Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > SBB-Tunnel
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 2

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
22.05.2014 Schweiz
Personen
SBB
Work
Matthias Preisser
Gesundheitsschutz
SBB-Tunnel
Tunnelbau
Volltext
Giftwolke im Tunnel Haarsträubende Zustände im Simplontunnel: Erst als vier Büezer Vergiftungserscheinungen haben, ziehen die SBB die Notbremse. Er hat den stinkenden Rauch entdeckt, der plötzlich aus dem Simplon-Nordportal drang: der Walliser Unia-Sekretär Marcos De Martin. Denn Marcos wohnt vis-à-vis des Tunnels. Als dann auch noch kurz hintereinander zweimal ein Krankenwagen vor dem Portal Arbeiter abholte, ging De Martin nachschauen. Was er vorfand, schockierte ihn: „Der Rauch war stechend, beissend, schweflig - unvorstellbar, dass in solch einer Luft im Tunnel gearbeitet werden soll!“ erzählt der Gewerkschafter Work. De Martin alarmiert sofort seine Kollegen von der Unia. Denn er weiss: Zehn Kilometer tief im Berginnern arbeiten 40 bis 60 Arbeiter. Im Auftrag der SBB sanieren sie die über hundert Jahre alte Röhre: Sie kümmern sich um bessere Selbstrettungsinstallationen, neue Weichen, Entwässerung, Absenkung der Tunnelsohle und eine neue Stromversorgung. Drei Jahre sollen die Arbeiten dauern, rund 170 Millionen Franken werden sie kosten. Blut im Taschentuch. (…). Matthias Preisser.
Work online, 22.5.2014.
Personen > Preisser Matthias. Tunnelbau. SBB. Work, 22.5.2014.
Ganzer Text
29.11.2003 Ligerz
Gemeindeversammlung

SBB-Tunnel
Schulverband
Steuersenkung
Alle wollen den Tunnel. Die Ligerzerinnen und Ligerzer sind sich einig: Ja zur langen SBB-Tunnelvariante, Ja zum Schulverband mit Twann und Tüscherz und Ja zur Steuersenkung. BT 29.11.2003
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden