Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > Berufsschulen
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 7

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
04.12.2015 Weinfelden
Berufsschulen
Unia Thurgau

Arbeitsbedingungen
Lehrlingswesen
Volltext
Auch Lehrlinge haben Rechte. Berufsschulaktion Weinfelden. Die Unia Thurgau hat das Berufsschulzentrum Weinfelden besucht und dort die jungen Berufsleute auf ihre Rechte am Arbeitsplatz aufmerksam gemacht. Das Zelt der Unia vor dem Berufsschulzentrum war schnell aufgebaut. Und das Transparent mit der Aufschrift „Keine drei Jahre Eiszeit in der Lehre!“ lockte am Mittwoch zahlreiche Schülerinnen und Schüler zum Dialog mit der Gewerkschaft an. Die Unia wollte mit dieser Aktion auf die Rechte der Auszubildenden am Arbeitsplatz aufmerksam machen. Diese werden häufig missachtet. Das ergab eine grosse Umfrage der Unia im Jahr 2013/14. Es wurden über 1'500 Lernende befragt. Der Report ergab, dass Lernende oft entgegen den Schutzbestimmungen Überzeit leisten und teils auch an Samstagen arbeiten müssen. Probleme gibt es auch beim Lohn, den Ferien und den Arbeitsbedingungen. Die Kontrollen der Berufsbildungsämter sind ungenügend und schützen die Lernenden nicht vor Übergriffen. Sie selbst können sich aus Angst vor dem Verlust der Lehrstelle meist schlecht wehren. Die Unia hat einen Flyer zu den Rechten der Lernenden am Arbeitsplatz entwickelt. (…).
Unia Thurgau, 4.12.2015.
Unia Thurgau > Lehrlingswesen. Arbeitsbedingungen. Aktionstag. Unia, 4.12.2015.
Ganzer Text
22.04.2013 Chur
Berufsschulen
Personen
Unia Ostschweiz-Graubünden
Arno Russi
Volltext
Werbung

Unia Ostschweiz-Graubünden. Werbewoche „Berufsschulen“ in Chur - ein Erfolg.  Die Unia-Sektion Graubünden hat in Chur (im Monat April 2013) unter dem Motto „Berufsschulen“ die Werbewoche durchgeführt. Die ganze Woche waren die Gewerkschaftssekretäre/Innen mit einem Stand auf dem Pausenplatz an der Scalettastrasse präsent. Nach Entgegennahme verschiedener Unterlagen und wichtigen Informationen über die Arbeitswelt (wie z.B. die Unterschiede zwischen Obligationenrecht und Gesamtarbeitsverträge) wurden die Lernenden für das entgegengebrachte Interesse mit einem Pausenapfel und Snacks belohnt. (...). Arno Russi.

Unia Ostschweiz-Graubünden, 22.4.2013.
Unia Ostschweiz-Graubünden > Berufsschule. Werbung. Unia. 2013-04-22.

Ganzer Text

 

18.01.2007 Langenthal
Berufsschulen

Faschismus
Musik
Nazirocker darf nicht mehr unterrichten. Die Gewerblich-industrielle Berufsfachschule Langenthal trennt sich von einem Teilzeit-Informatiklehrer, der Mitglied der rechtsextremen Band "Indiziert" ist. "Ich will diese Gesinnung an unserer Schule nicht", sagt Rektor Thomas Zaugg. Daher haben sich die Gewerblich-industrielle Berufsfachschule Langenthal und der Neonazi Cédric Rohrbach im gegenseitigen Einvernehmen getrennt. Stefan von Below. Bund 18.1.2007
09.09.1988 Bern
Berufsschulen

GIBB Gewerblich-industrielle Berufsschule
Die Lehrwerkstätten sollen doch in der Stadt Bern bleiben. Stadtrat hatte erste konkrete Ent-scheide zur Turn- und Schulraumplanung für die städtischen Berufsschulen zu fällen. Diskussion um künftigen Standort der LWB. Bund 9.9.1988
20.11.1986 Biel
Berufsschulen

Bulova
Bulovaraum erst 1990 frei. Bieler Raumpolitik für Berufsbildung. Im Oktober hat der Stadtrat dem Kauf eines Teils der ehemaligen Uhrenfabrik Bulova zu Handen der Volksabstimmung zugestimmt. Da die räumliche Anpassung und deren Kostenfolgen ebenfalls noch dem Volk unterbreitet werden müssen und der Bezug der Bulova erst in 4 Jahren erfolgen kann, muss eine Zwischenlösung gefunden werden. TW 20.11.1986
10.10.1986 Biel
Berufsschulen

Bulova
Balsam für die Gewerbeschule. Biel kauft Schulraum in der Bulova-Fabrik. Das Raumproblem an Biels Schulen ist schon fast legendär. Jetzt zeichnet sich eine Lösung ab. Die Stadt ist im Begriff, im Bulova-Fabrikgebäude an der Juravorstadt Raum zu kaufen. Für 5,245 Mio. Franken erhält die Gemeinde 3181 Quadratmeter Bruttogrossfläche. TW 10.10.1986
01.01.1975 TI Kanton
Berufsschulen

Streik
Lehrlingsstreik an der Berufsschule Trevano. Bereits im letzten Jahr hatten sich die Tessiner Lehrlinge das Recht erkämpft, während den Schulstunden Versammlungen abhalten zu dürfen. Um die Versammlungen eines jeden Schultages zu koordinieren, wurde ein Koordinationskomitee gebildet. Focus Nr. 66, September 1975
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden