Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > Angestellte Schweiz
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 5

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
14.09.2017 Schweiz
Angestellte Schweiz
Gelbe Gewerkschaften
Personen
Work
Christian Egg
Arbeitszeit
Gelbe Gewerkschaften
Volltext
60 Stunden chrampfen! „Angestellte Schweiz“ provozieren: Kaum zu glauben, aber Angestellte Schweiz bezeichnet sich als Arbeitnehmerverband. 60 Stunden pro Woche, das sind fünfmal ein Zwölf-Stunden-Tag. Oder täglich zehn Stunden von Montag bis und mit Samstag. Das soll künftig „zeitlich beschränkt“ erlaubt sein, und zwar für alle Arbeitnehmenden, die ihre Arbeitszeit mehrheitlich frei bestimmen können. Für sie soll auch die Zeit für Schlaf und Familie auf nur noch neun Stunden pro Nacht verkürzt werden, so dass der „tägliche Arbeitszeitraum“» 15 Stunden beträgt. Diese Forderungen kommen nicht etwa von einem Arbeitgeberverband. Auch nicht von irgendeinem neoliberalen Think- Tank. Aufgestellt hat sie Ende August vielmehr eine „Plattform“ aus vier Arbeitnehmerverbänden, darunter auch KV Schweiz und Angestellte Schweiz. Wie kommt ein Verband, der die Angestellten sogar in seinem Namen trägt, dazu, solche Forderungen aufzustellen? Unia-Industriechef Corrado Pardini kann nur den Kopf schütteln: „Für eine Organisation der Arbeitnehmenden sollte doch die Gesundheit an erster Stelle stehen. Und sie sollte sich dafür einsetzen, dass die Freizeit als solche erhalten bleibt. Beides verletzen diese Verbände mit ihrer Forderung sträflich.“ Angestellte Schweiz hat nach eigenen Angaben rund 20‘000 Mitglieder und bezeichnet sich als „Dachverband von Angestelltenvereinigungen in der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM) sowie der Chemie/Pharma“. Der Verband ist das Produkt mehrerer Fusionen (…). Christian Egg.
Work online, 14.9.2017.
Personen > Egg Christian. Arbeitszeit. Angestellte Schweiz. Work, 14.9.23017.
Ganzer Text
26.04.2013 Schweiz
Angestellte Schweiz
Löhne
Personen
Unia Schweiz
Work
Oliver Fahrni
Christian Gusset
Corrado Pardini
Angestellte Schweiz
Mindestlöhne
Volltext

Gesamtarbeitsvertrag für die MEM-Industrie: Widerstand kommt von unerwarteter Seite. Auf Messers Schneide. Dass sich die Arbeitgeber von Swissmem für Mindestlöhne erst erwärmen müssen, überrascht nicht. Aber was haben die Angestellten Schweiz gegen faire Löhne? Mehr als 60 Stunden haben sie nun schon über einen neuen GAV für die Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM) verhandelt, die Arbeitgeber von Swissmem und die Gewerkschaften. Heute Freitag, da Work erscheint, kommt es zur vermutlich vorentscheidenden Sitzung. Wichtigster Streitpunkt sind die GAV-Mindestlöhne. In der 75jährigen Geschichte des Metaller-GAV wären sie eine grosse Neuerung. (...). Oliver Fahrni.

Work, 26.4.2013.
Unia Schweiz > Angestellte Schweiz. GAV MEM. Work. 2013-04-26.

Ganzer Text

 

20.11.2012 Dornach
Reconvilier
Angestellte Schweiz
Personen
Swissmetal
Unia Schweiz
Beda Moor
Abgangsentschädigung
Kündigungsschutz
Sozialplan
Swissmetal
Volltext

Unia und Angestellte Schweiz erkämpfen Schutz für Swissmetal-Beschäftigte. Die Gewerkschaft Unia und die Angestellten Schweiz haben in harten Verhandlungen einen neuen Sozialplan bei der Swissmetal Industries AG erreicht, obschon das Unternehmen zurzeit in der Nachlassstundung steht. Die Beschäftigten kommen so im Falle einer Entlassung weiterhin in den Genuss einer Abgangsentschädigung. Die Belegschaften von Reconvilier und Dornach haben den Sozialplan heute an Betriebsversammlungen diskutiert und genehmigt. (...).

Unia Schweiz. Swissmetal. Medienmitteilung, 20.11.2012.
Unia Schweiz > Swissmetal. Sozialplan. Unia. 2012-11-20.doc.

Ganzer Text

02.04.2012 Dornach
Reconvilier
Angestellte Schweiz
Personen
Unia Schweiz
Bruno Baumann
Beda Moor
Sozialplan
Swissmetal
Volltext

Gewerkschaft Unia und Angestellte Schweiz fordern Weiterführung des Sozialplans bei Swissmetal. Der Verwaltungsrat der Swissmetal Industries AG hat in Absprache mit dem Sachwalter den Sozialplan vom Juli 2007 per 30. Juni 2012 vorsorglich gekündigt. Die beiden Arbeitnehmerverbände, die Gewerkschaft Unia und die Angestellten Schweiz, lehnen die Kündigung des Sozialplans klar ab und fordern dessen Weiterführung. Die Zukunft der Betriebe in Dornach und Reconvilier ist nach wie vor ungewiss. Die Arbeitnehmenden sind weiterhin auf den Schutz des Sozialplanes angewiesen. (...).

 

Medienmitteilung Unia Schweiz, 2.4.2012.
Unia Schweiz > Sozialplan Swissmetal 2012-04-02.doc.

Sozialplan Swissmetal 2012-04-02.doc

01.02.2012 BS Kanton
Evionnaz
Kaisten
Monthey
Angestellte Schweiz
BASF
Personen
Syna
Unia Schweiz
Manuel Wyss
Einheitsvertrag
GAV
Kündigungsschutz
Vaterschaftsurlaub
Volltext

BASF und Sozialpartner verständigen sich auf neuen Einheitsvertrag. Nach intensiven Verhandlungen haben sich die BASF und die externen Sozialpartner Angestellte Schweiz, Syna und Unia auf einen neuen Einheitsvertrag verständigt. Der neue Einheitsvertrag wird rückwirkend zum 1. Januar 2012 in Kraft treten und gilt bis Ende 2015. Er regelt die grundsätzlichen Arbeitsbedingungen der BASF-Mitarbeitenden (ohne Management) in den Schweizer Werken Basel, Schweizerhalle, Kaisten, Monthey und neu auch am Standort Evionnaz. (...).

Medienmitteilung 1.2.2012 der BASF Schweiz AG und Unia, Syna sowie Angestellte Schweiz.
Unia Schweiz > BASF. Einheitsvertrag. 2012-02-01.doc.

BASF. Einheitsvertrag. 2012-02-01.doc

1


    
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch     anmelden