Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > PK-Netzwerk
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 3

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
18.04.2016 Schweiz
AHV
Personen
PK-Netz
Doris Bianchi
PK-Netzwerk
Rentenalter
Volltext
Rentenalter 67 widerspricht der Realität auf dem Arbeitsmarkt. Kommentar von Doris Bianchi, SGB. Diese Woche berät die Kommission für Soziales und Gesundheit des Nationalrates erneut die Reform Altersvorsorge 2020. Arbeitgeber- und Gewerbeverband forderten bereits anlässlich der Anhörung im letzten Januar die Erhöhung des Rentenalters. Getarnt in einer technokratischen Stabilisierungsregel wollen sie das Rentenalter für Männer und Frauen bis auf 67 erhöhen. Bei FDP und SVP stossen die Arbeitgeber damit offene Türen ein. Sie wollen Rentenalter 67 zum Inhalt der Altersvorsorge-Reform machen. Dabei machen sie aber die Rechnung ohne den Wirt: Denn die Erhöhung des aktuellen Rentenalters ist weit weg von der beruflichen Lebensrealität der Menschen. Dies zeigt auch die neueste Umfrage der Lebensversicherungsgesellschaft Swiss Life, die letzte Woche publiziert wurde. Befragt wurden letzten Winter rund 1300 Personen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und in Frankreich, sowohl Erwerbstätige zwischen 35 und 65 als auch Pensionierte ab 65. Die Resultate zeigen es deutlich: Obschon in allen vier Ländern die Politik intensiv über die Erhöhung des Rentenalters diskutiert, wird sich die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung kaum dafür entscheiden, über das aktuell ordentliche Rentenalter weiterzuarbeiten. Der weit verbreitete Wunsch nach frühzeitiger Pensionierung oder zumindest nach einem Altersrücktritt zum heute geltenden ordentlichen Rentenalter hat triftige Gründe: Auf dem Arbeitsmarkt haben es ältere Arbeitnehmende schwer. Die Umfrage zeigt, dass die aktuellen (…). Doris Bianchi.
PK-Netz, 18.4.2016.
Personen > Bianchi Doris. Rentenalter. PK-Netz, 2016-04-18.
Ganzer Text
14.06.2012 Schweiz
Garanto
GWK Grenzwachtkorps
Personen
André Eicher
David Leclerc
Giorgio Tuti
Kongress
PK-Netzwerk
Volltext
Vorstand
VPOD

Garanto. Gewerkschaft Zoll- und Grenzwachtpersonal. ichtige Entscheidungen und heisse Debatten. 6. ordentlicher Kongress: 14./15 Juni 2012. Der Kongress hat alle Anträge des Zentralvorstandes (ZV) und die allermeisten der Sektionen gutgeheissen. Heiss ging es u.a. am runden Tisch zu und her. Dafür sorgten nicht zuletzt die Personalbeurteilungen EZV und der GWK-Vorruhestand. In Thun haben am 14./15.06.2010 total 41 Kongressdelegierte aller acht Sektionen die Weichen für die nächsten zwei Jahre gestellt. Tagespräsidenten waren: am Donnerstag René Röthlisberger (Sektionspräsident rheiN), am Freitag Sabine Albuez Berger (Sektionspräsidentin Romandie). Die beiden Tagesssekretäre waren: Andreas Rüfenacht (Deutsch), Sektion Nordwestschweiz, und Jean-Daniel Margueron (französisch), Sektion Bern. (...).

Garanto, 6.7.2012.
Garanto > Kongress Garanto. 14.6.2012..doc.

Ganzer Text

 

02.07.2010 Schweiz
Pensionskasse
PK-Netz
Unia Schweiz
Work

Gründung
PK-Netzwerk
Neues Netz für Stiftungsräte. Ende Juni haben 13 Gewerkschaften und Personalverbände ein gewerkschaftliches Netzwerk für die Stiftungsräte der Arbeitnehmervertretungen in Pensionskassen gegründet. Vertreten sind Pensionskassen, denen insgesamt über eine halbe Million Versicherte angeschlossen sind. Ziel ds PK-Netzes ist es, die Personalvertretungen in Stiftungsräten zu unterstützen und ihren Einfluss zu stärken, Die Aktivitäten des PK-Netzes konzentrieren sich auf die Deutschschweiz. Die Unia gehört zu den Gründungsmitgliedern des PK-Netzes. Work. Freitag, 2.7.2010
1


    
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch     anmelden