Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > Winterthurer AZ
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 3

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
10.06.2008 Winterthur
Winterthurer AZ


"Stadtblatt" am Ende. Kein Erfolg mit dem Gratisblatt-Konzept. Das Winterthurer "Stadtblatt" ist am Sonntag zum letzten Mal erschienen. Der Verwaltungsrat der Gratiszeitung hat entschieden, den Betrieb per sofort einzustellen. Dies teilte er am Montag mit. Guido Blumer, Mehrheitsbesitzer und treibende Kraft hinter dem "Stadtblatt", hatte Anfang des Jahres einen Kurswechsel versucht, um die Existenz des Blattes zu sichern. (…). Das linksliberale "Stadtblatt" war vor 10 Jahren aus der "Winterthurer AZ" hervorgegangen. Damals musste der Titel wegen Verlusten bei den Inserateneinnahmen auf ein wöchentliches Erscheinen umstellen. Mit der Einstellung des "Stadtblattes" geht eine über hundertjährige Geschichte zu Ende. Die einstige "Arbeiterzeitung" war 1897 gegründet worden. NZZ 10.6.2008
26.04.1991 Winterthur
Winterthurer AZ

Inserat
Im blödesten Moment. Auch die AZ-Presse spürt den Inseraterückgang. Ralph Hug. WoZ 26.4.1991
27.02.1988 Bern
Biel
Winterthur
Zürich
Berner Tagwacht
Personen
Seeländer-Volksstimme
Volksrecht
Winterthurer AZ
Robert Bolz
Robert Grimm
Kurt Schweizer
Hans Vogel
Redaktion
Volltext

Zur Erinnerung an Robert Bolz, einem frühen Kämpfer der Arbeiterbewegung. Grimms Grimm vermochte nichts. Im 94. Lebensjahr verstarb letztes Jahr in Zürich Robert Bolz. Nun ist von Freunden ein lesenswertes Erinnerungsbändchen erschienen. Wer war dieser Zeitgenosse, der bis zu seiner Pensionierung am „«Volksrecht“ arbeitete? Ein waschechter Berner, der vor vielen Jahren auch als Redaktor der „Berner Tagwacht“ zeichnete. Dieser Zeit seien diese Zeilen gewidmet. Als gelernter Schriftsetzer war Robert Bolz bei Gelegenheit ebenfalls journalistisch tätig. Den Berufskollegen gefiel sein Stil. Als der Posten eines zweiten Redaktors an der 2Tagwacht2 zu besetzen war, ermunterten sie ihn deshalb, seine Begabung in den Dienst der Arbeiterbewegung zu stellen. (...).Kurt Schweizer.

Berner Tagwacht, 27.2.1988.
Personen > Bolz Robert. Volksrecht. 27.2.1988.doc.

Ganzer Text

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden