Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Ort > Steg VS
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 9

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
29.06.2012 Genf
Sitten
Steg VS
Industrie
Personen
Unia Schweiz
Corrado Pardini
Industrialisierung
Volltext

Delegierte des Unia Sektors Industrie fordern vom Bundesrat einen runden Tisch zur Industriepolitik. Die 100 Delegierten des Sektors Industrie der Gewerkschaft Unia haben sich an ihrer heutigen Delegiertenversammlung in Bern mit der schwierigen Situation der Schweizer Industrie befasst. Sie forderten vom Bundesrat eine entschiedene Schweizer Industriepolitik. (...).

Kommunikation Unia, 29.6.2012.
Unia Schweiz > Industrie-Sektor. DV 29.6.2012.doc.

Ganzer Text

16.02.2006 Siders
Steg VS
VS Kanton
Aluminiumproduktion
Enalpin AG
Personen
Work
Oliver Fahrni
Alcan
Enalpin AG
Energieversorgung
Volltext

Stromschlag für die Walliser Wirtschaft. Der Countdown für Steg läuft. Vieles hängt am Strompreis. Doch jetzt fordern ausgerechnet die mit dem Wallis verbundenen Stromriesen Wucherpreise. Donnerstag, 9. Februar, in Bern: Die Stromproduzenten Enalpin, Walliser Elektrizitätsgesellschaft (WEG), EOS, Atel, BKW und Axpo setzten sich mit dem Konsortium Bass zusammen. Albert Bass ist Vizepräsident der Walliser Kantonalbank und Wirtschaftsförderer. Zusammen mit einem Konsortium will er die Aluhütte von Steg weiterführen. Voraussetzung: ein akzeptabler Strompreis. Thomas Burgener, Walliser SP-Energieminister, hatte zum Treffen gedrängt. (...). Oliver Fahrni.

Work online, 16.2.2006.
Personen > Fahrni Oliver. Aluminiumproduktion. Abzockerei. Work. 2006-02-16.

Ganzer Text

 

02.02.2006 Siders
Steg VS
VS Kanton
Alcan
Aluminiumproduktion
Personen
Work
German Eyer
Oliver Fahrni
Alcan
Aluminiumproduktion
Besitzverhältnisse
Volltext

Die Rettungspläne. Wer rettet Steg? Das Konsortium Bass oder die israelische Metal-Tech? Will Alcan überhaupt eine Rettung?  Ein nervöses Beben ist im Oberwallis. Es kündet von einer raschen Entscheidung. «Fünf vor zwölf», sagt der Walliser SP-Nationalrat Jean-Noël Rey. Doch fest steht bei Work- Redaktionsschluss nur, dass Alcan seine Aluminiumproduktion in Steg schliessen will. Steg aber darf nicht zugehen. Ohne Hütte verliert das Wallis die Chance, seine Aluindustrie zu retten. Ohne Elektrolyse kein Alu-Cluster. Nur verlorenes Wissen, soziale Kosten. Das aber wäre bizarr: Aluminium ist ein Werkstoff der Zukunft. Der Staatsrat agiert verhalten. (...). Oliver Fahrni.

Work online, 2.2.2006.
Personen > Fahrni Oliver. Aluminiumproduktion Steg. Work. 2006-02-02.

Ganzer Text

 

19.01.2006 Siders
Steg VS
VS Kanton
Aluminiumproduktion
Enalpin AG
Personen
Work
Thomas Burgener
Oliver Fahrni
Aluminiumproduktion
Energieversorgung
Volltext

Noch ist Steg nicht verloren. Mit einer „Landsgemeinde“ mobilisieren die Gewerkschaften Widerstand gegen die Schliessung der Aluhütte Steg VS. Alcan soll gezwungen werden, eine Lösung zuzulassen. Arbeitsplätze werden vernichtet, wenn ein Konzern seine Probleme nicht lösen kann. Der Weltkonzern Alcan aber schliesst die Walliser Aluhütte Steg, weil er eine Lösung verhindern will. Wie das geht? Das Ende für Steg ist Teil eines (geheimen) Generalplans von Alcan, seine Aktivitäten in Europa zu reduzieren, vor allem die Aluminiumherstellung (Elektrolyse) ganz einzustellen (Work berichtete). Hätte Alcan seine Strategie öffentlich gemacht, 5400 Arbeitsplätze in diversen Ländern zu zerstören, wären Streiks und Aufruhr entbrannt. Also schieben die Manager andere Gründe vor. In Steg sind es die Strompreise. (...). Oliver Fahrni.

Work online, 19.1.2006.
Personen > Fahrni Oliver. Aluminiumproduktion Steg. Energieversorgung. Work. 2006-01-19.

Ganzer Text

 

22.12.2005 Siders
Steg VS
VS Kanton
Alcan
Aluminiumproduktion
Personen
Work
Thomas Burgener
Oliver Fahrni
Aluminiumproduktion
Enalpin AG
Energieversorgung
Volltext

Endlich, die Walliser Regierung bewegt sich! Die Walliser Regierung will den Weltkonzern Alcan in die Pflicht nehmen: Er soll die Aluhütte in Steg im Wallis weiterführen, bis eine Lösung steht. Lang hat sich nichts im Wallis gerührt. Regierung und Bevölkerung schienen hinzunehmen, dass der Weltkonzern Alcan die Aluminiumindustrie demontiert, erst still und schleichend, dann mit einer Entlassungswelle in Siders und Chippis, schliesslich mit der Ankündigung, die Aluherstellung in Steg zu schliessen. „Hier denken viele, die Industrie sei tot“, sagt ein Gewerkschafter, „aber sie ist rentabel, sie ist wichtig für die Wirtschaft des Kantons, und Aluminium boomt weltweit.“ (...). Oliver Fahrni.

Work online, 22.12.2005.
Personen > Fahrni Oliver. Aluminiumproduktion Steg. Work. 2005-12-22.

Ganzer Text

 

08.12.2005 Siders
Steg VS
VS Kanton
Alcan
Aluminiumproduktion
Personen
Work
Oliver Fahrni
Alcan
Aluminiumproduktion
Betriebsschliessungen
Volltext

„Modell Couchepin“ ist die letzte Rettung. In diesen Tagen entscheidet sich das Schicksal der Walliser Aluproduktion. Gewerkschaften und Belegschaften verlangen von der Walliser Regierung endlich Taten. Vielleicht wird schon an diesem Freitag das Todesurteil über die Aluminiumhütte im Walliser Steg gefällt. Dann nämlich läuft die Frist für ein Investorenkonsortium um die Zuger Firma Glencore aus, ein Kaufangebot für die Hütte zu unterbreiten. Denn der heutige Besitzer der Walliser Hütte, der Weltkonzern Alcan, will das Aluwerk entweder verkaufen - oder schliessen. Das würde 120 Arbeitsplätze in der Elektrolyse kosten, 80 weitere im Betrieb und mindestens 150 bei Zulieferfirmen. (...). Oliver Fahrni.

Work online, 8.12.2005.
Personen > Fahrni Oliver. Aluminiumproduktion. Work. 2005-12-05.

Ganzer Text

 

13.10.2005 Siders
Steg VS
VS Kanton
Alcan
Aluminiumproduktion
Personen
Work
German Eyer
Oliver Fahrni
Aluminiumproduktion
Betriebsschliessung
Volltext
Schmelze Steg verstaatlichen? Alu-Produktion: Alcan streicht Stellen und führt Verkaufsverhandlungen über Steg. Doch jetzt gibt es neue Ideen für die Rettung des Standortes Wallis. Ein Alu-Cluster für das Rhonetal, industrielle Rekonversion, rabiate Industriepolitik: So wollen die Walliser Metaller ihre Arbeitsplätze retten. Auch Wirtschaftsminister Joseph Deiss signalisiert Interesse. Die Nachricht ereilte Fabienne Blanc-Kühn im fernen Montreal: Alcan, so erfuhr sie, plant den Verkauf seiner Aluminiumschmelze von Steg VS. Ein Treuhänder, Albert Bass, hatte unbekannte Käufer durch die Fabrik geführt. 140 Arbeitsplätze wären betroffen. Im Wallis steigen Wut und Verzweiflung. Seit Monaten schon kämpfen die Metaller gegen die Vernichtung von 110 Jobs im Alcan- Presswerk von Siders. Die frühere Alusuisse wird Stück um Stück demontiert. In Kanada weilte Blanc- Kühn, bei der Unia für Industrie zuständig, um internationale Aktionen gegen den Abbau bei Alcan zu organisieren. (...). Oliver Fahrni.

Work online, 13.10.2005.
Personen > Fahrni Oliver. Aluminiumproduktion. Betriebsschliessung. Work. 2005-10-13.

Ganzer Text

29.09.2005 Siders
Steg VS
VS Kanton
Alcan
Aluminiumproduktion
Personen
Work
Oliver Fahrni
Aluminiumproduktion
Betriebsschliessung
Volltext

Das grosse Monopoly: Alcan unter Hochspannung. Aluminiumproduktion im Wallis: Der Strompreis entscheidet über die Zukunft. Schliesst Alcan seine Aluhütte in Steg? Work-Recherchen belegen: Das ist der Alcan- Deal konkret. Und das sind die Hintergründe. „Bleibt Steg?“ Diese bange Frage stellte ein Aluminiumgiesser kürzlich an einer Informationsveranstaltung zum Industriestandort Wallis. „Nur wenn der Strompreis stimmt“, antwortete darauf Michel Jacques, der Manager Nummer drei des Weltkonzerns Alcan. Und Jacques machte klar: Alcan spielt Poker mit Walliser Seelen. (...). Oliver Fahrni.

Work online, 29.9.2005.
Personen > Fahrni Oliver. Aluminiumproduktion. Alcan. Work. 2005-09-29.

Ganzer Text

29.09.2005 Siders
Steg VS
VS Kanton
Alcan
Aluminiumproduktion
Personen
Work
Oliver Fahrni
Alcan
Aluminiumproduktion
Volltext

Vom Walliser Geist bös überrascht. In der Schweiz lassen sich problem- und kostenlos Arbeitsplätze streichen. Das ist nur eine der spannenden News aus dem internen Alcan-Strategiepapier, das Work exklusiv vorliegt. Und erst noch eine grobe Fehleinschätzung: Denn die Walliser Metaller führen ihren Widerstand inzwischen sogar auf internationaler Ebene. Mit Widerstand in der Schweiz hatten die Alcan-Manager nicht gerechnet. Entlassungen? Kein Problem: „Normale Prozedur. Schlüsselpolitiker und Beamte in Kontaktliste aufnehmen.“ So steht es in einem vertraulichen Strategiepapier des Alcan-Managements vom September 2004. Auf 29 Seiten wird der weltweite Umbau der Gruppe skizziert, inklusive der Streichung von 2200 Jobs in Westeuropa. (...). Oliver Fahrni.

Work online, 29.9.2005.
Personen > Fahrni Oliver. Aluminiumproduktion. Work. 2005-09-29.doc.

Ganzer Text

 

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden