Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Stadtplanung
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 11

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
03.05.2012 La Chaux-de-Fonds
Arbeiterbewegung
Geschichte
Personen
Michael Bakunin
Helen Brügger
Ernest-Paul Graber
Karl Marx
Charles Naine
Gemeinderat
Parlament
Stadtplanung
Volltext
100 Jahre linke Regierungsmehrheit. In „La Tscho“ ticken die Uhren links. Erfolgreich und sozialverträglich regieren SozialistInnen seit hundert Jahren in La Chaux-de-Fonds. Am 13. Mai dürfte in der Uhrenstadt im Neuenburger Jura das zweite Jahrhundert linker Herrschaft beginnen. Es war der 12. Mai 1912, als in La Chaux-de-Fonds zum ersten Mal Gemeindewahlen nach dem Proporzsystem stattfanden. Gewählt wurden zwanzig Mitglieder des bürgerlichen Blocks, ebenso viele der Sozialistischen Partei. Die Pattsituation führte zu mehrwöchigen Auseinandersetzungen, bis (...). Mit Foto "Arbeitsbeschaffungsprogramm".

Raymond Spira (Hrsg.): « La Chaux-de-Fonds 1912-2012. Histoires d'une ville de gauche ». Editions Alphil. Neuenburg 2012. 180 Seiten. 37 Franken.
Helen Brügger.

WOZ. Donnerstag, 3.5.2012.
Geschichte > Geschichte. La Chaux-de-Fonds. 1912-2012.doc.

Ganzer Text

16.03.2010 Luzern
Grüne
Personen
SP
David Roth
Stadtplanung
Kritische Fragen zum Geissmättli. SP-Grossstadtrat David Roth und die grünen Stadtparlamentarierinnen Monika Senn und Stefanie Wyss ärgern sich: An der Sitzung vom 4. März wollte der Stadtrat keine Auskunft geben auf dringliche Fragen zu einer möglichen kulturellen Nutzung im Geissmättli. Anderntags lasen sie in unserer Zeitung, dass der Stadtrat das Lokal des ehemaligen Fixerraums wieder an einen Wirt vermietet hat. Nun doppeln die drei Stadtparlamentarier mit einem weiteren dringlichen Vorstoss nach und wollen wissen, wieso der Stadtrat die Projektgruppe für eine kulturelle Nutzung der Räume nicht wenigstens angehört habe. (...). Neue Luzerner Zeitung. Dienstag, 16.3.2010
28.04.2009 Burgdorf
SP

Stadtplanung
Burgdorf setzt aufs Emmental. Burgdorf will seine Zentrumsrolle aufwerten - mit dem Erlös aus dem Localnet-Teilverkauf. Die Stadt Burgdorf will im Emmental eine wichtigerer Rolle spielen. Dafür sind allerdings grosse Investitionen in die Infrastruktur notwendig. Burgdorf als Tor zum Emmental: Lange benutzte die Emmenstadt diese Floskel. Doch Stadtpräsidentin Elisabeth Zäch (SP) will Burgdorf nun als "die Stad im Emmental" positionieren, wie sie gestern anlässlich der Legislaturplanung 2009-2012 sagte. (...). Mit Foto. Tobias Gafafer. Bund 28.4.2009
16.04.2009 St. Gallen
Personen
Adrian Riklin
Stadtplanung
Ein vorletzter Schnitt chez Mario. Stadtentwicklung. Das St. Galler Goliathquartier war über drei Jahrzehnte lang ein lebendiger Stadtteil mit Klubs und Läden. Jetzt wird es zum Bankenviertel. Ein Streifzug - und ein Besuch beim Quartiercoiffeur. (...). Foto Hannes Thalmann. Adrian Riklin. WOZ 16.4.2009
10.02.2009 Biel
Güterbahnhof
Rangierbahnhof

Stadtplanung
Visionen für ein neues Stadtquartier. Das Areal des Bieler Rangierbahnhofs ist für die Stadtentwicklung von ernormer Bedeutung. Fachleute äussern sich zur Frage, wie das neue Quartier dereinst aussehen könnte. Experten wie auch Politiker sind sich einig: Das ehemalige Güter- und Rangierbahnhof-Areal in Biel bietet für die Entwicklung der Stadt eine einmalige Chance. (...). Mit Foto. Ricardo Tarli. Bieler Tagblatt 10.2.2009
07.11.2008 Biel
Grüne Partei Zürich
Bundesamt für Raumentwicklung

Stadtplanung
Partizipation: Ja, aber… "Projet urbain" ist ein Projekt des Bundesamtes für Raumentwickllung ARE. An einer Veranstaltung der Grünen Biel legten verschiedene Experten dar, wie die Partizipation bei der Stadtentwicklung verbessert werden könnte. (…). BT 7.11.2008
25.10.2004 Burgdorf
GFL
SP

Stadtplanung
Verwaltung
Links-Grün sieht Zukunft in der Altstadt. Auf einem Rundgang erläuterten SP und GFL in Burgdorf ihre Politik für die nächste Legislatur. "An der Altstadt Wesen soll Burgdorf genesen", lässt sich die linke Wahlparole auf den Punkt bringen. Auf einem Rundgang zeigten SP und GFL, wo der Schuh drückt. Ihre brisante Idee: Die Stadtverwaltung soll zum Bahnhof ziehen. Andreas Lüthi. Bund 25.10.2004
22.09.2004 Bern
Grüne
Personen
Daniele Jenni
Stadtplanung
"Die Stadt Bern soll auch selbst bauen". Daniele Jenni kämpft mit allen Mitteln gegen die Überbauung von Grünflächen und stellt sich vehement gegen Luxuswohnungen. Steht eine Wohnbauplanung an, ist der Stadtpräsidiumskandidat nicht weit: Daniele Jenni (Grüne Partei Bern) hat schon manche Vorlage blockiert oder gebodigt. Mit politischen und juristischen Mitteln. Interview. Foto Valérie Chételat. Bund 22.9.2004
19.08.1992 Bern
Verwaltung

Stadtplanung
Arbeitsplätze entlang dem öffentlichen Verkehr ansiedeln. Stadtpräsident Werner Bircher, Planungs- und Baudirektor Marc-Roland Peter und Stadtplaner Jürg Sulzer stellten ein Konzept für die künftige Entwicklung Berns vor. Bund 1.5.1998
01.05.1991 Bern
Gemeinderat Bern

Stadtplanung
Arbeitsplätze entlang dem öffentlichen Verkehr ansiedeln. Stadtpräsident Werner Bircher, Planungs- und Baudirektor Marc-Roland Peter und Stadtplaner Jürg Sulzer stellten ein Konzept für die künftige Entwicklung Berns vor. Bund 1.5.1991
05.09.1977 Biel
Abstimmungen Biel

Stadtplanung
Der "Überbauungsplan mit Sonderbauvorschriften Mühlepark Mett (Ausscheidung einer Freifläche)" wird mit 8'’028 Ja gegen 9'’112 Nein abgelehnt. Gewerkschaftskartell Biel Jahresbericht 1977
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden