Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Ort > Sitten
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 3

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
08.03.2016 Schweiz
Sitten
Frauen
Unia Schweiz

Frauentag
Rentenalter
Volltext
Frauentag: Gegen Rentenabbau, für eine starke AHV. Zum Internationalen Frauentag sind Unia-Frauen in der ganzen Schweiz auf die Strasse gegangen. Sie sagen Nein zur Erhöhung des Rentenalters und fordern die Stärkung der AHV. Das beste Mittel dazu ist die Initiative „AHVplus“. In rund einem Dutzend Städten von Genf bis Chur sind Aktivist/innen der Unia am 8. März auf die Strasse gegangen. Sie fordern eine Stärkung der AHV, da die Frauen besonders auf gute AHV-Renten angewiesen sind. Fast 40 Prozent der Frauen leben im Alter nur von der AHV. Nein zur Erhöhung des Rentenalters. Frauen sind auch speziell vom drohenden Rentenabbau im Rahmen des Reformpakets «Altersvorsorge 2020» betroffen. Das Parlament plant eine Erhöhung des Frauenrentenalters und massive Kürzungen bei den Pensionskassen-Renten. Dagegen wehrt sich die Unia vehement. Frauen für „AHVplus“. Das beste Mittel gegen diese Abbaupläne ist die Initiative „AHVplus“, die am 25. September zur Abstimmung kommt. Sie will mit einer Verbesserung der AHV-Renten um 10 Prozent allen ein würdiges Leben im Alter garantieren. Deshalb stand „AHVplus“ im Zentrum aller Strassenaktionen am heutigen Tag. Unia auf der Strasse. (…).
Unia Schweiz, 8.3.2016.
Unia Schweiz > Frauentag. Rentenalter. Unia Schweiz, 2016-03-08.
Ganzer Text
29.06.2012 Genf
Sitten
Steg VS
Industrie
Personen
Unia Schweiz
Corrado Pardini
Industrialisierung
Volltext

Delegierte des Unia Sektors Industrie fordern vom Bundesrat einen runden Tisch zur Industriepolitik. Die 100 Delegierten des Sektors Industrie der Gewerkschaft Unia haben sich an ihrer heutigen Delegiertenversammlung in Bern mit der schwierigen Situation der Schweizer Industrie befasst. Sie forderten vom Bundesrat eine entschiedene Schweizer Industriepolitik. (...).

Kommunikation Unia, 29.6.2012.
Unia Schweiz > Industrie-Sektor. DV 29.6.2012.doc.

Ganzer Text

01.04.2010 Sitten
Detailhandel
Unia Wallis
Work

Detailhandel
Entlassungen
Sozialplan
Teilerfolg bei Detaillist PAM. Teilerfolg bei der Detailhandelskette PAM: Anstatt der geplanten 50 Arbeitsplätze sollen nur 16 abgebaut werden. Dies ist das Resultat der Konsultationen zwischen Geschäftsleitung, Personal und Unia. Für die Entlassenen wird über einen Sozialplan verhandelt. PAM führt in der Schweiz 97 Filialen, 60 davon im Wallis. Work. Donnerstag, 1.4.2010
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden