Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Karl Mariani
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 7

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
07.11.1917 Schweiz
St. Gallen
Personen
SEV Schweiz
Strassenbahner-Verband
Albisser
August Kiefer
Karl Mariani
Erholungsheime
Feriehaus
Militärdienst
Unterstützungskasse
Volltext

Schweiz. Strassenbahner-Verband. Auszug aus den Verhandlungen des Verbandsvorstandes. Sitzung vom 7. November 1917. Präsident Johann Siegenthaler erstattet Bericht über die Konferenz der Nebenbahner in der Angelegenheit „Promesse Comtesse", wonach unsere Forderungen durch den Präsidenten der A.U.S.T., Genosse Albisser in Luzern, in einer Eingabe an den Verband der schweizerischen Nebenbahnen niedergelegt wurden. Als Vorort wurde vorläufig Luzern belassen und die Besetzung eines romanischen Sekretärs auf dem Berufungsweg durch einen Genossen aus Lugano erledigt. Der Kassier macht Mitteilung, dass eine Obligation der Kantonalbank von 4 ½  auf 4 ¾ % konvertiert wurde. Einem Wunsch, die im Militärdienst stehenden Mitglieder vom Verbandsbeitrag zu befreien, konnte nicht entsprochen werden, da dem Beschluss der letzten DelegiertenversammIung nachgelebt werden muss. Dem Wunsche der Ferienheimlotterie um Aufnahme eines Klischees in unser Organ wurde entsprochen. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1917-11-16.
Strassenbahner-Verband > Verbandsvorstand 1917-11-07.doc.

Ganzer Text

12.01.1917 BS Kanton
ACV Allgemeiner Konsumverein
Konsumverein
Personen
Strassenbahner Basel
Johann Gröflein
Johann Hungerbühler
Karl Mariani
Heizmaterialeinkauf
Rationierung
Volltext

Bericht betreffend die Kohlenvermittlung an die Mitglieder des Vereins der Basler Strassenbahner in der Winterperiode 1916/17. Durch das Schreiben des Vereinspräsidenten vom 14. Juni 1916 hatte der Vereinsvorstand die letztjährige Subkommission für die Kohlenvermittlung in ihrem Amte bestätigt, und die Kommission setzte sich somit wieder aus folgenden Mitgliedern zusammen: Karl Mariani, Johann Gröflin, Friedrich Moor, Johann Schmidli und Johann Hungerbühler. Durch die Amtsbestätigung ist aber der Kommission auch die unbeschränkte Vollmacht erteilt worden für den Ankauf und die Vermittlung der Kohlen für den Winterbedarf der Mitglieder pro 1916/1917. Die Kommission ist mit gemischten Gefühlen an ihre Arbeit herangetreten, weil die sämtlichen Mitglieder sich der schweren Aufgabe bewusst waren, die ihnen durch die bestehenden Verhältnisse auf dem Kohlenmarkt und damit in der Beschaffung der notwendigen Quantitäten Kohlen erwachsen werde. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1917-01-12. Standort: Sozialarchiv.
Strassenbahner Basel > Heizmaterial. 1917-01-12.doc.

Ganzer Text

15.12.1915 BS Kanton
Personen
Strassenbahner Basel
Wohnungsbau
Karl Mariani
Franz Moor
Karl Senn
Karl Witt
Baugenossenschaft
Präsident
Volltext
Vorstand

Strassenbahner Basel. Am 16. Dezember 1915 hielt der Verein der Basler Strassenbahner die ordentliche  Generalversammlung  im  Lokal zur „Mägd" ab. Neben den gewohnten Traktanden figurierten der Wohnungsbau auf dem Dreispitz mit Referat von Herrn Rohr,  Präsident der Basler  Wohnungs-Genossenschaft und die Aufstellung der Kandidaten für die Vorstandswahlen pro 1916. Trotz der reichhaltigen Traktandenliste fanden doch wieder viele Kollegen den Weg in unser Lokal nicht. Es wäre wirklich bald an derZeit, dass diese Auch-Mitglieder ihre Indifferenz einmal abschütteln  und  ihre Anträge in den Sitzungen bekanntgeben würden.  Wer in diesen für die Organisationen so schweren Zeiten mit seiner Meinung nicht frank und frei vor das Forum zu treten wagt, sollte sich auch so billiger Nörgeleien enthalten, denn an diesen erkennt man, wes Geistes Kind er ist. (...).

Schweizerische Strassenbahner-Zeitung, 31.12.1915.

Ganzer Text

01.10.1915 BS Kanton
Personen
Strassenbahner Basel
Johann Gröflein
Johann Hungerbühler
Karl Mariani
Fritz Moor
Johann Schmidli
Lebensmitteleinkauf
Volltext
Wohnungsbau
Wohnungsmieten

Strassenbahner Basel. DV 1.10.1915. Der Verein der Basler Strassenbahner wird sich nächsten Freitag, den 1. Oktober 1915 zu einer ausserordentlichen Generalversammlung im Lokal zur „Mägd“ besammeln. Wenn wir heute mit unserer gewerkschaftlichen Tätigkeit in der Defensive verharren müssen, treten auf andere Weise Fragen an uns heran, die von ausserordentlicher Wichtigkeit und Tragweite sind.  Die Erstellung des neuen Depots auf dem Dreispitz verursacht unserem Vereinsvorstand starkes Kopfzerbrechen. Die Wohnverhältnisse im Gundeldinger-Quartier sind für einen gewöhnlichen Strassenbahnarbeiter die denkbar ungünstigsten. (...).

Schweizerische Strassenbahner-Zeitung, 24.9.1915.

Ganzer Text

18.09.1915 BS Kanton
Personen
Strassenbahner Basel
Karl Mariani
Karl Witt
Freitage
Lebensmitteleinkauf
Präsident
Volltext

Strassenbahner Basel. Gruppe Fahrpersonal. Am 18. September 1915 hielt unsere Gruppe ihre ordentliche Monatssitzung ab. Um 9 ½ Uhr eröffnete der Obmann die gut besuchte Sitzung. Das Protokoll wird verlesen und genehmigt. Obmann Furrer gibt das Resultat einer Konferenz bei der Betriebsinspektion bekannt. Dem Wunsche des Personals, Einteilung- nach der Mutation, soll entsprochen werden, ebenso soll das Personal seine 52 Ruhetage bekommen; es soll dafür ein Verteiler herausgegeben werden. Auch soll eine Änderung eintreten bezüglich Depotdienst an Sonn- und Feiertagen. Dem Begehren des Personals der Linie 8, es sollen die Dienste  dieser Linie der Linie 4  in Turnus gegeben werden, wurde aus unbekannten Gründen nicht entsprochen. Der Vereinsvorstand hat sich mit der Beschaffung von Kohlen  und  Kartoffeln befasst und zu diesem Zweck eine Subkommission bestellt mit den Kollegen Hungerbühler als Präsident und Mariani als Kassier. (...).

 

Schweizerische Strassenbahner-Zeitung, 8.10.1915.

 

Ganzer Text

 

 

03.07.1915 BS Kanton
Personen
Strassenbahner Basel
Karl Mariani
Karl Witt
1. Weltkrieg
Dienstpläne
Kleiderreglement
Volltext

Fahrpersonal. Versammlung 3.7.1915. Nach einer längeren Pause hielt unsere Gruppe letzten Samstag, den 3. Juli, eine ordentliche Sitzung ab.   Trotzdem das Personal unter den gegenwärtigen Verhältnissen ziemlich stark zu leiden hat, haben doch verhältnismässig viel zu wenig den Weg an den Blumenrain gefunden. Unser Obmann Furrer  eröffnete  die Sitzung um 9 ½ Uhr, unter Bekanntgabe der Traktandenliste.  Es werden aus der Mitte der Versammlung, nach kurzer Begründung, zwei weitere Traktanden verlangt und auch gutge-heissen. Die also bereinigte Tagesordnung lautet: l. Protokoll; 2. Mitteilungen; 3. Antwort der Verwaltung auf unsere Eingaben; 4. Anträge der Mitglieder; 5. Besprechung der Missstände in der gegenwärtigen Dienst- und Ruhetagseinteilung;  6. Besprechung  der Wiedereröffnung der Linie Deutscher Zoll- St. Ludwig; 7. Verschiedenes. (...).

 

Schweizerische Strassenbahner-Zeitung, 16.7.1915.

 

Ganzer Text

30.01.1915 BS Kanton
Personen
Strassenbahner Basel
Karl Mariani
Friedrich Weiss
Karl Witt
Kassier
Präsident
Sekretär
Volltext
Vorstand

Strassenbahner Basel. GV 30.1.1915. Am 30. Januar 1915 hielt unser  Verein seine ordentliche Generalversamm-lung ab. Nach einem flotten Vortrage der  Strassenbahnermusik eröffnete der Präsident K. Witt um 8 Uhr 40 die Sitzung mit der Bekanntgabe der Traktandenliste. Das verlesene Protokoll gab zu keinen Bemerkungen Anlass und wurde bestens verdankt. Unter Mitteilungen wurde bekannt gegeben, dass vom l. Januar an der Verbandsbeitrag wieder voll bezahlt werden müsse, ausgenommen sind Kollegen, die sich im Militärdienst befinden; diesen wird der  Beitrag auf 30 Cts.  belassen.  Ein schönes Gegenstück zu den  vielen  mit vollem Lohn arbeitenden und dennoch über das kleinste Opfer Brummenden zeigt ein im Militärdienst stehender Kollege, welcher der Unterstützungskasse einen Beitrag von Fr. 5 übersandte. Wer sich noch mit pelzgefütterten Pulswärmern, das Paar zu Fr. 1, versehen will, soll sich bei A. Furrer melden. Der 2. Sekretär übersendet seine Demission. (...).

Schweizerische Strassenbahner-Zeitung, 12.2.1915

Ganzer Text

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden