Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Restaurant.
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 3

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
04.11.2011 Schweiz
Arbeitszeit
Gastgewerbe
Personen
Unia Schweiz
Work
Nico Lutz
Arbeitsmarktkontrolle
Hotellerie
Restaurant.
Volltext

Kontrollen haben viel gebracht. Restaurants und Hotels halten sich besser an den GAV. Die Kontrollstelle des Gastgewerbe-GAV zieht eine vorsichtig positive Bilanz. Für die Unia ist aber klar, dass noch häufiger kontrolliert werden muss. Der Landes-Gesamtarbeitsvertrag (L-GAV) für das Gastgewerbe ist der grösste GAV der Schweiz. Er gilt für rund 200‘000 Arbeitnehmende. Ein wunder Punkt im L-GAV: Die Durchsetzung des Vertrages ist angesichts der zahlreichen Kleinbetriebe schwierig. 2000 Betriebe überprüft die Kontrollstelle der Vertragsparteien jährlich. Im 2010 neu abgeschlossenen L-GAV haben die Vertragsparteien mehr Kontrollen und höhere Bussen vereinbart. Dank diesen Massnahmen erfassen mehr und mehr Betriebe die Arbeitszeit richtig. Während 2009 jeder dritte Betrieb keine Arbeitszeiterfassung hatte, war es 2010 noch jeder fünfte. Und 2011 war es noch weniger als jeder zehnte Betrieb. (...). Nico Lutz.

Work. Freitag, 2011-11-04.
Unia Schweiz > Gastgewerbe. Arbeitsmarktkontrolle. 2011-11-04.doc.

Ganzer Text

06.03.2009 BE Kanton
Personen
Unia Region Bern
Matthias Preisser
Löhne
Restaurant.
Da rastete Wirt Martin Andrist aus. "Bären" Alchenflüh BE: Work geht in die Wirtschaft. Im Gasthof Bären ind Alchenflüh BE hat das Personal gar nichts zu lachen. Der Hilfskoch verdient 800 Franken, die Servierfrau1367 Franken. Sie lasse sich nicht länger schikanieren, fand eine Angestellte und verklagte ihren Chef mit Unterstützung der Unia (Work berichtete). Jetzt hat die Unia "Work" vor dem "Bären" verteilt. Ganz zum Missfallen von Wirt Andrist. (...). Mit Fotos. Matthias Preisser. Work 6.3.2009
15.09.2003 Biel
Volkshaus Biel

Restaurant.
Volkshaus wegen Ärger geschlossen. Gestern Sonntag blieb das Restaurant Volkshaus geschlossen. Grund: Der Wirt und manche Gäste waren verärgert darüber, dass die Verwalterin einen Saal an die Scientology-Organisation vermietet hat. Marc Krebs. BaZ 15.9.2003
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden