Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > Personalverband
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 6

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
28.05.2010 Schweiz
Personalverband
Verwaltung Schweiz
VPOD Bundespersonal

Lohnerhöhungen
Teuerungsausgleich
Merz offeriert volle Teuerung. Die Gewerkschaften wollen trotz des vollen Teuerungsaugleichs mehr: Sie fordern eine Reallohnerhöhung für die Bundesangestellten von 1,5%. Und ein Gratis-GA hätten sie auch noch gern. 0,5% für Lohnmassnahmen sind beim Bund im kommenden Jahr eingeplant, was etwa 20 Millionen Franken ausmacht. Doch die Durchschnittsteuerung im laufenden Jahr beträgt bereits 0,8% und für den Referenzmonat Dezember sind auch 0,8% prognostiziert. (...). Mit Foto von Hans-Rudolf Merz. Gregor Poletti. Bieler Tagblatt. Freitag, 28.5.2010
28.10.2008 BS Kanton
Burgergemeinde
Personalverband
VPOD Region Basel

Lohn
Lohn-Knatsch geht weiter. Referendum gegen Beschluss des Bürgergemeinderates. Personalverbände und Linke reichten 1292 Unterschriften gegen die Teilrevision der Lohnordnung der Bürgergemeinde ein. "Faire Löhne für ein soziales Basel" heisst der Titel des Referendums. "Die Änderungen sind insofern unfair, als dass bei Lohnerhöhungen keine generelle Anpassung der Löhne festgelegt ist", erklärt VPOD-Gewerkschaftssekretärin Susanne Nese. (…). Nadja Widmer. BaZ 28.10.2008
21.10.2008 BE Kanton
Personalverband
VPOD BE Kanton

Lohn
Personal protestiert. Die Personalverbände sind nicht zufrieden mit dem Regierungsrat. Dieser will die Löhne fürs nächste Jahr um 2,3% erhöhen. Diesen ersten Vorschlag hat er Ende August mit dem Kantonsbudget 2009 unterbreitet. Den definitiven Entscheid will die Regierung aber erst im November fällen. Im Hinblick darauf erhöhen die Personalvebände jetzt den Druck auf den Regierungsrat. Die 5 Personalverbände haben eine Unterschriftenaktion lanciert. Diese läuft unter dme Motto "Die Preise steigen - die Löhne müssen mithalten". (…). BT 21.10.2008
22.09.2008 ZH Kanton
Personalverband
Regierungsrat
Vereinigte Personalverbände
VPOD ZH Kanton

Lohn
Verwaltung
Beim Staatspersonal, bahnt sich ein neuer Lohnstreit an. Wenn Angestellte in Pension gehen, werden sie durch jüngere und billigere ersetzt. Der Kanton spart so Millionen von Franken. Dieses Geld fordern die Personalverbände für sich ein. Fehlender Teuerungsausgleich, ausbleibende Stufenanstiege, verweigerte Beförderungen. De Kanton hat seine Angestellten während Jahren an der kurzen Leine gehalten. Dies sehen jedenfalls die Personalverbände so. Enstsprechend haben sie die Lohnpolitik des Kantons in der Vergangenheit kritisiert. Ihr Protest dürfte demnächst wieder aufflammen. Die Regierung will die so genannten Rotationsgewinne nicht vollumfänglich dem Personal, zugute kommen lassen. Dies geht aus einem regierungsrätlichen Beschluss hervor, der dem TA vorliegt. (…). Stefan Häne. TA 22.9.2008
03.12.2003 BE Kanton
Personalverband

Personalgesetz
Verbände wehren sich. Die Staatspersonalverbände gehen auf die Barrikaden: Sie wollen die Revision des Personalgesetzes verhindern. BT 3.12.2003
18.01.1918 BS Kanton
Personalverband
Regierungsrat
Strassenbahner Basel

Teuerungsausgleich
Volltext

Kriegsteuerungszulagen. Die Regierung des Kantons Basel-Stadt stellt dem Grossen Rate einen Antrag für die Erhöhung der Kriegsteuerungszulagen für das Jahr 1918.  Nach den im letzten Jahr gefassten Beschlüssen müssten für 1918 Fr. 1‘325‘000.- an Teuerungszulagen gewährt werden. Nun erfordert aber das  weitere  Fortschreiten der Teuerung eine Erhöhung. Die Personalverbände haben mit der Regierung verhandelt und sind mit ihr einig geworden, dass folgende Ansätze gelten sollen: (...). Strassenbahner-Zeitung, 18.1.1918.

 

Ganzer Text

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden