Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Ort > Honduras
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 4

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
20.04.2020 Honduras
Katar
Kuba
Granma

Coronavirus
Solidarität
Volltext
Eine weitere Geste geht in die Solidaritätsgeschichte Kubas ein. Am Sonntag trafen in Honduras 20 Fachkräfte des Gesundheitswesens ein, die zum internationalen Ärztekontingent Henry Reeve gehören, das auf Katastrophensituationen und schwere Epidemien spezialisiert ist. Sie werden in der Konfrontation mit COVID-19 zum Einsatz kommen und stärken damit die internationalistische Tradition unserer Insel gegenüber dem zentralamerikanischen Land. Am Sonntag trafen in Honduras 20 Fachkräfte des Gesundheitswesens ein, die zum internationalen Ärztekontingent Henry Reeve gehören, das auf Katastrophensituationen und schwere Epidemien spezialisiert ist. Sie werden in der Konfrontation mit COVID-19 zum Einsatz kommen und stärken damit die internationalistische Tradition unserer Insel gegenüber dem zentralamerikanischen Land. Der kubanische Aussenminister Bruno Rodríguez Parrilla beschrieb dies in seinem Twitter-Account als „eine neue Geste der Solidarität mit Kuba in einer Situation, in der globale Anstrengungen erforderlich sind, um die Pandemie zu stoppen“. Die Neuankömmlinge schlissen sich den mehr als tausend Mitarbeitern an, die bereits zuvor in diesem Land tätig waren. Das erste Mal, dass die Unseren als Solidaritätsboten der kubanischen Medizin honduranisches Land betraten, war 1998 nach dem Durchzug des Hurrikans Mitch. Damals beschränkte sich Kubas Reaktion nicht nur auf Personal, sondern schloss auch Medikamente und andere Hilfsgüter ein, die nach dem Naturphänomen, von dem mehrere Länder in dieser geografischen Region betroffen waren, zur Versorgung der Bevölkerung (…).
Granma, 20.4.2020.
Granma > Honduras. Coronavirus. Granma, 2020-04-20.
Ganzer Text
11.09.2012 Bolivien
Honduras
Paraguay
Solifonds

Polizei
Putschismus
Volltext

Veranstaltung: Neuer Putschismus in Lateinamerika – Das Beispiel Paraguay. Informations- und Diskussionsveranstaltung am Dienstag, 11. September 2012, 19.30 Uhr, im Volkshaus Zürich. Am 22. Juni wurde der paraguayische Präsident Fernando Lugo innerhalb von wenigen
Stunden mit einem parlamentarischen Putsch aus dem Amt gefegt. Dahinter stehen die Interessen von Grossgrundbesitzern und transnationalen Konzernen, Narcos und Pentagon. (...).

Solifonds, 22.8.2012.
Solifonds > Paraguay. Putsch. 11.9.2012.

Ganzer Text

 

01.07.2010 Honduras
SGB
Solifonds
VPOD Schweiz

Menschenrechte
Gegen politische Morde intervenieren. 32 Organisationen fordern in einer vom SGB und vom Solifonds lancierten Petition vom Bundesrat, dass er sich für die Menschenrechte in Honduras einsetzt. Seit dem Putsch vor einem Jahr sind Mitglieder von Widerstandsbewegungen und Gewerkschaften sowie Medienschaffende immer wieder Opfer von Einschüchterungen und gezielten Morden. Auch der VPOD hat die Petition unterzeichnet. Sie fordert einen unabhängige Untersuchung der Menschenrechtsverletzungen seit dem Putsch. SGB. VPOD-Magazin, Juli 2010
06.05.2010 Honduras
Verfassung
WOZ


Mit aller Kraft für eine neue Verfassung. Honduras. Carlos Reyes ist eine zentrale Figur der Widerstandsbewegung FNRP gegen die honduranische Putschregierung. Wie alle FNRP-Mitglieder ist er der Repression ausgesetzt. Der Weg in eine bessere Zukunft ist für ihn klar vorgegeben. (...). Mit Foto von Carlos Reyes. Jan Jirat. WOZ. Donnerstag, 6.5.2010
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden