Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Wohnsitz
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 6

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
14.11.2008 Nyon
Gemeindepräsident
Bundesgericht

Wohnsitz
Amtsentzug war rechtens. Die Stadt Nyon VD hat im vergangenen Dezember seinem damaligen Präsidenten Alain-Valéry Poitry zu Recht das Amt entzogen, weil er seinen Wohnsitz in eine Nachbargemeinde verlegt hatte. Das Bundesgericht hat seine Beschwerde abgewiesen. Bund 14.11.2008
16.10.1992 Biel
Personen
Jürg Scherrer
Wohnsitz
Wohnort. Scherrer wählbar? Berner Tagwacht 16.10.1992
22.04.1988 Bern
VPOD

Wohnsitz
Kein Wohnsitzzwang für Beamte. Der Gemeinderat spricht sich gegen den Wohnsitzzwang von städtischen Beamten und Beamtinnen aus. Rund zwei Drittel aller Angestellten wohnen heute in der Stadt, die Mehrheit der Chefbeamten ausserhalb. BZ 22.4.1988
05.11.1915 BS Kanton
Strassenbahner Basel
Wohnbaugenossenschaften
Wohnungsbau

Baugenossenschaft
Volltext
Wohnsitz

Strassenbahner Basel. Staatlicher oder genossenschaftlicher Wohnungsbau. -is. Da diese Frage innerhalb der Basler Strassenbahnerschaft durch den Bau eines neuen Depots auf dem Dreispitz – ein Stadtteil, in welchem verhältnismässig wenige  unsern Verhältnissen entsprechende Wohnungen vorhanden sind - aktuell geworden und auch schon in diesem Blatt erörtert worden ist, wobei mehr die ideelle Seite in den Vordergrund gestellt wurde, so erlauben wir uns, vom praktischen Standpunkte aus einige Worte darüber zu verlieren, was uns um so notwendiger scheint, da über die Tragweite dieser Frage nicht überall das nötige Verständnis vorhanden ist. (...). Schweizerische Strassenbahner-Zeitung, 5.11.1915.

 

Ganzer Text

01.10.1915 BS Kanton
Strassenbahner Basel
Strassenbahner-Musik
Wohnungsbau

Baugenossenschaft
Volltext
Wohnsitz

Strassenbahner Basel. GV 1.10.1915. Am 1. Oktober hielt unser Verein eine ausserordentliche GV im Lokal zur „Mägd" ab. Die Wichtigkeit der Traktanden hätte einen grösseren Besuch der Sitzung erwarten lassen, es waren nur etwa 180 Mann anwesend. Das Protokoll der letzten Sitzung wurde verlesen und bestens verdankt. Unter Mitteilungen wurden einige interne Angelegenheiten bekanntgegeben. Zu Ehren des verstorbenen Kollegen Gehrig erhob sich die Versammlung von den Sitzen. Es wurden zwei Aufnahmen vollzogen, während zwei Austritte von Kollegen, die den Strassenbahndienst verlassen, genehmigt werden mussten. Übergehend zum Traktandum „Wohnungsbau" begrüsst der Präsident den Referenten Herrn Regierungsrat Stöcklin und die Herren Grossräte Gass und Jegglin im Namen des Vereins.  Nach einleitenden Worten des Vorsitzenden und nach einem flott  vorgetragenen Stück der Strassenbahnermusik ergriff Regierungsrat Stöcklin das Wort.  (...). Schweizerische Strassenbahner-Zeitung, 5.11.1915.

 

Ganzer Text

27.08.1915 BS Kanton
BVB Basler Verkehrsbetriebe
Strassenbahner Basel

Depot
Volltext
Wohnsitz
Wohnungsbau
Wohnungsmieten

Eine aktuelle Wohnungsfrage. (r.-Korresp. aus Basel). Die Direktion der Basler Straßenbahnen gibt durch einen Anschlag am  schwarzen Brett dem Fahrpersonal bekannt, dass das neue Depot auf dem „Dreispitz" voraussichtlich im Herbst 1916 bezugsbereit sei. Allfällige Reflektanten, die diesem Depot zugeteilt zu werden wünschen, können sich heute  schon  bei  der Betriebsinspektion anmelden.  Auch gibt die Direktion den Bewerbern den fürsorglichen Rat, sich um eine geeignete Wohnung umzusehen, indem das Wohnen ausserhalb des Kantons nur mit der speziellen Bewilligung des Regierungsrates erlaubt sei. Weil die Lösung der Wohnungsfrage für das Personal von allgemeinem Interesse sein wird,  erlauben wir uns,  einige Vorschläge im Organ zur Diskussion zu bringen. (...).

Schweizerische Strassenbahner-Zeitung, 27.8.1915.

Ganzer Text

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden