Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Albert Gobeli
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 13

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
09.01.1930 Biel
Arbeiterunion Biel
Archiv GBLS Biel
Personen
Albert Gobeli
Gotthelf Loosli
Rudolf Rindlisbacher
Arbeiterunion Biel Vorstand
Genossenschaftsapotheke
Lehrlingswesen
VHTL
Volltext

Arbeiterunion Biel. Vorstandssitzung, 9. Januar 1930, Volkshaus, Zimmer 3.

 

Traktanden:

1. Protokoll, 2. Korrespondenzen, 3. Sekretariats-Angelegenheiten, 4. Wahl des Beisitzers, 5. Erstellung der Unionskarte, 6. Verschiedenes

 

1. Protokoll. Das Protokoll wurde verlesen und genehmigt.

 

2. Korrespondenzen. Das Schweizerische Aktionskomitee für die Alkoholgesetz-Revisions-Abstimmung vom 6. April 1930 lädt zu einer Vertrauenskonferenz ein. Es werden die Genossen Emil Rufer, Franz Strasser und Werner Chappaz delegiert. Als Ersatz wird Genosse Rudolf Rindlisbacher bestimmt. Für das lokale Aktionskomitee werden die Genossen Emil Rufer, Franz Strasser, Rudolf Rindlisbacher und Werner Chappaz bestimmt. Ein Schreiben der Arbeiterunion Bern betreffend Erneuerung des kantonalen Lehrlingsgesetzes und Aufstellung der Lehrlingskommission liegt vor. Es wird beschlossen, eine Vorständekonferenz einzuberufen mit einem Referat von Genosse Paul Küffer über das neue Lehrlingsgesetz. Anstelle des weggezogenen Genossen Albert Gobeli wurde Genosse Werner Chappaz in den Verwaltungsrat der Genossenschaftsapotheke delegiert. Genosse Franz Strasser wünscht, dass das Kartensystem eingeführt wird zur Kontrolle der unentgeltlichen Rechtsauskünfte, damit eine Grundlage vorhanden wäre zur Eingabe einer Subvention des Gemeinderates an die Arbeiterunion. Der Konflikt mit den Geschäftsfirmen geht seiner Erledigung entgegen, weil die Firmen Bouldoires und Meyer’s Söhne und der VHTL einen Tarif auf Ende März 1930 abgeschlossen haben.

Protokollbuch Arbeiterunion Biel 1919-1933. Handschrift. Gebunden. Archiv GBLS Biel.

Ganzer Text

11.11.1929 Biel
Arbeiterunion Biel
Archiv GBLS Biel
Personen
Albert Gobeli
Rudolf Rindlisbacher
Boykott
Kassier
Mieterverein
VHTL
Volltext
Vorstand

Arbeiterunion Biel. Delegiertenversammlung. 11. November 1929, abends 8 Uhr, Volkshaus.

 

Traktanden:

1. Appell und Protokoll, 2. Bewegung des Warenhauspersonals, 3. Korrespondenzen und Mitteilungen, 4. Maifeier-Abrechnung, 5a Ersatzwahl für den Kassier, 5b Ersatzwahl für das demissionierende Mitglied der Geschäftsprüfungskommission, 6. Anträge der Gewerkschaften, 7. Verschiedenes. Punkt 8 ¼ Uhr eröffnet Präsident Emil Rufer die Versammlung und verliest die Traktandenliste;

1. Appell und Protokoll. Das Protokoll wird verlesen und genehmigt.

2. Bewegung des Warenhauspersonals. Er gibt bekannt, dass das Traktandum 2 in erster Linie behandelt werden müsse, damit das Warenhauspersonal nicht ohne weiteres entlassen werden könne. Zentralsekretär Büchi vom VHTL hat sich in zuvorkommender Weise bereit erklärt, über die Bewegung des Warenhauspersonals zu referieren. Genosse Sekretär Franz Strasser gibt ein kurzes Exposé, was bis jetzt in dieser Angelegenheit geschehen ist. Nachdem die Firmenbesitzer Bouldoires, Meyer’s Söhne, Herz und Hess vor dem Einigungsamt erklärt haben, einen Einzelvertrag für ihr Personal abzuschliessen, seien sie vom Sekretariat aus zu einer Konferenz in die Bielstube eingeladen worden. Es sei aber von allen 4 Herren im letzten Augenblick abgelehnt worden. Nun sehe sich der Unionsvorstand veranlasst, weitere Schritte zu unternehmen. Genosse Büchi verdankt die Arbeit des Sekretärs und des Unionsvorstandes aufs Beste und glaubt, dass der Konflikt beim Warenhauspersonal nicht so einfach sei, dass man die Leute so ohne weiteres in den Streik führe. Es gebe ganz andere Mittel, wie den stillen Boykott, Demonstration in den verschiedenen Geschäften, in denen einem von den Verkäuferinnen alles gezeigt werde, man dann aber nichts kaufe. Er glaube, die Herren würden im letzteren Fall eher gewillt sein, einzulenken, wenn sie sähen, dass sie die Läden voll Leute haben, aber daneben keine Einnahmen hätten. 

Protokollbuch Arbeiterunion Biel 1919-1933. Handschrift. Gebunden. Aechiv Gewerkschaftsbund Biel-Lyss-Seeland.

Ganzer Text

08.11.1929 Biel
Arbeiterunion Biel
Archiv GBLS Biel
Personen
Albert Gobeli
Eduard Lanz
Rudolf Rindlisbacher
Arbeiterunion Biel Vorstand
GAV
Kassier
Volkshaus Biel
Volltext

Arbeiterunion Biel. Vorstandssitzung. 8. November 1929, abends 7 Uhr, Sekretariat Arbeiterunion.

 

Traktanden:

1. Protokoll, 2. Korrespondenzen und Mitteilungen, 3a Wahl des Kassiers, 3b Wahl der Geschäftsprüfungskommission, 4. Eingabe des Genossen Eduard Lanz, Architekt, 5. Maifeier-Abrechnung, 6. Anträge der Gewerkschaften, 7. Verschiedenes


1. Protokoll. Das Protokoll wurde verlesen und genehmigt.

2. Korrespondenzen und Mitteilungen. Genosse Sekretär Franz Strasser gibt einen kurzen Überblick über die Bewegung des Handelspersonals. Es sei von den Leuten der Geschäftsinhaber noch  keine Hand geboten worden, um zu einem Kollektivvertrag zu gelangen. Die Arbeiterunion müsse alle Hebel in Bewegung setzen, um hier zu einem Ziel zu kommen. Genosse Bürki wird beauftragt, an der nächsten Delegiertenversammlung über den Stand des Warenhauspersonals zu referieren, um dann die nötigen Schritte wie Demonstration oder stiller Boykott zu unternehmen.

Genosse Emil Rufer teilt mit, dass der Fall Spicher an der nächsten Parteiversammlung und auch die sonstigen Missstände im Gaswerk zur Behandlung kommen. Im weiteren teilt Genosse Emil Rufer mit, dass am 13. Oktober ein Lichtbildervortrag über das neue Volkshaus stattgefunden habe.

Protokollbuch Arbeiterunion Biel 1919-1933. Handschrift. Gebunden. Archiv GBLS Biel.

Ganzer Text

10.03.1928 Biel
Arbeiterunion Biel
Archiv GBLS Biel
Personen
Albert Gobeli
Emil Rufer
Franz Strasser
Albert Thommen
Arbeiterunion
Kassier
Präsident
PSR Biel
Sekretär
SP Biel
Statuten
Volltext

Arbeiterunion Biel. Generalversammlung

 

Samstag, den 10. März 1928, 20 Uhr, grosser Saal Volkshaus Biel.

Vorsitz: Kollege Franz Strasser, Unionspräsident

 

Traktanden:

1. Mandatsprüfung, 2. Protokoll, 3. Mitteilungen, 4. Festsetzung des Unionsbeitrages und des Bildungsausschusses, 5a Bericht des Präsidenten, 5b Bericht des Kassiers, 5c Bericht der Prüfungskommission, 6a Wahl des Vorstandes, 6b Wahl des Sekretärs, 6c Wahl der Prüfungskommission,

7. Anträge der Gewerkschaften, 8. Allgemeine Umfrage

 

Punkt 20 ¼ Uhr eröffnet der Unionspräsident mit der Begrüssung der zahlreich erschienenen Unionsdelegierten und Gewerkschaftsvorstände die Jahres-Generalversammlung. Bevor auf die ordentliche Traktandenliste eingetreten wird, erteilt er das Wort dem Halbchor des Männerchor Vorwärts, der sich in verdankenswerter Weise der Arbeiter-Union zur Verfügung stellt und mit zwei schönen Liedvorträgen die Eröffnung der Generalversammlung verschönert., Der Präsident verdankt dem Halbchor im Namen des Vorstandes und der Versammlung die zwei schönen Vorträge und gibt seiner Hoffnung Ausdruck, dass sich der Halbchor der Arbeiter-Union ein anderes Mal auch wieder zur Verfügung stellt, wenn der Ruf an ihn ergeht. Gegen die Traktandenliste werden keine Einsprachen erhoben und der Vorsitzend ersucht die Anwesenden, die vorliegenden Geschäfte sachlich zu behandeln. Die Jahres-, Kassen und Prüfungskommissions-Berichte sind sämtlichen Delegierten und Gewerkschaftsvorständen rechtzeitig zugestellt worden, so dass auf die Verlesung verzichtet werden kann.

Protokollbuch Arbeiterunion Biel 1919-1933. Handschrift. Gebunden. Archiv GBLS Biel.

Ganzer Text

01.12.1927 Biel
Arbeiterunion Biel
Archiv GBLS Biel
Personen
Albert Gobeli
Emilf Gräppi
Franz Strasser
Arbeiterunion Biel DV
Beamtengesetz
KPS
Volkshaus Biel
Volltext

Arbeiterunion Biel. Delegierten- und Vorständekonferenz

Donnerstag, den 1. Dezember 1927, 20 Uhr, Volkshaus.

Vorsitz: Unionspräsident Genosse Franz Strasser.

 

Traktanden:

1. Mandatsprüfung, 2. Protokoll, 3. Volkshausangelegenheit, 4. Korrespondenzen und Mitteilungen, 5. Anträge der Gewerkschaften, 6. Maifeier-Abrechnung, 7. Verschiedenes

 

Um 8 ¼ Uhr eröffnet Genosse Strasser die Delegiertenversammlung mit der Bekanntgabe der aufgestellten Traktandenliste, gegen die keine Einwendungen gemacht werden. Entschuldigt wurde Unionskassier Genosse Albert Thommen. Zur Abgabe an die Delegierten liegen Berichte des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes vor wie Flugblätter betreffend die Genossenschaftsapotheke Biel auf.

1. Mandatsprüfung. Laut Präsenzliste sind 40 Delegierte und Vorstandsmitglieder anwesend.

2. Protokoll. Zur Verlesung stehen zwei Protokolle. Der Präsident stellt den Antrag, nur das letzte Protokoll zu verlesen und das vorletzte der Geschäftsprüfungskommission zu unterbreiten. Diesem Antrag wird zugestimmt. Das letzte Protokoll wird verlesen und genehmigt. Zum verlesenen Protokoll verlangt Wenger das Wort und protestiert gegen eine Gewerkschaft, die während dem Referendumskampf gegen das Besoldungsgesetz ein Vorstandsmitglied hatte, das für die Kommunistische Partei Unterschriften sammelte. Der Präsident teilt mit, dass die betreffende Gewerkschaft von der Arbeiter-Union gemahnt worden sei und beantragt, diese Angelegenheit im Verschiedenen zu behandeln. Der Antrag des Vorsitzenden wird abgelehnt...

Protokollbuch Arbeiterunion Biel 1919-1933. Handschrift. Gebunden. Archiv GBLS Biel.

Ganzer Text
08.09.1927 Biel
Arbeiterunion Biel
Archiv GBLS Biel
Personen
Albert Gobeli
Ernst Rodel
Arbeiterunion
Arbeitszeit
Beamtengesetz
KPS
Seeländer-Volksstimme
Volltext

Arbeiterunion Biel. Delegierten- und Vorständeversammlung

Donnerstag, den 8. September 1927, 20 Uhr, Volkshaus.

 

Traktanden:

1. Mandatsprüfung, 2. Protokoll, 3. Referendum gegen das Besoldungsgesetz, 4. Arbeitszeitübertretungen, 5. Pressefrage, 6. Unvorhergesehenes

 

Bei Eröffnung der Versammlung heisst der Unionspräsident sämtliche Delegierte und Vorstandsmitglieder willkommen. Weil die Traktandenliste den Delegierten wie den Vorständen per Post zugestellt wurde, fragt der Präsident die Anwesenden an, ob gegen diese Einwendungen gemacht werden, was aber nicht der Fall ist.

1. Mandatsprüfung. Zur Ermittlung der Anwesenheit der Delegierten und Vorstandsmitglieder zirkuliert eine Mandatsliste, die 50 Delegierte und Vorstandsmitglieder aufweist.

2. Protokoll. Infolge Krankheit des Protokollführers konnte von der letzten Delegiertenversammlung das vorletzte Protokoll nicht verlesen werden. Deshalb wären heute 2 Protokolle zu verlesen. Das Protokoll der Jahresversammlung vom 19. Februar 1927 wird verlesen und genehmigt. Wegen vorgerückter Zeit wurde das 2. Protokoll auf die nächste Delegiertenversammlung verschoben.

 

3. Referendum gegen das Besoldungsgesetz.

Der Präsident macht eingangs zu diesem Traktandum einige Ausführungen über das Referendum gegen das Besoldungsgesetz, wonach er das Wort an Genosse Jakob, Lockführer, Port, zu seinem Referat erteilt. Dieser hat sich in verdankenswerter Weise für die heutige Delegiertenversammlung zur Verfügung gestellt. Nach ¾ stündigem Referat verdankt der Präsident die Worte im Namen der Versammlung. Im Namen des Unionsvorstandes unterbreitet der Vorsitzende der Versammlung folgende Stellungnahme:

„Da in den letzten Tagen aus der Presse zu entnehmen ist, dass die Kommunistische Partei...

Protokollbuch Arbeiterunion Biel 1919-1933. Handschrift. Gebunden. Archiv GBLS Biel.

Ganzer Text
19.02.1927 Biel
Arbeiterunion Biel
Archiv GBLS Biel
Personen
Albert Gobeli
Ernst Hänni
Emil Rufer
Max Scheller
1. Mai Biel
Arbeiterunion
Genodruck
Gewerkschaftskartell Biel
Statuten
Volltext

Arbeiterunion Biel. Generalversammlung

Samstag, den 19. Februar 1927, 2 Uhr nachmittags, grosser Saal Volkshaus Biel.

 

Traktanden:

1. Mandatsprüfung

2. Protokoll

3. Korrespondenzen

4a Berichte des Präsidenten und des Sekretariates

4b Berichte des Kassiers und der Revisoren

4c Bericht der Geschäftsprüfungskommission

5a Wahl des Unionsvorstandes

5b Wahl der Geschäftsprüfungskommission

5c Wahl der Sekretäre im Nebenamt

6. Maifeier

7. Umgestaltung der Arbeiterunion in Gewerkschaftskartell und Statutenänderung

8. Anträge der Gewerkschaften

9. Allgemeine Umfrage

 

Unionspräsident Genosse Franz Strasser eröffnet die Generalversammlung um 2 ½ Uhr und heisst die anwesenden Delegierten, Gewerkschaftsvorstände und Einzelmitglieder der Gewerkschaften, der Presse und den welschen Genossen Schillbach willkommen. Es sei vom Unionsvorstand beschlossen worden, die Jahresversammlung einmal auf den Samstagnachmittag einzuberufen, damit man zur Behandlung der Geschäfte mehr Zeit zur Verfügung habe als an einem Abend. Es wird den Delegierten das Vertretungsrecht eingeräumt und die Mandatsprüfung wird durch Namensaufruf geschehen. 

Protokollbuch Arbeiterunion Biel 1919-1933. Handschrift. Gebunden. Archiv GBLS Biel

Ganzer Text
27.08.1924 Biel
Arbeiterunion Biel
Archiv GBLS Biel
Personen
Albert Gobeli
Gottlieb Schait
Franz Strasser
Antirassismus
Arbeiterunion Biel DV
Bildungsausschuss
Demonstrationen Biel
Kinderfreunde
Volltext

Arbeiterunion Biel. Delegiertenversammlung, 27. August 1924, abends 8 Uhr, Volkshaus Biel

 

Traktanden:

1. Mandatsprüfung

2. Korrespondenzen und Mitteilungen

3. Gewerkschaftskongress

4. Berichte und Wahlen des Bildungs-Ausschusses

5. Rechnungsberichte der Arbeiter-Union Biel

6. Antikriegstag

7. Verschiedenes

 

Verhandlungen

1. MandatsprüfungNach Zirkulation der Präsenzleiste weist dieselbe den Bestand von 326 anwesenden Delegierten auf.

2. Korrespondenzen und Mitteilungen

Der Vorsitzende gibt der Versammlung verschiedene eingelangte Zirkulare bekannt.

Ein Zirkular liegt vor von der Küfergewerkschaft Bern, die mit den Weinhändlern im Konflikt steht und uns ersucht, unser möglichstes zu tun, um ihren Boykott von Weinen zu unterstützen.

Vom Touristenverein „Kinderfreunde“ werden wir per Zirkular um finanzielle Unterstützung ersucht mit Einlösung von Anteilscheinen von 25 Franken für ihre Klubhütte in Juragebiet. Der Vorstand stellt der Versammlung den Antrag, einen Anteilschwein von 25 Franken einzulösen, was ohne Opposition zum Beschluss erhoben wird. 

Protokollbuch Arbeiterunion Biel 1919-1933. Handschrift. Gebunden. Archiv GBLS Biel

Ganzer Text

28.05.1924 Biel
Arbeiterunion Biel
Archiv GBLS Biel
Personen
Albert Gobeli
Gottlieb Schait
1. Mai Biel
Arbeiterunion Biel DV
Bildungsausschuss
Maschinenindustrie
Sekretariat
Streik
Volltext

Arbeiterunion Biel. Delegiertenversammlung, 28. Mai 1924, 8 Uhr abends, Volkshaus Biel.

 

Traktanden:

1. Mandatsprüfung

2. Protokoll

3. Maifeier

4. Neues Sekretariats-Abkommen

5. Tarifbewegungen

6. Korrespondenzen und Verschiedenes

 

Verhandlungen

Bei Eröffnung der Delegiertenversammlung bedauert der Unionspräsident, dass die Delegierten nicht vollzählig anwesend sind und fragt an, ob man die Delegiertenversammlung abhalten wolle oder nicht. Da seitens der Versammlung keine Opposition gemacht wird, wird sie abgehalten.

1. Mandatsprüfung. Wie gewohnt zirkuliert an der Versammlung die Präsenzliste. Die Anwesenheit der Delegierten ergibt laut Präsenzliste 33 Mitglieder.

2. Protokoll. Der Präsident gibt bekannt, dass es Beschluss sei, die Protokolle der Geschäftsprüfungskommission zur Prüfung zu überweisen. Das letzte Protokoll wurde von der Geschäftsprüfungskommission geprüft und wird der Delegiertenversammlung zur Genehmigung empfohlen. Dasselbe wird ohne Opposition einstimmig genehmigt.

Protokollbuch Arbeiterunion Biel 1919-1933. Handschrift, Gebunden. Archiv GBLS Biel

Ganzer Text

04.03.1924 Biel
Arbeiterunion Biel
Archiv GBLS Biel
Personen
Albert Gobeli
Franz Strasser
Adolf Wysseier
Arbeiterunion Biel DV
Geschäftsprüfungskommission
Kassier
Präsident
Protokoll
Sekretär
Volltext
Vorstand

Arbeiterunion Biel. Generalversammlung, 4. März 1924, 71/2 Uhr, grosser Saal Volkshaus

 

Traktanden:

1. Mandatsprüfung

2. Protokoll

3a Berichte: Jahres- und Sekretariatsbericht

3b Kassenbericht

3c Bericht der Geschäftsprüfungskommission

4. Wahlen

a Wahlen Vorstand, 6 Mitglieder

b Geschäftsprüfungskommission, 5 Mitglieder

c Unionsfähnrich

5. Aufnahme der Postangestellten

6. Genossenschaftswesen

7. Korrespondenzen und Verschiedenes

 

Verhandlungen

Der Unionspräsident Genosse Strasser eröffnet die Generalversammlung um 8 Uhr und spricht das Bedauern aus, dass die Delegierten nicht vollzählig erschienen sind. Er begrüsst weiter die Vertreter des Postangestellten-Verbandes, der in der heutigen Generalversammlung zur Aufnahme in die Arbeiter-Union gelangen wird. Die Versammlung wurde angefragt, ob die französische Übersetzung nötig sei, was aber nicht der Fall war. Nach Bekanntgabe der Traktandenliste fragte Genosse Bernhard an, warum die Sekretariatsfrage nicht auf der Traktandenliste figuriere. Der Vorsitzende erwidert, dass diese Angelegenheit an der nächsten Delegiertenversammlung erscheinen wird, die in 3 Wochen stattfindet. Genosse Bernhard ist nicht befriedigt und verlangt, dass ein Teil der Angelegenheit Sekretariatsfrage auf die Traktandenliste genommen werden soll. Der Präsident lässt über diesen Antrag abstimmen. Die Abstimmung ergab Ablehnung des Antrages des Genossen Bernhard. 

Protokollbuch Arbeiterunion Biel 1919-1933. Handschrift. Gebunden. Archiv GBLS Biel

Ganzer Text

16.10.1923 Biel
Arbeiterunion Biel
Archiv GBLS Biel
Personen
Albert Gobeli
Franz Strasser
Walther Wüthrich
Arbeiterunion
Bildungsausschuss
Holzarbeiterverband
Statuten
Volltext
Arbeiterunion Biel. Delegiertenversammlung 
16. Oktober 1923, Volkshaus
 
Traktanden:
1. Protokoll
2. Korrespondenzen
3. Statutenrevision
4. Antrag der Holzarbeiter
5. Rechnungsablage des Bildungsausschusses und Wahl des Vorstandes
6. Verschiedenes
 
Verhandlungen
Unionspräsident Genosse Franz Strasser eröffnet die Delegiertenversammlung um 8¼ Uhr und bedauert den schwachen Besuch der Versammlung, weil dieselbe nur 25 Anwesende aufweist.
1. Protokoll
Der Vorsitzende beantragt der Versammlung, dass von nun an die Protokolle nicht mehr verlesen werden sollen. Da man eine fünfgliedrige Geschäftsprüfungskommission habe, könne man dieselben der Kommission zur Prüfung übergeben. Es wurde aber von der Delegiertenversammlung verlangt, dass das Protokoll verlesen werden soll, das gehöre zu jeder Versammlung. Das letzte Protokoll wurde verlesen und genehmigt und vom Vorsitzenden verdankt.
 
Protokollbuch Arbeiterunion Biel 1919-1933. Handschrift. Gebunden. Archiv GBLS Biel.
 
 
28.03.1923 Biel
Arbeiterunion Biel
Archiv GBLS Biel
Personen
Albert Gobeli
Adolf Lampertz
Leo Moll
Franz Strasser
Arbeiterunion
Metallarbeiterverband
Mitgliederbeiträge
Rechtsauskunftsstelle
Sekretariat
Volltext

Arbeiterunion Biel. Delegiertenversammlung

28. März 1923, Volkshaus

 

Traktanden:

1. Prüfung der Mandate

2. Protokoll

3. Festsetzung des Unionsbeitrages

4. Stellungnahme gegen die Verlängerung der Arbeitszeit etc.

5. Bildungswesen

6. Volkshausangelegenheit

7. Anträge der Gewerkschaften

 

Verhandlungen

Präsident Franz Strasser gab den Anwesenden bekannt, dass am 31. März 1923 eine Versammlung abgehalten wurde im Volkshaus gegen die Zollinitiative. Da Nationalrat Huggler aus Bern referierte, empfehle er den Anwesenden dieselbe zu besuchen. Weiter kam die Liste der Fuhraktion in Zirkulation, um finanzielle Unterstützung oder eventuelle Platzierung von Fuhrkindern. Der Präsident empfahl diese Aktion den anwesenden aufs wärmste.

Protokollbuch Arbeiterunion Biel 1919-1933

Ganzer Text

07.03.1923 Biel
Arbeiterunion Biel
Archiv GBLS Biel
Personen
Albert Gobeli
Franz Strasser
Arbeiterunion
Kassier
Präsident
Sekretär
Sekretariat
Volltext

Arbeiterunion Biel Generalversammlung

7. März 1923, Volkshaus

 

Traktanden:

1. Mandatsprüfung

2. Protokoll

3. Jahresbericht des Präsidenten

4. Sekretariatsbericht

5. Bericht des Kassiers und der Revisoren

6a Wahlen des Präsidenten

6b Wahl des Vizepräsidenten

6c Wahl des Kassiers

6d Wahl des deutschen und französischen Protokollführers

6e Wahl des Beisitzers

6f Wahl des Unionsfährichs

6g Wahl der Geschäftsprüfungskommission

7. Festsetzung des Unionsbeitrages

8. Antrag des Sekretariats-Verbandes

9. Stellungnahme gegen die Verlängerung der Arbeitszeit

10. Bildungswesen

11. Volkshausangelegenheit

12. Anträge der Gewerkschaften

Übersetzer: Genosse Bonjour

Protokollbuch Arbeiterunion Biel 1919-1933

Ganzer Text

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden