätze, eine konsequente Umweltpolitik sowie eine auf Solidarität ausgerichtete Sozialpolitik. SP-Fraktionschefin Ursula Wyss zeigte in ihrem Referat auf, wie die SP bei den eidgenössischen Wahlen 2011 wieder gewinnen kann. Bieler Tagblatt. Donnerstag, 24.6.2010
31.05.2010 BE Kanton
SP BE Kanton

Parteitag
"Es weist nichts darauf hin, dass die Talfahrt zu Ende ist". Die SP Kanton Bern analysiert am Parteitag die Wahlschlappe vom März. Wohl nicht nur der Politologe und Leiter des Forschungsinstitutes GFS Bern, Claude Longchamp, wunderte sich, warum die SP Kanton Bern ihren Parteitag im Casino Kursaal Interlaken abhielt. Der pompöse Saal mit goldgerandeten Spiegeln, blumenverzierten Fensterscheiben und vielen Schnörkeln an der Decke wollte nicht so recht zu den Genossen passen. Es sei wohl, weil der Ort eben auch ein Kursaal sei, mutmassteLongchamp und die SP hier ihre Kur nach den Wahlen beginnen wolle. (...). Mit Foto. Anita Bachmann. Bund. Montag, 31.5.2010
30.04.2009 BE Kanton
Personen
SP BE Kanton
Philippe Perrenoud
Parteitag
Wirtschaftskrise
Harte Konkurrenz. Die SP sieht den Regierungsratswahlen nächstes Jahr kritisch entgegen. "Die Ausgangslage ist sehr schwierig", sagte Parteipräsidentin Irène Marti Anliker am gestrigen Parteitag. Denn die Konkurrenz ist grösser geworden. Zum einen habe die Sozialdemokratische Partei Wählerstimmen an die Grünen verloren. "Zum anderen werde sich mit der BDP und den Grünliberalen zwei neue Parteien an den Wahlen beteiligen", so Marti. Wie genau die SP ihre Wahlstrategie den neuen Herausforderungen anpasst, wollte die SP-Präsidentin Irène Marti Anliker gestern nicht verraten. Nebst den Wahlen stand die Wirtschaftskrise am gestrigen Parteitag der SP im Zentrum. "Schlimme soziale Konflikte sind unausweichlich", erklärte Gesundheits- und Fürsorgedirektor Philippe Perrenoud. Die Partei müsse daher für soziale Gerechtigkeit kämpfen und versuchen, die Kaufkraft zu erhalten. (...). Bieler Tagblatt 30.4.2009
30.10.2008 Schweiz
Personen
SP
Dinu Gautier
Parteitag
Sicherheit
Fettes Monster. SP-Parteitag. Die Debatte über das Sicherheitspapier war ein Stimmungstöter. Die Finanzkrise dagegen sorgte für lauten Gesang. Das hat es schon eine Weile nicht mehr gegeben: Die SP in Hochform, in der Offensive und mit viel parteipolitischem Optimismus. Dass die Finanzkrise der Partei verloren geglaubtes Selbstbewusstsein gibt, war am Wochenende am Parteitag unübersehbar. Gleich zu Beginn die Rede von Parteipräsident Christian Levrat, frech und angriffig. (…). Dinu Gautier. WOZ 30.10.2008
27.10.2008 Schweiz
SP

Parteitag
Sicherheit
Die Genossen versuchens auf die harte Tour. Mit der Verabschiedung ihres Sicherheitskonzepts schliesst die SP eine programmatische Lücke. Die Delegierten der SP haben am Wochenende an ihrem Parteitag eine programmatische Lücke geschlossen und ein Positionspapier zur öffentlichen Sicherheit verabschiedet. In 20 Kapiteln spricht sich die Partei unter andere für Videoüberwachungen oder die Ausschaffung schwerstkrimineller Ausländer aus. (…). Mit Foto. Roland Ducommun. BaZ 27.10.2008
02.07.2007 Schweiz
SP Schweiz

Parteitag
"Das Letzte, was wir brauchen". Parteitag der SP im Zeichen der sozialen Fairness. Die SP Schweiz will gegen Jugendgewalt vorgehen. An ihrem Parteitag in Olten hiess sie zwei Resolutionen gut und wandte sich dezidiert gegen Pläne der SVP und ihres Bundesrates Christoph Blocher, Gewalt einseitig als Ausländerproblem darzustellen. So viel vorweg: An der Delegiertenversammlung der SP Schweiz stellte niemand das Problem der Jugendgewalt in Abrede. Die Gewaltdelikte von und an Jugendlichen stiegen, "und das beunruhigt uns sehr", sagte Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey gleich zu Beginn des Parteitags in Olten, der von der SP als "Sozialgipfel" deklariert worden war. Roland Ducommun. BaZ 2.7.2007
23.08.2004 BE Kanton
SP BE Kanton

Parteitag
Statt Umweltschutz der Skandal. Es sollte ein Parteitag werden, an dem die SP den Umweltschutz in Erinnerung rufen wollte. Doch dominierendes Thema war das Debakel der Lehrerpensionskasse. Die SP kritisiert verschiedene Würdenträger. Foto Thomas Wüthrich. Otto Hostettler. BT 23.8.2004
23.08.2004 BE Kanton
SP BE Kanton

Parteitag
Umweltschutz
Die SP kümmert sich ums Klima. An ihrem Parteitag in Schwarzenburg diskutierte die SP Kanton Bern über Umweltschutz und Klimapolitik. Nicht das bernische Politik- oder Steuerklima, das Klima der Erde war des Thema des diesjährigen Parteitags der bernischen Sozialdemokraten. Sie liessen sich von Fachleuten informieren, diskutierten mögliche Massnahmen und kritisierten die Bürgelrichen. Foto Manueö Freidkrich. Stefan Wyler. Bund 23.8.2004
27.03.2000 Schweiz
SP Schweiz

Parteitag
SP für Bilaterale und Service Public. An ihrem Parteitag in Lugano will die SP Mitte Oktober die Rolle des Staates in der Gesellschaft und speziell den Service public thematisieren. Die bilateralen Verträge unterstützt die Partei einstimmig. Niklaus Ramseyer. BaZ 27.3.2000
21.05.1990 AG Kanton
Gewerkschaftsbund
Solothurner AZ
SP

Parteitag
SP
SP und AGB wollen an einem Strick ziehen. Ordentlicher Parteitag der SP des Kantons Aargau in Hirschthal. Rund 160 Genossinnen und Genossen nahmen am ordentlichen Parteitag der SP Kanton Aargau vom vergangenen Samstag im Suhrentaler Dorf Hirschthal teil. Parteipräsident Willi Wacker konnte dem Parteitag Kenntnis geben vom Beschluss des Aargauischen Gewerkschaftsbundes, bei den nächsten Nationalratswahlen zusammen mit der SP auf einer Liste zu kandidieren. Die Wahlen gingen ohne Probleme über die Bühne. SoAZ 21.5.1990
21.05.1990 AG Kanton
Personen
Solothurner AZ
Ursula Koch
Parteitag
"Wir dürfen die Macht nie missbrauchen". Die Zürcher Stadträtin Ursula Koch referierte am Parteitag der SP des Kantons Aargau zum Thema "Frauen und Macht. Mit Foto. SoAZ 21.5.1990
05.06.1989 Schweiz
SP

Parteitag
Den Schaden (für die Partei) in Grenzen halten. Hansjörg Schenker. BZ 5.6.1989
19.05.1989 AG Kanton
Solothurner AZ
SP

Parteitag
Die SP Kanton Aargau führt am Samstag, 20.5.1989 in der Sportanlage "Fuchsrain" in Möhlin ihren Parteitag durch. SoAZ 19.5.1989
18.02.1989 SO Kanton
Solothurner AZ
SP

Parteitag
Kantonaler SP-Parteitag in Oensingen verabschiedete einstimmig die Wahlplattform. Schwerpunkte leicht verschärft. SoAZ 18.2.89
10.10.1988 Schweiz
SP

Parteitag
Jubiläumsparteitag der SPS: Mit Zuversicht in die Zukunft. Ein kräftiger roter Strom. Anneliese Kienle. TW 10.10.1988
25.11.1985 Chiasso
TI Kanton
SP

Parteitag
Probleme bei Neuorientierung der Tessiner SP. Kongress deckte massive Meinungsunterschiede in der Partei auf. Massive Meinungsverschiedenheiten legten die Diskussionen der Tessiner Sozialdemokraten am gestrigen Parteikongress in Chiasso offen. Wie erwartet
25.11.1985 Chiasso
TI Kanton
SP

Parteitag
Lange Diskussionen der Tessiner Linken. Am 67. Kongress der Tessiner Sozialdemokraten (PST) ist es gestern in Chiasso zu langwierigen Wortgefechten über die jüngsten Meinungsverschiedenheiten zwischen Parteileitung und Staatrat Rossano Bervini gekommen.
11.11.1985 TI Kanton
SP

Parteitag
PSA will mit SP fusionieren. Parteitag segnet reformistischen Kurs ab. Die "Autonome Sozialistische Partei" (PSA) des Kantons Tessin will auf dem Weg in Richtung eines Zusammenschlusses mit den Sozialdemokraten weitergehen: Eine entsprechende Resolution wurde am Samstag am Parteitag der PSA in Giubiasco mit 95:6 Stimmen bei 16 Enthaltungen gutgeheissen. Die Fusion war von der PSA bereits am 2. Februar beschlossen worden, wurde aber durch abfällige Bemerkungen von SP-Staatsrat Rossano Bervini gegenüber dem künftigen Partner wieder in Frage gestellt. Berner Zeitung 11.11.1985
06.12.1918 JU Kanton
Schweiz
Zürich
Personen
SGB
SP Schweiz
Graber
Jules Humbert-Droz
W. I. Lenin
Karl Marx
Gustav Müller
Generalstreik
Kongress
Parteitag
Volltext

Einigkeit! Von Nationalrat Graber. Die moralischen und materiellen Leiden der Arbeiterschaft sind geradezu unerträglich geworden. An diesen Leiden kann man die Sehnsucht nach einer bessern Gesellschaftsordnung ermessen. Die Privilegierten, die Besitzenden, die die ökonomische Sklaverei der Massen durchführen, organisieren mit aller Macht die Verteidigung der alten Gesellschaft. Dem wehr- und besitzlosen Proletariat gegenüber, das nur das Grosse seiner gerechten Sache für sich hat, befinden sich Hunderte, Tausende von Bajonetten, Tausende von Maschinengewehren, Milliarden an Kapital, die alles, auch die lügenhafte Presse, beherrschen und Uneinigkeit in den Arbeiterreihen säen. Dieser reaktionären Macht gegenüber, die zu jeder Gewalttat bereit ist, wirkt jede Uneinigkeit wie ein Verrat, weil sie das Proletariat schwächt. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1918-12-06. Standort: Sozialarchiv.
Personen > Graber. 1918-12-06.doc.

Graber. Generalstreik. 1918-12-06.pdf

25.10.1918 Schweiz
Sowjetunion
Initiativen Schweiz
SGB
SP Schweiz

3. Internationale
Arbeitszeit
Frauenstimmrecht
Parteitag
Volltext

Schweizerische sozialdemokratische Partei. Am Sonntag fand in Bern eine Sitzung des Vorstandes der sozialdemokratischen Partei der Schweiz statt. Es wurde beschlossen, dem Parteitag die Ablehnung der Kriegssteuer zu beantragen für den Fall, dass der Ständerat die Vorlage nicht noch derart den sozialdemokratischen Forderungen anpassen sollte, dass sie für die Arbeiterschaft annehmbar wird. Ausser der Kriegssteuer sollen an dem am 1. Dezember in Zürich stattfindenden  Parteitag behandelt werden: Die Konsequenzen, die sich aus der heutigen internationalen Lage für die schweizerische Arbeiterschaft ergeben, ferner die Frage der Einleitung einer schweizerischen Frauenstimmrechts-Initiative, das Traktandum „Internationale" und die Einführung des Achtstundentages. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1918-10.25. Standort: Sozialarchiv.
SP Schweiz > Vorstandssitzung. 1918-10-25.doc.

SP Schweiz. Vorstandssitzung. 1918-10-25.pdf

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden